Jump to content

Zuletzt gesehener Film - Thread


Crysis
 Share

Recommended Posts

vor 23 Stunden schrieb R123Rob:

Aktuell sorgenfrei, aber sowas kann sich ja fix ändern. Auch das ist phasenabhängig. Muss man genießen. 

 

Aktuell gibt es nun mal keine gravierenden Sorgen, außer vielleicht die aktuelle Weltlage, aber da kann man als kleiner Mann sowieso nichts tun. 

 

Morgen könnte es schon wieder anders aussehen und es kommen 10 Sorgen auf einmal ins eigene Leben. 

Das freut mich für dich, wirklich :)

Bei mir sieht es derzeit leider anders aus, doch nach dem Regen kommt immer wieder die Sonne hervor!

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb TomSir79:

Day Shift, Spielfilm, Netflix

Genre/s: Horror-Komödie

Mein Fazit: 10/10

Screenshot_20221004_181225.thumb.jpg.f18e856a72db822e28c1d27cd18ee03d.jpg

0997168.jpg-c_310_420_x-f_jpg-q_x-xxyxx.jpg.c2b586564338ad281df7a64b5e098994.jpg

Sehr unterhaltsame Horror-Komödie mit Jamie Foxx als coolen aber pleiten undercover Vampirjäger in LA der versucht über die Runden zu kommen. Snoop Dogg ist auch dabei und spielt genau wie Jamie Foxx seine Rolle superb! 

Sehr sehr viel zum Lachen! Vor allem Bud (Jamie Foxx) seine Tochter Paige (Zion Broadnaxx) brachte mich sehr häufig zum Lachen! 

Schaut euch den mal an, falls ihr das noch nicht getan habt. 

PS: Heather (Natasha Liu Bordizzo) ist geil! 😍

240707478_images(5).thumb.jpeg.0ed203658f9b6d59c968b3f9121ec416.jpeg

Mir hat der Film auch gefallen, war unterhaltsam, doch 10/10?....

Vergibst du die Höchstwertung nicht nur bei absoluten Meisterwerken?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Edelstahl:

Mir hat der Film auch gefallen, war unterhaltsam, doch 10/10?....

Vergibst du die Höchstwertung nicht nur bei absoluten Meisterwerken?

 

Genau das meinte ich zuletzt. 😉

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Edelstahl:

Mir hat der Film auch gefallen, war unterhaltsam, doch 10/10?....

Vergibst du die Höchstwertung nicht nur bei absoluten Meisterwerken?

 

Der Film ist, für das was er repräsentiert, nämlich eine Horror-Komödie, eine gelungene Sache. 

Wie soll ich das am besten erklären, warum ich bei manchen Bewertungen eine Höchstwertung abgebe? Nun, ich kann das am besten damit erklären, das ein Medium, sei es nun Film, Serie, Videospiel, Buch oder auch Musik etwas in mir auslösen muss. Sprich emotional. Wenn ich also schon lese, dass es sich bei Day-Shift um eine Horror-Komödie handelt, dann muss der Film mich zum Lachen bringen! Zündet der Humor nicht, warum auch immer, dann wird der Film keine Höchstwertung von mir bekommen. Wenn alles passt, Akteure, Soundtrack, Action und Humor, wie im Fall von Day-Shift, warum sollte ich den dann nicht mit einer Höchstwertung bewerten? Das heißt ja nicht automatisch, dass der Film zb besser als Avatar ist oder andere Filme, sondern dass nur das, was er repräsentiert, nämlich eine coole und witzige Horror-Komödie bei mir gezündet hat. Im Klartext ein voller Erfolg war. Und genauso handhabe ich das mit anderen Medien auch. 

Hoffe es ist nun etwas ersichtlicher. 

1327401642_EldenRingSig.png.8d819acd1508038429f840d95de1eaa6.png

Game of the Year 2022!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb News-Kommentator:

Wow, einfach nur wow. Wie einst beim Leon - Der Profi im Sommer diesen Jahres bin ich auch hier sehr vom Kinobesuch begeistert, auch wenn ich den Film "Reservoir Dogs" bereits kenne. Als der Film 1992 veröffentlicht wurde, wußte ich nicht mal, dass es einen Quentin Tarantino gibt geschweige denn diesem Film. "Reservoir Dogs" habe ich somit erst als Volljähriger irgendwann um die Jahrhundertwende gesehen, natürlich nur auf DVD und einem PAL-Röhrenfernserher. War zwar nicht der letzte Schrott, die Technik damals, aber man konnte immerhin der Handlung folgen und man machte sich keine Gedanken über Bild- und Tonqualität. Der Film an sich war schon genial: Folgte Tarantino eben nicht dem klassischen "Filmstil" wie man sonst aus Hollywood kennt.

Doch heute habe ich, zwar keinen neuen Film, aber einen technisch sauberen Film erlebt, dessen Geschichte durch Top Bild- und Tonqualität (ONYX LED Leinwand inkl. HARMAN-Sound) nochmals intensiver war als damals in den heimischen vier Wänden.

Und tatsächlich saßen heute neben mir, zugegeben recht junge, Leute, die den Film nicht kannten und teils begeistert waren. Mit anderen Worten: trotz der 30 Jahre hat der Film nichts von seinem Charme verloren.

Wer kann und Tarantinos Werke zu schätzen weiß, sollte sich den Film im Kino anschauen.

Ich habe Reservoir Dogs ebenfalls erst später auf DVD gesehen, ich glaube erst nach Jackie Brown und Kill Bill.

Pulp Fiction hatte ich, wie vermutlich die meisten, als erstes gesehen. Da war ich vielleicht 12, das war Ende der 90er. Das war das erste Mal, dass ich anfing, Filme mehr als Kunstwerke zu betrachten. Man beschäftigte sich plötzlich nicht mehr nur oberflächlich mit einem Film, also nicht nur mit der Story, oder wie gruselig oder spannend es war, sondern man befasste sich damit, WIE der Film gemacht wurde.

Pulp Fiction lehrte einen, zumindest wenn man in den 90ern aufgewachsen ist, wie wichtig Writing ist und dass Stories auf der Leinwand eben auch ganz anders, wild verschachtelt, erzählt werden können. Und Tarantino brachte einen bei, was Regie bedeutet, denn Tarantino macht Filme, in denen man die Regie praktisch "sieht". Der Regie-Stil ist komplett ersichtlich. Das ist nur bei sehr wenigen Regisseuren der Fall. Was ist z.B. der Regie-Stil von James Mangold? Der Typ der Le Mans 66 oder Logan gedreht hat? Da müsste man sich schon viel genauer mit befassen, wenn man da seinen Stil erkennen will.

Den sichtbaren Stil hat man aber vielleicht auch schon vor Tarantino erlebt, natürlich bei Sergio Leone.

Wenn man alleine den Anfang von Spiel mir das Lied vom Tod nimmt, das ist meisterhafte und vermutlich auch die sichtbarste Regie überhaupt.

Heißt jetzt aber nicht, dass sichtbare Regie besser ist als unsichtbare, aber für einen Filmeinsteiger ist das perfekt zum lernen und begreifen.

Aber genauso das Writing. Alleine die Dialoge. Nach Pulp Fiction war ich wie besessen von genialen Dialogen und habe da eine richtige Begeisterung für entwickelt.

Reservoir Dogs dann später zu sehen, war für mich damals vielleicht auch etwas ernüchternd. Es ist halt weniger. Kleiner. Minimalistischer. Die Essenz eines Indie-Films. Heute weiß ich das natürlich mehr zu schätzen.

Die Dialoge zu Beginn waren ja aber gleich absolut genial. Madonna und Like a Virgin.

Man muss sich alle anderen Filme zuvor vorstellen, und all die Gangster-Szenen. Alle Gangster reden da grundsätzlich nur über Gangster-Sachen, es geht nur über Raub und übers Töten und darum einen Plan zu verwirklichen, was auch immer.

Dann plötzlich kommt Tarantino an mit dieser Anfangsszene und zeigt halt Gangster, wie sie wirklich sind. Gangster labern nunmal nicht den ganzen Tag über Gangster-Machenschaften! Gangster labern über Gott und die Welt wie wir es auch tun, nur dass Tarantino es natürlich noch extra gewitzt schreibt. Das muss damals nach den 80ern echt wie eine Brise frische Luft in der Filmlandschaft gewirkt haben. Auch hier bereits die verschachtelte Handlung, die ja den eigentlichen Raubüberfall nicht mal zeigt. Ein radikal anderer Ansatz als die gewohnten Filme damals. (Pionier für diese unterschiedlichen Erzählweisen war der kürlich verstorbene Jean-Luc Godard, dessen Werke der 60er auch Hauptinspiration für Reservoir Dogs waren)

Das alles hat jedenfalls für Aufsehen gesorgt und war natürlich auch sowas wie eine Sensation damals beim Sundance Festival. Dazu die total kontroverse Gewalt, erstrecht die Ohrszene, bei der man als Zuschauer sicherlich nicht wissen konnte, wie man sich da jetzt verhalten soll. Soll man sich jetzt amüsieren oder angewidert sein? ^^ Dieser Film war definitiv hip und ist einer der bedeutendsten Indie-Filme aller Zeiten. Er hat die Filmlandschaft definitiv verändert und hat viele Filmgeeks dazu bewegt, selber eine Kamera in die Hand zu nehmen und Filme zu drehen.

Edited by vangus
  • Like 1

PSN-ID: vangus1                Twitter: @realvangus                Meine Film-Top100!

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb TomSir79:

Der Film ist, für das was er repräsentiert, nämlich eine Horror-Komödie, eine gelungene Sache. 

Wie soll ich das am besten erklären, warum ich bei manchen Bewertungen eine Höchstwertung abgebe? Nun, ich kann das am besten damit erklären, das ein Medium, sei es nun Film, Serie, Videospiel, Buch oder auch Musik etwas in mir auslösen muss. Sprich emotional. Wenn ich also schon lese, dass es sich bei Day-Shift um eine Horror-Komödie handelt, dann muss der Film mich zum Lachen bringen! Zündet der Humor nicht, warum auch immer, dann wird der Film keine Höchstwertung von mir bekommen. Wenn alles passt, Akteure, Soundtrack, Action und Humor, wie im Fall von Day-Shift, warum sollte ich den dann nicht mit einer Höchstwertung bewerten? Das heißt ja nicht automatisch, dass der Film zb besser als Avatar ist oder andere Filme, sondern dass nur das, was er repräsentiert, nämlich eine coole und witzige Horror-Komödie bei mir gezündet hat. Im Klartext ein voller Erfolg war. Und genauso handhabe ich das mit anderen Medien auch. 

Hoffe es ist nun etwas ersichtlicher. 

Ok. Ich persönlich finde, dass so Wertungen Ad Absurdum geführt werden und man somit nicht mehr einschätzen kann was ein wirklich richtig guter Film ist, doch das kann natürlich jeder so handhaben wie er möchte.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Edelstahl:

Ok. Ich persönlich finde, dass so Wertungen Ad Absurdum geführt werden und man somit nicht mehr einschätzen kann was ein wirklich richtig guter Film ist, doch das kann natürlich jeder so handhaben wie er möchte.

Du, es funktioniert ja auch nicht für dich, weil diese Bewertung eher für mich gedacht ist. Ich lasse nur andere daran teilhaben. Das es natürlich nicht jeder so sieht, war mir schon immer klar. Dafür sind Geschmäcker einfach zu verschieden. 

Doch lass mich dich mal folgendes fragen: Ab wann ist für dich ein Film ein absolutes Meisterwerk? 

Ich könnte dir jetzt schon sagen, dass wir beide geschmacklich wohl eher nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen würden. Dafür wissen wir beide einfach zu wenig von einander. 

1327401642_EldenRingSig.png.8d819acd1508038429f840d95de1eaa6.png

Game of the Year 2022!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Puh, hinweiß Nr.3 sonst keine Chance. - Meine Heimatinsel wurde verschlungen - Ich reise durch viele, verschiedene Welten. - Meine 2 Freunde begleiten mich stets.
    • Code Vein - PS5 In Kurz: Perfektes Spiel für Menschen, die keine Ausdauer für Souls Spiele haben, aber es dennoch gerne mal versuchen wollen. 😛 Hat mich gut unterhalten, war auch mit KI Kumpel oft schwer und manche Bosse waren echt knackig (für mich!) Grafik ist in Ordnung, man erkennt aber an jeder Stelle, dass es kein AAA Game ist. Story war in Ordnung und ab Mitte dann auch für mich nachvollziehbar, was da gerade passiert. Generell liegt die Stärke des Spiels ab der Mitte ( mal von der Kathedrale abgesehen, furchtbar...) , wenn man schon einiges an Blutcodes hat und herumexperimentieren kann. Hatte das mittlere Ende erspielt, laut Youtube hätte mir persönlich das "Bad Ending" sogar weitaus besser gefallen. Solide 3,5 von 5 Golden Boys
    • Als der Spruch mit den Bademänteln kam, dachte ich mir schon... Das gibt wieder ärger. Mir persönlich könnte es nicht egaler sein, was jemand trägt oder wie die sexuelle Neigung ist, ich will doch nur meine Ruhe   
    • Wird es wirklich gescaled? Ich glaube nicht. Außerdem vergiss nicht die Buffs, teilweise hauen die sich 50 Buffs auf den Char vor dem Kampf. 
×
×
  • Create New...