Jump to content
Play3.de
TheLoneN00b

Kaufberatung zu Hifi Anlagen , Receivern und co.

Recommended Posts

Ja, stimmt. Bin aber doch zur Überzeugung gekommen, daß mir der Grad des Klanggewinns nicht mehr als 200,-€ entlocken tut. Was wie gesagt nicht dem Gerät, vielmehr der suboptimalen Aufstellung geschuldet ist.

 

Ich weiß, ich kling da wie ein verbitterter Tattergreis, aber ich werd mit sowas nicht fertig. Klar, ein Gerät mit HDMI-Support würde das Problem bei mir zuhause mutmaßlich beheben, aber das existente Problem ist ja damit nicht aus der Welt. Es kann doch nicht sein, daß so ein mangelhafter Mist in den Verkauf geht. Damit meine ich vor allem auch den SKY-Receiver. Mal abgesehen von lächerlichen Hochfahr-/ & Ladezeiten wollte er mir eben urplötzlich beim rumprobieren weiß machen, das er kein Antennensignal mehr empfängt. Wo ich defintiv nichts angerührt habe. Und Abhilfe schafft dann nichts, außer Netzstecker ziehen und wieder rein. So ein Schwachsinn geht mir emotional unglaublich nahe. Brummschleifen, Schnee, was weiß ich, halt nachvollziehbare Fehler, mit sowas hab ich wirklich kein Problem, fast sogar Spaß an Ursachenforschung und Behebung. Aber so unlogische und oft nicht reproduzierbare Fehler in Hard- und/oder Software machen mich fertig. Genauso halt auch diese Tonaussetzer. Sie treten einfach hier und da mal auf, in meinen Augen vollkommen grundlos. Auf derlei Dinge reagier ich unglaulich dünnhäutig und ich verordne mir schon regelmäßig Pausen, um nicht sämtliche Gerätschaften unbrauchbar zu kloppen. :D

 

Ich meine, warum geht das per optischer Verkabelung einfach nicht einwandfrei, was geht in diesen Geräten vor? Das kann doch kein Hexenwerk sein. Und warum bietet man sowas überhaupt an? Gibt es Menschen, die sich an gelegentlichen Knacksern nicht stören? Oder gehört man zu den Kollateralschäden, die leider ausgerechnet diese Konstellation haben, bei der es nicht funktioniert? Betreibe ich Zweckentfremdung? Eigentlich sollte doch dieser optische Anschluss genau dafür, und nur dafür, gedacht sein.

 

Das gute alte Analog wirds wohl richten müssen. In Anbetracht des Gepriesenen eigentlich ein Armutszeugnis. :sad:

 

Edit: Edit-War^^

Edited by Ener

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, stimmt. Bin aber doch zur Überzeugung gekommen, daß mir der Grad des Klanggewinns nicht mehr als 200,-€ entlocken tut. Was wie gesagt nicht dem Gerät, vielmehr der suboptimalen Aufstellung geschuldet ist.

 

Bei einem Deck ist die Aufstellung doch eh egal, das kommt unter den TV und fertig oder was meinst du genau?

 

Hast du jetzt eigentlich analog verkabelt oder doch wieder zurückgeschickt?


Noob_Fighter.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, prinzipiell nicht egal, aber mehr oder weniger akkustisch suboptimal vorgegeben. Was ich damit sagen wollte war, daß auch andere Decks nicht diesen Makel kompensieren können. Das Gerät selbst schlägt sich klanglich eigentlich ganz gut, vor allem als Hintergrundmusik im gesamten Wohnbereich brauchbar. Drängt sich nicht auf, wirkt unaufgeregt natürlich. ich nenne es mal 'ehrlicher Klang'. Keine Spur von Höher-Schneller-Weiter-Sounding.

 

Das akkustische Defizit, das aber bei dieser Aufstellung gegeben ist, wenn ich direkt vor der Mattscheibe hock, kann das Gerät (ebensowenig wie andere) nicht lösen. Deswegen meinte ich, da wäre auch mehr Geld in die Hand nehmen nicht zielführend. :)

 

Hab es analog verkabelt, läuft tadellos. Funktionen wie die Einschaltautomatik & Nachtmodus funktionieren weiterhin. Da auch Bluetooth etc. wirklich gut läuft, Bedienbarkeit, Verarbeitung & Design stimmen hab ich das Deck behalten. Günstig wars ja noch obendrauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Konnte ja nun Dolby Atmos gestern auf der IFA probehören. Unter den dort gegebenen Bedingungen klang das schon nicht schlecht, aber das hat Demomaterial wohl so an sich. Der erste Test erfolgte mit, wie der Tester es nannte, "Dolby Atmos Enabled Speakers", also Boxen (Onkyo SKH-410), die man einfach auf die bisherigen Boxen drauf stellt und die dann nach oben abstrahlen. Eine Wand-/Deckeninstallation kann man sich so durchaus sparen. Es wurden übrigens Urwaldgeräusche abgespielt, klang gut.

 

Allerdings hatte man natürlich für den zweiten Test auch echte Deckenlautsprecher. Nur spielte man hier ein Musikvideo von Enrique Iglesias, was jetzt erfahrungsgemäß irgendwie keine großartigen Effekte mit sich bringt, also in meinen Augen völlig verschenkt. Vor allem, da es in der Auswahl an Atmos Trailern auch einen von Transformers gegeben hat, was natürlich viel interessanter gewesen wäre.

 

Kurz um, ich könnte mir durchaus vorstellen Atmos auch für Daheim zu nutzen, bleibt aber noch fraglich, ob ich überhaupt ähnliche Ergebnisse erzielen würde wie in dem Vorführraum.

Edited by Naked Snake

Noob_Fighter.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hay

Weis zwar nicht ob das hier reinpasst aber ich frag euch einfach mal. Vllt könnt ihr mir ja helfen.

 

Und Zwar hab ich noch ein ganz alten verstärker an meinen Boxen angeschlossen der ohne Fernbedienung u.s.w. ist . (Mit den dreh knöpfen für bass und lautstärke )

 

Leider geht aufeinmal die linke Boxe nicht mehr richtig bzw.nur noch ganz leise die rechte funktioniert hingegen einwandfrei.

Liegt allerdings nicht an die Boxe sondern an den linken eingang am Verstärker.

 

Kann man da irgendwas dran reparieren?

 

Und eine 2. Fage habe ich da auch noch .

 

Und zwar hab ich 2 Phillips Boxen mit denen ich sehr zu frieden bin und ordentlich power haben. (Sind etwas größere 4 eckige boxen)

 

Wenn ich da einen "Neuen" verstärker ranschließen würde mit Dolby unterstützung und dem ganzen zeugs hätt ich dann ein noch besseren Ton erzielen können ?

 

Und zur 3. Frage

 

Möchte mir evtl. Ein Center Speaker zulegen damit ich ein 3.0 System habe. Würde sich so etwas lohnen .

Tuhe Viel Filme gucken Zocken und Musik hören.

Und wie ist das Mit diesen Dolby, Dts, und THX kann ich das auch mit einem 3.0 system erzielen ?

 

Ein subwoofer wollte ich mir eigentlich nicht zulegen da mir eigentlich der bass der boxen vollkommen reichen .

 

Danke für eure Antworten im vorraus!


Jesus liebt euch !:ok:

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein subwoofer gibt eigenartige laute geräusche von sich als würde er platzen.

 

kann es sein das er defekt ist oder kann es auch am av liegen?


LET ME ENTER YOUR MIND

Share this post


Link to post
Share on other sites
mein subwoofer gibt eigenartige laute geräusche von sich als würde er platzen.

 

kann es sein das er defekt ist oder kann es auch am av liegen?

 

Präzisiere mal deine Aussage, wie klingen die Geräusche? Wie ein lautes Plopp? Treten die nur beim an-/auschalten des AVRs auf oder auch mitten im Betrieb?


Noob_Fighter.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn er im betrieb ist und es hört sich an wie ein lauter knall

Habs aber glaub ich gelöst hab den sub aufgeschraubt und ne klammmer drin gefunden die sich gelöst hatte

 

Aber ein unglück folgt dem nächsten die pin des cinchkabel ist abgebrochen und stecken geblieben. Jetzt krieg ich sie nicht mehr raus :(


LET ME ENTER YOUR MIND

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...