Jump to content

Need for Speed Unbound


Mitsunari
 Share

Recommended Posts

Fazit zu nfs es fühlt sich sehr nach Heath an, die Grafik ist echt super aber die Comic Charaktere passen absolut nicht rein. Also ich für mein Empfinden warte bis es im PS plus oder gamepass ist den 70 bis 80 ist es mir nicht wert. Vor allem weil sie die Comic Effekte nicht deaktivierbar gemacht haben obwohl die es versprochen haben.
Habe jetzt 4 Stunden gespielt und da reicht auch Heat um die Zeit zu überbrücken bis es im Abo landet.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Bjoern1985:

Fazit zu nfs es fühlt sich sehr nach Heath an, die Grafik ist echt super aber die Comic Charaktere passen absolut nicht rein. Also ich für mein Empfinden warte bis es im PS plus oder gamepass ist den 70 bis 80 ist es mir nicht wert. Vor allem weil sie die Comic Effekte nicht deaktivierbar gemacht haben obwohl die es versprochen haben.
Habe jetzt 4 Stunden gespielt und da reicht auch Heat um die Zeit zu überbrücken bis es im Abo landet.

In 6 Monaten ist es wahrscheinlich schon im GP durch EA Play.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung wieso aber scheinbar sind schon erste User Scores zu Need for Speed Unbound raus. Bei 60 User Wertungen immerhin ein Schnitt von 8.0. Größtenteils sind die Leute begeistert von dem Spiel bis jetzt, also definitiv wieder einer der besseren Need for Speed Ableger. Freu mich schon endlich loszulegen.

@consoleplayer

Need for Speed Unbound ist sogar Day One im Gamepass. XD Aber dabei handelt ess sich lediglich nur um eine Testversion also nicht das komplette Spiel. Zumindest kann man es dann schonmal anspielen und sich überzeugen ob es was taugt oder nicht. Ich denke aber es wird richtig gut.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Crysis:

Keine Ahnung wieso aber scheinbar sind schon erste User Scores zu Need for Speed Unbound raus. Bei 60 User Wertungen immerhin ein Schnitt von 8.0. Größtenteils sind die Leute begeistert von dem Spiel bis jetzt, also definitiv wieder einer der besseren Need for Speed Ableger. Freu mich schon endlich loszulegen.

@consoleplayer

Need for Speed Unbound ist sogar Day One im Gamepass. XD Aber dabei handelt ess sich lediglich nur um eine Testversion also nicht das komplette Spiel. Zumindest kann man es dann schonmal anspielen und sich überzeugen ob es was taugt oder nicht. Ich denke aber es wird richtig gut.

 

Meinst du die 10 Stunden EA Trial? 

Link to comment
Share on other sites

Kurz zu der Trial. Die kann jeder spielen der EA Play hat. Das gibts auch auf auf der PlayStation. GP Ultimate User haben nur den Vorteil den Service und die ganzen Spiele im Service mit inbegriffen zu haben.

 

Ich wollte aber auch mal meine Meinung nach ca. 6 Stunden Spielzeit abgeben, da mein Ersteindruck auch eher positiv als negativ ausfällt. Gespielt hab ich am Oled auf der Series X, da ich dank GP die Trial nutzen kann.


Man merkt, dass die Basis aus Heat genutzt wurde und weiterentwickelt wurde. Das ist aber in meinen Augen nichts schlimmes. Sie haben das Handlingmodell in meinen Augen stark verbessert. Man kann den Wagen nun, ähnlich wie im 2015er Reboot so tunen, dass man einen Regler zwischen Grip und Drift Handling hat. Auch kann man das Break to Drift komplett deaktivieren. Außerdem bremsen einen Drifts jetzt schön runter. Dieses mit 180 Sachen auf Schienen um Kurven ziehen ist nicht mehr. 
 

Grafisch gesehen kann ich mich den Meinungen meiner Vorredner nicht anschließen. Es läuft nativ in 4K bei 60fps und das bei einem EA Spiel. Allein das ist schon lobenswert. Die Grafik ist in meinen Augen auch nicht übel. Ja, das ist kein Brett, aber ich finde schon das man sieht das es ein Next Gen Spiel ist. Wer stehen bleibt um sich ganz genau Häusertexturen anzugucken, ist in meinen Augen ein Erbsenzähler. Hier gehts um schnelles Fahren und da stören mich etwas sterilere Häusertexturen kein bisschen. Also alles in allem eine solide Grafikqualität, aber, es ist natürlich nur meine subjektice Wahrnehmung.

Was mir direkt positiv auffällt ist die Präsentstion der Story und auch der Umfang des Spiels. Man wird mit einem sehr langen Prolog in die Story eingeführt und ja, Story und Rennspiele sind so eine Sache, aber im Need for Speed Kosmos würde ich die Story sogar als gut einstufen. Da war Heat oder auch Payback beispielsweise völlig Käse dagegen. Und für mich persönlich ist der Umfang und überhaupt die Struktur der Karriere mit der größte Pluspunkt. In allen Ablegern der Reihe der letzten Jahre war man nicht nur mega schnell durch mit dem Spiel, sondern der Progress war auch meiner Meinung nach völlig unausgeglichen. Ich habe jetzt gut 6 Stunden gespielt und bin noch bei meinem ersten Wagen. In Heat zb hatte ich zu dem Zeitpunkt schon nen Porsche unterm Arsch. Und überhaupt wird man in dem Spiel nicht mit Geld zugeschüttet was ich extrem angenehm finde. Man steckt also deutlich mehr Zeit rein und spult nicht nur so 15 Storymissionen runter und fährt dann noch so 20 Rennen um Geld zu machen. Mir persönlich war der knappe Umfang in den letzten Jahren sehr stark ein Dorn im Auge.

Und jetzt zum größten Aufhänger für alle, die Präsentation und der Grafikstil und die generelle Aufmachung. Mein Urteil, die Trailer haben dem Spiel nicht gut getan. In den Trailern wirken die Effekte am Auto zu doll, im Spiel selbst sind die deutlich weniger präsent als man das auf den ersten Blick denkt. Gleiches gilt auch für die Comiclook Charaktere. Ja sie sind da, ja der Kontrast ist etwas eigen und gewöhnungsbedürftig, aber wie man sich an sowas aufhängen kann, verstehe ich widerum nicht. Der Charakter sitzt 95% der Zeit im Auto, was juckt da denn, das der in ein paar Sequenzen im Comiclook gezeichnet ist? Und ja, die Art wie gesprochen wird ist tatsächlich eher interessant bei Teenagern, aber auch hier sehe ich nicht, dass man deswegen das Spiel meiden oder verteufeln müsste. Die Dialoge sind da und oft einfach etwas drüber, aber mein Gott, da gibts echt schlimmeres. 
 

Das Tuning wurd nochmal etwas verfeinert und erweitert, ist aber großteils zudem aus Heat gleichwertig. Gleiches gilt für die Wagenliste, die man aus Heat kennt plus ca. ein Dutzend Neuzugänge, wie zb Mazda RX8 oder Mitsubishi Ecplise GSX. Und Soundtrack passt auch. Ja nur Rap/Hip-Hop aber zum Flair passt es. Komme auch als nicht Fan solcher Musik der eher auf beißende Riffs und harte Breakdowns steht gut damit klar. Es passt zum Spiel und wem es nicht passt, der lässt ne Spotify Liste drüber laufen, fertig.

 

Alles in Allem kann ich dem Spiel so wie es ist derzeit gut was abgewinnen und finde auch das es den Vollpreis wert ist, zumal man das Game eh schon für 68 Euro neu bei zb Media Markt bekommen am Release, also morgen. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Blackmill_x3:

Nach ca. 10 Stunden kann ich auch sagen, dass es echt Laune macht. 

Das einzige nervige ist die Polizei mit der zeit. Man ist so schnell auf fahndungsstufe 5 und dann nervt es manchmal, wenn man auf dem weg zur Garage drei mal oder so von der Polizei erwischt wird. 

Dieses Driften ist jetzt endgültig ausschaltbar? Sprich wenn man R2 lupft oder zwei mal abbremst?

Bei Heat konnte man das ja nicht ausschalten und das wahr ein no-go für mich.

Seahawks.png.f0d6112a102e83be7fbd9066eacf493a.png

PC Specs

 

Mainboard: Aorus Elite B550M, CPU: Ryzen 5800x, Grafikkarte: Asus RTX 3080 TuF OC10GB, Ram: G.Skill 16 GB Trident Z RGB DDR4-3000, SSD: Force Series MP510 NVME SSD 1,92 TB, Netzteil: be quiet! Dark P. Pro P11 650W

Link to comment
Share on other sites

So habe jetzt auch Need for Speed auf der PS5 gespielt.

Und mein Fazit ist ich hole es auf der PS5.

Für mich ist es besser spielbar mit dem PS Pad allein weil beim Xbox Pad die Sticks viel zu leichtgängig sind und nicht so einen Wiederstand haben wie bei der ps5.

Grafisch sind beide Spiele identisch aber was mir aufgefallen ist das auf der series x in hektischen Situationen die fps runter gehen und es kurz sichtbar ruckelt was auf der PS5 nicht der Fall ist.

Es ist auf beiden Konsolen ein super Spiel aber ich gebe der PS5 den Vorzug.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Brykaz89:

Dieses Driften ist jetzt endgültig ausschaltbar? Sprich wenn man R2 lupft oder zwei mal abbremst?

Bei Heat konnte man das ja nicht ausschalten und das wahr ein no-go für mich.

Ja kann man ausschalten. 

Gerade bei schnelleren Autos ist das driften richtig hinderlich. 

Finde es lässt sich sonst echt gut steuern für einen arcade racer. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...