Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.de

Kino Talk


Luciferhawk
 Share

Recommended Posts

Ich will nur noch T. Malick's SONG TO SONG und VOYAGE OF TIME: LIFE'S JOURNEY sehen.

:good:

 

Danach kannst du sterben? ^^

 

Auf Song to Song warte ich auch schon, der Cast ist überwältigend mit Natalie Portman, Ryan Gosling, Michael Fassbender, Rooney Mara, Cate Blanchett, Val Kilmer, Holly Hunter und Benicio Del Toro, und es wird interessant sein, was uns Malick hier erzählen möchte über Beziehungen und Betrug und Obsession.

 

Die Voyage of Time Doku hatte ich vorher nicht beachtet, weil es eine Doku ist, die Trailer sehen aber sehr vielversprechend aus, vor allem wieder mit Malick-typischen hochästhetischen Bildern und der einzigartig traumhaften Atmosphäre.

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to comment
Share on other sites

Man kann ohnehin keinen Film als gut oder schlecht hinstellen. Aber das begreifen die wenigsten.

 

Viele können als Beispiel mit den Tarantino Filmen nichts anfangen, andere feiern sie ab.

 

Also was soll immer dieses Expertenwissen was einem manche aufdrücken wollen. Das geht hier schon ewig so.^^

 

Ich finde Filme geil, die andere kacke finden und umgekehrt.

Das ist auch gut so, denn nur so können alle Genres halbwegs überleben. :)

 

 

natürlich ist es immer geschmackssache, wie man den film findet.

 

aber man kann neutral einen film auf gut oder schlecht bewerten, und zwar unter anderen auf der technischen seite, an den darstellern, schnitt, kameraführung usw.

 

auf solche sachen achte ich sehr in jeden film, besonders die kameraführung und schnitt. gerade beim letzten Resident Evil film war der schnitt grauenhaft, jede sekunde fast ein schnitt bei den actionszenen, sowas geht bei mir nun gar nicht, da werde ich irre von, grob gesagt. oder die kameraführung/einstellungen, da gibt es filme, da denkt man, der kameramann ist total besoffen, so viel wackelt es dort.

dann kommen noch effekte hinzu, ausstattung, dialoge und, und, und.

 

mein kumpel z.b. der hat null anspruch bei filmen, der findet sogar den schlechtesten film noch gut.

 

aber jeder soll natürlich selber entscheiden, und das ist das wichtigste.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

Logan 8,0/10

 

Bester Teil des Wolverine Spin Offs

 

Hugh Jackman ist mal wieder grandios und Patrick Stewart trägt seinen Teil dazu bei.

 

Etwas störend fand ich diese erzwungene Dramatik, hat bei mir nicht gezündet. Tolle Action aber leider zu schnelle Schnitte bei den brutalen Szenen, welche ich bei weitem nicht so krass fand wie mir erzählt wurde.

 

Dennoch ein super Abschluss der Trilogie

„Wenn ich Kultur will, stell ich meinen Joghurt über Nacht raus.“

Link to comment
Share on other sites

Matrix: Neuverfilmung kommt mit Michael B. Jordan

 

:facepalm:

Ich fasse es nicht.

Das kann in meinen Augen nur in die Hose gehen.

 

Ich liebe die Matrix Trilogie.

 

Keanu Reeves, der sofort wieder als Neo bereitstehen würde, hält auch nichts von einem Remake.

 

http://www.klatsch-tratsch.de/2017/03/15/matrix-neuverfilmung-kommt-mit-michael-b-jordan/303599

 

Lieber ein neuer Film mit Keanu Reeves, als so ein Remake.

 

Warum die immer alles neu aufwärmen müssen ist mir ein Rätsel.^^

Edited by Frauenarzt
Link to comment
Share on other sites

Man kann ohnehin keinen Film als gut oder schlecht hinstellen. Aber das begreifen die wenigsten.

 

Mit den neuen Werken von Tarantino werd ich auch nicht mehr so recht warm. Ist mir zu viel schwülstiges Gelaber, die meisten feiern das ab.

 

Meine Freunde fragen mich auch regelmäßig "Haste einen guten Film da?", da antworte ich immer nur "Ich habe nur gute Filme.", ob die damit was anfangen können, steht wieder auf einem anderen Blatt :trollface:

 

Ob etwas spannend ist oder nicht, hat nur was mit der Inszenierung und des Schnitts zu tun. Dass ein Alien an den Wänden umherspringt ist da irrelevant. Du wirst es nicht schaffen, "Aliens" die Mega-Spannung abzusprechen, es ist bis heute ein Musterbeispiel und da werden mir sicherlich viele zustimmen.

 

Packt mich die Story nicht, erzeugt auch die beste Inszenierung und Schnitt keine Spannung bei mir. Ein mitreißender Spannungsbogen braucht schon eine gute Mischung aus allem, nicht zuletzt Charaktere, mit denen man mit fiebert.

 

Habe Aliens lange nicht gesehen nicht, aber widersprechen werd ich dir da dennoch nicht.

 

Das schlimme ist, dass man es sieht und es dadurch nicht mehr Ernst zu nehmen ist.

 

Das gleiche Problem haben handgemachte Effekte aber auch. Letzte Woche erst Tanz der Teufel mit 2 Kumpels im Kino gesehen, einer kannte den noch nicht, aber beide waren sich einig, dass das Ende etwas deplatziert wirkte und sich zu deutlich vom Rest abhob. Der Streifen kam zwar trotzdem bei beiden gut an, aber die Stop-Motion-Knetmassen-Effekte sind dann doch zu überdeutlich als solche zu identifizieren und da fiel ihnen das schwer diese ernstzunehmen.

 

Ist also kein neues Phänomen, mit welchem nur CGI zu kämpfen hätte.

 

Andere Regisseure hätten es komplett mit dem Computer generiert und das hätte lange nicht diese Wirkung gehabt.

 

Reine Vermutung deinerseits. Die Qualität von CGI-Effekten hängt nun mal vom Budget ab und ich bin mir sicher, dass mit entsprechendem Aufwand ein, zumindest auf den ersten Blick, ebenbürtiges Ergebnis möglich gewesen wäre.

 

Das Nolan auf CGI weitestgehend verzichten will, ist natürlich löblich.

 

Im Trailer war mir einfach zuviel Action zu sehen im Popkorn-Blockbuster-Sinne, spannend bzw. atmosphärisch wird es sicherlich ab und zu werden, weil Scott wie gesagt handwerklich was drauf hat.

 

So ein Trailer ist eben ein Zusammenschnitt. Glaube kaum, dass am laufenden Band längere Actionsequenzen zu sehen sein werden und man hier schon andeutungsweise das meiste gesehen hat. Der nächste Trailer könnte ganz anders wirken, wenn man den anders schneidet.

 

Fanservice ist Kommerzkacke, kein Regisseur sollte sich nach Fans richten, wichtig ist, dass er seine eigene Vision so gut es geht umsetzt.

 

Schließt sich doch gegenseitig nicht aus, wenn die Vision des Regisseurs nun mal solche kleinen Schmankerl für die Fans beinhaltet. Wo ich vorhins bei Tanz der Teufel war, dass Remake gefällt mir auch sehr gut und da gibt es viele kleine Elemente, die man als Kenner der Originals wiedererkennt, auch ohne das man den Eindruck hat, dass da jetzt inhaltlich was verbogen werden musste, um das einzubauen.

 

Man könnte auch Corporate Identity dazu sagen, die Sequenzen, in denen sich bspw. in Alien ein Ei öffnet, der Facehugger sich darin kurz bewegt und dann rausspringt, ähnelt sich in allen Filmen doch sehr. Das erwartet man doch und es verliert auch nicht an Wirkung, nur weil man das schon mehrfach gesehen hat.

 

Du scheinst ziemlich anspruchslos zu sein, was Filme betrifft, ist ja aber ok.

 

Das liest du jetzt wo heraus? Genau das soll doch ein Film machen, unterhalten. Solltest du Unterhaltung direkt mit oberflächlichem Spaß gleichsetzen, dann ist das freilich dein Problem. Ein Film der mich langweilt, unterhält mich nicht, ist doch die logische Konsequenz oder nicht?

 

Über etwaigen Tiefgang der Handlung o.ä. wird bei dieser Art der Wertung doch erst mal gar nicht eingegangen. Ein Film kann schockieren, zum nachdenken anregen, traurig machen, einen zum lachen bringen usw., aber am Ende muss er eben über seine Laufzeit hinweg unterhalten.

 

Würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dann anspruchsvolle nicht unterhalten und man sich da nur durch quält, um hinterher behaupten zu können man hat was anspruchsvolles gesehen.

 

Ich war selbst mal Action-Fan vor 10 oder 15 Jahren und kann alle Leute nachvollziehen, die das geil finden. Wurde mit der Zeit aber immer anspruchsvoller und heute sehe ich da halt nur einen wertlosen und in allen belangen schlechten und dummen Blockbuster, der wirklich rein gar nichts zu bieten hat außer aufwendige Effekte.

 

Und was ist per se an aufwändigen Effekten schlecht? Nicht jeder Film passt zu jeder Situation und Stimmung. Dschungelcamp wird auch nicht nur von der Unterschicht geguckt, auch wenn das einige gerne behaupten und solches Fernsehen verblödet auch nicht, man ist es höchstens schon vorher :zwinker:

 

Ich kann mir nach einem stressigen Arbeitstag auch nicht Arte oder 3Sat anschauen, da fehlt mir dann die benötigte Aufmerksamkeit, für Mythbusters o.ä. reicht es aber alle mal.

 

So ist es auch bei Filmen. Mal hat man Lust auf sinnloses Krach-Bumm-Getöse und manchmal eben auf was gehaltvolles. Man isst ja auch nicht jeden Tag das gleiche.

 

Ist ja im Prinzip nur die Wahrheit, davon abgesehen ist aber natürlich nicht jeder, der gern Blockbuster guckt, ein "Pöbel".

 

Ist im Prinzip eben nicht die Wahrheit :zwinker:

Noob_Fighter.png
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Morgen soll der erste Trailer zum Stephen Kings Klassiker "it" kommen.

 

 

 

 

Stephen King hat neuen „Es“-Film schon gesehen: Das ist seine Reaktion!

 

..............Während wir Fans immer noch keinen Trailer zu sehen bekommen haben, durfte Mastermind Stephen King bereits den Horrorfilm in seiner gänzlichen Pracht anschauen und hat sich nun zu dieser Erfahrung geäußert.

 

...................sagt der gute Herr King, dass sich die Produzenten der Neuauflage keine Sorgen machen müssen, denn der neue Pennywise-Film sei ganz wunderbar geworden. Damit erfährt „Es“ bereits jetzt die wohl größt mögliche Adelung, denn der renommierte Autor ist nicht immer mit dem Resultat der Verfilmungen seiner Romane zufrieden. Ein gutes Omen also für den Herbst 2017!

 

Keine Jugendfreigabe angestrebt: Neuer Pennywise darf sich so richtig austoben

http://www.kino.de/star/stephen-king/news/stephen-king-reagiert-auf-neuen-es-film/

 

 

 

ich bin richtig heiß auf den film.

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Link to comment
Share on other sites

Schade, dass ich vor Clowns nicht so eine Angst habe wie andere. Mich fucken eher so Puppen ab wie letztens bei Annabelle oder so Spinnenfilme wie Arachnophobia oder Mörderspinnen mit W. Shatner. Freue mich dennoch auf den neuen Es. Ich fand schon persönlich die TV Version von damals sehenswert. :)

Link to comment
Share on other sites

Naja, was soll Stephen King auch anderes dazu sagen.

Er wird die Neuverfilmung kaum schlechtreden.^^

 

James Cameron hat auch über Terminator Genisys nur positiv gesprochen und meinte er sei sehr gelungen und die Fans werden ihn mögen und blablabla.

 

Es will sich ja keiner irgendwelche Feinde machen in der Branche.^^

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...