Jump to content
Play3.de
Cloud

Final Fantasy XV™

Recommended Posts

In FFX gab es Städte und Dörfer die man besuchen konnte - in diesen Städten gab es dann auch Shops, NPC und Missionen (oder?)

 

Daneben gab es in FFX auch viele Nebenaktivitäten (Farm, Chocobo, Blitzball)

 

Ein weiterer Punkt ist eben die Story von FFX, die viele berührt hat - Anderes als eben FF13 mit seiner verwirrenden Falcie Story - wo man ständig nachlesen musste (um überhaupt etwas zu verstehen)

 

 

So linear und eintönig wie FF13 war wohl kein Final Fantasy Spiel - ich war erschrocken

 

Aber eben die meisten nebenaktivitäten und Missionen kamen erst im letzten Drittel so richtig ins Rollen. Die Kritikpunkte an FF XIII sind alle legitim aber FF X ist halt trotzdem eines der linearsten RPGs überhaupt, da gibts gar nichts dran zu rütteln. klar gabs (sehr wenige) Städte und shops und NPCs aber das war nicht wirklich von großer Relevanz für die spielerische Freiheit (Solche Städte gab es in XIII auch etwa Palompolum oder Eden) und war doch wirklich meilenweit von den Games der PSOne ära oder FF XII entfernt. Das ist einfach so. Bei FF X wie bei XIII folgte man einem Weg von areal zu areal und zwischendurch ein paar bosse. Wie bei XIII. das jetzt charaktere und story bei FF X das wieder sehr stark auffingen und dafür kompensierten ist wieder eine andere Geschichte und das ist natürlich genauso Tatsache.

 

Aber die Tatsache bleibt das FF X und XIII sich in ihrer linearen Struktur extrem ähneln was den hauptweg durch die Story angeht was auch nicht weiter verblüffen sollte wenn man bedenkt das viele vom FF X Entwicklerteam an XIII gearbeitet haben. Das FF X das um Welten bessere Game ist steht für mich auch ausser Frage. Genauso wie die Tatsache das FF XIII seine SChwächen und verdienten Kritikpunkte hatte.

 

dennoch ist es für mich unverständlich ein FF XIII aufgrund der Linearität nicht zu mögen aber FF X zu lieben welches eine sehr ähnliche Linearität aufweist. Da machen die paar begrenzten Städte und irrelevanten NPCs auch keinen großen Unterschied. Und die wirklichen nebenmissionen und optionalen Herausforderungen gehen bei FF X (genau wie bei XIII) auch erst so richtig im letzten Drittel los. Wobei ich sogar behaupte das FF XIII sobald man nach Gran Pulse kommt eine wesentlich größere Welt und spielerische Freiheit hat als bei FF X.

 

Und okay shops. ist es jetzt so ein großer Unterschied ob ich erst in ne stadt reinrenne und in einen laden gehe um meine Items zu kaufen oder ob ich über ein menü in die shops gehe? Bei FF VIII etwa habe ich auch lieber die shops zum anwählen übers menü (sobald man die entsprechenden Abilities hat). Viele bestellen ihre games heute ja auch lieber online anstatt in nen Laden zu rennen. Hab das ni wirklich verstanden warum das jetzt so unglaublich schlimm ist wenn man seine Items über shops per menü kauft als in einen laden in ner stadt zu rennen. letzters finde ich persönlich viel umständlicher und ich brauch jetzt nicht extra einen der hinter ner Theke steht und mich begrüßt.

 

 

Aber die ewige debatte um FF XIII ist ein leidiges Thema das auch nach 5 jahren einfach nicht abreissen will.

 

 

 

zurück zum eigentlichen Thema des Threads:

 

Auf der TGS website ist eine Liste von games gepostet worden die in der Square Enix Booth zu sehen sein werden. darunter sind FF XIV, diverse Dragon Quest Games, Kingdom Hearts 2.5 aber wie erwartet kein FF XV (und auch kein KH III)


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber eben die meisten nebenaktivitäten und Missionen kamen erst im letzten Drittel so richtig ins Rollen. Die Kritikpunkte an FF XIII sind alle legitim aber FF X ist halt trotzdem eines der linearsten RPGs überhaupt, da gibts gar nichts dran zu rütteln. klar gabs (sehr wenige) Städte und shops und NPCs aber das war nicht wirklich von großer Relevanz für die spielerische Freiheit (Solche Städte gab es in XIII auch etwa Palompolum oder Eden) und war doch wirklich meilenweit von den Games der PSOne ära oder FF XII entfernt. Das ist einfach so. Bei FF X wie bei XIII folgte man einem Weg von areal zu areal und zwischendurch ein paar bosse. Wie bei XIII. das jetzt charaktere und story bei FF X das wieder sehr stark auffingen und dafür kompensierten ist wieder eine andere Geschichte und das ist natürlich genauso Tatsache.

 

 

 

 

Aber die ewige debatte um FF XIII ist ein leidiges Thema das auch nach 5 jahren einfach nicht abreissen will.

 

 

 

zurück zum eigentlichen Thema des Threads:

 

Auf der TGS website ist eine Liste von games gepostet worden die in der Square Enix Booth zu sehen sein werden. darunter sind FF XIV, diverse Dragon Quest Games, Kingdom Hearts 2.5 aber wie erwartet kein FF XV (und auch kein KH III)

 

 

Ich erwarte von einem Final Fantasy Spiel eigentlich keine große Open World Map und total viele Freiheiten wie in Skyrim oder westlichen RPGs.

 

Und ja FFX war auch im Vergleich zu den anderen Teilen sehr linear - dennoch wurden in FF13 einige Elemente weggelassen - die für mich PERSÖNLICH - das Fass zum Überlaufen gebracht haben

Städte wie du sagst gab es nicht in FF13, man befind sich zwar in diversen Kapiteln in einer Stadt - konnte diese aber nicht wirklich im klassischen Sinne erkunden (keine Shops, kein Reden mit NPcs, keine Missionen, Keine MiniGames)

 

Für dich mag das nichts besonderes sein bzw. unwichtig - aber für sehr viele eben (inklusive mir ) macht das eben schon was aus.

Es gibt nichts befriedigenderes, als nach einer lange Reise voller Kämpfe und Farming, endlich eine Stadt zu besuchen! Dort schläft man im Gasthaus, gibt sein hart erkämpftes Geld für neue Waffen aus und redet eben einfach mal mit allen Leuten in einem Ort wo du sicher vor monstern bist (der einzige)

 

Das ist eben ein sehr großer Faktor gewesen für mich! Ob wenige Städte oder nicht - Besser als garkeine

 

Ich möchte jetzt auch nicht zu viel darüber reden (gibt noch andere Punkte), aber solange es dir gefallen hat, passt ja alles. Außerdem sollten wir langsam sowieso das Kapitel FF13 abschließen

 

 

wie du schon sagst zurück zum Thema:

 

Die Liste zeigt nur die Spiele welche im Square Enix Boot spielbar sein werden.

Dragon Quest Heroes ist z.b auch nicht auf der Liste und SQ hat schon angekündigt, das wird auf der TGS Mehr davon sehen werden

Edited by JuanLatino

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich erwarte von einem Final Fantasy Spiel eigentlich keine große Open World Map und total viele Freiheiten wie in Skyrim oder westlichen RPGs.

 

Und ja FFX war auch im Vergleich zu den anderen Teilen sehr linear - dennoch wurden in FF13 einige Elemente weggelassen - die für mich PERSÖNLICH - das Fass zum Überlaufen gebracht haben

Städte wie du sagst gab es nicht in FF13, man befind sich zwar in diversen Kapiteln in einer Stadt - konnte diese aber nicht wirklich im klassischen Sinne erkunden (keine Shops, kein Reden mit NPcs, keine Missionen, Keine MiniGames)

 

Für dich mag das nichts besonderes sein bzw. unwichtig - aber für sehr viele eben (inklusive mir ) macht das eben schon was aus.

Es gibt nichts befriedigenderes, als nach einer lange Reise voller Kämpfe und Farming, endlich eine Stadt zu besuchen! Dort schläft man im Gasthaus, gibt sein hart erkämpftes Geld für neue Waffen aus und redet eben einfach mal mit allen Leuten in einem Ort wo du sicher vor monstern bist (der einzige)

 

Das ist eben ein sehr großer Faktor gewesen für mich! Ob wenige Städte oder nicht - Besser als garkeine

 

Ich möchte jetzt auch nicht zu viel darüber reden (gibt noch andere Punkte), aber solange es dir gefallen hat, passt ja alles. Außerdem sollten wir langsam sowieso das Kapitel FF13 abschließen

 

 

wie du schon sagst zurück zum Thema:

 

Die Liste zeigt nur die Spiele welche im Square Enix Boot spielbar sein werden.

Dragon Quest Heroes ist z.b auch nicht auf der Liste und SQ hat schon angekündigt, das wird auf der TGS Mehr davon sehen werden

Punkt genau auf den kopf getroffen ;)

 

Habe es früher immer geliebt, nach nem langen eeg, obs jetzt bei x war oder dem klassischen ff mit world map, endlich in eine stadt zu kommen und die vorräte auf zu frischen und zu schauen, was es hier für neue zauber und waffen gibt. Dieses gefühl von, auf eine reise zu gehen fehlt einfach in 13, zu mainstream, zuviel action ala hollywood, zuviel auf der flucht sein, und viel zu viel oberflächlichkeit......

 

All das erhoffe ich mir wieder von ff15, eine große welt die erkundbar ist, nicht nur ne ecke in die man abbiegen kann um ne futuristische kiste mit sinnlosen inhalt zu öffnen. Wege abseits der story, auch die gabs beim x ner, optionale bosse usw und vor allem, eine interessante story.

 

All das was man über ff15 schon weiß, weist darauf hin, das wir genau das bekommen könnten. Wie es schon in einem interview hieß, möchte man gerne wieder back to the roots, bzw an alte stärken anknüpfen und ich denke, da sind die produzer auch im zug zwang.

 

Denn wenn sie mit ff15 nicht abliefern glaube ich das auch die letzten hardcore ff fans abspringen falls es wieder solch eine 08/15 ff wird wie 13.

 

Setze auch meine letzte hoffnung in das game denn bisher spricht es mich mit seinem mittelalter new shool mix besser an als 13.

 

Auch das kampfsystem scheint interessant mit den verschiedenen waffen typen und zaubern. Ich bin echt mega gespannt.....

 

Ach und jedes ff öffnet sich von den nebenaufgaben her erst zum ende des spiels, das war bisher immer so und nicht nur bei ff10

Share this post


Link to post
Share on other sites
Punkt genau auf den kopf getroffen ;)

 

Habe es früher immer geliebt, nach nem langen eeg, obs jetzt bei x war oder dem klassischen ff mit world map, endlich in eine stadt zu kommen und die vorräte auf zu frischen und zu schauen, was es hier für neue zauber und waffen gibt. Dieses gefühl von, auf eine reise zu gehen fehlt einfach in 13, zu mainstream, zuviel action ala hollywood, zuviel auf der flucht sein, und viel zu viel oberflächlichkeit......

 

Ganz Genau :ok:

 

Es gab schon viele Dinge in der Final Fantasy Serie die etwas komisch wirkten und mich ein bisschen abgeschreckt haben - Aber bei FF13 war das alles zu viel desguten

 

@Juanlatino

 

Es wird kein FF15 auf der Tgs vorkommen...Find dich damit ab :):keks2:

Edited by Jellal

Share this post


Link to post
Share on other sites
Punkt genau auf den kopf getroffen ;)

 

Habe es früher immer geliebt, nach nem langen eeg, obs jetzt bei x war oder dem klassischen ff mit world map, endlich in eine stadt zu kommen und die vorräte auf zu frischen und zu schauen, was es hier für neue zauber und waffen gibt. Dieses gefühl von, auf eine reise zu gehen fehlt einfach in 13, zu mainstream, zuviel action ala hollywood, zuviel auf der flucht sein, und viel zu viel oberflächlichkeit......

 

All das erhoffe ich mir wieder von ff15, eine große welt die erkundbar ist, nicht nur ne ecke in die man abbiegen kann um ne futuristische kiste mit sinnlosen inhalt zu öffnen. Wege abseits der story, auch die gabs beim x ner, optionale bosse usw und vor allem, eine interessante story.

 

All das was man über ff15 schon weiß, weist darauf hin, das wir genau das bekommen könnten. Wie es schon in einem interview hieß, möchte man gerne wieder back to the roots, bzw an alte stärken anknüpfen und ich denke, da sind die produzer auch im zug zwang.

 

Denn wenn sie mit ff15 nicht abliefern glaube ich das auch die letzten hardcore ff fans abspringen falls es wieder solch eine 08/15 ff wird wie 13.

 

Setze auch meine letzte hoffnung in das game denn bisher spricht es mich mit seinem mittelalter new shool mix besser an als 13.

 

Auch das kampfsystem scheint interessant mit den verschiedenen waffen typen und zaubern. Ich bin echt mega gespannt.....

 

Ach und jedes ff öffnet sich von den nebenaufgaben her erst zum ende des spiels, das war bisher immer so und nicht nur bei ff10

 

Grade die Präsentation bei FF XIII in den Actionmomenten war der Hammer. das Intro in Hanging Edge, der Angriff auf Eden mit den Eidolons und das Finale gehört für mich zum besten was es je in der FF Reihe gegeben hat - ein absolutes Fest für die Sinne. Final Fantasy war für mich ohnehin immer meine Lieblingsreihe weil sie mir das gefühl gab in einem großen Film zu sein und die Entwicklung zu einer immer filmhaften Präsentation ist eines meiner liebsten Entwicklungen in der Reihe in den letzten 10 Jahren. Von mir aus nenn es "Hollywood" aber genau das will ich auch erleben. Wobei das aber eigentlich schon seit FF VII schon in diese Richtung geht, was auch der Grund ist warum ich mit I-VI nicht soviel anfangen kann wie mit den Ffs ab VII. Ich bin ausserhalb von FF kein RPG-spieler und bin eben auf FF gekommen und solch ein hardcore fan geworden wegen des feelings und der filmartigen umsetzung der story und präsentation.

 

Und grade FF XV wird das ja noch viel weiter treiben. was die trailer bisher gezeigt haben ist ein Game das eine cineastischere Präsentation und Umsetzung hat als jedes FF zuvor. Selbst die Kämpfe sollen ja ein Advent Children-artiges feeling aufkommen lassen und interaktiv und filmartig sein. Und allein was die trailer da gezeigt haben bei dem Angriff auf Lucis sieht nach einem cineastischen Erlebnis aus das sich vor Blockbuster filmen nicht verstecken braucht. FF XV wird sogar noch mehr "Hollywood" als die Vorgänger. Meinte Nomura ja auch das er mit FF XV unbedingt ein wirklich episches, filmartiges erlebnis erschaffen will wie es das in der Reihe noch nie gegeben hat.

 

Übrigens in FF X ist man auch auf den meisten maps auf einem gradlinigem weg unterwegs wo man dann "nur lurz abbiegt um eine kiste zu finden"

 

optionale Bosse gibt es auch zuhauf in FF XIII, einige davon haben es sogar richtig heftig in sich und vor allem post-play kann man sehr viel abseits des wegen erforschen und sich stunden um stunden auf Pulse mit optionalen Aufgaben beschäftigen (vor allem wenn man die platin will)

 

das es generell bei FF so ist das man erst im letzten Drittel des games Nebenmissionen und große quests machen kann ist totaler Unsinn. bei FF VII kann man oft abseits des Weges sehr früh im game optionale Dinge absolvieren und Quests in Angriff nehmen, ebenso bei FF VIII wo sich alleine Triple Triad von anfang an durch das game zieht, dann die CC Quest auf disc 2, die Centra ruinen etc. Ich hab das meiste erledigt bevor ich überhaupt am ende von disc 3 bin.

 

Auch bei FF IX kann man relativ früh mit solchen quests wie Chocobo Hot and Cold beginnen.

 

was dagegen fast immer erst zum ende wirklich möglich ist, ist sich die besten waffen und skills zu besorgen sowie natürlich die optionalen bosse in Angriff zu nehmen aber das ist ja normal.


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites
In FFX gab es Städte und Dörfer die man besuchen konnte - in diesen Städten gab es dann auch Shops, NPC und Missionen (oder?)

 

Daneben gab es in FFX auch viele Nebenaktivitäten (Farm, Chocobo, Blitzball)

 

Ein weiterer Punkt ist eben die Story von FFX, die viele berührt hat - Anderes als eben FF13 mit seiner verwirrenden Falcie Story - wo man ständig nachlesen musste (um überhaupt etwas zu verstehen)

 

 

So linear und eintönig wie FF13 war wohl kein Final Fantasy Spiel - ich war erschrocken

 

Genau darum finde ich FF X nicht linear. Natürlich war es kein Open World Titel bei dem man hingehen konnte wo und wann man will. Aber man konnte, nach einer gewissen Spielzeit, verschiedenste Sachen machen. Blitzball spielen, Monsterfarm abschließen, schwarze Bestias killen, die Waffen freibspielen, Items craften (Schleifen etc.) usw...

 

Klar muss man bis dahin ein wenig Zeit investieren, aber mich hat des damals net gestört, bzw. mir ist es nicht aufgefallen. Bei FF XIII fiel es mir einfach auf, ohne das ich mit Vorurteilen ins Spiel gegangen bin.

 

Deswegen gehe ich auch ohne zu großen Erwartungen in FF XV, ich freu mich natürlich riesig drauf, aber einfach mal schauen was da auf uns zukommt :D


---

Achtung, gefährliches Halbwissen :D

---

Share this post


Link to post
Share on other sites
Genau darum finde ich FF X nicht linear. Natürlich war es kein Open World Titel bei dem man hingehen konnte wo und wann man will. Aber man konnte, nach einer gewissen Spielzeit, verschiedenste Sachen machen. Blitzball spielen, Monsterfarm abschließen, schwarze Bestias killen, die Waffen freibspielen, Items craften (Schleifen etc.) usw...

 

Klar muss man bis dahin ein wenig Zeit investieren, aber mich hat des damals net gestört, bzw. mir ist es nicht aufgefallen. Bei FF XIII fiel es mir einfach auf, ohne das ich mit Vorurteilen ins Spiel gegangen bin.

 

Deswegen gehe ich auch ohne zu großen Erwartungen in FF XV, ich freu mich natürlich riesig drauf, aber einfach mal schauen was da auf uns zukommt :D

 

Genau das war mein fehler bei ff13, bin voller hype und vorfreude in das game gegangen und wurde eben bitter enttäuscht. Ich habe es noch nichtmal beendet weil die eintönigkeit im kampfsystem einfach zum kotzen war, habe mir alles andere bei youtube angeschaut... 13-2 und lr habe ich komplett ausgelassen da mich alles drumherum einfach störte, ebenson die flachen charas und die miese story.

 

Aber bei ff15 bin ich irgendwie immernoch total gehyped weil mir irgendwie alles zusagt, das kingdom hearts ähnliche kampfsystem, die charas mit parallelen zu cloud zb und die welt die ein wenig an ff8 erinnert.

 

Passt einfach irgendwie und sieht mehr nach nem ff aus als 13.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach das leidige Thema...das wird wohl noch ne Weile andauern. Ich bin auch gar kein Freund von der 13er Reihe. Wie mein Vorredner schon gesagt hat, bin auch ich mit einem riesen Hype in den erstem 13er Teil rangegangen. Aber wirklich alles an dem Game hat mit von Anfang an bitter enttäuscht. Von den flachen Charakteren bis zum unglaublich linearen Gameplay. Und das Argument, dass der 10er auch linear sei, dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Aber bei der Diskussion wird es nie einen gemeinsamen Nenner geben. Insgesamt ist das Feedback vom 13er doch mehr negativ, das muss man schon zugeben. Und dass er Teil mit den Sequels ausgeschlachtet wurde, kam glaub auch nicht gut an. Ich werde Teil 15 natürlich eine Chance geben, werde aber trotz der echt geilen Trailer nicht mit soviel Hype wie teil 13 rangehen.

Edited by elwoodblues85

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hach das leidige Thema...das wird wohl noch ne Weile andauern. Ich bin auch gar kein Freund von der 13er Reihe. Wie mein Vorredner schon gesagt hat, bin auch ich mit einem riesen Hype in den erstem 13er Teil rangegangen. Aber wirklich alles an dem Game hat mit von Anfang an bitter enttäuscht. Von den flachen Charakteren bis zum unglaublich linearen Gameplay. Und das Argument, dass der 10er auch linear sei, dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Aber bei der Diskussion wird es nie einen gemeinsamen Nenner geben. Insgesamt ist das Feedback vom 13er doch mehr negativ, das muss man schon zugeben. Und dass er Teilmit den Sequels ausgeschlachtet wurde, kam glaub auch nicht gut an. Ich werde Teil 15 natürlich eine Chance geben, werde aber trotz der teilen Trailer nicht mit soviel Hype wie teil 13 rangehen.

 

Muss da ebenso ein bisl runterfahren um am ende nicht evtl doch enttäuscht zu werden aber bin irgendwie trotzdem guter dinge. Am meißten erhoffe ich mir endlich wieder eine packende und nachvollziehbare story unr ned son wirr warr wie bei 13.

 

Potenzial gibt es ja und ich frage mich die ganze zeit, wie noctis und stella zu einander stehen.... Zwei königreiche, 2 menschen die sich evtl lieben könnzen aber nicht dürfen wegen dem krieg..... Zudem kann noctis in die zukunft anderer blicken, evtl sieht er ihren tot und will das verhindern...... All sowas wäre klasse material um eine packende story erzählen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuviel Hype kann am ende nur zu Enttäuschung führen. war ja etwa bei Star wars Episode I auch so. Und ja viele sind mit einem so überdimensionalem hype an FF XIII rangegangen, das man eigentlich nur enttäuscht werden konnte.

 

Davor warne ich bei FF XV bereits seit Jahren. denn der Hype um Versus/XV hat schier unendliche Maße über die Jahre angenommen, das kann eigentlich kein game der welt wirklich erfüllen, ganz egal wie gut es ist. Da sollten einige mal wieder auf realistischen level runterfahren.


8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...