Jump to content

[DEMON'S SOULS] Welche Klasse spielt ihr?


Fischwaage
 Share

Welche Klasse habt ihr zu Beginn gewählt?  

220 members have voted

  1. 1. Welche Klasse habt ihr zu Beginn gewählt?

    • Soldier / Soldat
      15
    • Knight / Ritter
      49
    • Hunter / Jäger
      18
    • Priest / Priester
      4
    • Magician / Magier
      13
    • Wanderer / Vagabund
      20
    • Barbarian / Barbar
      4
    • Thief / Räuber
      15
    • Temple Knight / Tempel Ritter
      36
    • Royal / Adliger
      53


Recommended Posts

Ich muss zugeben ich hab mit dem Adligen angefangen weil ich unter anderem von Glumort gehört hatte, das man sich damit alles einfacher macht. Und da ich von mir selbst weiß, das ich weder viel Können noch Geduld habe entschied ich mich dafür. Allerdings hab ich nie wirklich als "Zauberer" gespielt, ich bin schon nach ner Stunde oder so zum reinen Nahkämpfer übergegangen und hab nur noch ab und zu Magie benutzt. z.B. gegen den Richter, einfach mit Flammenstoß (so hieß der Spruch doch,oder?) nen paar mal auf den Kopf und weg war er. Bei meinen weiteren Charakteren hab ich dann Tempel Ritter und Soldat gemacht, weil ich dann halt mehr auf Nahkampf gehen wollte. Aber für alle Anfänger ist Adliger ne super Klasse, mit dem Seelenpfeil kriegt man am Anfang quasi alles Tod.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 82
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ich muss zugeben ich hab mit dem Adligen angefangen weil ich unter anderem von Glumort gehört hatte, das man sich damit alles einfacher macht. Und da ich von mir selbst weiß, das ich weder viel Können noch Geduld habe entschied ich mich dafür. Allerdings hab ich nie wirklich als "Zauberer" gespielt, ich bin schon nach ner Stunde oder so zum reinen Nahkämpfer übergegangen und hab nur noch ab und zu Magie benutzt. z.B. gegen den Richter, einfach mit Flammenstoß (so hieß der Spruch doch,oder?) nen paar mal auf den Kopf und weg war er. Bei meinen weiteren Charakteren hab ich dann Tempel Ritter und Soldat gemacht, weil ich dann halt mehr auf Nahkampf gehen wollte. Aber für alle Anfänger ist Adliger ne super Klasse, mit dem Seelenpfeil kriegt man am Anfang quasi alles Tod.

 

Das stimmt, sogar den Ritter mit den roten Augen in 1-1 dem jeder Neuling erstmal in die Falle rennt (Böse Entwickler). In Dark Souls sind diese Ritter wenigstens klar deklariert, weil sie größer sind und viel böser aussehen als alles andere, aber in Demons Souls hat man den Spieler diese Erfahrung erst "machen lassen". :think:

 

Der Adlige ist die perfekte Klasse für den Anfang, weil diese Klasse bei Level 1 startet. Der Adlige hat so gesehen keine Skills, ist aber bereit für jeden Skillweg und hat auch dementsprechende Ausstattung am Anfang.

picture.php?albumid=999&pictureid=20929

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Naja, aber man sieht ja schon an den Augen das es böse sein muss:bana2:

 

Aber ich bin dem auch erst einmal voll rein gelaufen, aber nur weil auf dem Boden stand das es dort ne gute Waffe gibt o.ä., hach ich kenne das doch aus Dark Souls und trotzdem musste ich nachschauen:trollface:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Das kann und habe ich in meinem ersten Durchlauf ALLES ignoriert. 😅 Storypacing und Atmosphäre waren mir wichtiger.   Die Energiekerne zum Öffnen von Türen waren keine kreative Meisterleistung. Das sehe ich auch so. Das hat mich auch genervt mit der Zeit. Bei TLOU ging es mir da recht ähnlich. Nach dem dritten Mal eine Leiter oder ein Brett für die Überquerung von einem Dach zum anderen suchen, hatte ich darauf keine Lust mehr und dachte mir wie in Halo "nicht schon wieder" . Zumindest dauert es nur ein paar Sekunden bei beiden bis es weitergeht.😅   Ich verstehe auch sämtliche Wertungen zwischen 80 und 95. Wenn einem die OW sehr wichtig ist, kann die Wertung Richtung 80 gehen. Wenn einem diese nicht wichtig ist und man u.a. das Gameplay als wichtiger erachtet, kann es auch Richtung 95 gehen. Persönlich liegt meine Bewertung bei 90, die 87 Metascore finde ich aber fair. Nicht zu wenig, nicht zu viel.   Die optische Abwechslung ist auch mein größter Kritikpunkt. Es gibt da wirklich nur die Blutsväteranlagen, die Verbannten-Anlagen und die generell sehr ähnliche Oberfläche von Zeta (hier und da mal ein Sumpfgebiet und Höhlensysteme machen da dann keinen ganz großen Unterschied mehr).       SPOILER Der Übergang von Halo 5 auf Infinite ist storytechnisch der größte Kritikpunkt bei mir. Ansonsten hat mir die Story recht gut gefallen. Mysteriös erzählt bzgl. Cortana, Weapon und der Endlosen. Auch der Story-Twist rund um The Weapon ist einer der größten in der gesamten Reihe. Die Auflösung war für mich ein Gänsehaut-Moment. Cortana war eigentlich auch "böse" bis zum Schluss. Bis sie ihre Niederlage akzeptiert hat und Vorkehrungen gegen Atriox getroffen hat. Was Cortana vor hatte, ist einer der Grundpfeiler der Lore. Das versteht man als Neueinsteiger halt nicht so wirklich, was sie bezwecken wollte und warum überhaupt. Das Misstrauen vom Chief The Weapon gegenüber habe ich so genial erzählt gefunden. Manche Details habe ich beim ersten Mal gar nicht bemerkt. Zum Beispiel, dass er sie schon nach der Hälfte des Spiels unbemerkt löschen wollte. Erst nach dem Twist versteht man seine Verschwiegenheit bzw. Reserviertheit The Weapon gegenüber.   Halo Infinite hat definitiv seine Schwächen und deswegen ja auch keine 100 Metascore sondern eben 87 bekommen. Wir schreiben hier halt viel über die Kritikpunkte und sehr wenig über die positiven Aspekte des Spiels. Das Gameplay ist mMn extrem gut gelungen. Die Treffer fühlen sich einfach dermaßen befriedigend an und es macht (mir zumindest) auch nach Zig Stunden immer noch Spaß. Die Bosskämpfe (Eliten, Brutes, Iluminaten, Landungsschiffe) sind gute Neuerungen. Der Sound ist wie das Gameplay ganz oben an der Spitze im Shooter-Genre. Egal ob Waffensound, Musik oder 3D Sound (Dolby Atmos). Storypacing (wenn man es so spielt wie ich) ist nahezu perfekt und die mysteriöse Atmosphäre sehr gelungen. Das sind eben die Gründe, weswegen ich Infinite so gelungen finde. Wenn für einen aber zB. die OW dermaßen störend ist, dann ist das auch zu akzeptieren. Wie gesagt, zwischen 80 und 95 könnte ich alles verstehen.
    • Ist bestimmt verbuggt... Damals gab es ja keine patches und wird wohl nur an bestimmten ketten an Voraussetzungen geknüpft sein, oder erst garnicht freigeschaltet.  Hab das jetzt noch nie gemacht aber ich vermute es mal. Oder ging es vorher bei allen reibungslos? Naja... Kann ja keiner jetzt sagen xD die meisten hatten damals ja auch kein Internet... Wir müssen die Zeitschriften durchforsten xD
    • Diese miniserie war einfach genial schmuddelig 😁😋   https://youtu.be/hEYKsLRCLoQ
×
×
  • Create New...