Jump to content

Übernahme von Activision Blizzard King durch Microsoft


Buzz1991

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb callmesnake:

Auf den Punkt gebracht? Wirklich? Das ist ein Schreiben von irgendein Nutzer mit völliger Selbstmeinung, völlig aus der Realität die nichts mit Übernahme Gesetze, Rechten und Wettbewerb im allgemeinen zutun hat.  

Das hier ist auf den Punkt gebracht, da braucht man nicht mehr darüber Diskutieren, was wer darf und nicht. Es gibt Gesetze ^^ Dieses schreiben war an die CMA gerichtet, an der Zeit wo der 10 Jahres Deal noch nicht gemacht wurde:

###a. In Anbetracht der Rolle der CMA als Verfechterin des Verbrauchernutzens sollte sie diese Transaktion als Gelegenheit nutzen, um den Übergang zum Cloud-Gaming zu erleichtern, dem die Zukunft der Videospiele gehört. Die CMA sollte sicherstellen, dass sie sich auf die Suche nach dem besten Ergebnis für die Verbraucher konzentriert und nicht als Hindernis für eine größere Auswahl oder für die Förderung von Innovationen in sich entwickelnden Märkten wie Cloud-Gaming agiert. Wir sind der Meinung, dass die Richtung, in die sich die Entwicklung bewegt, unvermeidlich ist. Daher sollte die CMA an der Spitze dieser Entwicklung stehen und dazu beitragen, die Agenda im Sinne der Verbraucher zu bestimmen, und nicht ein Hindernis für positive Entwicklungen in diesem Bereich sein, die letztendlich eine größere Auswahl bieten.
b. Obwohl insbesondere Sony Bedenken geäußert hat, liegt die Priorität der CMA letztlich im Schutz der Verbraucher und nicht in der Erhaltung des Status quo der Wettbewerber. Diese Branche ist alles andere als statisch, und es gibt immer wieder neue Marktteilnehmer, die in der Lage sind, schnell Marktanteile zu erobern, wie dies bei Fortnite der Fall war. Es ist verständlich, dass Sony versucht, seine Position zu halten, da es viel Kapital, Zeit und Energie in die Entwicklung dieses Spiels investiert hat. Die Landschaft verändert sich jedoch angesichts der breiten Einführung von abonnementbasierten Diensten und cloudbasierten Plattformen in anderen Branchen. Diese haben die Markteintrittsschranken gesenkt, und diese Innovation hat es den Verbrauchern ermöglicht, auf neue Weise für Inhalte zu bezahlen und gleichzeitig Zugang zu einer größeren Auswahl an Inhalten zu haben, ohne dass die Qualität darunter leidet.
Ein verstärkter Wettbewerb fördert die Innovation und eine bessere Qualität der Inhalte für
Verbraucher
c. Wir glauben, dass Microsoft versucht, Innovationen zu fördern und die Entwicklung hin zu Abonnementdiensten und Cloud-Gaming zu unterstützen - es ist nicht überraschend, dass ein Technologieunternehmen erkennen kann, wohin die Reise geht. Im Gegensatz dazu scheint es, dass Sony diese Transaktion durch die Brille eines Hardware-Unternehmens betrachtet und nicht die zukünftige Entwicklung der Branche im Blick hat. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass dieses Geschäft Sony oder einen anderen Konkurrenten daran hindern würde, auf dem Markt für Abonnement- oder Cloud-Spiele zu konkurrieren. Die Marktzutrittsschranken sind niedrig, der Markt ist außerordentlich dynamisch, und neuer Wettbewerb kann durch Innovation und originelle Inhalte entstehen - all dies wäre für die Verbraucher positiv.
d. Letztendlich sollte die CMA ihre zielgerichtete Arbeit zum Schutz der Verbraucher fortsetzen und sich nicht davon abhalten lassen, den Übergang zu Abonnement- und Cloud-basierten Plattformen zu erleichtern, anstatt den Status quo zu bewahren, den die Marktführer aufrechtzuerhalten versucht haben. Diese Transaktion wird den Übergang zu diesen Optionen beschleunigen und den damit verbundenen Wettbewerb verstärken, was wahrscheinlich die Innovation und die Produktion von Qualitätsinhalten für die Verbraucher fördern wird.###

 

Das nenn ich auf den Punkt gebracht, richtig professional, mit Visionen und das man Technologien die Kunden zu gute kommen zu fördern hat anstatt diese zu stoppen. 

Das magst Du vielleicht so sehen aber es sind nicht alle so scharf auf das Cloudgaming wie Du. Dass ein Unternehmen bock darauf hat ist fast selbst erklärend, mit dem Dienst bindet man den Kunden wieder langfristig in Kombo mit monatlichen Zahlungen, egal wie stark es wirklich genutzt wird. Aber schön, wenn Du immer für alle sprichst. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb A1516:

Das magst Du vielleicht so sehen aber es sind nicht alle so scharf auf das Cloudgaming wie Du. Dass ein Unternehmen bock darauf hat ist fast selbst erklärend, mit dem Dienst bindet man den Kunden wieder langfristig in Kombo mit monatlichen Zahlungen, egal wie stark es wirklich genutzt wird. Aber schön, wenn Du immer für alle sprichst. 

Es wird gerne in "alle" gesprochen, alle sind dagegen oder dafür usw.

Cloudgaming ist dennoch eine Technologie die sich kaum aufhalten lassen wird, selbst wenn der Deal scheitert, wird die Technologie weiterentwickelt. In ein oder zwei Konsolengenerationen wird es auch soweit sein.
Streaming ist jetzt schon mehr oder weniger normal und die Leute von heute kennen es teils auch gar nicht anders.

Ebenso wenig wie man von "allen" sprechen sollte, sollte man auch nicht seine eigenen Vorlieben als allgemeingültig sehen. Hätte nie gedacht das ich irgendwann mal nur noch digital kaufe und es ist seit einigen Jahren so das ich nur noch digital kaufe, war früher ein Freund von DVDs/BluRays und mittlerweile kaufe ich mir auch die Filme digital. Der Retailmarkt wird so schnell nicht komplett verschwinden, nur ist es heute teils schon so das man auf der Disk nicht das gesamte Spiel hat und das wird sich in Zukunft häufen. Schön und gut muss man das nicht finden, sehe das auch ziemlich zweischneidig, nur lässt sich das nicht mehr aufhalten. Ist genauso mit den ganzen MTX, man was das Gejammer groß "werde ich nie unterstützen" "wird schnell wieder verschwinden" und vieles mehr konnte man dort lesen, was ist daraus geworden? MTX verkaufen sich wie blöde und die dazugehörigen Spiele sind merkwürdigerweise extrem erfolgreich.

Und zum Thema Internetgeschwindigkeit, die Technologie wartet nicht auf Deutschland und deren Ausbau. 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Es wird gerne in "alle" gesprochen, alle sind dagegen oder dafür usw.

Cloudgaming ist dennoch eine Technologie die sich kaum aufhalten lassen wird, selbst wenn der Deal scheitert, wird die Technologie weiterentwickelt. In ein oder zwei Konsolengenerationen wird es auch soweit sein.
Streaming ist jetzt schon mehr oder weniger normal und die Leute von heute kennen es teils auch gar nicht anders.

Ebenso wenig wie man von "allen" sprechen sollte, sollte man auch nicht seine eigenen Vorlieben als allgemeingültig sehen. Hätte nie gedacht das ich irgendwann mal nur noch digital kaufe und es ist seit einigen Jahren so das ich nur noch digital kaufe, war früher ein Freund von DVDs/BluRays und mittlerweile kaufe ich mir auch die Filme digital. Der Retailmarkt wird so schnell nicht komplett verschwinden, nur ist es heute teils schon so das man auf der Disk nicht das gesamte Spiel hat und das wird sich in Zukunft häufen. Schön und gut muss man das nicht finden, sehe das auch ziemlich zweischneidig, nur lässt sich das nicht mehr aufhalten. Ist genauso mit den ganzen MTX, man was das Gejammer groß "werde ich nie unterstützen" "wird schnell wieder verschwinden" und vieles mehr konnte man dort lesen, was ist daraus geworden? MTX verkaufen sich wie blöde und die dazugehörigen Spiele sind merkwürdigerweise extrem erfolgreich.

Und zum Thema Internetgeschwindigkeit, die Technologie wartet nicht auf Deutschland und deren Ausbau. 

Natürlich wird das immer beliebter aber die Firmen pushen ihr Zeug schon so, dass es zum Schluss oft gar keine andere Wahl gibt. Bei digitalen Käufen ist es doch genau so, manche Titel gibt es erst gar nicht als Retail bzw. werden erst später releast. Da jeder immer nur haben will, wirds halt so genommen wie es kommt  unabhängig davon, was man wirklich will. Ich persönlich kenne halt keinen, der voll bock auf Cloudgaming hat. Google ist mit Stadia sang und klanglos gescheitert, MS macht es insofern klug, dass sie sich jetzt x IPs sichern, das zieht dann schon.

Edited by A1516
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb callmesnake:

Auf den Punkt gebracht? Wirklich? Das ist ein Schreiben von irgendein Nutzer mit völliger Selbstmeinung, völlig aus der Realität die nichts mit Übernahme Gesetze, Rechten und Wettbewerb im allgemeinen zutun hat.  

Das hier ist auf den Punkt gebracht, da braucht man nicht mehr darüber Diskutieren, was wer darf und nicht. Es gibt Gesetze ^^ Dieses schreiben war an die CMA gerichtet, an der Zeit wo der 10 Jahres Deal noch nicht gemacht wurde:

###a. In Anbetracht der Rolle der CMA als Verfechterin des Verbrauchernutzens sollte sie diese Transaktion als Gelegenheit nutzen, um den Übergang zum Cloud-Gaming zu erleichtern, dem die Zukunft der Videospiele gehört. Die CMA sollte sicherstellen, dass sie sich auf die Suche nach dem besten Ergebnis für die Verbraucher konzentriert und nicht als Hindernis für eine größere Auswahl oder für die Förderung von Innovationen in sich entwickelnden Märkten wie Cloud-Gaming agiert. Wir sind der Meinung, dass die Richtung, in die sich die Entwicklung bewegt, unvermeidlich ist. Daher sollte die CMA an der Spitze dieser Entwicklung stehen und dazu beitragen, die Agenda im Sinne der Verbraucher zu bestimmen, und nicht ein Hindernis für positive Entwicklungen in diesem Bereich sein, die letztendlich eine größere Auswahl bieten.
b. Obwohl insbesondere Sony Bedenken geäußert hat, liegt die Priorität der CMA letztlich im Schutz der Verbraucher und nicht in der Erhaltung des Status quo der Wettbewerber. Diese Branche ist alles andere als statisch, und es gibt immer wieder neue Marktteilnehmer, die in der Lage sind, schnell Marktanteile zu erobern, wie dies bei Fortnite der Fall war. Es ist verständlich, dass Sony versucht, seine Position zu halten, da es viel Kapital, Zeit und Energie in die Entwicklung dieses Spiels investiert hat. Die Landschaft verändert sich jedoch angesichts der breiten Einführung von abonnementbasierten Diensten und cloudbasierten Plattformen in anderen Branchen. Diese haben die Markteintrittsschranken gesenkt, und diese Innovation hat es den Verbrauchern ermöglicht, auf neue Weise für Inhalte zu bezahlen und gleichzeitig Zugang zu einer größeren Auswahl an Inhalten zu haben, ohne dass die Qualität darunter leidet.
Ein verstärkter Wettbewerb fördert die Innovation und eine bessere Qualität der Inhalte für
Verbraucher
c. Wir glauben, dass Microsoft versucht, Innovationen zu fördern und die Entwicklung hin zu Abonnementdiensten und Cloud-Gaming zu unterstützen - es ist nicht überraschend, dass ein Technologieunternehmen erkennen kann, wohin die Reise geht. Im Gegensatz dazu scheint es, dass Sony diese Transaktion durch die Brille eines Hardware-Unternehmens betrachtet und nicht die zukünftige Entwicklung der Branche im Blick hat. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass dieses Geschäft Sony oder einen anderen Konkurrenten daran hindern würde, auf dem Markt für Abonnement- oder Cloud-Spiele zu konkurrieren. Die Marktzutrittsschranken sind niedrig, der Markt ist außerordentlich dynamisch, und neuer Wettbewerb kann durch Innovation und originelle Inhalte entstehen - all dies wäre für die Verbraucher positiv.
d. Letztendlich sollte die CMA ihre zielgerichtete Arbeit zum Schutz der Verbraucher fortsetzen und sich nicht davon abhalten lassen, den Übergang zu Abonnement- und Cloud-basierten Plattformen zu erleichtern, anstatt den Status quo zu bewahren, den die Marktführer aufrechtzuerhalten versucht haben. Diese Transaktion wird den Übergang zu diesen Optionen beschleunigen und den damit verbundenen Wettbewerb verstärken, was wahrscheinlich die Innovation und die Produktion von Qualitätsinhalten für die Verbraucher fördern wird.###

 

Das nenn ich auf den Punkt gebracht, richtig professional, mit Visionen und das man Technologien die Kunden zu gute kommen zu fördern hat anstatt diese zu stoppen. 

Comedy pur, mehr fällt mir dazu nicht ein. Danke für diesen tollen Beitrag. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb A1516:

Natürlich wird das immer beliebter aber die Firmen pushen ihr Zeug schon so, dass es zum Schluss oft gar keine andere Wahl gibt. Bei digitalen Käufen ist es doch genau so, manche Titel gibt es erst gar nicht als Retail bzw. werden erst später releast. Da jeder immer nur haben will, wirds halt so genommen wie es kommt  unabhängig davon, was man wirklich will. Ich persönlich kenne halt keinen, der voll bock auf Cloudgaming hat. Google ist mit Stadia sang und klanglos gescheitert, MS macht es insofern klug, dass sie sich jetzt x IPs sichern, das zieht dann schon.

Stadia hat es auch komisch aufgezogen. Spiele die man nur streamen kann soll man sich auch noch kaufen, ne sorry da passt ein Abo inklusive Spiele einfach besser zu diesem Konzept.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb consoleplayer:

AB mit 6,9 Mrd. $ Umsatz im Jahr 2022. 

Screenshot_20230207_074549_com.twitter.android_edit_36372940480386.jpg

Genau deshalb sehe ich auch null Gefahr, PC, Konsole und Mobile und wo hat die Playstation mit ABK zutun, richtig nur in einem von 3. Allein das der Mobile Anteil so hoch ist, ist auch diese die Zukunft für ABK. Blizzard hatte sich schon dazu geäußert.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb callmesnake:

Wird ein Hybrid

Was meinst du mit Hybrid?

Das man sowohl ein Abo abschließen kann, wie auch sich die Spiele kaufen zu können?

Falls ja, denke auch das es dieser Richtung gehen wird. Nur würde ich nix kaufen, wenn ich nicht einmal einen Download besitze :D

 

Was mir noch in den Sinn kam wegen MS und deren möglichen exklusiv Titel, vielleicht werden bestehende IPs ala Fallout, Elders Scroll usw. weiterhin multi bleiben und MS wird nur neue IPs ala Starfield exklusiv machen. So würde man auch einen nix direkt wegnehmen, denn was man nicht kennt kann man auch nicht vermissen

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb VerrückterZocker:

Was meinst du mit Hybrid?

Das man sowohl ein Abo abschließen kann, wie auch sich die Spiele kaufen zu können?

Falls ja, denke auch das es dieser Richtung gehen wird. Nur würde ich nix kaufen, wenn ich nicht einmal einen Download besitze :D

 

Was mir noch in den Sinn kam wegen MS und deren möglichen exklusiv Titel, vielleicht werden bestehende IPs ala Fallout, Elders Scroll usw. weiterhin multi bleiben und MS wird nur neue IPs ala Starfield exklusiv machen. So würde man auch einen nix direkt wegnehmen, denn was man nicht kennt kann man auch nicht vermissen

Ist schon bestätigt das ES 6 exclusiv ist.

Also nein wird nicht passieren.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Posts

    • Gehörte zur auch zur Sammlung meiner Tante mit den schwarzen VHS Hüllen... Da waren schon ein paar Klassiker dabei 😅😁. Für Horror Fans ein muss.
    • Sind die Bilder echt? Ist das wirklich Lamine Yamal? 
    • Elden Ring: Shadow of the Erdtree Konnte das Add-on vor ein paar Tagen abschließen. Ein rundum gelungener DLC mit umfangreichen, neuen Inhalten. Die Open-World Passagen sind wieder genial designed und laden zum Erkunden ein. Man kann sich stundenlang in der Welt verlieren, weil es an fast jeder Ecke etwas zu erdecken gibt. Auch die Bosskämpfe sind, mit wenigen Ausnahmen, wieder herausragend und stellen für mich eines der größten Highlights dar.  Dazu kommen dutzende neue Waffen, Zauber, Rüstungen und andere Ausrüstungsgegenstände. Man kriegt für die 40€ sehr, sehr viel geboten.  Für Fans und Leute, die bereits das Hauptspiel gemocht haben, kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Das haben aber bereits die sehr starken Reviews der Fachpresse zum Ausdruck gebracht. Nach fast insgesamt 265 Stunden Spielzeit (Maingame + DLC) werde ich Elden Ring als einer meiner alltime Favorites in Erinnerung behalten. Ich freue mich bereits auf das nächste Spiel von Miyazaki und seinem talentierten Team. Was auch immer uns da erwarten wird.  
    • Immortals of Aveum - 82 Prozent.    Sicherlich nicht perfekt und zum Teil auch relativ dreist zusammen geklaut in manchen Punkten. Auch ist die Story 08/15 und man hat es schon tausend mal erlebt.  Dennoch fesselt das Spiel da es einfach mal nicht der X Weltkriegsshooter ist und viele Charaktere liebenswert sind.
×
×
  • Create New...