Jump to content

Metal Gear Solid Remake (Gerüchte)


Trinity_Orca

Recommended Posts

vor 59 Minuten schrieb Konsolenheini:

Ja, und genau die meine ich. Stell dir die Games vor, wie sie heute wären, mit Heutiger Grafik, Inszenierung und den Dialogen aus den alten Teilen, aber erweitert... Das wäre sicher auch geil... Wie auch immer auch ein MGS1 nehme ich gerne :)

Ich schaue mir mal ein paar Videos bei youtube an.. kann mir ja nichts vorstellen da ich ja nichts kenn

vor 53 Minuten schrieb Brykaz89:

Willst du noch keine, oder wegen der Verfügbarkeit? 

Muss erstmal sparen lol

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Bemme#11:

Das wär der Wahnsinn, dann aber bitte 1 bis 3, den Dschungel nochmal in fetter Grafik und Sound erleben. Dafür würd ich sogar Vollpreis latzen😜

die grafik und spielbar, würde mir reichen 😍

 

Edited by Grinder1979
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Uncut:

Ich schaue mir mal ein paar Videos bei youtube an.. kann mir ja nichts vorstellen da ich ja nichts kenn

Das stimmt. Allerdings, die Grafik von den alten Spielen ist echt nicht gut, die Story könnte man sicher auch besser machen, nachträglich... Darum wäre ja ein Remake gut da davon :) Potenzial für ein Remake hätten beide Teile auf jedenfall :) Kannst ja mal sagen wie du MG1+2 so findest... Von der Groben Story her... Habe für dich mal die Storyinhalte gegoogelt... Siehe Spoiler. :)
 

Handlung "Metal Gear 1 +2" (nicht MGS1+2)  im Spoiler

 

Handlung "Metal Gear 1"-MSX (nicht Metal gear Solid 1)

In MG1 ist es das Jahr 1995. 200 Kilometer nördlich von Glazburg (Südafrika) liegt Outer Heaven, eine blühende Söldnerfestung, die Ende der Achtziger Jahre von einem legendären Soldaten begründet worden ist. Im Inneren dieser Basis soll sich eine neuartige Massenvernichtungswaffe namens Metal Gear im Bau befinden. Aus diesem Grund wird in der sogenannten „Operation: Intrude N312“ das legendäre FOXHOUND-Mitglied Gray Fox nach Outer Heaven entsandt. Commander dieser Mission ist Big Boss. Er wird allerdings gefasst – seine letzten Worte lauten „Metal...Gear...“.

Nun wird das neueste FOXHOUND-Mitglied, Solid Snake nach Outer Heaven geschickt um Gray Fox zu befreien und Metal Gear zu zerstören. Seine Mission hört auf den Namen „Operation: Intrude N313“. Unterstützung erhält Snake wieder von dem FOXHOUND-Commander Big Boss, sowie von den Mitgliedern des lokalen Widerstandes in Outer Heaven: Kyle Schneider, Diane und Jennifer. Snake findet Gray Fox in einer Zelle, befreit ihn und macht sich auf Metal Gear weiterzusuchen.

Um die Schwäche von Metal Gear zu erfahren rettet Snake den Leiter des Projekts - Dr. Drago Petrovich Madnar sowie dessen Tochter Elen Madnar. Dr. Petrovich gibt Snake den Rat Metal Gear durch C4 Sprengladungen an seinen Beinen zu zerstören.

Am Ende der Mission stellt sich heraus, dass Big Boss in Wahrheit hinter Outer Heaven steckte und den Westen mit falschen Informationen gefüttert hatte. Es gibt einen Kampf zwischen Solid Snake und Big Boss, doch am Ende des Spiels wird direkt klar, das Big Boss diesen überlebt hat.

Quelle: https://metalgear.fandom.com/de/wiki/Metal_Gear

----------------

Handlung "Metal Gear 2"-MSX (nicht Metal gear Solid 2)

In Metal Gear 2: Solid Snake wird Ende der 1990er Jahre die Weltwirtschaft von einer schweren Ölkrise erschüttert, da die Erdölvorräte schneller zur Neige gehen als bisher angenommen. Die Bemühungen um alternative Energiequellen oder die Versuche, nach mehr Öl zu bohren, scheitern. Um dem Problem zu begegnen, entwickelt der tschechische Wissenschaftler Dr. Kio Marv eine neue Algenart, OILIX, die mit geringem Aufwand erdöltaugliche Kohlenwasserstoffe produzieren könnte. Er stellt die Alge auf der Weltenergiekonferenz in Prag vor und war auf dem Weg zu einer Demonstration in den Vereinigten Staaten, als er von Soldaten aus Sansibarland entführt wird, einem zentralasiatischen Land, das 1997 nach einem erfolgreichen Unabhängigkeitskrieg gegen die Sowjetunion gegründet wurde. Die NATO findet heraus, dass die Führer von Sansibarland planen, die Welt als Geisel zu nehmen, indem sie die Ölversorgung durch OILIX und nukleare Sprengköpfe kontrollieren, die aus alten Lagerbeständen geplündert wurden, die angesichts der weltweiten Bemühungen um nukleare Abrüstung zum Abbau bestimmt sind. Der neue Kommandant von FOXHOUND, Roy Campbell, holt Solid Snake aus dem Ruhestand und schickt ihn an Heiligabend 1999 nach Sansibar Land, um Dr. Marv zu retten.

Im Laufe seiner Mission arbeitet Snake mit Holly White, einer CIA-Agentin, die sich als Journalistin ausgibt, und Gustava Heffner, einem StB-Agenten und Dr. Marvs Leibwächter, zusammen. Er trifft auch Dr. Drago Pettrovich Madnar, den Metal Gear-Erfinder aus Outer Heaven, wieder, der behauptet, erneut entführt und gezwungen worden zu sein, an einem anderen Metal Gear-Projekt (namens Metal Gear D) für Zanzibar Land zu arbeiten und die Massenproduktion kleinerer, nicht nuklear bestückter Metal Gear-Einheiten zu überwachen. Snake erfährt von Dr. Madnar, dass Big Boss, Snakes ehemaliger Vorgesetzter, die Ereignisse des ersten Spiels überlebt hat und nun Zanzibar Land anführt.

Solid Snake konfrontiert Gray Fox in einem der letzten Kämpfe.
Als Snake, Heffner und Dr. Madnar sich auf den Weg zum Hauptgefängnis von Zanzibar Land machen, wird Heffner durch eine vom Metal Gear D abgefeuerte Rakete getötet und Dr. Madnar vom Feind wieder gefangen genommen. Der Pilot des neuen Metal Gear entpuppt sich als Gray Fox. Entschlossen, seine Mission zu beenden, kämpft Snake gegen die Elitesöldnertruppe von Sansibar Land und schafft es, Dr. Madnars Zelle zu erreichen.

Snake kommt zu spät, denn er findet Dr. Marvs Leiche und die OILIX-Daten. Holly gibt ihm später den Hinweis, dass er tatsächlich unter der Folter von Dr. Madnar gestorben ist. Außerdem erfährt Snake, dass Madnar sich freiwillig nach Sansibar Land begeben hat, um die Arbeit an Metal Gear zu beenden, um sich dafür zu rächen, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft ihn nach den Ereignissen des ersten Spiels gemieden hat. Snake setzt Madnar außer Gefecht, als dieser versucht, ihn anzugreifen.

In Metal Gear D tritt Snake gegen Gray Fox an und zerstört schließlich den Mech. Später kämpfen beide Männer in einem Minenfeld gegeneinander, und Snake besiegt ihn. Bei seinem Versuch zu fliehen, trifft Snake auf Big Boss. Da er seine Ausrüstung verloren hat und keine Waffen zur Verfügung stehen, ist Snake gezwungen, mit den einzigen Gegenständen, die er finden kann, zu improvisieren: einem Feuerzeug und einer Spraydose. Mit einem behelfsmäßigen Flammenwerfer besiegt Snake Big Boss zum zweiten Mal. Snake und Holly entkommen gemeinsam und liefern die OILIX-Formel an Campbell.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Metal_Gear_2:_Solid_Snake#:~:text=Set in 1999%2C a few,revised "Metal Gear D". 

 

 

Edited by Konsolenheini
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Konsolenheini:

Das stimmt. Allerdings, die Grafik von den alten Spielen ist echt nicht gut, die Story könnte man sicher auch besser machen, nachträglich... Darum wäre ja ein Remake gut da davon :) Potenzial für ein Remake hätten beide Teile auf jedenfall :) Kannst ja mal sagen wie du MG1+2 so findest... Von der Groben Story her... Habe für dich mal die Storyinhalte gegoogelt... Siehe Spoiler. :)
 

Handlung "Metal Gear 1 +2" (nicht MGS1+2)  im Spoiler

  Inhalt verstecken

Handlung "Metal Gear 1"-MSX (nicht Metal gear Solid 1)

In MG1 ist es das Jahr 1995. 200 Kilometer nördlich von Glazburg (Südafrika) liegt Outer Heaven, eine blühende Söldnerfestung, die Ende der Achtziger Jahre von einem legendären Soldaten begründet worden ist. Im Inneren dieser Basis soll sich eine neuartige Massenvernichtungswaffe namens Metal Gear im Bau befinden. Aus diesem Grund wird in der sogenannten „Operation: Intrude N312“ das legendäre FOXHOUND-Mitglied Gray Fox nach Outer Heaven entsandt. Commander dieser Mission ist Big Boss. Er wird allerdings gefasst – seine letzten Worte lauten „Metal...Gear...“.

Nun wird das neueste FOXHOUND-Mitglied, Solid Snake nach Outer Heaven geschickt um Gray Fox zu befreien und Metal Gear zu zerstören. Seine Mission hört auf den Namen „Operation: Intrude N313“. Unterstützung erhält Snake wieder von dem FOXHOUND-Commander Big Boss, sowie von den Mitgliedern des lokalen Widerstandes in Outer Heaven: Kyle Schneider, Diane und Jennifer. Snake findet Gray Fox in einer Zelle, befreit ihn und macht sich auf Metal Gear weiterzusuchen.

Um die Schwäche von Metal Gear zu erfahren rettet Snake den Leiter des Projekts - Dr. Drago Petrovich Madnar sowie dessen Tochter Elen Madnar. Dr. Petrovich gibt Snake den Rat Metal Gear durch C4 Sprengladungen an seinen Beinen zu zerstören.

Am Ende der Mission stellt sich heraus, dass Big Boss in Wahrheit hinter Outer Heaven steckte und den Westen mit falschen Informationen gefüttert hatte. Es gibt einen Kampf zwischen Solid Snake und Big Boss, doch am Ende des Spiels wird direkt klar, das Big Boss diesen überlebt hat.

Quelle: https://metalgear.fandom.com/de/wiki/Metal_Gear

----------------

Handlung "Metal Gear 2"-MSX (nicht Metal gear Solid 2)

In Metal Gear 2: Solid Snake wird Ende der 1990er Jahre die Weltwirtschaft von einer schweren Ölkrise erschüttert, da die Erdölvorräte schneller zur Neige gehen als bisher angenommen. Die Bemühungen um alternative Energiequellen oder die Versuche, nach mehr Öl zu bohren, scheitern. Um dem Problem zu begegnen, entwickelt der tschechische Wissenschaftler Dr. Kio Marv eine neue Algenart, OILIX, die mit geringem Aufwand erdöltaugliche Kohlenwasserstoffe produzieren könnte. Er stellt die Alge auf der Weltenergiekonferenz in Prag vor und war auf dem Weg zu einer Demonstration in den Vereinigten Staaten, als er von Soldaten aus Sansibarland entführt wird, einem zentralasiatischen Land, das 1997 nach einem erfolgreichen Unabhängigkeitskrieg gegen die Sowjetunion gegründet wurde. Die NATO findet heraus, dass die Führer von Sansibarland planen, die Welt als Geisel zu nehmen, indem sie die Ölversorgung durch OILIX und nukleare Sprengköpfe kontrollieren, die aus alten Lagerbeständen geplündert wurden, die angesichts der weltweiten Bemühungen um nukleare Abrüstung zum Abbau bestimmt sind. Der neue Kommandant von FOXHOUND, Roy Campbell, holt Solid Snake aus dem Ruhestand und schickt ihn an Heiligabend 1999 nach Sansibar Land, um Dr. Marv zu retten.

Im Laufe seiner Mission arbeitet Snake mit Holly White, einer CIA-Agentin, die sich als Journalistin ausgibt, und Gustava Heffner, einem StB-Agenten und Dr. Marvs Leibwächter, zusammen. Er trifft auch Dr. Drago Pettrovich Madnar, den Metal Gear-Erfinder aus Outer Heaven, wieder, der behauptet, erneut entführt und gezwungen worden zu sein, an einem anderen Metal Gear-Projekt (namens Metal Gear D) für Zanzibar Land zu arbeiten und die Massenproduktion kleinerer, nicht nuklear bestückter Metal Gear-Einheiten zu überwachen. Snake erfährt von Dr. Madnar, dass Big Boss, Snakes ehemaliger Vorgesetzter, die Ereignisse des ersten Spiels überlebt hat und nun Zanzibar Land anführt.

Solid Snake konfrontiert Gray Fox in einem der letzten Kämpfe.
Als Snake, Heffner und Dr. Madnar sich auf den Weg zum Hauptgefängnis von Zanzibar Land machen, wird Heffner durch eine vom Metal Gear D abgefeuerte Rakete getötet und Dr. Madnar vom Feind wieder gefangen genommen. Der Pilot des neuen Metal Gear entpuppt sich als Gray Fox. Entschlossen, seine Mission zu beenden, kämpft Snake gegen die Elitesöldnertruppe von Sansibar Land und schafft es, Dr. Madnars Zelle zu erreichen.

Snake kommt zu spät, denn er findet Dr. Marvs Leiche und die OILIX-Daten. Holly gibt ihm später den Hinweis, dass er tatsächlich unter der Folter von Dr. Madnar gestorben ist. Außerdem erfährt Snake, dass Madnar sich freiwillig nach Sansibar Land begeben hat, um die Arbeit an Metal Gear zu beenden, um sich dafür zu rächen, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft ihn nach den Ereignissen des ersten Spiels gemieden hat. Snake setzt Madnar außer Gefecht, als dieser versucht, ihn anzugreifen.

In Metal Gear D tritt Snake gegen Gray Fox an und zerstört schließlich den Mech. Später kämpfen beide Männer in einem Minenfeld gegeneinander, und Snake besiegt ihn. Bei seinem Versuch zu fliehen, trifft Snake auf Big Boss. Da er seine Ausrüstung verloren hat und keine Waffen zur Verfügung stehen, ist Snake gezwungen, mit den einzigen Gegenständen, die er finden kann, zu improvisieren: einem Feuerzeug und einer Spraydose. Mit einem behelfsmäßigen Flammenwerfer besiegt Snake Big Boss zum zweiten Mal. Snake und Holly entkommen gemeinsam und liefern die OILIX-Formel an Campbell.

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Metal_Gear_2:_Solid_Snake#:~:text=Set in 1999%2C a few,revised "Metal Gear D". 

 

 

Halte ich für zu aufwändig bzw. es rechnet sich für einen Entwickler sicher nicht. Man müsste das ja vertonen und das heisst das man Zwischensequenzen machen müsste und am Ende verkauft sich das zu schlecht. Verschwende da lieber nicht zu viel Hoffnung drauf. Mir würden die beiden Teile in einer MGS1 Optik gut gefallen oder ein völlig neues MGS in der alten Grafik, auf heute angepasst, mir fällt keine bessere Beschreibung ein als diese 16Bit Indie Games die es im Store gibt. Ich mein halt so in PS1 Grafik neu und gross. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Bemme#11:

Halte ich für zu aufwändig bzw. es rechnet sich für einen Entwickler sicher nicht. Man müsste das ja vertonen und das heisst das man Zwischensequenzen machen müsste und am Ende verkauft sich das zu schlecht. Verschwende da lieber nicht zu viel Hoffnung drauf. Mir würden die beiden Teile in einer MGS1 Optik gut gefallen oder ein völlig neues MGS in der alten Grafik, auf heute angepasst, mir fällt keine bessere Beschreibung ein als diese 16Bit Indie Games die es im Store gibt. Ich mein halt so in PS1 Grafik neu und gross. 

Huhu :)

Kommt drauf was deren Ziel ist ..

Man kann ja die Teile als neue Spiele komplett neuaufbauen. Die Story bist ja in groben vorgegeben... Sonst machen die ja auch Games einer völlig neuen IP, was ja sogar aufwendiger ist :)

wie auch immer, stimme dir zu, ein Remake von MGS1 wäre ein kleiner spiele Traum :)

Link to comment
Share on other sites

MGS1 auf PS1 hat sicherlich Maßstäbe gesetzt, habe es selbst unheimlich genossen und mit runtergeklappter Kinnlade gespielt. Technisch, beim Gameplay sowie im Story-Telling war es damals oberes Ende der Fahnenstange. Ehrlicherweise ist MGS1 sowie die Nachfolger aber seeeehr schlecht gealtert. Schwer vorzustellen, wie eine zufriedenstellende Portierung ins aktuelle Jahrzehnt aussehen könnte. Änderungen am Gameplay (z.B. Perspektivwechsel) würde erhebliche Änderungen im Design nötig machen. Am Besten man behält es als Perle in Erinnerung. Wer das Spiel heute einlegt ist, so ging es mir, schnell ernüchtert. Wie ein altes Auto. Es gibt zeitlose Spiele. MGS gehört aber nicht dazu.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Posts

    • Habe heute die 4. Staffel von The Boys beendet. Hatte irgendwie das Gefühl, dass man storytechnisch teilweise nicht so richtig wusste, wo man hin will. Die Schocker-Szenen, die ja ein Markenzeichen von The Boys sind, kamen mir diesmal auch zu inflationär und zum Teil als reiner Selbstzweck vor. Finde die Staffel hatte auch ein paar Längen. Insgesamt für mich die bisher schwächste Staffel und die Serie beginnt für mich Abnutzungserscheinungen zu bekommen, auch wenn sie noch immer sehenswert ist.   Hab dann noch die erste Folge von Those About to Die geschaut und finde ich bisher ganz okay, aber noch nicht mehr. Mal schauen, wie es in Folge 2 weitergeht.
    • Wo er dann, inkl. Werbung, eine Laufzeit von etwa 5 Stunden haben wird?!   Und in hundsmiserabler Qualität gezeigt wird. Wer das macht, hat Filme nie geliebt..... und/oder Lack gesoffen. 
    • Ich bin einstweilen an einem Punkt angelangt, wo es mich fast gar nicht mehr interessiert, ob und wann Sony einen Event abhält. Es ist einfach schon zu lange her, dass mich Sony bei so einem Event komplett begeistern konnte und dieses Sony bzw. die Leute dahinter sind einfach nicht mehr die selben. Wenn Sony nicht mehr so mit seiner Community kommunizieren will wie früher, dann ist das halt so.
    • "... Das Heck hob ab, Verstappen fing erst den Wagen vor dem Einschlag in die Streckenbegrenzung ab und dann gleich wieder an zu schimpfen. Sein hörbar genervter Renningenieur konterte: «Du bist kindisch."  😉
    • So sieht es aus, viele haben einfach keine Geduld.  Meiner Meinung nach müsste ja auch mehr von Sony kommen,  aber wir können es nicht ändern.  Bin total gespannt was Bluepoint und Bend so treiben 
×
×
  • Create New...