Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Crysis
 Share

Recommended Posts

Hab mir am Wochenende auch den neuen Thor angesehen. Die Begeisterung bewegt sich in überschaubarem Rahmen. Humor schön und gut, mag ich ja auch, aber das war übertrieben, und zumeist dummer Klamauk. Das beste am Film war Christian Bale, der für meinen Geschmack aber zu wenig Bildschirmzeit bekam. Da hatte ich mir mehr erhofft.

 

4/10

 

Dann noch Samaritan. War schön, Stallone mal wieder zu sehen. Der Film ist jetzt nichts Besonderes, hat mich aber dennoch gut unterhalten.

 

6/10

 

Und dann war da noch Blacklight. Liam Neeson in auf Rachefeldzug, im Namen der Gerechtigkeit, das geht immer. Gefühlt macht er ja eh nichts anderes. 😆 Daher hatte ich zwar auch immer wieder das Gefühl: Hab ich so schon mal mit ihm gesehen. War aber gut.

 

7/10

  • Like 1

Sig The Boys.png

Link to comment
Share on other sites

Am 9/10/2022 um 2:32 AM schrieb vangus:

Nee ^^. Wieso sollte ich hier in diesem Forum Adriano Celentano erwähnen? Kein Mensch kennt diesen Namen... Ich bin sehr überrascht, dass du ihn kennst...

Bei diesem Namen fällt mir sofort "die Tür, das Bett, das Fenster" oder aber "wie lautet deine zustimmende Antwort" ein 🤣 Ein Filmhighlight im DDR Fernsehen und ich mit 13 war begeistert (von der Ornella 🙈🙈) Achja, der gezähmte Wiederspenstige war's 😉

Link to comment
Share on other sites

Thor - Love and Thunder

Ich bin nicht bis zum Schluss gekommen, irgendwo bei der Hälfte habe ich abgebrochen. Bei Filmen genügt mir in aller Regel seichte Unterhaltung und ich würde mich durchaus als Fan des MCU outen, aber der Streifen ist einfach nur Müll. 

Francis Underwood: There is no solace above or below. Only us - small, solitary, striving, battling one another. I pray to myself, for myself.

Link to comment
Share on other sites

Zuletzt nun Uncharted gesehen. An und für sich ein relativ gut unterhaltender Abenteuer-Streifen, mit ein paar kleinen Überraschungen und für Spieler einigen Easter-Eggs. Kann man sich einmal anschauen, doch hätte ich etwas mehr erwartet, allen voran das verschwenderische Ende gefiel gar nicht. Da Charaktere und Story so gut wie gar nichts mehr mit dem "Original" zu tun haben, würde ein Vergleich dem Film überhaupt nicht gut tun. Wie eingangs erwähnt, als Abenteuer Film ganz ok, doch fehlt das gewisse etwas, um auch mehrmals Spaß daran zu haben - siehe Indiana Jones. 

Signatur-2.jpg.8485a1fb93b87746fbe4919a82c8f4d9.jpg
"You have to make some noise if you want to be heard." - Enola Holmes
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

Link to comment
Share on other sites

Am 9/16/2022 um 11:39 AM schrieb Doniaeh:

Thor - Love and Thunder

Ich bin nicht bis zum Schluss gekommen, irgendwo bei der Hälfte habe ich abgebrochen. Bei Filmen genügt mir in aller Regel seichte Unterhaltung und ich würde mich durchaus als Fan des MCU outen, aber der Streifen ist einfach nur Müll. 

Bin total bei dir. Habe mir den Film mit meinen Kids angeschaut und nicht nur mir erging es des Öfteren nach dem Motto "What the f...!". Man war sich nicht mehr sicher, ob es eine Komödie sein soll oder eine MCU-Verarsche oder sonst was. Es war extrem billig und teils langweilig.

SIGNATUR.jpg.99a38d6feb6c7911e9f23083c88cae9f.jpg

Link to comment
Share on other sites

X

Für einen Oldschool-Horror-Film viel zu harmlos und zu unspannend inszeniert.

Spielt 1979. Ein kleines Filmteam will einen Porno drehen und mietet sich dafür ein Haus auf dem Lande bei einem älteren Ehepaar.

Nur weil paar Hitchcock-Shots verwendet wurden, ist es kein guter Film. Bisschen Sex, bisschen Witz, fast schon eine Horror-Komödie, vieles ist eher zum Lachen, auch die Horror-Szenen.

Eindeutig beste Szene ist im See, als sie schwimmen geht, da hatte ich kurz Hoffnung.

Bei den Charakteren fehlte der eine richtige Sympathie-Träger, mit dem man mitfiebert. Das Gegenteil war der Fall. Man hat mehr mit den "Bösewichten" mitgefühlt ^^. Die Bösewichte sind komischerweise vielschichtiger geschrieben.

Kann man sich angucken, auch für einen Filmabend ok, aber es fehlt komplett die Intensität.

5.5/10

 

Massive Talent

Nic Cage spielt sich selbst, wird plötzlich in eine Gangster-Geschichte verwickelt.

Macht schon Spaß mit all den Anekdoten, ist aber eher seichte Unterhaltung. Als Film nicht sonderlich stark umgesetzt und das Script hat Schwachpunkte, aber die Star-Power von Cage rettet im wahrsten Sinne den Film, er spielt es auch super selbstironisch, das bringt schon paar Lacher.

Ist ok und für Nic Cage Fans natürlich Pflicht.

6/10

Edited by vangus

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...