Jump to content

Microsoft Xbox Thread


vangus
 Share

Recommended Posts

Gerade eben schrieb Chickenhut:

Take two wäre tatsächlich ekelhaft... Kann es mir aber beim besten Willen nicht vorstellen. 

Wieso sollte take two verkaufen? Die drucken Geld ohne Ende mit GTA. 

Ich denke es wird Sega oder ubisoft werden. 

Sega würde mich garnicht interessieren... Sowohl aus playstation Sicht sowie aus xbox Sicht. 

Mein Wunsch wäre ubisoft... Dann muss man für die mäßigen open World games keine 70 Euro hinlegen und kann sie for free im gamepass spielen. 

Und ich denke als playstation Spieler kann man auch gut auf die ubisoft games verzichten... Die games sind halt ok... Aber ich gebe schon seit Jahren keine 70 Euro mehr dafür aus. 

Sega könnt ich mir echt null vorstellen. Sind westlicher geworden, auch wegen Sachen wie dem Sonic-Film, aber deren Herz liegt immer noch in Japan. Und da ist MS ja sowas von abgeblitzt! Und das Sega-Portfolio ist auch sowas von nicht MS-kompatibel. Da lachen die Amis doch drüber, oder?

Ubi allerdings... hmmm... das wäre möglich :D

 

BANNER-SAGA-SIGNATUR.jpg.4ad899f1cfe12c4c0b1e93d774f0544e.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb TheEagle:

Naja im Grunde hast du Recht, aber MS ist offiziell ja noch auf Einkaufstour. Beim Bethesda Deal wars ja auch vor der Übernahme ein Gerücht aber dann ist es passiert.

ja, aber jetzt hört man sowas viel zu oft. und oftmals ändert sich der übernahmekandidat. erst sega, dann square, ubisoft. ich glaub einfach nicht daran, bis es offiziell ist. und bis dahin bin ich bei gerüchten einfach skeptisch. aber jeder wie er will

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

5 minutes ago, Horst said:

Na mal sehen, Take Two würd auch schon echt weh tun. Aber MS tut sich auch nicht zwingend nur einen Gefallen damit, wenn sie - hart gesagt - ALLES aufkaufen. Denn dadurch wächst die Verantwortung, und das alles noch anständig zu leiten wird zusehends schwerer, und schlussendlich droht es zu kolabieren. Seht euch das Römische Reich an: Als es zu groß wurde, zerfiel es. Einfach nicht mehr überschaubar und nicht mehr zu managen.

Naja du übertreibst das ganze etwas 😉 Die Publisher haben selbst mehrere Verantwortliche, die kontrolle sollte keine Probleme darstellen, zumal durch den Bethesda Deal sich für Bethesda selbst nichts geändert hat, alle verantwortlichen der Führung ( Todd Howard ) sind in Ihren Position, aber der große Chef ist diesmal nur ein anderer.

 

1 minute ago, Chickenhut said:

Take two wäre tatsächlich ekelhaft... Kann es mir aber beim besten Willen nicht vorstellen. 

Wieso sollte take two verkaufen? Die drucken Geld ohne Ende mit GTA. 

Ich denke es wird Sega oder ubisoft werden. 

Sega würde mich garnicht interessieren... Sowohl aus playstation Sicht sowie aus xbox Sicht. 

Mein Wunsch wäre ubisoft... Dann muss man für die mäßigen open World games keine 70 Euro hinlegen und kann sie for free im gamepass spielen. 

Und ich denke als playstation Spieler kann man auch gut auf die ubisoft games verzichten... Die games sind halt ok... Aber ich gebe schon seit Jahren keine 70 Euro mehr dafür aus. 

Ich finde den Take Two übernahme auch eigentlich uninteressant, weil ausser GTA und RDR 2 die nur in 5-6 Jahren Rythmen erscheinen, gibt es noch zwar weitere gute IPs aber perfekt wäre der EA Deal in meinen Augen. Ja mit GTA würden Sie sich sicher von der Konkurrenz abheben, da GTA nunmal eine sehr sehr starke und beliebte IP ist ( 140m sales ) und mit einem GTA 6 exklusiv für XBOX wäre es ein herber schlag gegen den Rivalen. Was die kosten für Take Two angeht, wäre es bei 20milliarden denke ich, zwar kein Problem für MS, die können zur Zeit so einiges kaufen, aber Sinn macht das nur wenn Sie die XBOX GamePass aufs extreme pushen wollten.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb TheEagle:

Naja du übertreibst das ganze etwas 😉 Die Publisher haben selbst mehrere Verantwortliche, die kontrolle sollte keine Probleme darstellen, zumal durch den Bethesda Deal sich für Bethesda selbst nichts geändert hat, alle verantwortlichen der Führung ( Todd Howard ) sind in Ihren Position, aber der große Chef ist diesmal nur ein anderer. ...

Nee, also nicht falsch verstehen. Das war gemeint im Falle, wo MS noch mehr aufkaufen würde. Dann ist es aber auch egal, wie viele Manager du dahinstellst, irgendwann kollabiert das alles!

 

BANNER-SAGA-SIGNATUR.jpg.4ad899f1cfe12c4c0b1e93d774f0544e.jpg

Link to comment
Share on other sites

1 minute ago, try.to.be.neutral said:

ja, aber jetzt hört man sowas viel zu oft. und oftmals ändert sich der übernahmekandidat. erst sega, dann square, ubisoft. ich glaub einfach nicht daran, bis es offiziell ist. und bis dahin bin ich bei gerüchten einfach skeptisch. aber jeder wie er will

Hey ist ja auch nicht verkehrt, selbst die Leaker sagen, "Erst alles glauben wenns offiziell ist". Nur eben das jetzt viele Diskussionen die Runde machen das eine Übernahme stattfindet

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Chickenhut:

Take two wäre tatsächlich ekelhaft... Kann es mir aber beim besten Willen nicht vorstellen. 

Wieso sollte take two verkaufen? Die drucken Geld ohne Ende mit GTA. 

Ich denke es wird Sega oder ubisoft werden. 

Sega würde mich garnicht interessieren... Sowohl aus playstation Sicht sowie aus xbox Sicht. 

Mein Wunsch wäre ubisoft... Dann muss man für die mäßigen open World games keine 70 Euro hinlegen und kann sie for free im gamepass spielen. 

Und ich denke als playstation Spieler kann man auch gut auf die ubisoft games verzichten... Die games sind halt ok... Aber ich gebe schon seit Jahren keine 70 Euro mehr dafür aus. 

Take two wäre wirklich heftig, wäre interessant zu sehen wie Sony darauf reagiert. Können sich ja schließlich nicht alle Publisher vor der Nase wegschnappen lassen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb TheEagle:

Naja du übertreibst das ganze etwas 😉 Die Publisher haben selbst mehrere Verantwortliche, die kontrolle sollte keine Probleme darstellen, zumal durch den Bethesda Deal sich für Bethesda selbst nichts geändert hat, alle verantwortlichen der Führung ( Todd Howard ) sind in Ihren Position, aber der große Chef ist diesmal nur ein anderer.

 

Ich finde den Take Two übernahme auch eigentlich uninteressant, weil ausser GTA und RDR 2 die nur in 5-6 Jahren Rythmen erscheinen, gibt es noch zwar weitere gute IPs aber perfekt wäre der EA Deal in meinen Augen. Ja mit GTA würden Sie sich sicher von der Konkurrenz abheben, da GTA nunmal eine sehr sehr starke und beliebte IP ist ( 140m sales ) und mit einem GTA 6 exklusiv für XBOX wäre es ein herber schlag gegen den Rivalen. Was die kosten für Take Two angeht, wäre es bei 20milliarden denke ich, zwar kein Problem für MS, die können zur Zeit so einiges kaufen, aber Sinn macht das nur wenn Sie die XBOX GamePass aufs extreme pushen wollten.

Mir persönlich würde Takte two auch nur wegen gta und rdr weh tun... Zumindest aus playstation Sicht. 

Aber diese Spiele würde halt wirklich extrem weh tun. 

Aber ob so ein Deal für take two uberhaupt Sinn machen würde? 

Kurzfristig sicherlich... Aber langfristig? 

Ich glaube da einfach nicht dran... Dafür läuft es bei denen zu gut. 

Ich sag es wird ubisoft werden... Glaub das Gerücht gab es schonmal Anfang des Jahres...und das würde ich sogar begrüßen weil ich wie oben erwähnt keine Lust habe für ein ubisoft Spiel 70 Euro auszugeben.

Wie auch immer... Es wird aufjedenfall intressant die nächsten Tage. 

Btw... Sony soll endlich from Software übernehmen. 

Link to comment
Share on other sites

1 minute ago, Stardust140 said:

Take two wäre wirklich heftig, wäre interessant zu sehen wie Sony darauf reagiert. Können sich ja schließlich nicht alle Publisher vor der Nase wegschnappen lassen.

Wie sollen die da reagieren `? Für Sony würden diese Summen zumal keinen Sinn machen, die Kosten für solche Übernahmen für eine Konsole das sich maximal 140m verkaufen sollte wäre Sinnlos. MS zieht das durch um den GP zu pushen und GP ist ja nicht Konsole sondern streamfähige Geräte ( xcloud SmartTV, xc Handys, xc Sticks, PC, Konsole ), die Reichweite hier beträgt bis zu 3 Milliarden potenzielle Nutzer Weltweit. Für Sony wäre es absolut Sinnlos nur rein für eine lokale Konsole solche Gelder zu bezahlen, ausser Sie bringen exakt ne alternative zum GP wo man es auch überall Abspielen kann ( Cloud ), abgesehen davon wäre es für Sony finanziell schwierig. Der Bethesda Deal ist deshalb entstanden weil MS eben 7,5 Milliarden auf den Tisch gelegt hat, da konnten Sie nicht mehr Nein sagen. Bei Take Two mit 20 Milliarden auf dem Tisch könnte es auch passieren. Noch 2016 hat MS zwei Unternehmen für insgesamt 57 Milliarden Dollar eingekauft. MS ist finanziell gesehen ne Übermacht wenn man es mit Sony vergleicht, da können die einfach nicht mithalten. Sony macht es einfach klüger und sinnvoller für Ihr Ökosystem, kleinere Studios übernehmen für kleines Geld und diese dann vergrössern. Da spart man ne menge Geld.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb TheEagle:

Wie sollen die da reagieren `? Für Sony würden diese Summen zumal keinen Sinn machen, die Kosten für solche Übernahmen für eine Konsole das sich maximal 140m verkaufen sollte wäre Sinnlos. MS zieht das durch um den GP zu pushen und GP ist ja nicht Konsole sondern streamfähige Geräte ( xcloud SmartTV, xc Handys, xc Sticks, PC, Konsole ), die Reichweite hier beträgt bis zu 3 Milliarden potenzielle Nutzer Weltweit. Für Sony wäre es absolut Sinnlos nur rein für eine lokale Konsole solche Gelder zu bezahlen, ausser Sie bringen exakt ne alternative zum GP wo man es auch überall Abspielen kann ( Cloud ), abgesehen davon wäre es für Sony finanziell schwierig. Der Bethesda Deal ist deshalb entstanden weil MS eben 7,5 Milliarden auf den Tisch gelegt hat, da konnten Sie nicht mehr Nein sagen. Bei Take Two mit 20 Milliarden auf dem Tisch könnte es auch passieren. Noch 2016 hat MS zwei Unternehmen für insgesamt 57 Milliarden Dollar eingekauft. MS ist finanziell gesehen ne Übermacht wenn man es mit Sony vergleicht, da können die einfach nicht mithalten. Sony macht es einfach klüger und sinnvoller für Ihr Ökosystem, kleinere Studios übernehmen für kleines Geld und diese dann vergrössern. Da spart man ne menge Geld.

sony koente nen publischer kaufen die wollen 18 millarden investieren

wurde vor paar monaten berichtet

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Längst vergessene Serien.          
    • habe mir mal neue schnürsenkel für meine Sneaker gekauft:  
    • @76er Du hast Recht, die Zeit mit Familie ist wichtig und kommt bei uns auch nicht zu kurz, wir versuchen das wirklich so gut und so viel es geht aufrecht zu erhalten. Seine schulischen Leistungen sind im Moment noch gut, daran gibt's nichts zu bemängeln. Aber, es ist auch nicht Teil des Elternsein, das Kind von Morgens bis Abends zu beschäftigen und zu animieren, das muss das Kind auch selber können. Langeweile muss gelernt sein, auch seine Zeit selbst zu gestalten. Und genau hier geht's ja los, meinem Sohn ist sein Freundeskreis sehr wichtig, klar, war's bei uns auch aber eben dieser Freundeskreis stimmt mich nicht glücklich: Freunde zocken und er will den Stream zugucken, will selbst einen Stream haben oder er will mit Freunden stundenlang Minecraft/Rocket League spielen. Er will mit Freunden YouTube/Twitch gucken und sich nebenbei darüber austauschen oder auch einen Stream mit Freunden betreiben als Influencer.   Wie reagierst du darauf? Seine Freunde sind im Moment da sehr wichtig und üben - wie eben normal bei Kids - einen starken Einfluss aus. Ich versuche das natürlich dieses Thema "Medien und Technik" etwas zu beeinflussen und zu lenken, damit er auch das dahinter versteht und einen anderen Eindruck von der Materie bekommt und einen gesunden Umgang zu haben. Ich setze mich da auch mit ihm hin, am PC/Notebook zerlegen, reinigen, zusammenbauen, neu aufsetzen und einrichten - einfach sein Interesse bisschen lenken. Wir arbeiten auch gemeinsam auf Linux und erforschen das Betriebssystem und die Unterschiede. Hardware wird kennengelernt, die Bedeutung, ..... alles drum und dran halt. Das solche Geräte auch mehr können alles nur YT, Twitch, Zocken und streamen.   Aber man sieht daran, dass aufgrund der Zugänglichkeit dieser Medien bei den Kindern ein ganz anderes aufwachsen herrscht. Auch unser aufwachsen war beeinflusst von so manchen Dingen.   Die Frage ist halt dann auch, wie damit umgehen? 
    • Dazu fällt mir noch das ein. Krieg ich immer sofort nen Ohrwurm.   PS: Geiler Thread. Da ist man schon als Kind samstags gerne um 6 Uhr aufgestanden.^^
    • Es ist heutzutage wirklich schwierig.  Wir haben den Samstag als Familientag sehr gut etablieren können. Brettspiele, Schwimmbad, gestern wieder mal Kino oder einfach mal raus an die frische Luft als FAMILIE. Es liegt zum größten Teil an den Eltern selbst,  was für ein Bild sie den Kindern vorleben.  Ich persönlich finde es dennoch zuweilen auch noch zu viel was unsere Kinder vor dem TV verbringen. Sei es das zocken oder das Kinder-TV. Aber der entscheidende Punkt ist letztendlich,  dass die schulischen Leistungen sehr gut sind und wir als Familie nicht zu kurz kommen. Außerdem ist bei uns Sport jeden zweiten Tag ein wichtiger Punkt. Ab und zu machen sie mit oder hören einfach nur Musik mit. Wir haben auch LTB's gekauft und die Jungs lesen es mit Begeisterung.  Nicht jeden Tag, aber dennoch regelmäßig. Wir haben genug Kinderbücher und Gesellschaftsspiele im Haus . Nur sie zu besitzen ist die eine Sache, die Eltern müssen sie auch MIT ihren Kindern nutzen wollen.    Ob nun CoD oder Fortnite, Pflanzen gegen Zombies oder Rocket League.  Jedes dieser Spiele ist auf seine Art und Weise schädlich und das nicht nur für Kinder. Sei es das töten,  die Lootboxen oder das wöchentliche Angebot von super interessanten käuflichen Inhalten.  Ein "gesunder Menschenverstand" und die Kommunikation mit dem Nachwuchs und das eigene Hinterfragen sind wohl das wichtigste in der heutigen Zeit. Reine Verbote führen wohl nur zu Frust und Resignation und damit zum Stillstand offener Kommunikation.  Ich rede mir zu Hause den Mund fusselig, aber das ist es mir wert und ich hoffe, dass dies auch langfristig mit Offenheit und Ehrlichkeit belohnt wird.
×
×
  • Create New...