Jump to content

USB-Stick knackt Kopierschutz der Playstation 3


Recommended Posts

hä... also müsste ich es doch versuchen mit der defekten 60 gb ps3 zu rippen und kann esn icht mit der 80 gb rippen und dann an die kaputte 60 gb schicken ?!

 

 

 

jetzt versteh ich wieder nur bahnhof?!

 

 

Wie willste die denn rüberschicken??

Dachte die Software liest die Daten der BR aus und schreibt diese direkt als backup auf die HDD?!

So hab ich den Kerl zumindest in dem Video verstanden.:naughty:

 

Zudem muss es auch so sein, denn die drei Spiele die er da hatte paassen nie im Leben auf einen USB Stick!!!

Abesehen davon währe die Lesegeschwindigkeit der gebrauchten Daten vom USB Stick her bestimmt zu lahm.

USB 2.0 hat ja nur ne übertragungsgeschwindigkeit von max. 60MByte/s

Edited by Killerphil51
dekillapaule.png

Link to post
Share on other sites
  • Replies 629
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ja und? Entwickler können aber einfach eine 4GB Datei raufpacken, von mir aus die Datei, die das Spiel starten lässt, sodass im Spiel nicht auf diese große Datei zugegriffen werden muss und schon hat sich das alles erledigt. Man hat ne kastrierte PS3 und kann nur alte Spiele als Raubkopien abspielen.^^

 

Eine sinnlose 4 GB große Datei die nur dazu dient diese Methode zu umgehen? Zum einen würde diese Lösung für alle bisher erschienenen Spiele nichts bringen zum anderen wäre dass Schwachsinn, bei gewissen Spielen sind selbst aktuelle 50GB Blu-ray Discs randvoll. :censored:

 

mal ne frage :

 

 

ich hab eine ps3 60gb mit laufwerksschaden...

 

könnte ich theoretisch die spiele auf meine funktionsfähige 80 gb ps3 "rippen" und dann an meine ps3 mit laufwerksschaden senden ? oder werden die spiele direkt auf die ps3 installiert ?

 

das wär ja voll geil, dann könnte ich meine ganzen spiele auch auf der kaputten spielen !

 

Ich glaub ne Reparatur des Laufwerkes wäre günstiger wie so ein über 100 Euro Stick

Besucht den Android-Stammtisch! :handy:

 

Mein System

 

Desktop:

- Windows 7 Pro x64 | Google Chrome | Logitech G Pro | SteelSeries Apex M500 | HyperX Cloud II

- Intel Core i5 2500k (3,30 GHz) mit Scythe Katana 4 | MSI Geforce GTX 960 (4 GB)

- Mushkin DDR3-1333 (8 GB) | Samsung SSD 830 (128 GB) & HDD F3 HD502HJ (500 GB)

- Lian Li PC-9F Midi | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A (560W)

Mobil:

- Huawei P10 Graphite Black (64GB)

 

Link to post
Share on other sites
Wie willste die denn rüberschicken??

Dachte die Software liest die Daten der BR aus und schreibt diese direkt als backup auf die HDD?!

So hab ich den Kerl zumindest in dem Video verstanden.:naughty:

 

 

hmm, ja das weiss ich ja nicht ob das möglich ist, deswegen hab ich ja gefragt :)

 

schade...wär auch zu schön gewesen

Link to post
Share on other sites
Guest polarfuechse
Eine sinnlose 4 GB große Datei die nur dazu dient diese Methode zu umgehen? Zum einen würde diese Lösung für alle bisher erschienenen Spiele nichts bringen zum anderen wäre dass Schwachsinn, bei gewissen Spielen sind selbst aktuelle 50GB Blu-ray Discs randvoll. :censored:

 

Das sind die wenigsten. Und selbst dann kan man einfach ein paar minder wichtige Datein, die die selbe Funktion haben zu einer verschmelzen. ;) Außerdem ich hab nie gesagt, dass alte Spiele damit geschütz werden könnten, wie man in dem von dir zitierten Post meinerseits hätte rauslesen können.

Nächsten Argumente deinerseits bitte. :censored:

Link to post
Share on other sites
Das sind die wenigsten. Und selbst dann kan man einfach ein paar minder wichtige Datein, die die selbe Funktion haben zu einer verschmelzen. ;) Außerdem ich hab nie gesagt, dass alte Spiele damit geschütz werden könnten, wie man in dem von dir zitierten Post meinerseits hätte rauslesen können.

Nächsten Argumente deinerseits bitte. :censored:

 

Die wenigsten jetzt, die meisten wohl in der Zukunft. Also ist es weder etwas für die bisher erschienenen, noch für die zukünftigen Spiele ne logische Lösung. Zumal sich auch nur ein Bruchteil der User so einen Stick kaufen würden.

 

Und ich weiß dass du das nicht behauptet hast, ich wollte es nur nochmal betonen um meiner Argumentation dass ich es für sinnlos halte sich auf diese Lösung einzulassen Ausdruck zu verleihen :censored:

Besucht den Android-Stammtisch! :handy:

 

Mein System

 

Desktop:

- Windows 7 Pro x64 | Google Chrome | Logitech G Pro | SteelSeries Apex M500 | HyperX Cloud II

- Intel Core i5 2500k (3,30 GHz) mit Scythe Katana 4 | MSI Geforce GTX 960 (4 GB)

- Mushkin DDR3-1333 (8 GB) | Samsung SSD 830 (128 GB) & HDD F3 HD502HJ (500 GB)

- Lian Li PC-9F Midi | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A (560W)

Mobil:

- Huawei P10 Graphite Black (64GB)

 

Link to post
Share on other sites
Guest polarfuechse
Die wenigsten jetzt, die meisten wohl in der Zukunft. Also ist es weder etwas für die bisher erschienenen, noch für die zukünftigen Spiele ne logische Lösung. Zumal sich auch nur ein Bruchteil der User so einen Stick kaufen würden.

 

Und ich weiß dass du das nicht behauptet hast, ich wollte es nur nochmal betonen um meiner Argumentation dass ich es für sinnlos halte sich auf diese Lösung einzulassen Ausdruck zu verleihen :censored:

 

Es ist beim besten Willen nicht sinnlos. Es hat keine Auswirkung auf das eigentlich Spiel jedoch kann man es dann einfach nur nich mehr rippen.^^

Link to post
Share on other sites
Es ist beim besten Willen nicht sinnlos. Es hat keine Auswirkung auf das eigentlich Spiel jedoch kann man es dann einfach nur nich mehr rippen.^^

 

Dadurch kastriert man jede Blu-ray von 50 GB auf 46 GB, nur wegen so einem blöden Stick, das ist sinnlos weil es mit Sicherheit eine einfachere Software-Lösung gibt, die niemandem schadet. Glaube kaum dass die Entwickler auf sowas eingehen würden um vllt. von den 1000 Leuten die sich so einen Stick kaufen würden 5 als Kunden gewinnen.

Besucht den Android-Stammtisch! :handy:

 

Mein System

 

Desktop:

- Windows 7 Pro x64 | Google Chrome | Logitech G Pro | SteelSeries Apex M500 | HyperX Cloud II

- Intel Core i5 2500k (3,30 GHz) mit Scythe Katana 4 | MSI Geforce GTX 960 (4 GB)

- Mushkin DDR3-1333 (8 GB) | Samsung SSD 830 (128 GB) & HDD F3 HD502HJ (500 GB)

- Lian Li PC-9F Midi | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | Sharkoon SilentStorm CM SHA560-135A (560W)

Mobil:

- Huawei P10 Graphite Black (64GB)

 

Link to post
Share on other sites
Guest polarfuechse
Dadurch kastriert man jede Blu-ray von 50 GB auf 46 GB, nur wegen so einem blöden Stick, das ist sinnlos weil es mit Sicherheit eine einfachere Software-Lösung gibt, die niemandem schadet. Glaube kaum dass die Entwickler auf sowas eingehen würden um vllt. von den 1000 Leuten die sich so einen Stick kaufen würden 5 als Kunden gewinnen.

 

Ich hab doch gesagt, dass man Datein einfach zu einer verschmelzen kann, die die selben Funktionen bieten. Es sind Profis am Werk. Die wissen schon, wie man sowas macht. ;) Wenn man jetz zum Bsp. das Hauptmenü nimmt. Es besteht aus mehreren Datein, die von mir aus zusammen 4,5 GB groß sind. Würde man die zusammen packen kann diese Datei nicht gerippt werden. Dem eigentlichen original Titel auf der BR schadet des aber nicht. Höchstens die allererste Ladezeit, die man benötigt um ins Hauptmenü zugelangen könnte minimal erhöht werden. Win-Win Situation. Denn wer sich über sonne Lapalie wie Ladezeiten aufregt.. Ich weiß ja nich.^^

Zudem hab ich nie behauptet, dass es die Lösung Nr. 1 sei, sondern eine von vielen.

Dieser Stick hat soviele Lücken, die man einfach sperren könnte mit der richtigen FW.^^ Oder zum mind. zum Teil, sodass wenigstens ein PSN-LogIn nicht mehr möglich ist. Das schreckt einige dann nämlich ab. Nicht viele, aber einige. Und der Anteil der Cracker wird eh nich so groß sein, da magst du recht haben. Aber es handelt sich hierbei dennoch um einen kleinen Anteil, dem der Publisher ein bissle Gewinneinbüßen beschehren könnte. So schlimm wie auf der PSP wird es wohl nicht werden, da dieses Teil an sich garnix kann für den Preis, außer rippen.

 

Edit: Falls jetz andre auch darauf antworten sollte, dass ein Hauptmenp keine 4GB+ Größe hat... Es war ein Beispiel, wie es möglich sein könnte.

Edited by polarfuechse
Link to post
Share on other sites
Guest m4d-maNu

Alles mal abwarten, ich habe mit ein paar Deutschen Händler die diesen Stick erhalten haben als Probe exemplar via email schon Kontakt aufgesucht.

 

Sie bestätigten alle das es Funktioniert, jedoch die Deutschen Händler wo ich angeschrieben habe werden das ganze nicht Verkaufen. Denn nun haltet euch fest, am gleichen Tag waren die Sony Anwälte bei Ihnen Anwesend und haben ihnen sehr gut klar gemacht. Das wenn sie es verkaufen, eine mächtige Geldstrafe bekommen und sie alles daran setzten werden via Staatsanwalt an die Kunden ranzutretten und alle USB Sticks, Gebrannten Medien und Externen Festplatten beschlag nahmen zulassen.

 

In wie fern das überhaupt möglich ist, weis ich nicht. Denn der Besitz von sowas (USB Stick, Externe Festplatten und Gebrannte Medien) ist nicht Strafbar und wenn man nur eine eigenen Spiele als Backup auf die Interne HDD packt und dabei keinen Kopierschutz knackt ist das ganze auch nicht mal strafbar.

 

Jedoch finde ich interessant das mir die Händler alle die gleiche Antwort geben haben, zwar jedes mal anders Formuliert aber in großen und ganzen stand das gleiche drinnen.

 

Somit denke ich das an der ganzen Geschichte sehr woll was wahres dran ist.

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...