Jump to content

Leben und leben lassen?


Recommended Posts

Hey ho,
Ich habe mich gefragt, gibt es unter euch auch Online-Casino-Spieler? Mein guter Freund will sich darin ausprobieren. Und ich habe Angst, dass es schlimme Folgen für ihn haben könnte - Abhängigkeit, Abzocke, ...
Oder ist die Sichtweise schon längst überholt? Ich bin ziemlich skeptisch, andererseits ist er erwachsen und kann selbst entscheiden...

Link to post
Share on other sites

Schön das du dir Sorgen machst.

Da es schneller und einfacher zugänglich ist, besteht im Online Casino schneller die Gefahr abhängig davon zu werden.

Ein guter Bekannter war deshalb in Behandlung. Erst war es nur am Wochenende, dann jeden Abend. 

Nur kann man nicht viel machen, außer darüber zu reden und machen lassen. Hab weiterhin ein Auge auf ihn und wenn der Veränderungen wahr nimmst, sprich es an. Nicht mit den erhobenen Zeigefinger sondern als Kumpel der sich Sorgen macht.

Link to post
Share on other sites

Nicht, dass ich dir mit der Frage zu nahe treten möchte, aber ist das wirklich dein Freund oder bist du das, dass ich gerne in einem online Casino anmelden möchte?

Das Problem ist hier nicht Das Spielen an sich, sondern das gewinnen. Sobald man damit zu viele positive Erlebnisse verknüpft, wird es gefährlich. Verlieren ist nicht das Problem und die Casinos wissen das auch. Sie lassen dich bei Probespielen und Probeaccounts etc.  ständig gewinnen und du denkst dir" gibt es ja gar nicht, ich bin ja ein echter Glückspilz" wenn du echtes Geld einzahlt, dann ist Schluss mit der Glückssträhne und das Gaming zeigt einem seine wahre Fratze.

Das schnelle Geld ist nie oder zumindest in den meisten Fällen nicht das was es zu sein scheint, also lieber die Finger davon lassen.

Link to post
Share on other sites

Lass mich raten, er schaut Knossi oder Monte in seiner Freizeit. 

  • Like 1

                                                             image.png

                                                                                                    Lieber Hexen als hacken🦄

Link to post
Share on other sites

Wenn es nur um den Zeitvertreib geht, gibts online kostenfreie Möglichkeiten.

Wenn es um den Nervenkitzel geht, macht lieber mal einen Ausflug in ein echtes Casino.  

Wenn es unbedingt online mit Echtgeld sein muss, soll er sich ein Limit setzen (keine Ahnung, max. 50 Euro im Monat einzahlen oder so).

Wenn er Letzteres nicht auf die Reihe bekommt - c‘est la vie. 

Wenn du jetzt schon weißt, dass er zum Beispiel in Ermangelung von geistiger Reife in die Suchtfalle tappen wird, dann sag ihm jetzt schon klar deine Meinung. 
 

  • Like 1

Francis Underwood: There is no solace above or below. Only us - small, solitary, striving, battling one another. I pray to myself, for myself.

Link to post
Share on other sites

Nein, das sollte sicher nicht so gemeint sein wie " ich hab gehört dass es Menschen gibt, die... " und am Ende bin ich es , der das "Problem" hat. 

 

Ihr habt natürlich Recht, und mein Kumpel weiß das rational sicher auch. Er ist kein naives Dummerchen, er musste sich nur nie um Geld Sorgen machen und denkt da vllt anders drüber als Leute, die ihr ganzes Leben hart für das Geld arbeiten mussten. 

Für ihn ist glaube ich eher der Kick entscheidend, aber das kann ebenfalls gefährlich enden.. Daher denke ich auch nicht, dass er sich mit kostenfreien Varianten in denen man auch kein Geld gewinnen kann zufrieden geben würde. 

Therapie? Gibt es sowas überall, also ist das sehr verbreitet? Für Spielsüchtige? Muss man dafür dann zum hausarzt gehen und kriegt eine Überweisung oder komplett selbst bezahlen? 

Link to post
Share on other sites

Ist wirklich löblich dass du dir da Gedanken um deinen Kumpel machst... Aber wenn er echt so "ignorant" dem Thema Geld gegenüber ist, sollte er dann nicht mal merken dass es nicht auf Bäumen wächst und dass es auch mal anders laufen kann? So ne Einstellung kann ich einfach nicht verstehen.. Andere Leute schuften mit mehreren Jobs gleichzeitig um sich über Wasser zu halten.. 
Was die Therapie angeht, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn du Glück hast wirst du an eine Beratungsstelle wie die Caritas verschrieben (Hausarzt sollte die erste Anlaufstelle sein) und die finanzieren sich über Spenden - für die Spielsüchtigen also kostenfrei. 

Wenn er wirklich um  "Geld" und Gewinn spielen will gibt es auch Anbieter, die virtuelles Geld zur Verfügung stellen, dies aber nicht auszahlen. Es geht also schon ums Gewinnen und "Geld" sammeln, aber man kann kein tatsächliches Geld verlieren (oder gewinnen). Hier zB: https://www.lp-fun.de/de/ 
Wichtig ist, dass man auf die Seriösität und eventuelle Zertifikate achtet, die findet man unten auf der Seite. 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...