Jump to content

Final Fantasy XV™


Recommended Posts

Irgendwie scheinst du das Konzept nicht zu verstehen. Wer sagt denn das du überhaupt Nebenmissionen machen musst ? Und selbst wenn, wenn du nie campen gehst oder übernachtest levelst du auch nicht, selbst wenn du 10 millionen Nebenmissionen machst. Man levelt NUR wenn man campt oder schläft.

 

Diese Aussage finde ich wiederum idiotisch.... Zuerst beschwert man sich das die tester die Story in 25h durchspielen und das Spiel nicht genießen und dann sagt man "wer sagt denn das du überhaupt nebenmissionen machen musst"

Aber andererseits sagst du wieder das du nichts im spiel verpassen willst und schon im ersten run alles erleben möchtest und 100% haben willst und dich extra sogar darauf vorbereitest.....

 

Naja jedem seine Spielweise, soll jeder spielen wie es ihn glücklich macht aber wie bereits erwähnt ich MUSS zuerst alle nebenmissionen machen bevor ich mit der Story weiter mache (und dabei zählen Jagdaufträge nicht zu nebenmissionen für mich und ich hab noch zig offen) das ist einfach ein Ding bei mir egal ob bei final Fantasy spielen, bei witcher oder batman etc. Zuerst werden halt die nebenmissionen gemacht weil ich sonst das gefühl hab ich verpasse was. Und wenn mir die Möglichkeit gegeben wird soooooooo viele nebenmissionen zu machen und ich dann überlevelt bin dann bin ich vll selbst schuld aber ich hätte mir gewünscht das die Gegner dann bis zu einem gewissen Level mit steigen.

 

Und das Ding ist das man durch die nebenmissionen so schnell levelt...ist nicht so das ich grinden muss wie bei anderen FF teilen und teilweise stundenlang irgendwelche Monster in irgendwelchen Gebieten töte.... Nein ich mache einfach nur die nebenmissionen und manchmal bin ich einfsch nur genervt von den Monstern und renne mit meinem chocobo an denen vorbei.... Wenn man stundenlang an einer Stelle Monster töten würde und so exp farmen würde dann würde ich es ja noch verstehen....

Link to post
Share on other sites
  • Replies 3.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Stimmt schon. Nur hatte ich bei früheren Teilen das Gefühl echt etwas geschafft zu haben, wenn ich sie durch hatte.

Teil 15 scheint mir so gemacht zu sein, dass da auch der hinterste Idiot durchspazieren kann.

 

Ist das nur mein Gefühl?

 

Ist doch bei den meisten Games mittlerweile so... Wenn ich da an früher denke, wo man mit einem Final Fantasy noch 100 bis 150 Stunden verbracht hat und wieviel Zeit man ins Leveln investiert hat... :haha:

 

 

Habe mir neben etwas Gameplay auch mal den Endfight angeschaut und war doch etwas überrascht..... Ein Fazit kann man natürlich aber erst nach dem Durchspielen ziehen. ^^

Link to post
Share on other sites
Diese Aussage finde ich wiederum idiotisch.... Zuerst beschwert man sich das die tester die Story in 25h durchspielen und das Spiel nicht genießen und dann sagt man "wer sagt denn das du überhaupt nebenmissionen machen musst"

Aber andererseits sagst du wieder das du nichts im spiel verpassen willst und schon im ersten run alles erleben möchtest und 100% haben willst und dich extra sogar darauf vorbereitest.....

 

 

Weil du die Aussage nicht verstehst. Ja ich mache alles 100 % im ersten run aber ICH beschwere mich auch nicht im geringsten darüber das ich zu überlevelt bin oder alles viel zu easy ist.

 

Meine Aussage ist das wenn man alles macht und viel levelt man sich dann eben nicht beschweren darf wenn man zu stark ist. Im Gegenteil ich liebe das sogar. Bin kein Freund von hohen Schwierigkeitsgraden und habe generell immer richtig Freude daran wenn ich viel stärker als die Gegner bin weil ich generell nämlich auch viel Arbeit investiert habe das ich diese Stärke erreiche. Dann alles so richtig gnadenlos OP in grund und Boden zu kämpfen ist für mich die Belohnung für meine ganze Zeit und Arbeit die investiert wurde. Das liebe ich.

 

Bei FF VII beispielweise habe ich bei meinem letzten run in der Ancient City sehr intensiv und gezielt bei meinem ersten Besuch gelevelt bis ich bestimmt 20 level über den Gegnern war und alle Materia die ich bis dahin hatte auf Master hatte. Und dann habe ich alles an gegnern regelrecht atomisiert :D

 

Sehr gutes Beispiel ist auch FF VIII - wo man mithilfe des Kartenspiels und dem Karten Umwandeln etc. seine Charaktere schon auf Disc 1 auf Stärke von 180 und HP Werten von über 4000 pushen kann und so derbe OP ist das man jeden gegner mit einem hit plattmacht und jeden boss mit einem Limit Break legt. Hat mir immer einen riesen spaß gemacht.

 

Bei FF X habe ich ähnlich wie bei VII an gewissen Orten enorm lange und viel gelevelt (bspw. auf der Brücke in Bevelle) bis im Grunde alle meine Charas ihren Weg im Sphere Grid durchhatten und jeden gegner mit einem schlag gelegt haben.

 

Bei XII musste ich auch immer wieder sehr viel leveln da die gegner und bosse da sehr viel schwerer sind als bei anderen FFs. Bevor ich level 100 war habe ich da die optionalen bosse und die Sky Fortress Bahamut gar nicht erst in Angriff genommen.

 

Bei XIII habe ich bevor es mit der story weiterging alle charaktere immer so viel wie möglich gelevelt. Vor jedem boss hatte ich alle charaktere immer auf dem maximum der aktuellsten Crystarium stufe.

 

Bei Resident Evil spiele ich zum beispiel auch immer mit Bonuswaffen und infinite ammo. Ist natürlich enorm overpowered und weitaus weniger herausfordend aber macht mir am meisten Spaß. Das ist für mich einfach die Belohnung dafür das ich die ganze Arbeit investiert habe diese waffen freizuschalten. Das war für mich die Arbeit und Herausforderung. Genau wie bei FF das leveln, die sidequests etc. für mich die Arbeit ist. Die Zeit und Geduld die man investiert. Wenn man dann dadurch so stark und überlevelt ist das man alles easy plattmacht - das ist für mich die Belohnung.

 

Und darum wird man mich nie darüber jammern hören das ich zu überlevelt und stark bin. Denn das liebe ich gerade weil es die Belohnung für die ganze zeit und arbeit ist die man investiert hat. Und wenn die Belohnung bei XV dann für die ganzen teilweise sehr drögen und nervenzehrenden Nebenmissionen ist das ich dafür umso stärker bin und Kämpfe umso leichter werden - dann ist das für mich die Belohnung und die Motivation. DAS ist genau mein Ding.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Ich sag euch mal was.....

 

Final fantasy ist im kern mit dem abschied von hironobu sakaguchi gestorben, man hat es sofort bei X-2 gemerkt, bei 12 und auch bei der 13 serie, das ist einfach fakt und man merkt auch das square enix versucht hat ff zugänglicher zu machen, vorallem für neulinge, da macht 15 kein unterschied.....

 

15 kehrt zwar ein wenig zu den wurzeln zurück, hält aber alles recht minimal, die story an sich find ich toll aber auch sehr kompakt gehalten, 2 königreiche, ein prinz, die astras als götter und hüter der welt, der kristall usw usw, erinnert doch sehr an die alten nes teile nur in einem neuen design. Die stories waren in ff 1 und 2 auch sehr kompakt, der oberboss garland, die hilfe der esper etc

 

Die stories wurden IMMER von sakaguchi geschrieben, auch waren es gute nacht geschichten für seine kids, viell sind die stories von damals so herzlich und haben eine seele.

 

Man muss sich einfach damit abfinden das diese tolle zeit vorbei ist, mir persönlich fehlt sein name sehr in den credits denn ich habe diesen mann immer sehr bewundert dafür das er so großartige geschichten erzählen konnte.

 

Persönlich ha e ich bekommen was ich von ff15 erwartet habe dabei bewerte ich das game aber in erster linie am universum und der wirklich tollen geschichte die aber für meinen geschmack nicht an 3,4,5,6,7,8,9,10 heranreichen, das macht aber auch nichts denn die story ist trotzdem toll.

 

Warten wir ff7 ab, viell erleben wir dann noch einen zweiten frühling aber ich glaube nicht, das ein ff16 an die alten teile herankommen wird. Ff hat einfach eine so gewaltige wandlung durchgemacht das es niemals an die alten teile heranreichen wird aber zumindest in der aktuellen gen einen platz ganz oben im rpg genre eingenommen hat.

 

Ich selbst sehs aber gelassen denn ich habe noch ff14, dieses spiel verkörpert regelrecht die alten teile, gerade fans von ff9 kommen sehr auf ihre kosten, diese welten dort, die charas, die story, alles ist irgendwie bekannt und vertraut, dennoch neu, die mega geilen superbosse, so viele esper gegen die man kämpft, soviele anspielungen, ff14 ist ein traum für jeden alt fan....... Schade das du so abgeneigt bist von dem spiel deathstroke, ich glaube du hättest jede menge spaß in der welt von eorzea ;)

Link to post
Share on other sites
Weil du die Aussage nicht verstehst. Ja ich mache alles 100 % im ersten run aber ICH beschwere mich auch nicht im geringsten darüber das ich zu überlevelt bin oder alles viel zu easy ist.

 

Meine Aussage ist das wenn man alles macht und viel levelt man sich dann eben nicht beschweren darf wenn man zu stark ist. Im Gegenteil ich liebe das sogar. Bin kein Freund von hohen Schwierigkeitsgraden und habe generell immer richtig Freude daran wenn ich viel stärker als die Gegner bin weil ich generell nämlich auch viel Arbeit investiert habe das ich diese Stärke erreiche. Dann alles so richtig gnadenlos OP in grund und Boden zu kämpfen ist für mich die Belohnung für meine ganze Zeit und Arbeit die investiert wurde. Das liebe ich.

 

Bei FF VII beispielweise habe ich bei meinem letzten run in der Ancient City sehr intensiv und gezielt bei meinem ersten Besuch gelevelt bis ich bestimmt 20 level über den Gegnern war und alle Materia die ich bis dahin hatte auf Master hatte. Und dann habe ich alles an gegnern regelrecht atomisiert :D

 

Sehr gutes Beispiel ist auch FF VIII - wo man mithilfe des Kartenspiels und dem Karten Umwandeln etc. seine Charaktere schon auf Disc 1 auf Stärke von 180 und HP Werten von über 4000 pushen kann und so derbe OP ist das man jeden gegner mit einem hit plattmacht und jeden boss mit einem Limit Break legt. Hat mir immer einen riesen spaß gemacht.

 

Bei FF X habe ich ähnlich wie bei VII an gewissen Orten enorm lange und viel gelevelt (bspw. auf der Brücke in Bevelle) bis im Grunde alle meine Charas ihren Weg im Sphere Grid durchhatten und jeden gegner mit einem schlag gelegt haben.

 

Bei XII musste ich auch immer wieder sehr viel leveln da die gegner und bosse da sehr viel schwerer sind als bei anderen FFs. Bevor ich level 100 war habe ich da die optionalen bosse und die Sky Fortress Bahamut gar nicht erst in Angriff genommen.

 

Bei XIII habe ich bevor es mit der story weiterging alle charaktere immer so viel wie möglich gelevelt. Vor jedem boss hatte ich alle charaktere immer auf dem maximum der aktuellsten Crystarium stufe.

 

Bei Resident Evil spiele ich zum beispiel auch immer mit Bonuswaffen und infinite ammo. Ist natürlich enorm overpowered und weitaus weniger herausfordend aber macht mir am meisten Spaß. Das ist für mich einfach die Belohnung dafür das ich die ganze Arbeit investiert habe diese waffen freizuschalten. Das war für mich die Arbeit und Herausforderung. Genau wie bei FF das leveln, die sidequests etc. für mich die Arbeit ist. Die Zeit und Geduld die man investiert. Wenn man dann dadurch so stark und überlevelt ist das man alles easy plattmacht - das ist für mich die Belohnung.

 

Und darum wird man mich nie darüber jammern hören das ich zu überlevelt und stark bin. Denn das liebe ich gerade weil es die Belohnung für die ganze zeit und arbeit ist die man investiert hat. Und wenn die Belohnung bei XV dann für die ganzen teilweise sehr drögen und nervenzehrenden Nebenmissionen ist das ich dafür umso stärker bin und Kämpfe umso leichter werden - dann ist das für mich die Belohnung und die Motivation. DAS ist genau mein Ding.

 

Aber du sagst es ja teilweise selber....man musste grinden um überlevelt zu sein und übertrieben stark zu sein.... In diesem Teil muss man eig nur die nebenmissionen machen und das wars.... Und extra deswegen nicht schlafen zu gehen und sich schwach zu halten ist meiner Meinung nach keine Lösung....

 

Ich bin auch gerne "überlevelt" und stärker als der Gegner... Mir macht es definitiv keinen spass auf die "fresse" zu kriegen^^ aber nur bis zu einem gewissen Grad überlevelt. Und während ich es mir in den alten Teilen durch grinden erarbeiten musste kriege ich es hier durch nebenmissionen "geschenkt". Vll ärgert mich das ja auch keinen Plan ^^

Und jetzt die nebenquests oder das schlafen auszulassen nur damit man nicht stark genug ist ist für mich keine Lösung.

 

Hatte vor den nebenmissionen als ich level 49 gewesen bin zumindest leichte probleme in einem dungeon das war mal ziemlich interessant und ich musste recht viele potions verbrauchen.... Und eine bestimmte Basis hab ich zwar geschafft aber konnte sie danach nicht ganz erkunden da da viel Stärke mechs waren die ich mit level 49 nicht besiegen konnte^^

 

*edit*

 

Nur mal so nebenbei.... Trotzdem finde ich das Spiel gut und werde es durchspielen..... Nicht das hier der Eindruck entsteht das ich es Scheisse finde hahaha

Hab ja nicht umsonst schon über 50h reingesteckt.... Die Teile davor besonders die alten haben halt nur die Messlatte für mich wohl viel zu hoch gelegt.... Wenn man das Spiel jetzt aber betrachtet ohne es mit den alten teilen zu vergleichen ist es trotzdem gut wie ich finde

Edited by TheDonster
Link to post
Share on other sites
Ich sag euch mal was.....

 

Final fantasy ist im kern mit dem abschied von hironobu sakaguchi gestorben, man hat es sofort bei X-2 gemerkt, bei 12 und auch bei der 13 serie, das ist einfach fakt und man merkt auch das square enix versucht hat ff zugänglicher zu machen, vorallem für neulinge, da macht 15 kein unterschied.....

 

15 kehrt zwar ein wenig zu den wurzeln zurück, hält aber alles recht minimal, die story an sich find ich toll aber auch sehr kompakt gehalten, 2 königreiche, ein prinz, die astras als götter und hüter der welt, der kristall usw usw, erinnert doch sehr an die alten nes teile nur in einem neuen design. Die stories waren in ff 1 und 2 auch sehr kompakt, der oberboss garland, die hilfe der esper etc

 

Die stories wurden IMMER von sakaguchi geschrieben, auch waren es gute nacht geschichten für seine kids, viell sind die stories von damals so herzlich und haben eine seele.

 

Man muss sich einfach damit abfinden das diese tolle zeit vorbei ist, mir persönlich fehlt sein name sehr in den credits denn ich habe diesen mann immer sehr bewundert dafür das er so großartige geschichten erzählen konnte.

 

Persönlich ha e ich bekommen was ich von ff15 erwartet habe dabei bewerte ich das game aber in erster linie am universum und der wirklich tollen geschichte die aber für meinen geschmack nicht an 3,4,5,6,7,8,9,10 heranreichen, das macht aber auch nichts denn die story ist trotzdem toll.

 

Warten wir ff7 ab, viell erleben wir dann noch einen zweiten frühling aber ich glaube nicht, das ein ff16 an die alten teile herankommen wird. Ff hat einfach eine so gewaltige wandlung durchgemacht das es niemals an die alten teile heranreichen wird aber zumindest in der aktuellen gen einen platz ganz oben im rpg genre eingenommen hat.

 

Ich selbst sehs aber gelassen denn ich habe noch ff14, dieses spiel verkörpert regelrecht die alten teile, gerade fans von ff9 kommen sehr auf ihre kosten, diese welten dort, die charas, die story, alles ist irgendwie bekannt und vertraut, dennoch neu, die mega geilen superbosse, so viele esper gegen die man kämpft, soviele anspielungen, ff14 ist ein traum für jeden alt fan....... Schade das du so abgeneigt bist von dem spiel deathstroke, ich glaube du hättest jede menge spaß in der welt von eorzea ;)

 

 

Ja das ist was dran aber um ehrlich zu sein war Veränderung schon immer Teil der Reihe. FF hat sich eigentlich schon immer weiterentwickelt und gewandelt. Man schaue sich nur mal die Unterschiede zwischen FF I und IV oder VI und IX an. Ganz zu schweigen von dem massiven Sprung den X damals machte und im Grunde die ganze Reihe für immer neu definierte. Die Veränderungen die dann mit XII und XIII kamen waren da einfach der logische nächste Schritt um Final Fantasy modern und relevant und vor allem konkurrenzfähig zu halten und um sich mehr dem westlichen und wachsenden casual markt anzupassen, welcher nunmal heutzuage das Business bestimmt. Es sind nicht die hardcore fans welche das meiste Geld reinbringen. Final Fantasy hat sich schon immer gewandelt und den Zeiten angepasst und ist inzwischen so eine riesen Marke das dies in der heutigen Gaming Landschaft unausweichlich war und ich denke das dies auch unter Sakaguchi nicht anders gelaufen wäre. Der hat FF XV ja auch enorm gepriesen. Ich denke die Wandlung die FF durchgemacht hat ist direkt damit verbunden welche Wandlung die Gaming Welt im Grunde durchgemacht hat. Video Games sind heute so ein riesiges Business und haben so einen riesen stellenwert im Mainstream entwickelt, das ist mit damals nicht mehr zu vergleichen. Und Final Fantasy, wie fast jeder große franchise musste sich anpassen oder zurückbleiben. Aber das ist auch was ich immer predige - wir haben es schlicht nicht mehr 1998 oder 2001. Zu erwarten das Games sind wie zu dieser Zeit ist einfach unrealistisch. Und ich bin mir absolut sicher das Final Fantasy auch in den nächsten 10 Jahren sich weiter ändern und entwickeln wird, wie die Reihe das schon immer getan hat und das auch diese Entwicklung maßgeblich von der Entwicklung der gesamten Industrie beeinflusst werden wird. Als Fans haben wir da - genau wie Square selbst - nur zwei Möglichkeiten: mit der Zeit gehen oder in der Vergangenheit bleiben.

 

 

Übrigens stimmt es nicht das Sakaguchi alle FF stories geschrieben hat. Er war als writer nur an FF I, V, VI und IX beteiligt und diente bei VII als story planer. Er war zwar director bei FF II, III und IV war dort aber nicht als writer beteiligt.

 

Bei FF VIII und X war Sakaguchi ausschliesslich nur in einer produzenten rolle tätig. Das letzte FF was er aktiv mitgeschrieben hat war IX, welches auch von ihm als die perfekte Verkörperung von seiner Vision von FF beschrieben wurde.

 

 

Und ja sorry wegen FF XIV, aber ich mag MMOs einfach überhaupt nicht, da kann es noch so gut sein. Ich komm mit dem MMO Konzept einfach nicht klar.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Geht mir auch so. Ich geniesse den Road trip.

 

Dieses einfache durchspatzieren nimmt leider einfach die Spannung raus.

 

Und @Deathstroke, deine Vergleiche mit früheren Teilen stimmen einfach nicht.

Damals (6 - 12)musste man zusehen, dass man nicht zu schwach ist.

Hier ist es wie du sagst; man müsste sich die grösste Mühe geben und fast schon 'Tricks' anwenden und sich absichtlich schwach halten um noch etwas Herausforderung zu verspüren.

 

Trotzdem mag ich das Spiel. Final Fantasy Feeling kommt für mich schon auf :)

Link to post
Share on other sites

 

Ich selbst sehs aber gelassen denn ich habe noch ff14, dieses spiel verkörpert regelrecht die alten teile, gerade fans von ff9 kommen sehr auf ihre kosten, diese welten dort, die charas, die story, alles ist irgendwie bekannt und vertraut, dennoch neu, die mega geilen superbosse, so viele esper gegen die man kämpft, soviele anspielungen, ff14 ist ein traum für jeden alt fan....... Schade das du so abgeneigt bist von dem spiel deathstroke, ich glaube du hättest jede menge spaß in der welt von eorzea ;)

 

Echt? FF9 ist mein absoluter Lieblingsteil (son & zon, VIVI, die 3 Tenöre <3 )

Aber MMO's sind einfach nicht so meins :/

Link to post
Share on other sites
Echt? FF9 ist mein absoluter Lieblingsteil (son & zon, VIVI, die 3 Tenöre <3 )

Aber MMO's sind einfach nicht so meins :/

 

Ja ist wirklich so, es ist auch solch eine verzauberte welt wie in ff9.

 

Was du sagst hab ich damals auch gesagt, nee niemals n mmo..... Dann probe gespielt, gedacht ok, sieht nice aus, abo gemacht und total fasziniert gewesen, is für mich DER ff teil nach 10....... Die welt und ihre facetten ist einfach gigantisch. Mitlerweile spiele ich es seid knapp 2 jahren und bin immernoch aktiv dabei ;)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...