Jump to content

Microsoft Xbox Thread


vangus
 Share

Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb callmesnake:

Ich weiß nicht wo ich dich jetzt beleidigt habe wenn ich mal etwas direkter schreibe, wir sind ja keine Arroganten die sich nicht dutzen oder ?

Hast du nicht, aber schau mal übern Tellerrand trägt nichts zur Sache bei. Ich schätze die Gamepass Abonnenten müssen sich verdreifachen um bei Sony aufzuschließen. Da habe ich aktuell meine Zweifel, aber nicht nur ich... auch einige (oftmals selbsternannte) Experten...

Edited by Scorpionx01
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Scorpionx01:

Hast du nicht, aber schau mal übern Tellerrand trägt nichts zur Sache bei.

Ja damit möchte ich einfach nur sagen, das die Leute eher langfristig denken sollen. Das war damit gemeint, ist nichts negatives damit gemeint, von daher sorry

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb callmesnake:

Ja damit möchte ich einfach nur sagen, das die Leute eher langfristig denken sollen. Das war damit gemeint, ist nichts negatives damit gemeint, von daher sorry

Es ist natürlich Schwierig eine Gesamtbetrachtung zu machen. Da spielen etliche Faktoren eine Rolle. Letztendlich ist es schön, wenn alle Spielefirmen Gewinne erzielen und diese neu einfließen lassen. Das wäre für Firma und Konsumenten eine Win Win Situation.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Also ich sitze z.B. öfters mit dem Laptop am Couchtisch und zocke in der Cloud XBOX-Spiele, während meiner Freundin TV schaut. Hätte ich ein Tablet, würde ich es wohl darüber machen, wenn das XBOX Gamepad damit kompatibel ist. Ob ich es über ein Handy machen würde, weiß ich nicht. Der Bildschirm wäre mir für viele Spiele zu klein. Aber Tablet und XCloud ist schon ziemlich komfortabel.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Scorpionx01:

Hast du nicht, aber schau mal übern Tellerrand trägt nichts zur Sache bei.

Werden Prognosen nicht auch gemacht und werden sogar genutzt? Wieso sollte sowas nicht wichtig sein? Die großen Firmen schauen sich auch an wie sie die Preise langsam anpassen können, so dass kein zu großer Aufstand erzeugt wird. Aktuell ist der beste Moment die Preise anzuheben, da wir ja Krieg und Corona haben und wenn es wieder (hoffentlich) alles normal wird, werden die Preise nicht mehr gesenkt. 

 

Microsoft wollte auch mit der Xbox One eine Daueronline Verbindung und ist damit auf die Nase gefallen. Und Microsoft hat sich hingesetzt und Prognosen aufgestellt und geschaut wie sich Menschen an das negativ gesehene Dauer online sein doch arrangieren können. 

Mit dem Gamepass muss man halt jeden Tag wie damals mit der One online gehen aber natürlich muss man es nicht aber andererseits wird der Kunde dazu verführt mit dem Gamepass schon diesem Thema sich anzuschließen. 

Ich finde daher Prognosen aufstellen nicht verkehrt. Ist schließlich Interessant in einer Diskussion zu hören, wie der andere in die Zukunft blickt zu gewissen Themen. Man muss ja nicht der selben Meinung sein, aber oft haben sich solche Vermutungen bewahrheitet. Ich selbst habe die aktuelle Lage mit Netflix richtig erkannt und siehe da, Netflix will noch mehr Geld sehen, weil irgendwann Schluss ist mit Abozuwachs. Aber da war wieder jemand im Büro so klug und hat die share User erwähnt und die zum Anlaß für weitere Abozahlen zu generieren. Also wird auch bald das sharen verboten und ich zahle keine 20€ im Monat für Netflix, dann Amazon Prime auf 89€ im Jahr gestiegen, 5€ Disney+, meine Freundin hat Sky, Crunchyroll vom Nachbarn, meine Gaming Abos... Das ist einfach irgendwann die größte Abofalle fällt mir auf. Gut dass ich kein Fußballfan bin, DAZN hat ja die Preise verdoppelt. 

Das man damit Parallelen sieht ist doch logisch. Abo ist Abo und genau dieser Verlauf tritt schon lange step by step auf. Xbox hat mit dem ersten Abo Dienst Xbox live angefangen, Sony mit PS Plus als reines Spiele Abo, Xbox hat das übernommen mit den Spielen im Abo und Sony hat ge au das was Xbox gemacht hat und für das online Gaming ein Abo verlangt. Daraus folgten einige Preiserhöhungen aber die Server waren am Ende doch nicht von Sony/MS, sondern vom Hersteller und viele Server gingen trotzdem vom Netz. Interessiert nur niemanden, da mittlerweile viele Konsumenten dazu konditioniert wurden es als okay anzusehen für das online spielen extra zu zahlen. Und nun die nächste Entwicklung Gamepass und Sony zieht etwas nach und schauen, ob die Zahlen stabil bleiben und es so beibehalten werden kann. Sprich wenn die Verkaufszahlen sinken, wird das Unternehmen schauen, wie man die Kunden wieder für sich gewinnt. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb GeaR:

Werden Prognosen nicht auch gemacht und werden sogar genutzt? Wieso sollte sowas nicht wichtig sein? Die großen Firmen schauen sich auch an wie sie die Preise langsam anpassen können, so dass kein zu großer Aufstand erzeugt wird. Aktuell ist der beste Moment die Preise anzuheben, da wir ja Krieg und Corona haben und wenn es wieder (hoffentlich) alles normal wird, werden die Preise nicht mehr gesenkt. 

 

Microsoft wollte auch mit der Xbox One eine Daueronline Verbindung und ist damit auf die Nase gefallen. Und Microsoft hat sich hingesetzt und Prognosen aufgestellt und geschaut wie sich Menschen an das negativ gesehene Dauer online sein doch arrangieren können. 

Mit dem Gamepass muss man halt jeden Tag wie damals mit der One online gehen aber natürlich muss man es nicht aber andererseits wird der Kunde dazu verführt mit dem Gamepass schon diesem Thema sich anzuschließen. 

Ich finde daher Prognosen aufstellen nicht verkehrt. Ist schließlich Interessant in einer Diskussion zu hören, wie der andere in die Zukunft blickt zu gewissen Themen. Man muss ja nicht der selben Meinung sein, aber oft haben sich solche Vermutungen bewahrheitet. Ich selbst habe die aktuelle Lage mit Netflix richtig erkannt und siehe da, Netflix will noch mehr Geld sehen, weil irgendwann Schluss ist mit Abozuwachs. Aber da war wieder jemand im Büro so klug und hat die share User erwähnt und die zum Anlaß für weitere Abozahlen zu generieren. Also wird auch bald das sharen verboten und ich zahle keine 20€ im Monat für Netflix, dann Amazon Prime auf 89€ im Jahr gestiegen, 5€ Disney+, meine Freundin hat Sky, Crunchyroll vom Nachbarn, meine Gaming Abos... Das ist einfach irgendwann die größte Abofalle fällt mir auf. Gut dass ich kein Fußballfan bin, DAZN hat ja die Preise verdoppelt. 

Das man damit Parallelen sieht ist doch logisch. Abo ist Abo und genau dieser Verlauf tritt schon lange step by step auf. Xbox hat mit dem ersten Abo Dienst Xbox live angefangen, Sony mit PS Plus als reines Spiele Abo, Xbox hat das übernommen mit den Spielen im Abo und Sony hat ge au das was Xbox gemacht hat und für das online Gaming ein Abo verlangt. Daraus folgten einige Preiserhöhungen aber die Server waren am Ende doch nicht von Sony/MS, sondern vom Hersteller und viele Server gingen trotzdem vom Netz. Interessiert nur niemanden, da mittlerweile viele Konsumenten dazu konditioniert wurden es als okay anzusehen für das online spielen extra zu zahlen. Und nun die nächste Entwicklung Gamepass und Sony zieht etwas nach und schauen, ob die Zahlen stabil bleiben und es so beibehalten werden kann. Sprich wenn die Verkaufszahlen sinken, wird das Unternehmen schauen, wie man die Kunden wieder für sich gewinnt. 

Ich meinte neben der eigenen Argumentation einen anderen User hier aufzufordern "über den Tellerand zuschauen" trägt nichts zur Sache bei und heizt nur die Stimmung auf. Man sollte seine Fakten bringen und gut ist.

Ansonsten hast du recht Prognosen der Firmen sind unerlässlich. Ich habe mich mit dem Wachstum des Gamingmarktes und Abozahlen nie genauer beschäftigt, aber offensichtlich hat das kaum jemand hier. Macht ja auch viel Arbeit... komisch, dass auch Videos auf Youtube schwer bis gar nicht zu finden sind. Die Leute wollen wohl lieber zocken als mehr über das Thema zu erfahren... ist ja auch richtig... Spiele sind zum spielen da. Interessiert ja auch kaum Leute wie ne Bratwurst entsteht, bzw. wieviele Schweine in Deutschland gehalten werden und ob der Markt wächst oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Sergey Fährlich:

Also ich sitze z.B. öfters mit dem Laptop am Couchtisch und zocke in der Cloud XBOX-Spiele, während meiner Freundin TV schaut. Hätte ich ein Tablet, würde ich es wohl darüber machen, wenn das XBOX Gamepad damit kompatibel ist. Ob ich es über ein Handy machen würde, weiß ich nicht. Der Bildschirm wäre mir für viele Spiele zu klein. Aber Tablet und XCloud ist schon ziemlich komfortabel.

Der XBOX Gamepad ist mit Apple Produkten als auch mit Android Produkten 1A Kompatibel, also Handy oder Tablet via Bluetooth kannst du direkt verbinden. Es muss aber natürlich ein One Controller sein der Bluetooth integriert hat, das war ja ab den One S Konsolen der Fall.

Link to comment
Share on other sites

Seht ihr im Gamepass eigentlich ein aufblühendes Geschäft für Microtransaktionen?

Wenn Microsoft einen Deal mit einem Publisher macht, das deren Spiel in den GP wandern soll, wird Microsoft natürlich versuchen so wenig wie möglich dafür auszugeben. Logisch, diese Summen muss man ja irgendwann wieder einspielen.

Jetzt kann man das Ganze ja so begründen, das man nicht gewillt ist "viel" für diesen Deal zu zahlen, ABER man ermöglicht durch den GP ein breites Publikum. Diese große Anzahl an Spielern kann dann wiederum Geld in MTs investieren. So könnte Microsoft Geld sparen die der Publisher durch das Groß der GP-Spieler wieder rein holen kann.

 

PS5 + Series S - am Philips 854 - 55"

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Rizzard:

Seht ihr im Gamepass eigentlich ein aufblühendes Geschäft für Microtransaktionen?

Wenn Microsoft einen Deal mit einem Publisher macht, das deren Spiel in den GP wandern soll, wird Microsoft natürlich versuchen so wenig wie möglich dafür auszugeben. Logisch, diese Summen muss man ja irgendwann wieder einspielen.

Jetzt kann man das Ganze ja so begründen, das man nicht gewillt ist "viel" für diesen Deal zu zahlen, ABER man ermöglicht durch den GP ein breites Publikum. Diese große Anzahl an Spielern kann dann wiederum Geld in MTs investieren. So könnte Microsoft Geld sparen die der Publisher durch das Groß der GP-Spieler wieder rein holen kann.

 

MTA und DLC sind generell immer ein Thema, egal über welchen Weg der Vertrieb läuft. Das breite Publikum hast du auch im Shop oder im Einzelhandelsregal. Da sticht der Gamepass nicht heraus. Und MS muss sicher nicht immer nur mit Geldzugabe argumentieren, um Spiele in den Pass zu bekommen. Wenn sie Statistiken über Nutzungszahlen und der daraus potenziell entstehenden Vergütung vorweisen können, ist das allein schon ein Argument, um einem Publisher einen zusätzlichen Vertriebsweg schmackhaft zu machen. Natürlich wird dieser immer gegeneinander aufwiegen, wann er diesen Vertriebsweg wählt bzw. ob die finanzielle Aussicht aus der Gamepass-Vergütung aufwiegt, dass sich dann ggf. die reinen Einzelverkaufszahlen auf derselben Plattform verringern.

Edited by Sergey Fährlich
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb consoleplayer:

Dass sie zum Profit nichts sagen, heißt aber auch nicht, dass es automatisch keinen gibt. Zu Windows oder Office veröffentlicht MS diese Zahlen ebenso wenig und es wird doch keiner glauben, dass das daher ein Minusgeschäft für MS sein muss.

Wie soll die Gamingsparte von MS bei den derzeitig atronomisch hohen Ausgaben (im Vergeich zum Umsatz) irgendeinen Gewinn abwerfen? Allein der Zenimax Deal hat 7,5 Milliarden € gekostet, was fast der Hälfte des Jahresumsatzes der Gamingsparte entspricht. Von den 70 Milliarden für Activision/Blizzard mal noch völlig abgesehen, die ja dann auch noch anfallen werden. Da on top kommen noch die ganzen Kosten für die eigenen Studios und Mitarbeiter, die stetig wachsen und größer und mehr werden, dazu die ganzen Lizenzgebühren für den GP, die auch immer mehr werden etc. Im Moment kann sich die Gamingsparte von MS sicher nicht alleine tragen. Da braucht man auch keine offiziellen Zahlen für, sondern muss einfach sich nur nüchtern die (wenn auch spärlich vorhandenen)  Zahlen und Ausgaben ansehen. Das ist ein langfristiges Projekt von MS, Verluste sind zum derzeitigen Zeitpunkt miteinkalkuliert, die Sparte soll dann halt in Zukunft(5-10 Jahren) den fetten Profit abwerfen.

Wenn man allein nur jetzt die 2 großen Publisherkäufe von Zenimax und AB betrachtet kostet das MS irgendwas um die 76-77 Mrd. Dollar. Um allein dieses Geld zu erwirtschaften vergehen fast 5 Jahre - gerechnet auf den jetzigen Umsatz der Gamingsparte von 16 Mrd,  um das wieder auszugleichen. Und irgendein Gewinn ist dabei noch keiner gemacht.

Sony als Vergleich hat in den letzten 2-3 Jahren einen stabilen Gewinn zwischen 2-3 Mrd, bei deutlich über 20 Mrd. Umsatz und  bis dato _keinen_ teuren Publisherkäufen (Bungie fällt ja erst ins nä. Jahr) die durchschlagen. Dazu verkaufen sich die Big Seller wie GOW oder Spiderman 20 Mio. mal, selbst neue IP's wie GoT oder Horizon sind voll eingeschlagen. So etwas gib es bei MS nicht. Selbst große Marken wie Halo Infinite oder Forza 5 sind nach 1-2 Wochen aus den Top 10 der Verkaufscharts völlig verschwunden(logisch, gibt's ja Day One im GP). Allein mit diesen 4 oben genannten Games hat Sony sicherlich deutlich mehr als 3 Mrd. Umsatz generiert. Das ist in etwa das, was MS _pro Jahr_ mit dem Gamepass umsetzten dürfte. On top haben die ihren eigenen Aboservice mit irgendwas zwischen 46-47 Mio. Kunden, dazu werden auf der Playstation _deutlich_  mehr Thirds gekauft und gespielt etc.

Und trotzdem wirft die Playstation Sparte "nur" einen Gewinn von 2-3 Mrd. ab. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen ist es fast schon utopisch anzunehmen, dass die Xbox Sparte _derzeit_ profitabel daherkommt, was ja auch nicht schlimm ist. MS kann das als Gesamtkonzern locker verkraften und die Strategie ist ja auch völlig offensichtlich auf Langfristigkeit ausgelegt - die Ziellinie ist nicht 2022/23 -  und man wird bei MS erst in 5 oder 10 Jahren sehen, ob sich diese massiven Investitionen wirklich gelohnt haben. 

 

Edited by Hiei
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...