Jump to content

Microsoft Xbox Thread


vangus
 Share

Recommended Posts

vor 8 Stunden schrieb VerrückterZocker:

Das wäre tatsächlich Mal ein Spiel wo ich nen Remastered gut finden würde, bitte dann auch jeden Teil für den PC bringen.

Fable Remasters wären für mich auch einige der wenigen Spiele, bei denen ich das gut finden würde. Der Release ist ja auch schon ewig her.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gestern gab Phil Spencer wenig überraschend bekannt, dass Xbox noch nicht fertig sei mit Studiokäufe.😉 Man merkt richtig, wie Sony, MS und evtl Tencent im Wettrüsten sind. Ich bin gespannt, welche Studios/Publisher auf deren Zettel stehen. Es wird immer mehr zu einer Gen, wo man beide Konsolen haben muss. Verrückt! 😁 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Hideo Howard:

Gestern gab Phil Spencer wenig überraschend bekannt, dass Xbox noch nicht fertig sei mit Studiokäufe.😉 Man merkt richtig, wie Sony, MS und evtl Tencent im Wettrüsten sind. Ich bin gespannt, welche Studios/Publisher auf deren Zettel stehen. Es wird immer mehr zu einer Gen, wo man beide Konsolen haben muss. Verrückt! 😁 

Der Verlierer ist dabei der Kunde.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Diggler:

Der Verlierer ist dabei der Kunde.

Bis zu einem gewissen Grad ja, wobei die Sache auch sehr individuell ist. 

Für Multikonsoleros ist es nicht dramatisch, durch den Gamepass sparen Sie sich Geld und können bei den Sony Knallern zuschlagen, wenn der Preis etwas gefallen ist. Da mehr Wettbewerb in dieser Gen zu herrschen scheint, sollte die Qualität grundlegend positiv beeinflusst werden. 

Aber wenn Tencent noch richtig was einkauft, dann wird es für den Kunden durchaus komplizierter, jenachdem was Tencent dann mit den Käufen plant. 

Für PS oder Xbox Only Spieler, die sich keine Zweitkonsole zulegen möchten, ist die Geschichte natürlich durchaus weniger prickelnd. 

Aber der eigene Geschmack spielt halt auch viel mit. Wenn man nur auf 2 bis 3 exkulsive Titel schielt, die auf dem eigenen System nicht spielbar sind, gibt es noch ein paar einfache Wege. Bei Microsoft können Interessierte einfach über Xcloud schnell die Spiele zocken, bald mal vermutlich auch direkt am TV. Oder am PC per Download und besseres Auflösung, wenn die Maschine etwas taugt. Und in beiden Fällen kann man ja auch mal bei einem Kollegen die Konsole ausleihen, vorallem im Falle der Sony Exklusiven. Voraussetzung ist natürlich, dass der Kollege ein Casual ist und nicht 24/7 zockt. Dann die Games kaufen, Spielen und verkaufen, die unter den Fingernägeln jucken. 

Nach aktuellem Stand ist die Lage ja noch sehr überschaubar, aber klar, bis in 3 Jahren könnte der Markt und die Verteilung der Studios ganz schön durchgewirbelt werden. 

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb consoleplayer:

Wir können sowieso nichts machen.

Doch können wir, denn wir Kunden bestimmen durch unser Kaufverhalten den Markt.

vor 24 Minuten schrieb Frag Sabbath:

Bis zu einem gewissen Grad ja, wobei die Sache auch sehr individuell ist. 

Für Multikonsoleros ist es nicht dramatisch, durch den Gamepass sparen Sie sich Geld und können bei den Sony Knallern zuschlagen, wenn der Preis etwas gefallen ist. Da mehr Wettbewerb in dieser Gen zu herrschen scheint, sollte die Qualität grundlegend positiv beeinflusst werden. 

Also die Anzahl der Multikonsoleros im Verhätnis zum Gesamtmarkt ist wohl eine eher zu vernachlässigende Größe.
 

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb consoleplayer:

Also ich werde bestimmt nicht anfangen die Spiele von akquirierten Studios zu boykottieren. Das ist für mich keine Option.

Ich sprach gar nicht von boykottieren.
Dennoch entscheiden wir über unser Kaufverhalten, was sich am Markt durchsetzt und wofür es Nachfrage gibt.

Wenn wir digital kaufen, wird das entsprechende Angebot ausgebaut.
Wenn wir keine SP-Spiele mehr kaufen, weil die nach 15-30h durch sind, dann werden nur noch GaaS- und MP-Games produziert, usw.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Diggler:

Ich sprach gar nicht von boykottieren.
Dennoch entscheiden wir über unser Kaufverhalten, was sich am Markt durchsetzt und wofür es Nachfrage gibt.

Wenn wir digital kaufen, wird das entsprechende Angebot ausgebaut.
Wenn wir keine SP-Spiele mehr kaufen, weil die nach 15-30h durch sind, dann werden nur noch GaaS- und MP-Games produziert, usw.

Was wäre dann dein Vorschlag bei dem Thema Studiokäufe?

Solange Sony und MS sich die Studios einverleiben, ist es mir tatsächlich relativ egal. Dann kaufe ich mir eben Spiel X auf PS und zocke Spiel Y im Game Pass. Da hoffe ich nur auf eine gesundes Gleichgewicht, damit beide konkurrenzfähig und "unter Druck" bleiben, gute Games liefern zu müssen. Bei Apple, Google usw. würde ich dann schon auf die Spiele verzichten, würde ich aus heutiger Sicht zumindest sagen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Diggler:

Doch können wir, denn wir Kunden bestimmen durch unser Kaufverhalten den Markt.

Also die Anzahl der Multikonsoleros im Verhätnis zum Gesamtmarkt ist wohl eine eher zu vernachlässigende Größe.
 

Multikonsolero muss man ja ab dieser Gen nicht mal mehr zwingend sein. Eine Entwicklung ist der Aufkauf von Publishern und Studios, die andere Entwicklung ist die Auflösung der strammen Console Only Exklusivität. Bei MS schon weit fortgeschritten, bei Sony auch schon teilweise. 

Deshalb sehe ich die Lage nicht allzu dramatisch. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Wobei Ubisoft Spiele aber meist regelmäßig und schnell verramscht werden. Da spekuliert man eher auf Season Pass Käufe und Mikrotransaktionen! Bei Valhalla z.B. sollen die Komplettierung-Raten und DLC Käufe ja eher gering ausgefallen sein, dennoch hat es über 1 Milliarde gemacht, weil einfach so viele Leute Geld im Ingame-Store für irgendwelche Boosts, Ressourcen oder Kostüme ausgeben! Die Spiele da zeitig ins Abo zu packen ist vermutlich genau das worauf die hinarbeiten! Assassins Creed soll ja mit Infinity sowieso zu einer Art modularem Live-Service werden.
    • @Elton   Dann bin ich einfach mal zuversichtlich, dass ich das Ding auch finde. 😁
    • Früher waren Ubisoft Spiele, technisch bedingt, auch noch nicht so überladen! Man hatte sicherlich einiges zum Sammeln und Abarbeiten, aber es hielt sich in Grenzen! Doch als es dann Richtung Origins und Odyssey ging, da hat man dann angefangen, es so richtig zu übertreiben, und dem ganzen auch noch den GaaS Stempel aufgedrückt, wodurch das Konzept der Quantität über Qualität einfach aus dem Ruder gelaufen ist! Da merkte man plötzlich die gestreckte Spielzeit sich einfach viel einfacher verkauft, als Artistische Leistung! Und so war das Konzept von Einkaufslisten in der offenen Welt geboren! AC Valhalla hat ja sogar eine Auto-Reise Funktion, damit man freihändig zum nächsten Sammelobjekt reiten konnte! 🤣 An welches Genre erinnert mich das bloß 🤔
×
×
  • Create New...