Jump to content

Streaming Anbieter & Abodienste - Nehmen sie überhand ?


Konsolenheini
 Share

Recommended Posts

Nehmen Streaming Anbieter Überhand kann man ganz klar mit JA beantworten. Allerdings muss man ja nicht alles dauerhaft im Jahrestakt abonnieren, denn dann wird es teuer. Für die meisten Menschen werden wohl die großen Drei ausreichen. Und so spricht ja nichts dagegen, im Wechsel mal Disney+ und Netflix zu abonnieren, seine Filme und Serien gezielt wegzugucken und dann zwischendurch mal ein wenig Pause zu machen. So kann man zumindest seine Kosten auf 50-60€ im Jahr reduzieren.

Bei Amazon ist das hingegen nicht so einfach, denn da hängt ja noch Prime mit dran. Hinzu kommt, das die Qualität der Streams deutlich schlechter als bei Netflix und Disney+ ist. Ein anderer Nachteil bei Amazon ist der Umstand, dass dort die größte Anzahl an geschnittenen Versionen gezeigt wird und für den Laien oftmals erst mitten im Film zu erkennen ist.

Eine umfangreiche und ungeschnittene Filmsammlung können die Drei selbst zusammen nicht ersetzen, zumal der Content aufgrund der Rechtelage nicht immer verfügbar ist. So habe ich mir bspw. bei Amazon mal Filme und Serien auf meine Merkliste gesetzt, die zu dem Zeitpunkt kostenfrei mit Prime verfügbar waren und mittlerweile nur über aufpreispflichtige Channels oder gegen Einzelkauf anschaubar sind. 
 

Eine kurze Anmerkung zu Apple+, welches ich hier anderthalb Jahre kostenfrei testen konnte. Apple+ ist weit hinter den o.g. Drei anzusiedeln. Das betrifft sowohl die Menge an Filmen/ Serien als auch die Inhalte selbst. Ja, es ist aufwendig produziert, aber im Großen und Ganzen nix wirklich Brauchbares, um uns im 4-Personen Haushalt auch nur ansatzweise bei der Stange zu halten, um weiterhin ein Abo abzuschließen. 

Edited by JokerofDarkness
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Konsolenheini:

Ja oft krankt es bei Einigen Filmen an der Umsetzung. Idee 1 Umsetzung 4 oder 5.

Nunja Kinder sehen die Filme oft mit anderen Augen.. die haben oft mehr von Filmen als wir, da ihre Fantasie oft den Rest macht, die bei uns zurück gegangen ist...

 

Na, der hat ja nichtmal gelacht und ich hab schon notgedrungen an manchen Stellen gelacht um ihm nicht zu signalisieren, dass der Film schlecht sei. Google mal ooops 2... Das ist so ein französischer Film mit Unterstützung von Deutschland... Ach kp, aber wenn man sowas schon liest, dann weiß man, dass es an jeder Ecke und kante hapert. Die animationen sind hölzern, die Gags funktionieren nie (da gibt es ein flusspferd und das kommt immer am Ende und sagt "habe ich was verpasst?" und das zieht sich durch den Film aber nie kommt ein wirklicher Lacher, obwohl es offensichtlich lustig sein sollte).

Was ich gelernt hab "einfach in den Laden gehen, ist einfach nicht mehr das gleiche". 

Und das schlimmste ist, dass es alle Filme meist auf irgendeiner streaming Platform gibt. Und vor allem für Kinder gibt es nahezu nichts. Es müsste einen Bereich geben, der sich "Filme die es bei keinem streaming Dienst gibt" nennt. Das hat mich echt gestört und wenn ich mir mal eine 4k blu ray kaufe, dann nicht blind. Sowas wie the dark knight will ich unbedingt irgendwann mir mal in 4k kaufen aber wie es mit Filmen ist, kommt schon in 5 Jahren die nächste beste Version... Was ich aber auch nicht verstehe ist, wieso ist in der 4k Version immer eine normale blu ray drin? Sehe immer, dass jemand auf ebay die blu rays von den 4k Filmen verkauft. Musste da erstmal alles durchlesen, um nicht ausversehen die blöde blu ray zu kaufen. Als nächstes kommt noch die DVD hinzu... Würde es nicht günstiger sein, wenn man nur die 4k disc reintun würde? Kein Mensch kauft sich die 4k Version, um die schlechtere Version abzu lspielen oder irre ich mich da? 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb JokerofDarkness:

Bei Amazon ist das hingegen nicht so einfach, denn da hängt ja noch Prime mit dran. Hinzu kommt, das die Qualität der Streams deutlich schlechter als bei Netflix und Disney+ ist. Ein anderer Nachteil bei Amazon ist der Umstand, dass dort die größte Anzahl an geschnittenen Versionen gezeigt wird und für den Laien oftmals erst mitten im Film zu erkennen ist.

Was meinst du mit schlechter?

Bei Prime bekommst du doch die Qualität die der TV kann. Sprich gibt es den Film in 4K bekommt man den in 4K, oder irre ich mich da jetzt.

Was mich bei Netflix nervt ist das ich für 4K gleich das Paket nehmen muss wo ich vier Profile habe. Ist doch klar das ich in nen Single Haushalt die übrigen 3 im Freundeskreis verteile.

Das mit den geschnitten Filmen ist mies, das nervt.

vor 23 Minuten schrieb JokerofDarkness:

So habe ich mir bspw. bei Amazon mal Filme und Serien auf meine Merkliste gesetzt, die zu dem Zeitpunkt kostenfrei mit Prime verfügbar waren und mittlerweile nur über aufpreispflichtige Channels oder gegen Einzelkauf anschaubar sind. 

Ja das geht mir auch so, sowas ist echt nervig.

Link to comment
Share on other sites

Was auch komisch ist, dass es ja kein richtiges Kabelfernsehen mehr gibt. Damals war es Standard, dass der Vermieter das drin hat. Nun muss man sich selbst drum kümmern und dann zahlt man extra für nen dummen reciver bei der Telecom, der dann nur mit einem LAN Kabel funktioniert (bei mir musste ich ein 5m Kabel durch die Wohnung ziehen aber als ob ich es aufwändig an den Wänden ziehe bei einer Altbau Wohnung, die nicht mal mir gehört). 

Sprich man zahlt jetzt für Internet und schaut mit Internet TV was bei einem Haushalt mit 3 Personen die Internet Geschwindigkeit extrem drosselt. Hab deswegen auch schon die teuerste und beste Leitung gekauft, damit ich keine Probleme habe aber irgendwie spinnt das Internet trotzdem. Am Tag gibt es dann mal für 20 Minuten kein Internet und dann geht es wieder und manchmal sogar öfter.

Und wenn ich so überlege, die Dienste nehmen extrem überhand. Ich habe glaub vor 8 Jahren das letzte mal richtig Fernseher geschaut aber halt auch aus dem Grund, dass ich kein Kabelfernsehr hatte und es irgendwie allein teuer war als internet und dann zu streamen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Was meinst du mit schlechter?

Bei Prime bekommst du doch die Qualität die der TV kann. Sprich gibt es den Film in 4K bekommt man den in 4K, oder irre ich mich da jetzt.

Was mich bei Netflix nervt ist das ich für 4K gleich das Paket nehmen muss wo ich vier Profile habe. Ist doch klar das ich in nen Single Haushalt die übrigen 3 im Freundeskreis verteile.

Das mit den geschnitten Filmen ist mies, das nervt.

Ja das geht mir auch so, sowas ist echt nervig.

JokerofDarkness meint sicherlich die Bitrate, welche ja sehr viel Aussagekraft hat. Auch wenn die Auflösung der einer UHD-Disk entspricht, ist die Bitrate sehr viel geringer im Stream. 

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Ja das geht mir auch so, sowas ist echt nervig.

Ein Hauptkriterium warum ich bald auch Prime kündigen werde. Den kostenlosen Versand bekommt man oft eh schnell zusammen mit 20€, generell wollen wir eh nicht mehr so viel über Amazon bestellen und die Regelmäßigkeit, in denen ich Inhalte schaue, für die ich sowieso bezahlen muss, lassen mich daran zweifeln, dass wir das PRIME-Abo noch brauchen. Denn die Bibliothek kannst du ja auch ohne Prime nutzen, nur eben kostenflichtig. Da Prime Video aber von uns eh nur noch genutzt wird für "neue" Inhalte, die ich geliehen werden müssen, haben wir mit Netflix und TVNow eh unsere Hauptanlaufpunkte.

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe es wie JokerofDarkness. Ja, es gibt definitiv zu viele Anbieter und es kommen ja ständig welche nach. Ich habe Amazon und Netflix dauerhaft. Wenn ich z.B. die Marvelsachen noch einmal gucken will, dann abonniere ich einen Monat Disney und kündige es direkt wieder.

Was mir am meisten gegen den Strich geht ist, wenn bei Serien verschiedene Staffeln gesplittet sind.

Ich mochte den Film Fargo und auch die Serie. Dann hörte ich, dass es eine vierte Staffel existiert, also gucke ich bei Netflix nach und finde nichts. Nach kurzer Recherche stelle ich fest, dass die vierte Staffel bei JOYN zusehen ist (nicht zu 100 % sicher, müsste aber so sein). Das ist wirklich nervig. Ohne Apps wie Justwatch, verliert man echt den Überblick.

Wenn dann 2 - 3 weitere Anbieter auf den Markt kommen, dann verliert man komplett den Überblick. Mal schauen, wie es in der Richtung weitergeht.

Link to comment
Share on other sites

Ich besitze keinen dieser Dienste,da ist mir das leben viel zu kostbar um meine zeit mit so etwas zu vergeuden ! Ich schaue vielleicht mal eine Disc kein Thema,aber aber soll ich mir was zulegen dann auch noch ein ABO ,also wenn ich 24 Stunden nichts zu tuen hätte OK. Aber so ist mir meine zeit nach arbeit u Familie viel zu kostbar um es mit so etwas zu vergeuden !

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb VerrückterZocker:

Was meinst du mit schlechter?

Bei Prime bekommst du doch die Qualität die der TV kann. Sprich gibt es den Film in 4K bekommt man den in 4K, oder irre ich mich da jetzt.

Was mich bei Netflix nervt ist das ich für 4K gleich das Paket nehmen muss wo ich vier Profile habe. Ist doch klar das ich in nen Single Haushalt die übrigen 3 im Freundeskreis verteile.

Das mit den geschnitten Filmen ist mies, das nervt.

Ja das geht mir auch so, sowas ist echt nervig.

Sie verbleiben eben nicht so lange zumeist zwischen 1-3 Monaten.

Link to comment
Share on other sites

  • Konsolenheini changed the title to Streaming Anbieter & Abodienste - Nehmen sie überhand ?

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...