Jump to content

Impfpflicht - Ja oder Nein?


Edelstahl
 Share

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Dunderklumpen:

Wie genau funktioniert korrekte und vollständige Informationsvermittlung bei Covid oder der Impfung, wo es doch garkeine genauen und vollständigen Infos darüber gibt?

Korrekt und vollständig, im Sinne aller im Wesentlichen bekannten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Sachverhalte, auch wenn diese von den allgemeinen veröffentlichten regierungsseitigen Darstellungen mitunter erheblich abweichen. 

Durch u.a. seitens ÖR-Medien verbreitete Aussagen, wie:

„Die Corona-Impfstoffe seien sehr schnell entwickelt, aber auch - fast wie kein Anderer -  sehr, sehr genau untersucht worden, und hätten sich als ein sehr, sehr wirksamer und sehr sicherer Impfstoff erwiesen.“

zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfstoff-sicherheit-nebenwirkungen-sander-100.html

…passen irgendwie nicht zu den Erfahrungen, die an anderer Stelle, bei verschiedenen anderen Medien kommuniziert werden, ebenso wenig, wie zu meiner eigenen Erfahrung, nicht zuletzt in meinem direktem Umfeld.

Und ein weiteres Beispiel, welches für eine unvollständige und somit irreführende öffentliche Information steht, ist, wenn unser Kanzler Scholz in einer Ansprache bezüglich der Omicron-Variante zwar extra betont, dass diese ansteckender ist, aber es unterlässt, in diesem Zusammenhang auch darauf hinzuweisen, dass diese Variante sich dafür auch als wesentlich ungefährlicher erwiesen hat.

Offenbar, weil dies nicht ins bisher öffentlich geschürte Regierungs-Narrativ passt, auf dessen Basis die Grundlage für eine Impfpflicht aufbauen soll.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb KoA:

Korrekt und vollständig, im Sinne aller im Wesentlichen bekannten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Sachverhalte, auch wenn diese von den allgemeinen veröffentlichten regierungsseitigen Darstellungen mitunter erheblich abweichen. 

Durch u.a. seitens ÖR-Medien verbreitete Aussagen, wie:

„Die Corona-Impfstoffe seien sehr schnell entwickelt, aber auch - fast wie kein Anderer -  sehr, sehr genau untersucht worden, und hätten sich als ein sehr, sehr wirksamer und sehr sicherer Impfstoff erwiesen.“

zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfstoff-sicherheit-nebenwirkungen-sander-100.html

…passen irgendwie nicht zu den Erfahrungen, die an anderer Stelle, bei verschiedenen anderen Medien kommuniziert werden, ebenso wenig, wie zu meiner eigenen Erfahrung, nicht zuletzt in meinem direktem Umfeld.

Und ein weiteres Beispiel, welches für eine unvollständige und somit irreführende öffentliche Information steht, ist, wenn unser Kanzler Scholz in einer Ansprache bezüglich der Omicron-Variante zwar extra betont, dass diese ansteckender ist, aber es unterlässt, in diesem Zusammenhang auch darauf hinzuweisen, dass diese Variante sich dafür auch als wesentlich ungefährlicher erwiesen hat.

Offenbar, weil dies nicht ins bisher öffentlich geschürte Regierungs-Narrativ passt, auf dessen Basis die Grundlage für eine Impfpflicht aufbauen soll.

Sorry, aber deine Forderung und Kritik bezieht sich auf Covid und Impfung ohne zeitliche Begrenzung, also von Tag eins der Pandemie. 

Aber auch bei Omnikron wiederspricht sich aktuell z.B. die Wissenschaft bei der Inkubationszeit und entsprechender Vorgehensweise 🤷 

Es ist und bleibt eine schöne Phrase..... 😊

 

Link to comment
Share on other sites

Was ja echt interessant ist, dass fast alle Impfskeptiker von mehreren starken Nebenwirkungen im direkten Umfeld berichten, während unter den ganzen Leuten die sich impfen lassen, keiner Leute mit Problemen nach der Impfung kennt. Zumindest in meinem Umfeld kommt mir das so vor.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Dunderklumpen:

Sorry, aber deine Forderung und Kritik bezieht sich auf Covid und Impfung ohne zeitliche Begrenzung, also von Tag eins der Pandemie. 

Selbstverständlich. Die fragwürdige Berichterstattung der Leitmedien zur betreffenden Thematik zieht sich ja auch von Anfang an durch die gesamte Zeit der Pandemie hindurch und wurde in letzter Zeit zunehmend katastrophaler, anstatt besser. Beispielsweise das verbreitete Narrativ von der „Pandemie der Ungeimpften“, welches von Politik und Medien gleichermaßen durchs Programm gepeitscht wurde, obwohl diese Story der gröbste Unfug war. Statt diesbezüglich Aufklärung zu betreiben, verbreiten die betreffenden Medien derartigen Quatsch auch noch Massenhaft.

Was hat das denn noch wirklich mit sachlicher Berichterstattung und medialer Aufklärung zu tun?

vor 5 Stunden schrieb Dunderklumpen:

Aber auch bei Omnikron wiederspricht sich aktuell z.B. die Wissenschaft bei der Inkubationszeit und entsprechender Vorgehensweise 🤷 

Es geht hierbei weniger um strittige Einzelheiten wie bspw. Inkubationszeiten, sondern um die wiederholt willkürliche Handhabung politischer Regelungen, unter Missachtung bestehender wissenschaftlicher Erkenntnisse, auch aus anderen Ländern. Gleiches beim Thema des Genesenen-Status nach natürlicher Immunisierung.

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Diggler:

Was ja echt interessant ist, dass fast alle Impfskeptiker von mehreren starken Nebenwirkungen im direkten Umfeld berichten, während unter den ganzen Leuten die sich impfen lassen, keiner Leute mit Problemen nach der Impfung kennt. Zumindest in meinem Umfeld kommt mir das so vor.

Jeder hört was er hören will. Ist doch seit 1 1/2 Jahre so.😅

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb webrov_:

Jeder hört was er hören will. Ist doch seit 1 1/2 Jahre so.😅

Scheint so zu sein. Es werden halt Informationen gesucht, die ins eigene Weltbild passen.

Sehe ich in meinem näheren Umfeld genauso.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 50 Minuten schrieb KoA:

Selbstverständlich. Die fragwürdige Berichterstattung der Leitmedien zur betreffenden Thematik zieht sich ja auch von Anfang an durch die gesamte Zeit der Pandemie hindurch und wurde in letzter Zeit zunehmend katastrophaler, anstatt besser. Beispielsweise das verbreitete Narrativ von der „Pandemie der Ungeimpften“, welches von Politik und Medien gleichermaßen durchs Programm gepeitscht wurde, obwohl diese Story der gröbste Unfug war. Statt diesbezüglich Aufklärung zu betreiben, verbreiten die betreffenden Medien derartigen Quatsch auch noch Massenhaft.

Was hat das denn noch wirklich mit sachlicher Berichterstattung und medialer Aufklärung zu tun?

Es geht hierbei weniger um strittige Einzelheiten wie bspw. Inkubationszeiten, sondern um die wiederholt willkürliche Handhabung politischer Regelungen, unter Missachtung bestehender wissenschaftlicher Erkenntnisse, auch aus anderen Ländern. Gleiches beim Thema des Genesenen-Status nach natürlicher Immunisierung.

Um es kurz zu machen, hinterher ist man immer schlauer und besonders die, die vorher genauso wenig wussten. 

Von daher ist deine Formulierung/Forderung/Kritik für mich nichts als eine Phrase. Am Tag Eins einer bisher nicht gekannten Pandemie, alle wissenschaftliche Erkenntnisse, Bewertungen, Behandlungsumstände, Folgen ect PP zu wissen und entsprechend zu kommunizieren das ware ja gottgleich...... Na da hat der Papst wohl komplett versagt 😁

Ok, ich belasse es nun dabei 😊

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Diggler:

Was ja echt interessant ist, dass fast alle Impfskeptiker von mehreren starken Nebenwirkungen im direkten Umfeld berichten, während unter den ganzen Leuten die sich impfen lassen, keiner Leute mit Problemen nach der Impfung kennt. Zumindest in meinem Umfeld kommt mir das so vor.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Katharsis.:

 

Als erstes PayPal-Daten in der Videobeschreibung. Muss gut sein. 

  • Haha 1

"Ich könnte abkotzen, wenn ich sehe, wie die Paulianer in unserem Stadion feiern" - Bastian Reinhardt

Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


  • Posts

    • Sehe ich genauso. Allgemein wird doch alles eh teurer, wie Lebensmittel, andere Abos und, und und. Wenn ich was günstiger bekomme, dann nutze ich das auch. So habe ich dann mehr Geld für andere Dinge. Ich kaufe doch auch nicht z.b. ein TV direkt bei Sony, wenn er in anderen Läden/Shops 300 Euro oder mehr günstiger ist.
    • Das war der beste Museumsbesuch meines Lebens. Mal paar Snapshots und moi neben R2-D2 😄 Was für ein magisches Erlebnis diese Academy Museum ❤️
    • Du könntest den Speicherstand aus der Cloud herunterladen.
    • Wieso sollte man auch für etwas mehr zahlen, was hat man davon? Wenn Microsoft selbst damit wirbt und die Möglichkeit noch da ist sollte man sie nutzen. Wer weiß schon wie sich der Preis in Zukunft gestalten wird. Von dem gesparten geht ein Teil einmal im Jahr ans Tierheim, die haben es nötiger als Microsoft.
    • Better Call Saul - Staffel 6, Folge 12 (Netflix) Info: Finale Staffel mit insgesamt 13 Folgen.   War wieder eine ganz starke Folge und alles war richtig interessant. Richtig klasse, das man eine bestimmte Person noch mal sieht. Dann hat man noch eine menge von dieser Person erfahren. Auch klasse, das man kurz eine bestimmte Person aus Breaking Bad gesehen hat. Das Ende dieser Folge macht so viel Lust auf das Serienfinale und die Kacke ist mal richtig am Dampfen. Bin so krass gespannt was im Finale alles passiert.
×
×
  • Create New...