Jump to content

Impfpflicht - Ja oder Nein?


Edelstahl
 Share

Recommended Posts

vor 14 Stunden schrieb Diggler:

Echt interessant das die Menschen jeden Tag ins Auto steigen ohne Angst zu haben, aber vor der Impfung machen sie sich in die Hose. 

Echt interessant das ein Großteil mittlerweile Angst davor hat in das alte Leben zurückzukehren. Ohne Maske, Maßnahmen und Bevormundung.

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Dunderklumpen:

Schön langer Text aber leider nennst du immer noch nicht Roß und Reiter. Also der "korrekten und umfassenden Info" bezogen auf meine ursprüngliche Frage bist du bisher nicht nachgekommen 🤷

Das war bisher auch nur "Politikergewäsch", allgemein gehalten, vage, nichts konkretes

Nur weil ich hier mangelnde Informationspolitik u.a. seitens der etablierten Leitmedien anspreche und kritisiere, muss ich doch wohl kaum an dieser Stelle selbst deren monatelang anhaltenden Versäumnisse im Nachhinein detailliert darlegen und entsprechend aufarbeiten. Dazu fehlt mir sowohl die Lust, als auch die Zeit.

Das sollte bzw. muss dann schon jeder für sich selber tun. :)

Reichlich Material hierzu ist im Netzt ja zugänglich, natürlich vorausgesetzt, man scheut und sträubt sich nicht, bei der Informationssuche auch alternative Medienangebote, zusätzlich zu den bekannten regierungsnahen Quellen zu konsultieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb KoA:

Nur weil ich hier mangelnde Informationspolitik u.a. seitens der etablierten Leitmedien anspreche und kritisiere, muss ich doch wohl kaum an dieser Stelle selbst deren monatelang anhaltenden Versäumnisse im Nachhinein detailliert darlegen und entsprechend aufarbeiten. Dazu fehlt mir sowohl die Lust, als auch die Zeit.

Das sollte bzw. muss dann schon jeder für sich selber tun. :)

Reichlich Material hierzu ist im Netzt ja zugänglich, natürlich vorausgesetzt, man scheut und sträubt sich nicht, bei der Informationssuche auch alternative Medienangebote, zusätzlich zu den bekannten regierungsnahen Quellen zu konsultieren.

Nicht ganz richtig. Da hast du wohl meine Frage auf dein Statement, dass ja eine generelle Falschinformation (seit Beginn der Pandemie und seit der Ankündigung eines Impfstoffes) suggeriert, etwas falsch verstanden.

Ich wollte z.B. nur wissen, wie denn genau mit Beginn Pandemie der Stand der Wissenschaft war und was uns da genau vorenthalten/anders erzählt wurde?

Da hätte ja gereicht

"Das war der eigentlich Wissenstand *Link dazu*

Das wurde uns stattdessen vermittelt *Link dazu*"

Hätte gereicht und wohl weniger Zeit und Muße gekostet, wie die ganzen ellenlangen Texte, ohne genaue Informationen, aber vielen vagen Andeutungen 😊

Aber gut, lassen wir es 😊

Edited by Dunderklumpen
Link to comment
Share on other sites

Was hier noch immer niemand erklärt hat, worum geht es bei der großen Verschwörung, warum machen alle mit, wer ist der Drahtzieher und was ist das Ziel?

  • Haha 1

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Dunderklumpen:

 

Ich wollte z.B. nur wissen, wie denn genau mit Beginn Pandemie der Stand der Wissenschaft war und was uns da genau vorenthalten/anders erzählt wurde?

Das geht doch in zahlreiche Bereiche hinein, angefangen von Umgang und  diesbezüglichen Erfahrungswerten aus vorangegangenen Pandemie-Geschehen an sich (siehe z.B. den Schweinegrippe-Skandal - Arte-Doku: „Profiteure der Angst“) 

…bis hin zum Wissen um die Wirksamkeit und Effektivität von Masken, wo selbst Hr. Dr. Drosten anfangs noch selbst davon sprach, dass diese Erfahrungsgemäß nicht viel bringen. 

Dennoch wird u.a. diese fragwürdige Maßname bis heute, entgegen bestehender Erfahrungen, mit unverhältnismäßiger Sanktionspolitik weitestgehend durchgesetzt.

Und was von Anfang an ganz besonders vorenthalten und oft via falscher Darstellung/Erzählung unterdrückt wurde, sind fachliche Gegenmeinungen und Erkenntnisse, welche dem offiziellem Narrativ widersprachen und damit einhergehend wirklich offen stattfindende Diskurse in der jeweiligen Sache.

U.a. der unrühmliche Umgang mit den kritischen Äußerungen eines Herrn Dr. Wodarg zu seiner Einschätzung der Situation, in einer damaligen Ausgabe der ZDF-Sendung  „Die Anstalt“, steht heute stellvertretend als Beispiel für etliche diesbezüglich fragwürdige Umgangsformen mit fachlich kritischen Gegenargumentationen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Diggler:

Was hier noch immer niemand erklärt hat, worum geht es bei der großen Verschwörung, warum machen alle mit, wer ist der Drahtzieher und was ist das Ziel?

Mir gefällt generell der Push hin zu den Impfungen nicht. Da fragt man sich schon was die Herren und Damen in der Politik da wohl heimlich mitverdienen.

Ich hatte vor 2 Wochen Corona. Nach Corona muss man 28 Tage warten bis man als genesen zählt. Diese 28 Tage werden von den 90 Tagen abgezogen. Bleiben also grob 60 Tage übrig.

Wieso zählt der Genesenenstatus, bei dem mein Körper Antikörper produzieren konnte welche nachweislich besser sind als eine Spritze, nur 60 Tage, während eine Boosterimpfung (welche imo ein "bisschen" Besserung bringt) um ein vielfaches länger gilt? Und wieso zählt eine Boosterimpfung ab Tag 1, während ich 28 Tage warten muss.

Und wieso soll ich mich jetzt (laut meiner Apothekerin am besten sofort) boostern lassen? Damit ich 3 mal geimpft und 1 mal genesen bin???

Da stimmt grade so vieles nicht, das ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus komme.

Edited by Rizzard
  • Like 2

PS5 + Series S - am Philips 854 - 55"

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb KoA:

Das geht doch in zahlreiche Bereiche hinein, angefangen von Umgang und  diesbezüglichen Erfahrungswerten aus vorangegangenen Pandemie-Geschehen an sich (siehe z.B. den Schweinegrippe-Skandal - Arte-Doku: „Profiteure der Angst“) 

…bis hin zum Wissen um die Wirksamkeit und Effektivität von Masken, wo selbst Hr. Dr. Drosten anfangs noch selbst davon sprach, dass diese Erfahrungsgemäß nicht viel bringen. 

Dennoch wird u.a. diese fragwürdige Maßname bis heute, entgegen bestehender Erfahrungen, mit unverhältnismäßiger Sanktionspolitik weitestgehend durchgesetzt.

Und was von Anfang an ganz besonders vorenthalten und oft via falscher Darstellung/Erzählung unterdrückt wurde, sind fachliche Gegenmeinungen und Erkenntnisse, welche dem offiziellem Narrativ widersprachen und damit einhergehend wirklich offen stattfindende Diskurse in der jeweiligen Sache.

U.a. der unrühmliche Umgang mit den kritischen Äußerungen eines Herrn Dr. Wodarg zu seiner Einschätzung der Situation, in einer damaligen Ausgabe der ZDF-Sendung  „Die Anstalt“, steht heute stellvertretend als Beispiel für etliche diesbezüglich fragwürdige Umgangsformen mit fachlich kritischen Gegenargumentationen.

 

Eine Lüge zu verbreiten bedarf weniger Aufwand als die Wahrheit herauszufinden!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Rizzard:

Wieso zählt der Genesenenstatus, bei dem mein Körper Antikörper produzieren konnte welche nachweislich besser sind als eine Spritze, nur 60 Tage, während eine Boosterimpfung (welche imo ein "bisschen" Besserung bringt) um ein vielfaches länger gilt? Und wieso zählt eine Boosterimpfung ab Tag 1, während ich 28 Tage warten muss.

 

Musst mal schauen, wie eine Impfung im Gegensatz zum Aufbau von Antikörpern wirkt.  Es ist keine Erklärung für dein Anliegen, aber man versteht ein wenig die Diskrepanz zwischen den beiden Dingen.

"Ich könnte abkotzen, wenn ich sehe, wie die Paulianer in unserem Stadion feiern" - Bastian Reinhardt

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin komplett gegen Covid Impfungen. Es sind nur bedingt zugelassene unerforschte experimentelle Gen-Injektionen. 

Außerdem ist der Virus nicht wirklich gefährlich da laut Stanford Studie 99,9% der Menschen sich ohne medizinische Maßnahmen wieder erholen. 

Genauso war es bei mir und meiner Familie. Wir haben mehrere Risiko Patienten, die ungeimpft sind und es problemlos überstanden haben. 

Wer jetzt noch an eine Pandemie glaubt dem ist nicht mehr zu helfen. Es ist eine künstlich erzeugte Pandemie an der sich bestimmte Firmen dumm und dämlich verdienen. 

  • Thanks 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Diggler:

 

Echt interessant das die Menschen jeden Tag ins Auto steigen ohne Angst zu haben, aber vor der Impfung machen sie sich in die Hose. 

 

Mein Auto bringt mir einen Vorteil. Was bringt mir die Impfung ? Ich habe den Virus bereits überstanden.

Link to comment
Share on other sites

  • Foozer locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...