Jump to content
Play3.de
steffen

Männerbewegung

Recommended Posts

Würde jeder mal nach den anderen kucken, anstatt immer nur nach sich selbst hätten wir eine ganz andere Welt... Naja, aber so ist eben die Menschheit. Liegt wohl am Instinkt zu überleben... Wir sind halt so gepolt, und so gehen wir auch mal zugrunde....

 

da geb ich dir vollkommen recht.

dürfte aber natürlich sein, da es in der tierwelt auch nicht anders ist.

dort zählt auch nur das recht des stärkeren.

nur traurig, dass wir uns da nicht viel weiterentwickelt haben :think:


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
da geb ich dir vollkommen recht.

dürfte aber natürlich sein, da es in der tierwelt auch nicht anders ist.

dort zählt auch nur das recht des stärkeren.

nur traurig, dass wir uns da nicht viel weiterentwickelt haben :think:

 

Tiere die in Rudeln leben zeigen oft bedeutend mehr soziale Stärke als wir Menschen. Die verschiedenen Rassen untereinander jagen sich um zu überleben, was wiederum ein ganz anderes Thema ist!


 

SIGNATUR-GRID-NEW-2.jpg.faaead4ae6a07459f60f86e881b10335.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tiere die in Rudeln leben zeigen oft bedeutend mehr soziale Stärke als wir Menschen. Die verschiedenen Rassen untereinander jagen sich um zu überleben, was wiederum ein ganz anderes Thema ist!

 

ich meinte eh innerhalb einer rasse.

gerade in rudeln, gibt es fast immer ein alpha-männchen, das der anführer ist.

diesem stehen zumeist alle weibchen und auch das meiste fressen zu.

es gibt oft auch ein hauptweibchen, dass über allen anderen weibchen steht.

männchen töten oft auch junge von anderen vätern, um ihre erblinie zu stärken.

die sozialen aspekte sind da oft rein instinktiv und letztendlich zum selbstzweck ... aber natürlich nicht immer.


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yupp, ist bei Raubtieren oft der Fall, aber nicht immer... Naja, tut eh nix ändern am Problem mensch, wie mans kehrt und wendet ;) :D


 

SIGNATUR-GRID-NEW-2.jpg.faaead4ae6a07459f60f86e881b10335.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Yupp, ist bei Raubtieren oft der Fall, aber nicht immer... Naja, tut eh nix ändern am Problem mensch, wie mans kehrt und wendet ;) :D

 

ja das stimmt :)


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm, ihr habt ja hier ein ganz interessantes bzw. heßes Thema am laufen ^^

 

Also ich kenn auch noch so problemtische Diskussionen aus dem Deutschunterricht, mit der Frage, wie man eine Geschlechtergleichberechtigung auch in der Sprache durchsetzen kann, also immer Wähler/Wählerinnen usw.

 

Und manchmal ging das schon zu weit, dass muss ich auch sagen. Es gibt auch Grenzen, worüber Frau sich nicht immer aufregen brauch, weil es unnötig ist, aber solche "Extrem- Denker" gibt es nunmal auf beiden Seiten.

 

So kann man ja auch sagen, dass es durchaus heute noch Machos gibt, die der absoluten Meinung sind, der "Patriotismus mit deinen drei K's" sollte auch heute noch bestehen.

 

Es ist immer die Sichtweise, wie man Dinge auslegt.

 

Dabei möchte ich aber auch mal ansprechen, dass Männer heutzutage meist imerm noch mehr verdienen als eine Frau, die den gleichen Job und die Aufgaben ausüben --> also Leute, jeder hat Vor- und Nachteile ;)

Dominante Frauen gabs noch immer, genauso wie's noch immer Weicheier bei den Männern gab... Das ganze Thema über Gleichberechtigung geht mir auf den Senkel. Wenn jeder jeden respektiert ohne blöde Vorurteile an den Tag zu legen kann man super zusammenleben, ohne dumme Regeln und Gesetze erfinden zu müssen

 

Genau ;) .... einfach nicht drüber aufregen =)

Edited by Shalimar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dabei möchte ich aber auch mal ansprechen, dass Männer heutzutage meist imerm noch mehr verdienen als eine Frau, die den gleichen Job und die Aufgaben ausüben --> also Leute, jeder hat Vor- und Nachteile ;)

 

das ist ein punkt der in dem focus-bericht eigentlich widerlegt wurde.

bei den ganzen verdienstzahlen wird angeblich der gesamtverdienst der frauen dem gesamtverdienst der männer gegenübergestellt und da verdienen frauen wirklich 25 - 30% weniger.

was bei diesen zahlen jedoch unerwähnt bleibt ist, dass z.b. es viel mehr frauen gibt die halbtags arbeiten als männer.

auch dass viel mehr männer in höherdotierten berufen tätig sind als frauen bleibt unberücksichtigt.

 

in dem bericht wurde eine interessante these aufgestellt:

wenn der einkommensunterschied für gleiche arbeit wirklich so unterschiedlich ist, dann wäre jede firma eigentlich strohdumm männer zu beschäftigen, wenn sie bei frauen für die selbe arbeit 25% weniger zahlen müssten.

 

in der heutigen zeit, wo es firmen ausschliesslich um geld geht, ein sehr interessanter punkt.

 

ich kann die zahlen natürlich nicht belegen und gebe nur wieder was in dem bericht stand.

selbstverständlich bin ich auch dafür, dass frauen für gleiche arbeit genauso bezahlt werden wie männer.

wobei das auch sehr relativ ist, da es auch unter männern bei gleicher arbeit sehr unterschiedliche bezahlung gibt ... je nach firma und auch verhandlungsgeschick.

 

in meiner berufssparte kann ich nur sagen, das es aus meiner erfahrung beim stundensatz keinen unterschied zwischen männern und frauen gibt.


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja die Gleichberechtigungswelle wurd einfach zu extrem und ging zu weit. So Personen a la Alice Schwarzer schießen weit übers Ziel hinaus und solche Charaktere gehen mir derbst auf den S..k egal ob Obermachos oder Feminismustrullas.

 

In einer Gleichberechtigung hätten tatsächlich beide Seiten die gleichen Rechte UND Pflichten, das ist hier nicht der Fall.

 

Aber seien wir doch mal ehrlich, die Frauen sind doch auch heute noch unsere Prinzessinen :zwinker:


2305843009216264724

Share this post


Link to post
Share on other sites

mann sollte nicht so die aspekte mensch und instinkt in den mittelpunkt stellen. haubtursache des umgekerten starken geschlechts und der benachteiligung der männer ( auch das als fitzfiguren hingestelle ), liegt ja in den medien und in der politik.

die starke frau ist eine erziehungsform. mädchen werden schon in der grundschule bewusst zum frechsein erzogen. mein deutsch- und philosophielehrer meinte, dass dieser trend aber langsam zurückgehen soll.

 

in den medien gewinne schon seit jahrzehnten die frauen. anfangs auch berechtigt. so konnte man den damals so klaren familienoberhäubtern eine andere denkweise vermitteln. allerdings ist das heute fehl am platz.

 

in meiner abi-zeit, mußte ich eine seminararbeit schreiben. thema war die frauenbewegung. auf meine frage, ob ich nicht auch den aspekt der männerbewegung einfließen lassen könne, reagierte meine lehrerin endsätzt. die frauenbewegung hat noch viel zu tun meinte sie.

Edited by steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...