Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.de

Generation "lösch dich"


Recommended Posts

Trolle gab es auch in meiner Zeit und das waren die 80iger😊🍻🙃Es hat sich viel geändert. Trotzdem sehe ich da auch vieles Gute. Bleibe dabei, dass dies hier übertrieben ist. 

Link to comment
Share on other sites

@BlaakussIch finde es super das du dieses Thema hier mal ansprichst. Ich persönlich entferne mich immer mehr von Social Media und manchmal auch diesen News Bereich. Man merkt einfach täglich das wir heutzutage alle keine richtigen Probleme haben. Manchmal denke ich das wir wirklich einen Krieg oder was anderes wirklich schlimmes brauchen um mal wieder drüber nachzudenken was wirklich wichtig ist und wie gut es uns geht. Wir leben in einer Zeit wo Akzeptanz für viele wichtig ist aber kaum einer von dennen die es fördern akzeptieren wirklich andere. Da ist das beste Beispiel die aktuelle LGBTQ+ Leute. Ja es ist wichtig das man all das akzeptiert aber leider gehen viele von dennen denn falschen Weg und nehmen ihre Sexualität als persönlichkeit statt mal einen richtigen Charakter zu habe entwickeln, dazu sind viele von diesen Menschen toxisch gegenüber Heteros oder anderen diversen die sich gegen sie stellen und es hinterfragen. Hier auf Play3 sind leider oft viele Trolle unterwegs und sehr viele Leute die halt einfach kein richtiges Leben führen und alles hassen müssen weil sie wahrscheinlich nichts anderes kennen als sowas. Ich denke aber das auch eine @Bananeein netter Mensch sein kann. Wenn er gerade nicht wieder alles hassen muss. Wie viele hier es schon sagen. Ignoriere einfach alles toxische und genieße das Gaming mit Leuten die es auch wirklich lieben. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb KeksBear:

@BlaakussIch finde es super das du dieses Thema hier mal ansprichst. Ich persönlich entferne mich immer mehr von Social Media und manchmal auch diesen News Bereich. Man merkt einfach täglich das wir heutzutage alle keine richtigen Probleme haben. Manchmal denke ich das wir wirklich einen Krieg oder was anderes wirklich schlimmes brauchen um mal wieder drüber nachzudenken was wirklich wichtig ist und wie gut es uns geht. Wir leben in einer Zeit wo Akzeptanz für viele wichtig ist aber kaum einer von dennen die es fördern akzeptieren wirklich andere. Da ist das beste Beispiel die aktuelle LGBTQ+ Leute. Ja es ist wichtig das man all das akzeptiert aber leider gehen viele von dennen denn falschen Weg und nehmen ihre Sexualität als persönlichkeit statt mal einen richtigen Charakter zu habe entwickeln, dazu sind viele von diesen Menschen toxisch gegenüber Heteros oder anderen diversen die sich gegen sie stellen und es hinterfragen. Hier auf Play3 sind leider oft viele Trolle unterwegs und sehr viele Leute die halt einfach kein richtiges Leben führen und alles hassen müssen weil sie wahrscheinlich nichts anderes kennen als sowas. Ich denke aber das auch eine @Bananeein netter Mensch sein kann. Wenn er gerade nicht wieder alles hassen muss. Wie viele hier es schon sagen. Ignoriere einfach alles toxische und genieße das Gaming mit Leuten die es auch wirklich lieben. 

 

Zu LGBT kann ich was beitragen, ich bin ja Bi.. Nun, Sexualität macht niemanden per se besser oder schlechter...

Ich habe oft Diskriminierung erlebt, von Heteros, aber Diskriminierung habe ich auch schon von Schwulen, Bisexuellen, Lesben usw.. mitbekommen.. schwule, lesben, bi's können sich echte Arschlöcher sein, da sind manche dieser Leute eben auch nicht besser als andere, um Mal ehrlich zu sein.

Ich sage immer überall auf der Welt gibt es liebe und ätzende Menschen, egal welche Sexualität man hat, welche Nationalität usw..usw.

Nur Mal so nebenbei gesagt.

Aktzeptanz kann man nur schaffen mit beiderseitigem Respekt miteinander...

Leben und Leben lassen. was dem einen sein Uhl ist dem anderen sein Nachtigall :) so ist da halt...

Und zum Thema generell, die Ansprüche der Menschen sind mehr geworden, die Gesellschaft rauer, lieber streiten sich die Leute untereinander, als die waren Probleme anzugehen und eine vielleicht um friedlichere Welt zu schaffen. Okay ich gebe es zu, ich bin naiver Spinner, aber hey, scheiß drauf, lieber so, als überall ein Haar in der Suppe zu suchen... :)

 

 

 

Edited by Konsolenheini
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Es liegt aber auch einfach an der Beliebtheit der Spiele, wieso man es jetzt so oft sieht. 

Damals wirkten Video Spiele/Internet in der Gesellschaft wie für nerds. Und Nerds sind meist intelligent. 

Nun haben wir ein Mix aus allen und unter diesen Leuten sind natürlich viele ungebildete, unreflektierte, egoistische und narzistische Menschen. Was aber auch durch den Müll TicTok usw. den Menschen unterbewusst vermittelt wird. 

Ich sehe nur noch Ausschnitte und Ärsche auf den ganzen Platformen mittlerweile und im selben Moment kämpfen Frauen für die gleichberechtigung.

 

Was aber gut ist, sind schon eher die reflektierten Leute, die sich mit Themen auseinandersetzen und natürlich die Massage "lösch dich" auf eine Weise auch haben. 

Das Internet ist so groß und wird dann nicht mal richtig reguliert und wenn es jemand macht, dann sind das die mega reichen wie Google usw. 

Influencer machen Werbung für Müll und verarschen ihre Follower. Sowas muss kritisch gesehen werden und meiner Meinung sollten sich diese ganzen Influencer sich auch löschen. Das ist nichts anderes als die Reichweite zu nutzen, um Werbung zu machen. Seele verkaufen und reich werden mit Lügen.

Manchmal wünsche ich mir noch die Zeit zurück, wo Youtube Google nicht gehört hat. Da haben die Leute Videos zum Spaß gemacht. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GeaR:

Influencer machen Werbung für Müll und verarschen ihre Follower. Sowas muss kritisch gesehen werden und meiner Meinung sollten sich diese ganzen Influencer sich auch löschen. Das ist nichts anderes als die Reichweite zu nutzen, um Werbung zu machen. Seele verkaufen und reich werden mit Lügen.

Das ist aber auch eine sehr starke Verallgemeinerung.
Ich habe einige Kanäle denen ich auf Youtube und Instagram folge und die bieten mir in meinen Interessengebieten (Videogames, Brettspielen, Film, ..) einen klaren Mehrwert.
Fühle mich da von keinem verarscht und man kann sich ja die auswählen, die einem am meisten liegen.
 

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Diggler:

Das ist aber auch eine sehr starke Verallgemeinerung.
Ich habe einige Kanäle denen ich auf Youtube und Instagram folge und die bieten mir in meinen Interessengebieten (Videogames, Brettspielen, Film, ..) einen klaren Mehrwert.
Fühle mich da von keinem verarscht und man kann sich ja die auswählen, die einem am meisten liegen.
 

Klar gibt es auch informative Kanäle, gefühlt ist der Großteil Rotz und nix anderes als die Werbung im TV.

Tictoc, Insta und Co fördern egoistisches Verhalten. Frauen präsentieren ihre Möpse etc als wenn es ein Softporno wäre, nur um Follower zu bekommen und predigen gleichzeitig das man die nicht auf ihren Körper reduzieren soll.

In den sozialen Netzwerken wird gehatet, gemobbt, geheuchelt. Als wenn da teils das Schlechte vom Menschen zum Vorschein kommt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ersteinmal sollten wir uns hier klar machen, das gerade eines in der heutige Vernetzung ermöglichst: Besonders laute Minderheiten. Ich vergleiche das immer gerne mit einem "Dorftrottel Prinzip" (ja... selbst ausgedacht)

Ein Dorftrottel alleine, fällt nicht auf. Vernetzen wir aber ALLE Dörfer sind auch ALLE Dorftrottel vernetzt. Diese stacheln sich gegenseitig auf und erzeuegen zusammen eine besonders auffällige Verhaltenweise. Da aber aller anderen im Dorf nicht so verfahren, gehen diese darunter unter. Du solltest dich also nicht darüber beschweren, dass überhaupt solche Kommentare gemacht werden, sondern dass niemand anderes Kommentare macht. Die, die zufriden sind mitd er Entwicklung mit einem Spiel oder mindestes gelassen bzw ruhig mit dem Thema umgehen, schreiben erst kein Kommentar. Daraus also ein Generationsproblem zu machen, halte ich für falsch.

 

 

Am 6/7/2021 um 8:25 PM schrieb Raine:

 Man bekommt Spiele vorgesetzt wo Gewaltverherrlichung, wie in kaum bekannten Ausmaß, ausgeübt wird. Beispiel: Für ein Tlou2 könnte als Grundlage ein Snuff-Film gedient haben  Also nicht immer alles auf die Gamer schieben.

Das ist ein ziemlich heftiger Vergleich. Tlou2 ist künstlerisch eines der mutigsten Projekte in der GESAMTEN Speieindustrie. Etwas was sich in Sachen Storytelling nur in der Filmindustrie getraut wird. Und selbst da ist es ehre Ausnahme. Unbequeme Geschichten haben einen unglaublich hohen Mehrwert. Und könne schlciht weg als Kunst angesehen werden. Der dargestellte Gewaltgrad steht in einem Kontext und ist NICHT Verherrlichend sondern unterstreicht nur das sehr fordernde Thema. Das bedeutet natürrlich auch, dass das nicht für jederman Gemüt geeignet ist. Noch dazu erfordert sie einen gewissen Grad an emotionale Intelligenz zu Verarbeitung. Aber das ist eine andere Geschichte.

 

Am 6/7/2021 um 10:09 PM schrieb Konsolenheini:

Also ich merke, dass die Menschheit grundsätzlich aggressiver geworden ist, das zeigt sich natürlich auch in der spielergemeinschaft. Was ich sehr schade finde...

 

Auch dazu möchte ich entschieden WIedersprechen! Definitiv werden die Menschen nicht aggressiver! Richtig ist, das aggressives Verhalten mehr Platz in der Medienlandschaft bekommt oder für sich beansprucht.  Und dazu sind wir auch schon wieder beim Thema LAUT ist nicht mit Mehrheit gleichzusetzen. Die Anonymität lässt viele Internetnutzer gute Erziehung vergessen, gesetz den Fall diese Menschen hatten je eine, oder trollen und flamen gezielt .... einfach weil sie es können. Mittlerweile ist gezieltes trollen und Memes erstellen Teil der WIrtschaft geworden. Meinungsmache über Internetkultur udn Sozial networks sozusagen.  

Am 6/7/2021 um 10:26 PM schrieb Rushfanatic:

Ich sehe schwarz für die Zukunft. Viele denken nur noch an sich, Menschen pflanzen sich fort, obwohl sie einem Kind gar nicht ein vernünftiges Leben bieten können oder erziehen es mit Tablet oder TV. 

Ich meide zum Großteil die Menschen und fahre sehr gut damit, da ich zum Großteil nur Schwachsinn lese oder höre. 

Von mir aus darf der Asteroid Apohis gerne einschlagen, damit die Menschheit mal wieder einen Grund hat sich darauf zu besinnen, was Menschlichkeit bedeutet. 

Viel Pessimismus und Zynismus ich spüre. Ich kann nicht glauben, dass du das wirklich ernst meinst. Eine globale Katastrophe mit unzähligen Totesopfern ? Nichst für ungut, aber das ist Menschenfeindlich. Also diese Aussage, nicht du.
Bitte definiere "viele Menschen" genauer.
Was ist, wenn es nur wenige sind?!
Oder folgende Frage: War es jemals anders, oder fällt es nur mehr auf, jetzt wo wir durch Vernetzung so dicht beieinander sind.
Sicherlich kommen deine Argumente nicht von ungefähr und ich will hier auch nicht den Weltverbesserer machen. Aber das alles klingt mir zu verbittert. Wenn ich so denken würde, würde das alles viel zu viel EInfluss auf mich nehmen, mich runterziehen. Ich werde mich von allen negativen Beispielen für Menschsein definitiv nicht auf "deren" Niveau runterziehen lassen. Etwas was ich gerade in den letzten nun knapp 2 Jahren gelernt habe 😉
Das werde ich nicht zulassen! Und ich rate das jeden anderen auch. Die Welt hat seine dunkeln Schatten. In diese muss ich mich aber nicht stellen. Ich belib da wo es Sonnig ist. - spontane Metapher

Yeah.... jetzt bitte wieder schöne Themen

Edited by ARKLAY
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Klar gibt es auch informative Kanäle, gefühlt ist der Großteil Rotz und nix anderes als die Werbung im TV.

Tictoc, Insta und Co fördern egoistisches Verhalten. Frauen präsentieren ihre Möpse etc als wenn es ein Softporno wäre, nur um Follower zu bekommen und predigen gleichzeitig das man die nicht auf ihren Körper reduzieren soll.

In den sozialen Netzwerken wird gehatet, gemobbt, geheuchelt. Als wenn da teils das Schlechte vom Menschen zum Vorschein kommt.

Genannte Plattformen förden das eben nicht. Das was du da beschreibst sind Echos von Nutzern. Ich habe eine Zeit lang TikTok genutzt und muss sagen, so wie diese App verteufelt wird ist sie gar nicht. Es kommt wie immer auf den Nutzer an. Und so lange es leute gibt, die einen bestimmten Content nutzen, wird bestimmtes Konsumverhalten auch genährt. EIne Synergie wird geschaffen.
Wie marketing auf Instagram.... Da ist mittlwerweile fester Bestanteil einfach JEDER Marke. Influencer konnten diesen Werbekanal schaffen, weil es ein Publikum dafür gibt.
Im Grunde will ich damit nur sagen, es allein auf die Anwendungen zu schieben halte ich für falsch. Oder zu sagen sie würden bestimmtes Verhalten fördern. Es sind auch die Nutzer die die Medienlandschaft maßgeblich allein durch Nutzung schaffen. Was nicht heißen soll, dass du das gut finden sollst. Im Prinzip machst du schon alles was man als einzelner machen kann. Die Plattformen meiden. Was das Schwarmbewusstsein Internet anbelangt, und das ist es mittlerweile tatsächlich, kannst du aktuell nur zuschauen und beten. Das hat sich verselbständigt.

Es gibt zwei Beispiele die präsentativ für alles stehen was im Internet falsch läuft: Trump. Und Stormfront (the Boys)

Ich möchte zum Schluss aber meinen, dass ich gerade bei jungen gebildeten Menschen eine Trendwende erkenne. Es gibt viele engagierte Jungnutzer die sehr sensibel mit Themen wir mobbing, hating und shaming umgehen und eine neue Gesinnungsfront bilden. Wir sollten uns weiter damit beschäftigen. Nur so bilden wir eine moralische Mitte.

OH HA....  das is  mir zu krass hier auf'm Sonntag

Edited by ARKLAY
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb ARKLAY:

Genannte Plattformen förden das eben nicht. Das was du da beschreibst sind Echos von Nutzern. Ich habe eine Zeit lang TikTok genutzt und muss sagen, so wie diese App verteufelt wird ist sie gar nicht. Es kommt wie immer auf den Nutzer an. Und so lange es leute gibt, die einen bestimmten Content nutzen, wird bestimmtes Konsumverhalten auch genährt. EIne Synergie wird geschaffen.
Wie marketing auf Instagram.... Da ist mittlwerweile fester Bestanteil einfach JEDER Marke. Influencer konnten diesen Werbekanal schaffen, weil es ein Publikum dafür gibt.
Im Grunde will ich damit nur sagen, es allein auf die Anwendungen zu schieben halte ich für falsch. Oder zu sagen sie würden bestimmtes Verhalten fördern. Es sind auch die Nutzer die die Medienlandschaft maßgeblich allein durch Nutzung schaffen. Was nicht heißen soll, dass du das gut finden sollst. Im Prinzip machst du schon alles was man als einzelner machen kann. Die Plattformen meiden. Was das Schwarmbewusstsein Internet anbelangt, und das ist es mittlerweile tatsächlich, kannst du aktuell nur zuschauen und beten. Das hat sich verselbständigt.

Es gibt zwei Beispiele die präsentativ für alles stehen was im Internet falsch läuft: Trump. Und Stormfront (the Boys)

Ich möchte zum Schluss aber meinen, dass ich gerade bei jungen gebildeten Menschen eine Trendwende erkenne. Es gibt viele engagierte Jungnutzer die sehr sensibel mit Themen wir mobbing, hating und shaming umgehen und eine neue Gesinnungsfront bilden. Wir sollten uns weiter damit beschäftigen. Nur so bilden wir eine moralische Mitte.

OH HA....  das is  mir zu krass hier auf'm Sonntag

Klar jede Technik ist perse weder gut noch schlecht, erst wir Menschen bestimmen den Nutzen und der kann gut oder schlecht sein.

Was lief den bei Trump oder Stromfront falsch? Trump hat sich lächerlich im Internet gemacht, was gut aufzeigte das man nix können muss außer große Reden zu schwingen.

 

Kann nur für die jungen Leute sprechen die ich durch die Töchter von ner Ex kennenlernte und das waren alles Lifestyle Linke. Grün predigen, Toleranz fordern aber selbst nix davon zu wissen oder selbst zu machen. Haben stets über andere gelästert die anders dachten als sie selbst und am Wochenende ging man aus Langeweile shoppen.

Sehe eher mehr Idioten als Leute die sich bewusst mit Themen auseinander setzt. Das zählt allerdings für jede Altersgruppe, allein Covid hat doch wieder gezeigt wie schnell sich Leute gegenseitig in Schubladen stecken und lieber ne Diskussion im Keim ersticken indem Wörter wie Aluhutträger, Schafe etc benutzt werden. Ein guter Austausch wird immer seltener.

 

Hehe wir haben Samstag 😉

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Klar jede Technik ist perse weder gut noch schlecht, erst wir Menschen bestimmen den Nutzen und der kann gut oder schlecht sein.

Was lief den bei Trump oder Stromfront falsch? Trump hat sich lächerlich im Internet gemacht, was gut aufzeigte das man nix können muss außer große Reden zu schwingen.

 

Kann nur für die jungen Leute sprechen die ich durch die Töchter von ner Ex kennenlernte und das waren alles Lifestyle Linke. Grün predigen, Toleranz fordern aber selbst nix davon zu wissen oder selbst zu machen. Haben stets über andere gelästert die anders dachten als sie selbst und am Wochenende ging man aus Langeweile shoppen.

Sehe eher mehr Idioten als Leute die sich bewusst mit Themen auseinander setzt. Das zählt allerdings für jede Altersgruppe, allein Covid hat doch wieder gezeigt wie schnell sich Leute gegenseitig in Schubladen stecken und lieber ne Diskussion im Keim ersticken indem Wörter wie Aluhutträger, Schafe etc benutzt werden. Ein guter Austausch wird immer seltener.

 

Hehe wir haben Samstag 😉

Whoaaa... erst Samstag. Mist. XD

Trump und Storfront haben erkannt, dass man keine Fans braucht, sondern Soldaten. Und Menschen mit Wut im Bauch lassen sich lenken und manipulieren oder besser Rekrutieren! Ein gechickter, einprägsamer Satz hier, eine polemischer Auftritt dort. Und schon sind die Demoschilder fertig und die Mistgabeln und Fackeln liegen auch schon bereit. DIe AfD arbeitet auch nach diesen Prinzip.
Die Töchter die du anspricht kann ich zu der Bewegung die ich beobachten kann nicht hinzuzählen. Ich weiß aber welche Art von "Follower" du meinst.

Ach ja .. die Covid Sache.. eigentlich ein Thema das ich umschiffen wollte...
Gute Plätze für einen gescheiten Austausch musst du halt für dich finden. Leider haben Algorythmen für die sogenannte "Info Blase" gesorgt, in die ein jeder geraten kann. Eigentlich ein Werkzeug für gezielte "individualisierte" Werbung, richtet sich dieses System in gewisser weiße nun gegen die Nutzer. Und wieder haben wie die WIrtschaft.... erkennt noch jemand da ein Muster?!?! Ich will gar nicht wissen, wieviele Bewegungen und Idiologien in den Köpfen gezielt gepflanz wurden, nur weil jemand Geld damit verdient. Ich verhalte mich da ironischerweiße sehr Mittelalterlich. Ich glaube nur an das offensichtliche. Also... bei solchen politik- und sozialkrititschen Themen, versteht sich.

Wie heißt es so schön: Die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte.

Och .... jetzt habe ich mich an einem SAMSTAG mehr damit beschäftig als ich wollte... *kotz*
 

Edited by ARKLAY
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...