Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Recommended Posts

Batman v. Superman: Dawn of Justice - 182 min Fassung.

 

Sehr lang^^, hat mich aber ganz nett unterhalten.

Durchschnittliche Superhelden Kost eben.

 

Wonder Woman war super besetzt, Gal Dadot passt perfekt.

Henry Cavill als Superman finde ich ja super besetzt, Man of Steel war aus meiner Sicht ganz gut.

 

Aber Ben Affleck als Batman, naja, meins ist es nicht.

Die Idee wie sich Batman letztendlich gegen Superman überhaupt irgendwie helfen konnte, war ganz nett. :)

 

5/10

Link to post
Share on other sites
  • Replies 29.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • spider2000

    1565

  • Black Eagle

    1437

  • Scheich

    1097

  • VanDerKrone

    916

Top Posters In This Topic

Popular Posts

"...wo die Darsteller allesamt zig mal hässlicher waren. LOL..." Alter, du schreibst wie ein kleiner pubertierender Junge...

Joker ( Netflix)  Hab mir endlich mal diesen grandiosen Film angesehen. Jetzt verstehe ich auch, warum Joaquin Phoenix dafür einen Oscar bekommen hat. Was für eine Performance... Wow !!!  9,5

Gran Torino Einfach nur Höchstwertung! Eastwood hat es halt drauf!

Posted Images

Batman war doch echt okay, sollen die immer den gleichen Batman bringen, das war jetzt halt mal eine andere Version. Ein düsterer Badass Batman wenn man so will, der kurzen Prozess macht.

Achso eins noch in der normalen Version puncht Batman einen Typen an die Wand (der Typ knallt mit dem Kopf gegen die Wand und nichts passiert, geht K.O.)

und in der EXTENDED Version, spritzt das Blut nur so heraus :ok:

 

 

 

Was auch super lächerlich ist, in der normalen Version haben die herausgeschnitten, dass die farbige Frau am Anfang gelogen hat, dass Superman das getan hat und sich am Ende vor den bösen Agenten verstecken muss, das haben die alles herausgeschnitten, also hat der Batman Film einfach keinen Sinn ergeben, in der Extended haben die alles drin gelassen, daher war es gar nicht mal so unlogisch

 

Der extended Film kriegt eine 6/10 oder 7/10, das einzige Problem ist LEX LUTHOR !!!!! :facepalm: Die wollten wohl einen auf Joker machen, dann ist dem Regisseur das Skript ins Klo gefallen und dann haben die einfach Lex Luthor genommen:ok:

Link to post
Share on other sites

Leuten die ins Kino gehen wird heutzutage eh nur noch das Geld aus der Tasche gesaugt.^^

 

Die bekommen immer die lächerlichen Kinofassungen zu sehen und später kommt auf BD die Extended Version oder sonstwas raus.

 

Bei Batman v. Superman ist die gleich um ganze 30 Minuten!! länger. LOL

 

Was bekommt man denn da in der "normalen" Fassung überhaupt zu sehen?^^

Und dann sind da auch noch Schnitte drin wie Ray Donovan schreibt? :facepalm:

 

Ich hab mir die BD gekauft und gleich die lange Version angeschaut. Wozu da überhaupt immer die Kurzfassungen drauf sind ist mir ein Rätsel. Die braucht doch kein Mensch.

 

Naja, ich weiß ja warum ich seit Jahren nicht mehr ins Kino gehe. Mein Kino ist mein Wohnzimmer. :ok:

Link to post
Share on other sites

Weil länger nicht immer gleich besser ist. Manchmal ist das einfach nur ein netter Bonus, der aber nichts zur Geschichte wirklich beiträgt. Das Pacing, der Spannungsbogen, das kann unter zu langen Nebengeschichten und irgendwelchem anderen Kram leiden und damit im Endeffekt der komplette Film.

Deswegen gibt's auch meist immer die kürzere Version zu kaufen.

Link to post
Share on other sites
Weil länger nicht immer gleich besser ist. Manchmal ist das einfach nur ein netter Bonus, der aber nichts zur Geschichte wirklich beiträgt. Das Pacing, der Spannungsbogen, das kann unter zu langen Nebengeschichten und irgendwelchem anderen Kram leiden und damit im Endeffekt der komplette Film.

Deswegen gibt's auch meist immer die kürzere Version zu kaufen.

 

Das ist aber wiederum nur von jedem die persönliche Auffassung.

 

Ich persönlich möchte wenn schon, alle Szenen sehen.

Besser oder schlechter entscheide ich für mich.

 

Ich wüsste nicht was daran besser sein soll, wenn man so vieles einfach weglässt. Okay, wenn man die längere Version nicht gesehen hat bzw. nicht kennt wirds einen kaum stören.

 

Bei vielen Filmen sind die Extended Versions gerade mal um ein paar Minuten länger, manchmal vielleicht sogar nur ein oder 2 Szenen.^^

Ob die nun drin sind oder nicht, ist doch sowas von irrelevant.

 

Also wozu das weglassen? LOL

 

Ist halt meine Meinung zu dieser Geschichte.

Ich ärgere mich manchmal wenn ich einen (älteren) Film im Laden sehe, den ich bereits zu Hause im Regal habe und dann kommt plötzlich eine Extended Version heraus, nur um nochmal abzukassieren.

 

Von Avatar z.Bsp. hab ich eine BD, da sind 3 verschiedene Versionen drauf. :facepalm: Wozu? Ich hab zwar alle gesehen, da ich den Film auch damals im Kino sah, aber das ist doch echt sinnfrei. Noch dazu gehts da wie so oft nur um ein paar Szenen.

 

Dann die Sache mit den alternativen Anfängen und Enden.^^

Naja, man kanns einfach übertreiben.

Director's Cut, Extended Version, Ultimate Cut, Special Version, alternativ dies und das.^^ :smileD:

Link to post
Share on other sites

Bei dem Directors Cut von Nymphomaniac ist der Film sogar um 90 Minuten länger wenn ich mich recht erinnere.

 

Ich persönlich finde das auch nicht ideal das man Kinobesuchern die Extended Versionen vorenthält aber wie Buzz schon gesagt hat ist länger nicht unbedingt besser. Bei Filmen wie Herr der Ringe oder Hobbit bin ich gerne bereit die volle Version zu sehen.

 

Es gibt aber auch viele andere Beispiele wo man lieber ein paar Minuten weglässt, weil der Film dadurch interessanter wirkt.

 

Ist bei Serien mit Filler-Folgen ja nicht anders (Bestes Beispiel ist wohl The Walking Dead für mich)

Link to post
Share on other sites
Bei dem Directors Cut von Nymphomaniac ist der Film sogar um 90 Minuten länger wenn ich mich recht erinnere.

 

Ich persönlich finde das auch nicht ideal das man Kinobesuchern die Extended Versionen vorenthält aber wie Buzz schon gesagt hat ist länger nicht unbedingt besser. Bei Filmen wie Herr der Ringe oder Hobbit bin ich gerne bereit die volle Version zu sehen.

 

Es gibt aber auch viele andere Beispiele wo man lieber ein paar Minuten weglässt, weil der Film dadurch interessanter wirkt.

 

Ist bei Serien mit Filler-Folgen ja nicht anders (Bestes Beispiel ist wohl The Walking Dead für mich)

 

NYMPHOMANIAC ist im Director's Cut natürlich nochmal 2 Stufen besser als der ohnehin schon großartige Kinocut.

 

Es kommt immer darauf an, wie eine längere Version noch die Vision des Regisseurs stützt.

 

Heutzutage wird auch fälschlicherweise oft das "Director's Cut Siegel" auf viele Filme geklatscht ohne dass es wirklich die vom Regisseur bevorzugte Schnittfassung ist.

345B30DC-2D2E-4638-8AA9-F482D470DB0E.png.32026d708596c28b452ef2a1472e776d.png

 

Link to post
Share on other sites

Ja, ist aber alles halb so wild. Kann eh jeder selber entscheiden welche Version er nun besser findet. :)

 

Bei Terminator 2 z.Bsp. gibts auch mehrere Versionen.

 

Ich finde es nicht in Ordnung dass man eine Schlüsselstelle weglässt, in der man sieht wie John Connor dem Terminator das Lächeln beibringt.

 

Denn sieht man die kurze Version, in der diese Szene nicht vorkommt, fragt man sich später warum er plötzlich lächeln oder grinsen kann. Im späteren Filmverlauf tut er das nämlich. Ohne die Szene kann er es halt einfach, man weiß aber nicht warum.^^

 

Oder wie der T-1000 das Hundehalsband findet, wo der echte Name des Hundes drauf steht. Ohne die Szene (welche in der kurzen Version nicht zu sehen ist) hat man keinen Plan ob er da überhaupt drauf gekommen ist oder nicht.

 

T2 in der langen Version gibt einem eine gewisse Tiefe, viel mehr Einblicke und der Film ist dadurch für mich viel besser und aufschlussreicher als wenn alles gecuttet ist. :zwinker:

 

Also mir ist es lieber die packen alles rein, vor allem das was wichtig ist. :zwinker:

Link to post
Share on other sites

Nochmal zu Batman vs Superman.

Mich hat der Film durchaus gut unterhalten. Weil Batman halt darin vorkommt, vergleiche ich ihn halt automatisch mit der "Dark Knight" Trilogie. Und auch wenn man die Filme eigentlich nicht miteinander vergleichen kann und das unfair ist, stinkt er gegen diese Trilogie halt gnadenlos ab (Ich halte auch Dark Knight Rises für grossartig).

 

Nur schon die Gegenspieler. In der Trilogie hattest du Ra's al Ghul, Scarecrow, und Bane die genial waren, dazu noch eine Talia al Ghul die mindestens ok war. Vom Heath Ledger Joker muss ich wohl gar nicht anfangen.

Dazu Christian Bale der für mich schlicht und einfach Batman ist.

 

Auch die Kampfszenen finde ich besonders in "The Dark Knight" und "The Dark Knight Rises" genial. Einfach roh und Brutal. Sehr glaubwürdig. (In Batman begins waren sie zu schnell geschnitten, dass man kaum was erkannt hat) Viele finden ja die Lagerhausszene in BvS genial. Auch ich fand sie durchaus sehr unterhaltsahm. Das ganze ist halt einfach völlig überchoreografiert. Das sieht für mich weniger nach einem Kampf, sondern eher nach tanzen aus. Genau wie die Lichtschwertkämpfe in der Star Wars Prequel Trilogie.

 

Insgesammt klingt das so als ob ich Batman vs Superman für reinen Mist halten würde. Dem ist aber nicht so. Er ist durchaus unterhaltsahm. Leider halt einfach nicht mehr.

Top Games 2015

 

Witcher 3

Bloodborne

Life is Strange

Cities Skylines

Fallout 4

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...