Jump to content

Indie-Schublade (Das Lexikon)


raphurius
 Share

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb Diggler:

Das wäre ja okay, wenn es davor Speicherpunkte gibt 😜

Ja gibt es, ein Level besteht quasi aus einem Boss. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, was du damit für Probleme in den From Software Titeln hattest. Vor fast jedem Boss ist ein Lagerfeuer bzw eine Abkürzung und wenn nicht kann man kurz an den Gegnern vorbeilaufen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Edelstahl:

Ja gibt es, ein Level besteht quasi aus einem Boss. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, was du damit für Probleme in den From Software Titeln hattest. Vor fast jedem Boss ist ein Lagerfeuer bzw eine Abkürzung und wenn nicht kann man kurz an den Gegnern vorbeilaufen.

Also zuletzt habe ich Bloodborne gespielt und da gab es vor den Bossen keinen Speicherpunkt und nur vorbeilaufen ging auch nicht, weil man ja wieder Items farmen musste, die beim letzten Bossversuch dauerhaft verloren gingen.
Das ist ein Gamedesign, das ich einfach nur nervig finde.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb Diggler:

Also zuletzt habe ich Bloodborne gespielt und da gab es vor den Bossen keinen Speicherpunkt und nur vorbeilaufen ging auch nicht, weil man ja wieder Items farmen musste, die beim letzten Bossversuch dauerhaft verloren gingen.
Das ist ein Gamedesign, das ich einfach nur nervig finde.

Naja, auch die Speicherpunkten in Bloodborne sind nicht wirklich weit von den Bossen entfernt. Das Argument, dass man immer wieder Phiolen farmen muss wenn man nicht so geübt ist, kann ich aber nachvollziehen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb Edelstahl:

Naja, auch die Speicherpunkten in Bloodborne sind nicht wirklich weit von den Bossen entfernt. Das Argument, dass man immer wieder Phiolen farmen muss wenn man nicht so geübt ist, kann ich aber nachvollziehen. 

Jap, ist auch das einzige 'Souls' bei dem das so ist.

Wobei das nur am Anfang ein Problem ist. Später hat man dann ja ein Lager.

Aber BB war mein erstes Souls, deshalb hatte mir das Estus-Farmen bei den ersten paar Bossen auch mühe gemacht.

Das die Speicherpunkte zu weit weg sein sollen, ist mir nie aufgefallen. Soll aber wohl bei Deamons Souls so gewesen sein? (Kenne ich leider nicht)

Edited by President Evil
Link to comment
Share on other sites

Mich stört halt allgemein das ständige Wiederholen gleicher Abschnitte. In jedem anderen Spiel wird das als Backtracking negativ bewertet.

Hier mal als Bsp. der abgekürzte Weg zu Father Gascoigne. Spätestens nach dem 3. mal hatte ich da keine Lust mehr drauf. Mir ist ja noch immer ein Rätsel, dass das so vielen Leuten Spass macht.

 

Edited by Diggler

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber halt der Anfang des Spiels wo man noch Estus farmen muss. Würde er an den Gegnern vorbei rennen, würde er weniger als eine halbe Minute brauchen. Bei jedem Super Mario Spiel brauchst du länger.

Zudem wahrscheinlich sogar der längste Laufweg des gesamten Spiels.

Du sagst das ja wirklich JEDESMAL, wenn DS ein Thema ist. Ich habe das sonst noch nie jemanden sagen hören. 

Deshalb kann ich nur Mutmassen, dass du von DeaS ein gebranntes Kind bist?

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb President Evil:

Das ist aber halt der Anfang des Spiels wo man noch Estus farmen muss. Würde er an den Gegnern vorbei rennen, würde er weniger als eine halbe Minute brauchen. Bei jedem Super Mario Spiel brauchst du länger.

Zudem wahrscheinlich sogar der längste Laufweg des gesamten Spiels.

Du sagst das ja wirklich JEDESMAL, wenn DS ein Thema ist. Ich habe das sonst noch nie jemanden sagen hören. 

Deshalb kann ich nur Mutmassen, dass du von DeaS ein gebranntes Kind bist?

Ich habe bisher Demon‘s Souls und Bloodborne probiert und beide hatten Spielmechaniken, die ich einfach nicht nachvollziehen kann und mir einfach keinen Spass machen und wie schon erwähnt in jedem anderen Spiel kritisiert werden würden. Auf Dark Souls hatte ich nach Demon‘s Souls keine Lust mehr, Bloodborne hatte mich dann aber doch wegen des Settings und des allgemeinen Hypes interessiert, aber wieder enttäuscht.

Dagegen habe ich ähnliche Spiele von anderen Herstellern, wie Lords of the Fallen oder SW Fallen Order (auf schwer) durchgezockt.

Sekiro würde mich ja auch wieder reizen, aber das wird wohl nichts mehr zwischen mir und From Software.

Ich finde es ja okay, dass From Software seine Fans hat, kann aber nicht nachvollziehen, dass sie von nahezu allen Reviewern komplett unkritisch abgefeiert werden.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Diggler:

Ich habe bisher Demon‘s Souls und Bloodborne probiert und beide hatten Spielmechaniken, die ich einfach nicht nachvollziehen kann und mir einfach keinen Spass machen und wie schon erwähnt in jedem anderen Spiel kritisiert werden würden. Auf Dark Souls hatte ich nach Demon‘s Souls keine Lust mehr, Bloodborne hatte mich dann aber doch wegen des Settings und des allgemeinen Hypes interessiert, aber wieder enttäuscht.

Dagegen habe ich ähnliche Spiele von anderen Herstellern, wie Lords of the Fallen oder SW Fallen Order (auf schwer) durchgezockt.

Sekiro würde mich ja auch wieder reizen, aber das wird wohl nichts mehr zwischen mir und From Software.

Ich finde es ja okay, dass From Software seine Fans hat, kann aber nicht nachvollziehen, dass sie von nahezu allen Reviewern komplett unkritisch abgefeiert werden.

Also Lords of the Fallen ist von den Speicherpunkten genau gleich wie jedes From Spiel (das ich kenne).

Fallen Order auf schwer war mir dagegen zu frustrierend. Da hat der höhere Schwierigkeitsgrad vorallem dafür gesorgt, dass die gegner übertrieben viel aushalten. Darin finde ich dann nicht mehr viel spass.

Ich finds halt gut den Gegner kennenzulernen, bis man mit ihm tanzen kann ^^ 

Und in der hinsicht konnte Fromsoft m.M.n noch niemand das Wasser reichen (Nioh fast),  vom Leveldesign ganz zu schweigen ❤️ 

Edit: und sorry; zu sagen, von BB enttäuscht zu sein find ich in deinem Fall etwas schwierig. Du hast ja noch wirklich gar nichts von dem Spiel gesehen

Edited by President Evil
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Diggler:

Ich habe bisher Demon‘s Souls und Bloodborne probiert und beide hatten Spielmechaniken, die ich einfach nicht nachvollziehen kann und mir einfach keinen Spass machen und wie schon erwähnt in jedem anderen Spiel kritisiert werden würden. Auf Dark Souls hatte ich nach Demon‘s Souls keine Lust mehr, Bloodborne hatte mich dann aber doch wegen des Settings und des allgemeinen Hypes interessiert, aber wieder enttäuscht.

Dagegen habe ich ähnliche Spiele von anderen Herstellern, wie Lords of the Fallen oder SW Fallen Order (auf schwer) durchgezockt.

Sekiro würde mich ja auch wieder reizen, aber das wird wohl nichts mehr zwischen mir und From Software.

Ich finde es ja okay, dass From Software seine Fans hat, kann aber nicht nachvollziehen, dass sie von nahezu allen Reviewern komplett unkritisch abgefeiert werden.

Habe mich in der Vergangenheit ebenfalls an Bloodborne versucht, genau aus dem selben Grund, da mir das Setting und die Stimmung einfach echt zusagte und man ja wirklich nur das Beste davon hörte. Nach mehreren gescheiterten Anläufen ohne jemals einen Checkpoint gesehen zu haben, habe ich das Experiment abgebrochen. Will das nicht dem Spiel ankreiden, da mir vielleicht die Motivation fehlte mich mehr zu investieren, doch der Einstieg war schon wirklich hart. Das Souls Genre ist also womöglich einfach nichts für mich. Eigentlich schade aber es gibt zu viele andere gute Spiele die mehr Spass machen und mich nicht derart abstrafen.

6AF05DB0-48B9-4BAC-8F34-EAC5E7E8B60D.png

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb raphurius:

Habe mich in der Vergangenheit ebenfalls an Bloodborne versucht, genau aus dem selben Grund, da mir das Setting und die Stimmung einfach echt zusagte und man ja wirklich nur das Beste davon hörte. Nach mehreren gescheiterten Anläufen ohne jemals einen Checkpoint gesehen zu haben, habe ich das Experiment abgebrochen. Will das nicht dem Spiel ankreiden, da mir vielleicht die Motivation fehlte mich mehr zu investieren, doch der Einstieg war schon wirklich hart. Das Souls Genre ist also womöglich einfach nichts für mich. Eigentlich schade aber es gibt zu viele andere gute Spiele die mehr Spass machen und mich nicht derart abstrafen.

aller anfang ist halt schwer... :) fand Bloodborne am anfang auch etwas krass aber dann ging es auch, besonders im coop mit 1-2 leuten

Link to comment
Share on other sites

  • raphurius changed the title to Indie-Schublade (Das Lexikon)

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...