Jump to content

Corona: Bedenken und Erfahrungen


Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb BigB_-_BloXBerg:

Ich glaube ich hab mich da ein wenig falsch ausgedrückt. Mit dem Dialog will ich ja nicht erreichen jemanden umzupolen. Mir geht es einzig und alleine darum keine Randgruppen zu fördern. Je länger man schmutziges Wasser einkocht um so dunkler wird es. 😉 

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass man mit dem Dialog jmd umpolen möchte. 

Du wirst nur nicht mit jedem darüber vernünftig sprechen / diskutieren können. 

Corona ist ein schwieriges Thema und bestimmt mittlerweile unseren Alltag. 

Du glaubst doch wohl nicht, dass jmd, der absolut dagegen ist und ohnehin alles blöd findet, mit Dir Normal diskutiert und "Fakten" anerkennt? 

Ich habe noch keinen kennengelernt, kann mich aber natürlich auch täuschen. 

Die Diskussion artet dann irgendwann aus oder das geschriebene wird einfach überlesen. 

Das Wort Corona kann ich nicht einmal mehr lesen oder hören - so allgegenwärtig ist das. Ich klinke mich mal hier aus und lese interessiert mit. :)

SIGNATUR-Elton.jpg.d553bb8ac2250a0ddf8cb0b6ec29516f.jpg.81412960004e2cad59c0201d02e5f9ac.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 243
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Foglende Nebenwirkungen der Impfung gegen Corona sind bisher bekannt: Magen-Darm-Beschwerden, wie: Übelkeit Erbrechen Sodbrennen Blähungen

Meine beste Freundin arbeitet bei Biontech und sie kann mir nur schildern, wie es ihr geht. Sie hat die Impfung natürlich schon erhalten und sagt selbst, dass sie keinerlei Nebenwirkungen hat, trotzde

Der Staat muss zwingen, vor Allem wenn es um die Gesundheit des Staates geht.  Eine Impfung ist wichtig und richtig. Der einzige Grund es nicht zu machen, ist, dass ein gesundheitlicher Grund es

Posted Images

Also dieses Argument, dass der Impfstoff die DNA beeinflusst, ist logisch. Alles was du isst, einatmest oder trinkst, beeinflusst deine DNA, denn diese ist jeder deiner Zelle gespeichert. 

Wenn dem nicht so wäre, wären wir immer noch Einzeller im Ozean. 

Wie stark die Beeinträchtigung ist, das ist noch nicht bekannt. An mRNA Wirkstoffen wird aber schon seit Jahrzehnten geforscht. 

In meinen Augen gibt es nur einen Grund sich nicht impfen zu lassen. Und das ist, weil es dein Körper definitiv nicht annehmen wird, Allergie oder dergleichen. Da man aber vor der Impfung gefragt wird, welche Allergien man hat und es schlicht nicht weiß, da man sich nicht um sein eigenes Wohl kümmert und es vorher in Erfahrung bringt, welche Allergien man hat, ist das Geschrei dann groß, wenn man dann auf den Impfstoff allergisch reagiert. 

Das liegt dann beim Einzelnen sich um sich selbst zu kümmern. Darauf plädieren die meisten Impfgegner-/skeptiker, dass sie doch selbst bestimmen möchten, was sie mit ihrem Körper machen. Blöd nur dass das Recht und Gesetz im Bezug auf Gesundheit über dem Recht des Einzelnen steht. Wenn der Staat sagt, „lass dich impfen oder bescheinigen, dass du es aus gesundheitlichen Gründen nicht kannst, sonst darfst du dies und das nicht", dann hat derjenige Pech gehabt. 

Das die Regierung versagt hat, ist ja offenkundig. Virologen haben im März gesagt, dass man keine Lockerungen über den Sommer zulassen soll, aber auf die Wissenschaft hört man ja erst, wenn es eine Minute vor 12 steht 🙄🙄🙄

Die Aktion Brüssel die Verteilung des Impfstoffes zu überlassen, war einfach dämlich. 

Wir leben immernoch im Zeitalter der Aufklärung und noch lange nicht in der aufgeklärten Moderne, was man immer wieder sieht. 

 

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to post
Share on other sites

Für viele Krankmacher (Simulanten) ist die aktuelle Situation das reine Paradies. Leichter wird man wohl nie wieder an den "Gelben Zettel" kommen. 

1373442.png

Twitter @R123Rob | Discord: R123Rob#1863 | Steam ID & Xbox Live: R123Rob | YouTube: R123Rob | Twitch: R123Rob | Facebook: R123Rob | Moviebreak.de: R123Rob

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb R123Rob:

Für viele Krankmacher (Simulanten) ist die aktuelle Situation das reine Paradies. Leichter wird man wohl nie wieder an den "Gelben Zettel" kommen. 

da sind wir ausnahmsweise einer Meinung. So viele faule Säcke die das ausnutzen. 

                                                             image.png

                                                                                                    Lieber Hexen als hacken🦄

Link to post
Share on other sites

Also der Freund von seiner Schwester ist doch Positiv. Jetzt muss mein Freund auch zum Testen und wenn er Positiv ist muss ich zum Testen. Hatten ja Sonntag engen Kontakt bevor man es erfahren hat. Darf jetzt zur Sicherheit auch erstmal nicht raus bis mein Freund ein Ergebnis hat. 

Link to post
Share on other sites

Sobald ich kann, werde ich unter die Impfnadel hechten. Ich habe vollstes Vertrauen in die Kompetenzen derjenigen, die diesen Impfstoff entwickelt haben. Außer den Impfstoff von Astra Zeneca, würde ich jeden sofort akzeptieren, und den von Astra Zeneca nur deshalb nicht, weil er laut meinem aktuellen Kenntnisstand einfach schlechter als der von Biontech, Moderna oder CureVac ist. Da ich kein sturer Hund bin, lasse ich mich diesbezüglich aber gerne eines Besseren belehren. 

 

Was die Coronamaßnahmen und die Rückverfolgung von infizierten Personen angeht, bin ich absolut enttäuscht von der Regierung. In einigen Asiatischen Ländern (z.B. Südkorea und China) wird das Wohl des Kolletivs hinter den Schutz der eigenen Privatsphäre gestellt und ich wäre auch bereit dazu so etwas zu tun. Wenn es der Eindämmung des Virus dienen würde und damit einer schnelleren Rückkehr zur Normalität, würde ich mich 24/7 tracken lassen und vor jedem Laden, den ich betrete, zur Rückverfolgung einen QR Code o.Ä. scannen. Dabei sollte man natürlich an die Sache mit Vernunft rangehen, die Maßnahmen temporär halten und jetzt auch nicht interpretieren, dass ich einen Überwachungsstaat wie China erstrebenswert finde. 

Mich ärgern vor allem die Leute, die sich vehement gegen ein solches Tracking aussprechen, aber gleichzeitig Whatsapp und/oder Facebook nutzen, Paypack punkte sammeln und überall das Gleiche oder ein ähnliches Passwort im Einsatz haben. Von Datenschutz haben diese Leute offenkundig keine Ahnung und sie scheinen auch keine oder nur wenige mögliche Maßnahmen zu ergreifen ihre persönlichen Daten zu schützen. 

Weiterhin stört mich die Sturheit der Regierung. Der "Wellenbrecher-Lockdown" war ein Riesenflopp und ich habe nicht den Eindruck, dass wirklich versucht wird zu ermitteln, welche sozialen Interaktionen an welchen Orten den größten Einfluss auf die Infektionszahlen haben. Stattdessen gibt es einen Lockdown nach dem anderen und wenn die Zahlen infolgedessen nicht sinken, werden die Maßnahmen halt einfach noch mal strenger und/oder der Lockdown verlängert. Das hat kein System, sondern mehr was von dümmlichem Trial & Error. Von Einsicht, dass die aktuelle "Strategie" (wenn man es überhaupt so nennen kann) nicht gut genug ist und es enormes Verbesserungspotenzial gäbe, gibt es keine Spur.

Der Stiefel wird einfach weiterhin so gefahren wie bisher und eine Verbesserung der Zahlen wird dann einfach dem großen Konzept "Lockdown" zugute gehalten, ohne auch nur ansatzweise präzise aufzuarbeiten, welche Maßnahmen des Lockdowns nun am effektivsten waren und welche nicht, weil das würde ja heißen, dass man Fehler eingestehen müsste, oder dass man über das Zeil hinausgeschossen ist. Beispielsweise waren während des "Wellenbrecher Lockdowns" die Studios von Kosmetikern und Kosmetikerinnen geschlossen, Friseure hatten aber geöffnet. Es soll also ernsthaft vermittelt werden, dass es weniger bedenklich sei, wenn eine andere Person nah an an einem Kopf fuhrwerkt, als wenn man seine Griffel unter einer Plexiglaswand zu einer anderen Person durchstreckt (und dabei eine Maske trägt) um eine Maniküre zu bekommen. Absolut banal und klar denkenden Menschen mMn nicht vermittelbar. 

Während des ersten Lockdowns hatte ich für diese Trial & Error "Strategie" ja noch Verständnis. Keiner hatte Ahnung, wie gefährlich das Virus ist, wie genau es sich verbreitet etc. Die Angst unter den Leuten, eben wegen dieser Unsicherheit, hat dann den Rest erledigt und sie sind auch wirklich Zuhause geblieben. Dass jetzt der zweite Lockdown genauso gehandhabt wird, obwohl man schon einen ersten durchlaufen hat und dementsprechend erwarten könnte, dass es Lerneffekte gibt, ist einfach nur peinlich und untermauert einfach nur die Inkompetenz der Entscheidungsträger, die das zu verantworten haben (wenn sie das überhaupt tun, Verantwortung übernimmt gefühlt eh niemand mehr für irgendwas). Es wurde im Sommer ganz einfach nur rumgepennt und typisch für die Casa Merkel auf Sicht gefahren. Vorausschauendes Handeln wird leider vermisst. Mögliche Kollateralschäden im Zuge des zweiten, langen Lockdowns (z.B. höhere Suizidrate (auch wegen finanziellen Existenzängsten), Vereinsammung der Alten, vergeigte Schulbildung der Jungen, Entwicklung von  gesundheitlichen Problemen aufgrund von Bewegungsmangel durch Schließung der Vereine und Gyms) werden einfach ausgeblendet oder zu wenig adressiert. Man fragt sich wirklich, wer die größten Gewinner und wer die größten Verlierer bei der ewigen Lockdown Strategie sind und wie das ganze im kontrafaktischen "Nicht-Lockdown" Szenario aussehen würde. 

 

Edited by TeamBravo
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Elton:

Der Dialog bringt nix. Wer nicht daran glauben möchte, der glaubt auch nix. Umgekehrt genauso. Es gibt unzählige "Expertenmeinungen" im Netz, die die Meinungen beider Seiten stützen. 

Leute die zwischen den Stühlen sitzen, mit denen wirst du noch einen entspannten und ruhig Dialog führen können. Wer aber festgefahren ist, der wird alles andere als "Schwachsinn" abstempeln. 

Wie in einem anderen Thread erwähnt... Wir kennen auch Leugner. Die finden immer und überall das Haar an der Suppe. Man wünscht niemanden etwas schlimmes, aber manche brauchen wahrscheinlich doch einen schlimmeren Corona Fall in der Familie, um zur Einsicht zu kommen. 

Mittlerweile kennen wir genug Leute / Bekannte, die positiv getestet wurde und das iat nicht immer super bzw glimpflich verlaufen. 

 

Zu unserer Politik: Die haben für mich versagt. Viel zu spät gehandelt. Nicht entschlossen genug. Keinerlei Struktur. Keinen Plan B. Wir haben erneut Homeschooling und es hat sich quasi nichts geändert. Alles andere als das gelbe vom Ei. Man hatte ca. 9 Monate Zeit um sich für diesen Fall ein Konzept auszudenken. Nix ist passiert 🤷‍♂️... Ach ja. Ich habe jetzt 10 Tage mehr, die ich für mein Kind zu Hause bleiben darf. 

 

Imofung: Thema für sich. Die Zeit wird zeigen, wie gut oder zuverlässig der Impfstoff ist. 

Toll geschrieben, genau mein Empfinden!

Link to post
Share on other sites

Ich bin dafür jegliche Schutzmaßnahmen ein zu stellen, die kranken, alten und schwachen sterben zu lassen. Danach eine Weltweite Ein-Kind Regelung und die übrig gebliebene Menschheit hat mehr Ressourcen und kann durch halten bis wir andere Planeten besiedeln.
Nein natürlich nicht, jedes Menschenleben zählt (als ob), aber die Menschheit hat größere Probleme als Corona. Wenn die Klimawandel Prognosen stimmen und die dadurch eintretenden Veränderungen, wie steigender Meeresspiegel und das Teile der Erde der Hitze wegen unbewohnbar werden, wird zu unseren Lebzeiten ein Flüchtlingsansturm in unvorstellbaren Massen auf die letzen noch bewohnbaren Teile der Erde beginnen. Das die Menschheit bei dem Punkt angekommen ist das sie mehr Ressourcen aus der Erde schaufelt als sie produziert ist da nur noch das Sahnehäubchen. Wir sind eine auf den Untergang zu laufende Spezies, aber hey ist halt einfacher sich darüber auf zu regen wenn Menschen Corona aus nutzen um einen Krankenschein ab zu stauben, als über die schwerer greifbaren Ungerechtigkeiten die herrschen.

Videospiele verbessern die Hand-Augen Koordination und machen aus Kindern bessere Menschen!

VIDEOSPIELE DER GRUND WARUM DIESE GENERATION VON MENSCHEN DIE BESTE VON ALLEN IST!

Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb »MagicWashroom«:

Wenn die Klimawandel Prognosen stimmen und die dadurch eintretenden Veränderungen, wie steigender Meeresspiegel 

Den steigenden Meeresspiegel suche ich noch 🤔 und ich wohne seit 38 Jahren am Wasser.. oder ist die Erde schief das es wo anders hin läuft.. ich muss Mal Galileo einen Brief schreiben

maxresdefault1.jpg.c782c8fcd3087acb61655ca5316da439.jpg

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Uncut:

Den steigenden Meeresspiegel suche ich noch 🤔 und ich wohne seit 38 Jahren am Wasser.. oder ist die Erde schief das es wo anders hin läuft.. ich muss Mal Galileo einen Brief schreiben

Das der Meeresspiegel steigt, kann man mehr als deutlich beweisen 😅

Die Menschheit steht an der Spitze der Nahrungskette sind gleichzeitig aber auch die dümmste Spezies auf der Erde

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...