Jump to content

PS5: Kritik nach Enthüllung der Hardware-Spezifikationen


Recommended Posts

Für den Gamer war die Präsentation einfach nicht geeignet. Hätte man da jetzt ein PS5-Exklusiv-Spiel mit Bombastgrafik gezeigt, wäre die Sache womöglich gleich mal ganz anders bei den Zuschauern angekommen. 

Aber es ist noch laange nicht zu spät, bzw man kann noch lange nicht von einem Marketing Gau sprechen. Sobald Sony die ersten Spiele zeigt, und vorallem neue Spiele vorstellt, gehen die Daumen wieder nach oben.

PS5 + Series S - am Philips 854 - 55"

Link to post
Share on other sites

Ja, sehe ich auch so. Die Leute können sich halt mit ner sterilen Präsentation von nackten Zahlen nicht viel vorstellen, sehen nur dass die PS5 weniger Teraflops bietet als die Box, und die Welt geht unter :haha:
Interessant finde ich, dass die PS5 einen doppelt so schnellen Datenstream bietet wie die Box, das könnte DAS Plus für Sony schlechthin werden, und natürlich der superschnelle HD!

Bin sehr gespannt, auch auf die ersten angekündigten Spiele, und vor allem auch das Design der Kiste und der Controller!

Edited by Horst

SIGNATUR-MANDALORIAN.jpg.d40f84c1ae4d9a248d8e447e60b07f9b.jpg

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe es echt nicht, wie sich viele an dieser Diskussion bzgl. TFLOPs so aufregen.... rohe Leistung ist nicht alles. Wie Mark schon sagte, es ist immer das Zusammenspiel aller Komponenten und der Fokus wurder sehr stark auf das Eliminieren von Flaschenhälsen gelegt. Selbst wenn es Multiplattform Spiele sind, ist doch die SSD das Medium, worauf sich die Studios jetzt stürzen können, weil beide Plattformen eine SSD bieten. Damit hat man wesentlich mehr Freiheiten. Eine SSD in der PS4 Pro bspw. reduziert zwar die Ladezeit aber sonst haben die Entwickler beim Game Design keine SSD als "Grundlage" hergenommen. Der kleinste gemeinsame Nenner war seit Jahren, immer eine HDD. Eine HDD ist aber in den letzten Jahren nicht schneller geworden. Mal abgesehen davon ist auch das Protokoll über das die HDD angesprochen worden ist, nicht wirklich besser geworden bzw. der Geschwindigkeitszuwachs in der Bandbreite hat der HDD nichts genützt.  Das wird in dieser Generation anders sein und das führt auch dazu, dass bei PC Ports bzw. PC Spielen irgendwann einmal SSDs als min. Anforderungen angegeben werden.

Im professionellen Bereich, sprich im DataCenter gibt es noch so viele Programme, Software etc. die auf HDDs ausgelegt sind und dazu führen, dass man nicht das Maximum aus des der HW (CPU etc.) schöpfen kann. Auch das ändert sich gerade.

Diese Generation wird auf jeden Fall wieder sehr spannend und ich erwarte größere Sprünge, als noch von PS3 auf PS4 der Fall. Nicht nur, weil die rohe Leistung der Systeme zulegt, sondern einfach, weil sich die grundlegende Architektur (und damit ist nicht x86 gemeint; die ist ja identisch zur vorherigen Generation) sich stark verändert hat.

Ich habe das Gefühl, dass das hier einige nicht begreifen

Edited by SlimFisher
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...