Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.DE

Final Fantasy 7 - Remake vs. Original


The-Last-Of-Me-X
 Share

Recommended Posts

vor 32 Minuten schrieb ARKLAY:

1. Ja? Hab ich so nicht wahrgenommen. Sry. Kann oder Müssen ist für mich wichtig. Das Spiel hat mich jedenfalls nie in die Situation geworfen, dass ich das auch müsste. Ich grinde gerne, aber nur wenn es Spielerisch Sinn macht. (Zu schwere oder zu hoch gelevelte Gegner etc)

2. für mich uninterssant.

3. Das Remake ist aber nicht das Original. Daher ist der Vergleich mit dem technisch unterlegenen Original für mich ungültig.

4. Das alte Kampfsystem ist mehr als nur Charaktere die auf der Stelle stehe. Ich behaupte ja nicht das Kampfsystem sei schlecht. Hätte ich villt. explizit erwähnen sollen. Ich hatte so manch epischen Moment mit Gänsehauteffekt. Allerdings ist das für mich kein Gund, mich auch langfristig mit den Mechaniken zu beschäftigen. Da ist das Original um ein vielfaches taktischer und komplexer.

 

SE ist mit dem Remake etwas sehr gutes gelungen. Kein Frage. Dennoch bleibe ich beim Original.

Ich habe beides ausgiebig gezockt und kann sagen, dass die Vielfalt im Remake deutlich größer ist. 

Wenn du die letzte Summon willst und es herausfordernd magst, musst du grinden. 

Das Original war nicht komplex, absolut nicht. Es hatte viele Variationen durch die Materia, keine Frage, aber das Kampfsystem war nicht komplex. 

 

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to comment
Share on other sites

vor 58 Minuten schrieb Raine:

Du kritisierst das Gameplay setst aber die Schwierigkeit runter? Verminderter Schwierigkeitsgrad kann der Gameplayerfahrung schaden. Bosse sind dazu da um ein Gefühl der Befriedigung zu geben, etwas geschafft zu haben. Wenn man nicht weiter kommt, so ändert man die eigene Strategie. Dazu ist beispielsweise die Materie da, die man vor dem Kampf anlegt. Oder Schock in Kombination der Leicht- und Schwerangriffe.  Ich finde ausgewogener Schwierigkeitsgrad hat nichts mit schlechten Gameplay zu tun. Alle Gegebenheiten sind für ein gutes Gameplay vorhanden. Man muss auch diese Gegebenheiten richtig nutzen.

 

Ich finde man kann aus Gold nicht noch einmal Gold machen. Natürlich ist das Original besser. Trotzdem ist das Remake sehr gelungen.

Ich fürchte ich verstehe nicht ganz. Was meinst du denn in Bezug auf die Schwierigkeit?
Der Thread heißt doch Remake vs Original, oder?!  Und os stelle ich beide Titel aus meine Sicht gegenüber und versuche dies natürlich auch zu begründen bzw zu erklären. Und kritisiert habe ich es nicht wirklich. Ich stelle es im Vergleich zum Original, ja. Und da gibt es nunmal entscheidene Unterschiede. Den Grad der Schwierigkeit nehme ich da komplett raus.

Zum Thema Schwierigkeitgrad.
Ich spiele wahnsinnig gerne auf hohen Schwierigkeitsgrad, nun... kein Dark Souls Niveau... aber zu leicht mache ich es mir nur ungern und Herrausfordernde Speilmachaniken motivieren mich.
Wenn man dann einen fetten Brocken gelegt hat, kommt das einem befriedegenden Triumph natürlich sehr nahe... ich sage nur Omega Weapon ...oder Nemisis Stufe3 auf Inferno ... 
..aber FF7Remake machte jetzt keinen sonderlich schwierigen Eindruck auf mich. Ja, es gibt eine Hard Mode... aber bis dahin reichte die Motivation bisher nicht. ABer kann ja sein, dass ich das noch irwan nachhole

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Rushfanatic:

Ich habe beides ausgiebig gezockt und kann sagen, dass die Vielfalt im Remake deutlich größer ist. 

Wenn du die letzte Summon willst und es herausfordernd magst, musst du grinden. 

Das Original war nicht komplex, absolut nicht. Es hatte viele Variationen durch die Materia, keine Frage, aber das Kampfsystem war nicht komplex. 

 

So weit kam ich ja nun offenkundig nicht, da wie bereits geschrieben die Motivation fehlte. Aber nett zu wissen. Vielleicht packe ich die Sache ja noch mal an.

Zum Original muss ich wiedersprechen. Gerade wegen den Variationen und Builds die durch die Materia machbar sind, ensteht doch erst die Komplexität! Die Materia ist nunmal das Herzstück des alten Kampfsystems. Wenn du die entfernst ist es klar dass es nicht mehr komplex ist. ?! Was meinst du mit Vielfalt?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
Am 9/2/2020 um 8:52 AM schrieb The-Last-Of-Me-X:

Nun zur größten Schwäche des Remakes - das Gameplay!

Ich habe auf normal angefangen, musste jedoch auf leicht runtersetzen, da die Balance der Schwierigkeitsgrade nicht ausgewogen ist. Auf leicht ist es zu leicht, auf normal sind die Bosse/ Zwischenbosse fast frustig - was mit dem neuen Kampfsystem befeuert wird. Es ist sehr unruhig auf dem Bildschirm und die Kamera hat so manches Mal ihre Mühe, hinterher zu kommen. Zudem wurden kleine Änderungen durchgeführt, die mir nicht gefallen, wie z.B. das Irfit mitkämpft und erst später seinen Superangriff los lässt, somit musste ich mich umstellen und verlor ein wenig die gewohnte Taktik aus dem Original.

 

 

Für mich hört sich das nach negativer Kritik an. Man hat sich eben für ein actionorientiertes Kampfsystem entschieden, ob man dies gut findet bleibt einem überlassen. Die eigentliche Frage ist: Ist das jeweilige Kampfsystem gut umgesetzt worden? In dem Fall, ja. Runden oder Action beide haben ihre Daseinsberechtigung. Ein Vergleich zwischen den beiden ist schwierig, da komplett was anderes.

Edited by Raine
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 27 Minuten schrieb Raine:

Für mich hört sich das nach negativer Kritik an. Man hat sich eben für ein actionorientiertes Kampfsystem entschieden, ob man dies gut findet bleibt einem überlassen. Die eigentliche Frage ist: Ist das jeweilige Kampfsystem gut umgesetzt worden? In dem Fall, ja. Runden oder Action beide haben ihre Daseinsberechtigung. Ein Vergleich zwischen den beiden ist schwierig, da komplett was anderes.

Ach bitte entschuldige.. Ich fühlte mich von deiner Antwort fälschlicherweise angesprochen, dabei meintest du einen ganz anderen Text, der mit mir so gar nichts zu tun hatte ... ups

Deinem letzten Satz kann ich so ohen weiteres zustimmen.

Edited by ARKLAY
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Im Remake gibts es ebenfalls eine Vielzahl von Variationen, noch nicht in dem Umfang wie im Original, aber dennoch schon Einige. 

Ich liebe beide Spiele abgöttisch und hebr keines von beiden über das Andere, da es im Kern immernoch FF7 ist. 

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb Rushfanatic:

 

Ich liebe beide Spiele abgöttisch und hebr keines von beiden über das Andere, da es im Kern immernoch FF7 ist. 

Freut mich, dass du beiden Titeln so viel Emotion gegenüberbringst.

Ich zerbreche mir gerade den Kopf über deine Äußerung: "..es ist im Kern immernoch FF7"
 

Was ist überhaupt der Kern von FF7?
Ja, in meinen ersten Stunden im Remake fühlte ich mich voll und ganz in dieser Welt angekommen. In der Welt von Final Fantasy VII! Das neue grafische Gerüst hat die Dimensionen Midgars neu definiert und ist dem Original weit überlegen. Inhaltlich provitiert das Remake von modernen Möglichkeiten und bietet ein fantastisches Storytelling. So kamm mir der Gedanke wie wir überhaupt ohne die neuen Storydetails auskommen konnten. Ja selbst spielerisch haut das Remake zeimlich rein. Die Kämpfe sind absolut Episch.

ABER... ja das berühmte aber.... aber es ist unterm Strich nicht dasselbe.
Auch wenn FF7 vor allem mit seinem einzigartigen Charme so viele Fans gewinnen konnte, darf die Spielemechanik nicht vergessen werden. Gerade diese hat zu den einmaligen Spielerlebnis beigetragen. Nicht nur die Story oder der Soundtrack oder die Fiktion.
Square Enix versucht wohl oder übel Spieletrends zu berücksichtigen und die Marke Final Fantasy stets neu zu erfinden. Wer weiß warum die Reihe überhaupt so heißt, weiß auch warum dies so sein mag. 
Jedoch haben Remakes wie das von Resident Evil 1 und 2 gezeigt (ja sry, Fanboy), dass es manchmal einfach besser ist, dass Spiel in seiner Grundmechanik zu belassen, so wie es eben von Anfang an war. Als vemeindlich zeitgenösische Mechaniken einzubauen in der Hoffnung dass es sich besser vekauft. Das alte ATB ist absolut Zeitlos  und das Pseudo-ATB-System im Remake nur ein billiger Kompromiss. Also.. Es ist genauso viel Final Fantasy 7 wie Crises Core und Advent Children, aber es ist auf kein Fall im Kern "Final Fantay VII"
 

(Ich hoffe du versehst das hier als kritischen Austausch, nicht aber als Versuch deine Meinung als ungültg zu erklären. Leider scheint das in der heutgen polemischen Streitkultur nicht mehr jeder zu können. Ausgelassen Diskutieren meine ich... deswegen dieser Zusatz)

 

Edited by ARKLAY
weil zu blöd zu schreiben....
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich verstehe deine Aussage, aber bei den imposanten Auftritten der Kämpfe und wie es hier inszeniert wird, wäre es albern, wenn es wie damals wäre. Ein Kampf und das Bild verzerrt und wir befinden uns im "Kampfmodus" und jeder darf nacheinander kämpfen. Das würde zur allgemeinen Präsentation des Spiels einfach nicht wirken. 

Das Taktikmenü, was das alte Rundensystem imitieren soll, hält das Spiel beinahe an und man hat Zeit zu handeln. Für mich ist das im Kern dasselbe, abgesehen davon, das dass statische Kampfsystem nicht mehr vorhanden ist, was ich absolut begrüße. 

Für mich sind beide Spiele einzigartig und der Nostalgiefaktor, vorallem durch die Musik, ist absolut fantastisch. Manche beharren stur auf dem alten System, was in meinen Augen einfach schade ist, da sie sich somit selbst im Weg stehen und damit ein fantastisches RPG verpassen. 

Edited by Rushfanatic

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to comment
Share on other sites

Ich fand Remake sehr gelungen.

Nur 2 Sachen stört mich.

Midgar schaut riesig aus, ist aber kaum frei begehbar. Sehr schlauchig.
Nebenquests nicht mehr zeitgemäß und langweilig. Sollte bei SE nicht mehr vorkommen, bei kleine Studios kann ich noch verstehen.

Link to comment
Share on other sites

Das es schlauchig ist, war im Original nicht anders und außerdem hat es ja auch einen Grund, warum man nicht frei durch die Stadt rennen kann, der mehrmals im Spiel erwähnt wird. 

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...