Jump to content

Wie empfindet ihr den aktuellen Vollpreis, für PS5 Spiele?


Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb AlgeraZF:

So ist es! Und mit dem TloU Remake geht die Sony abzocke fleißig weiter. 
Klar relativ viel Aufwand, aber das Spiel exerzierte halt schon. 
Ist auch ein 50€ Titel und mit Sicherheit nicht 80€. 

Hast du dich überhaupt mal mit dem Remake befasst, was alles verbessert und geändert wurde?

Du bist nur am monieren bei dem Game dabei ist der Aufwand den ND hier betrieben hat gleich zu setzen mit Bluepoint ihren Werken. Es ist von Grund auf ein neues besseres, Grafisch überragendes Game , ob es dir 80 Euro wert ist sei dahingestellt. Es aber ständig in die Abzocke Schublade hinein zu tun ist hier wohl ein bisschen zu billig.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb News-Kommentator:

Allein die Credits dauern ca. 30 Minuten um zu zeigen wer da alles an der Entwicklung und Produktion des Spiels mitgewirkt und beteiligt war. All diese Menschen wollen auch jeden Morgen oder zumindest Sonntags frische Brötchen zum Frühstück haben. Und dazu gehört nun mal, dass man diese Menschen bezahlt. Im Idealfall sehr fair bezahlt. 

RDR 2 hatte ja meines Wissens, über 9 Jahre in der Entwicklung gesteckt, und das mit 1000 oder mehr Mitarbeitern. Das kostet natürlich.

vor 2 Minuten schrieb News-Kommentator:

Ansonsten empfehle ich allen Preis-Chantals selbst mal ein Produkt ihrer Wahl zu entwickeln und produzieren. Bin dann auf deren Preiskalkulation gespannt. Sondern sie das auch tun. Oder bleibt es nur bei heißer Luft und Geweine über Preise in einem Forum.

Ich lehne mich mal weit aus’m Fenster und behaupte, dass eher der 2. Fall eintritt.

Ich glaube in der Wahrnehmung mancher ist Spiele-Entwicklung nur ein Konzept nach dem Motto:

- Spiel entwickeln

- Spiel verkaufen

- Reich sein

In der Realität kommen dann noch schätzungsweise 20-30 Schritte und diverse wirtschaftliche und kostenbedingte Aspekte hinzu.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Gunse:

@Danielus also AAA games zocke ich auch nur einmal durch und lege sie dann ins Regal, da macht der Anschaffungspreis kein Unterschied mMn. 

@AlgeraZF Ja, Returnal sehe ich auch problematisch mit 80 Euro zum Start. Ist immer noch nen indie und bislang war da bei 40 Euro die Grenze. Finde auch nicht das Returnal mehr bietet als zb Kena (eher weniger), dass glaub mit 50 an den Start ging

Returnal ist ganz bestimmt kein Indie. Hier hat Housemarque,die im übrigen gar nicht so klein sind. In Finnland eines der größten Studios in allen Belangen ein AAA Game abgeliefert und das in einen Genre das bisher nur Indies dominiert hatten.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Danielus:

RDR 2 hatte ja meines Wissens, über 9 Jahre in der Entwicklung gesteckt, und das mit 1000 oder mehr Mitarbeitern. Das kostet natürlich.

Und da war der Preis von ca. 60€ am Release-Day noch zu wenig für das grandiose Spiel, die diese Menschen über Jahre und Welt verteilt entwickelt haben. 

Edited by News-Kommentator
  • Like 1

Achtung, Postings können Spuren von sprachlichen Stilmitteln wie Ironie oder Sarkasmus enthalten. Und Nüssen.
Der Autor distanziert ausdrücklich von Interpretationen Dritter.

👉Sammelthread: Unterstützung bei Coop-/Boost-Trophäen👈

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Eloy29:

Hast du dich überhaupt mal mit dem Remake befasst, was alles verbessert und geändert wurde?

Du bist nur am monieren bei dem Game dabei ist der Aufwand den ND hier betrieben hat gleich zu setzen mit Bluepoint ihren Werken. Es ist von Grund auf ein neues besseres, Grafisch überragendes Game , ob es dir 80 Euro wert ist sei dahingestellt. Es aber ständig in die Abzocke Schublade hinein zu tun ist hier wohl ein bisschen zu billig.

Wenigstens etwas das hier etwas zu billig ist. :D 

Ne da bleibe ich bei meiner Meinung das es definitiv nicht 80€ kosten sollte. 
Hat ND ja selbst etwas durchblicken lassen das der Aufwand nicht so übertrieben war und andere Projekte nicht darunter leiden müssen. 
Heisst für mich das da nicht hunderte Entwickler dran beteiligt waren. Bei weitem nicht. 

 

 

86C49F0D-8653-4956-AF5A-809C21061D6E.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb News-Kommentator:

Und da war der Preis von ca. 60€ noch zu wenig für das grandiose Spiel, die diese Menschen über Jahre und Welt verteilt entwickelt haben. 

Ja RDR2 ist ein Beispiel wo auch 80€ klar gehen. Da hat der Preis von 60€ nur funktioniert, weil die Verkaufszahlen stimmen. Wie bei GTA auch. 
Dieser Aufwand der beiden Spiele kann doch nicht ansatzweise mit einem Returnal oder TLoU Remake gleichgesetzt werden!!! 

  • Like 1
  • Thanks 1

 

86C49F0D-8653-4956-AF5A-809C21061D6E.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Danielus:

RDR 2 hatte ja meines Wissens, über 9 Jahre in der Entwicklung gesteckt, und das mit 1000 oder mehr Mitarbeitern. Das kostet natürlich.

Ich glaube in der Wahrnehmung mancher ist Spiele-Entwicklung nur ein Konzept nach dem Motto:

- Spiel entwickeln

- Spiel verkaufen

- Reich sein

In der Realität kommen dann noch schätzungsweise 20-30 Schritte und diverse wirtschaftliche und kostenbedingte Aspekte hinzu.

So in etwa...was bei den Mobile Games leider zutrifft ist bei den Riesen Studios die in der PC und Konsolen Welt ihre Games releasen nicht der Fall , nehmen wir die Big Player von Sony da werkeln mehr wie 500 mit an solchen Games, oft sogar weit über 700. Das ist ein Kleinbetrieb und wie in der anderen freien Wirtschaft verschlingt so ein Unternehmen enorme Gelder , die wieder rein geholt werden müssen. Richtige Flops können die sich gar nicht mehr leisten. Ja der Aufwand wird von vielen nicht so richtig erkannt.

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb AlgeraZF:

Dieser Aufwand der beiden Spiele kann doch nicht ansatzweise mit einem Returnal oder TLoU Remake gleichgesetzt werden!!!

Ich setze hier nichts gleich. Ich versuche lediglich, im Gegensatz zu dir, meine Sicht der Dinge anhand nachvollziehbarer Beispiele zu vermitteln. Und nicht nur meine persönliche gefühlte Wahrnehmung als allgemeingültige Meinung zu etablieren.

  • Thanks 1

Achtung, Postings können Spuren von sprachlichen Stilmitteln wie Ironie oder Sarkasmus enthalten. Und Nüssen.
Der Autor distanziert ausdrücklich von Interpretationen Dritter.

👉Sammelthread: Unterstützung bei Coop-/Boost-Trophäen👈

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb AlgeraZF:

Wenigstens etwas das hier etwas zu billig ist. :D 

Ne da bleibe ich bei meiner Meinung das es definitiv nicht 80€ kosten sollte. 
Hat ND ja selbst etwas durchblicken lassen das der Aufwand nicht so übertrieben war und andere Projekte nicht darunter leiden müssen. 
Heisst für mich das da nicht hunderte Entwickler dran beteiligt waren. Bei weitem nicht. 

 

Stimmt es war ein kleines Team. Was bei ND bedeutet ca 100 Leute. Deren Aufwand und die Kosten waren aber nicht klein und dir wird hier eine komplette neue The Last of Us Erfahrung geboten. In PS5 Qualität. Das ist kein kleiner Port der auch noch auf der PS4 so geht. Kein billiges kopieren mit ein paar besseren Texturen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb AlgeraZF:

Ja RDR2 ist ein Beispiel wo auch 80€ klar gehen. Da hat der Preis von 60€ nur funktioniert, weil die Verkaufszahlen stimmen. Wie bei GTA auch. 
Dieser Aufwand der beiden Spiele kann doch nicht ansatzweise mit einem Returnal oder TLoU Remake gleichgesetzt werden!!! 

Gerüchteweise, basierend auf den kürzlichen Sony Leaks, soll sich ja, abgesehen von den grafischen Verbesserungen, auch gar nicht viel getan haben.

vor 3 Minuten schrieb Eloy29:

So in etwa...was bei den Mobile Games leider zutrifft ist bei den Riesen Studios die in der PC und Konsolen Welt ihre Games releasen nicht der Fall , nehmen wir die Big Player von Sony da werkeln mehr wie 500 mit an solchen Games, oft sogar weit über 700. Das ist ein Kleinbetrieb und wie in der anderen freien Wirtschaft verschlingt so ein Unternehmen enorme Gelder , die wieder rein geholt werden müssen. Richtige Flops können die sich gar nicht mehr leisten. Ja der Aufwand wird von vielen nicht so richtig erkannt.

Das ruft mir wieder Days Gone ins Gedächtnis. Das Spiel hat sich ja Millionenfach verkauft, war aber kein finanzieller Erfolg, weil die meisten es wohl im Sale kauften.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...