Jump to content

Grundeinkommen für jeden?!


Sicarius
 Share

Recommended Posts

Guest polarfuechse
den vollzeitarbeitnehmer hab ich noch nicht getroffen, der weniger als 650 euro im monat verdient. ausbildung aussen vor.

 

Der bekommt aber auch nich die Wohnung und alles noch dazu bezahlt!

Und 650€ im Monat sind ja wohl mehr als nur ausreichend.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 169
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Popular Days

Top Posters In This Topic

Der bekommt aber auch nich die Wohnung und alles noch dazu bezahlt!

Und 650€ im Monat sind ja wohl mehr als nur ausreichend.

in den 650 ist die wohnung doch mit drin. sonst sinds ja nur um die 350 euro. und so einen arbeitnehmer haab ich erst recht noch nicht getroffen.

 

edit:@sharks: les doch bitte genau, was ich geschrieben hab.

PS4Pro • PSVR • 65UH8509 • Samsung UE55H6470 • Samsung 28D590UHD

Link to comment
Share on other sites

1200€ Netto? :rofl: In was für ner Welt lebst du denn? :rofl:

 

Das ist erstmal nur eine Zahl in den Raum geworfen, die verschiedenen Parteien reden derzeit von einem Bürgergeld von 300 - 500 €

 

Dennoch haben Arbeitslose/suchende nicht mehr Geld zu bekommen, wie Arbeitnehmende! Mir egal, welche Gründe dahinter stehen!

 

Hätten die Leute mit einem Grundeinkommen ja auch nicht oder? Sie hätten dann ihre 1200 und mehr nicht. Ein Arbeitnehmer hätte dann zusätzlich sein Gehalt dazu.

 

Es geht hier nicht darum, es den Leuten bequemer zumachen, sondern jemanden der keine Arbeit hat, den Druck abzunehmen und der Scharm wie man ihn begegnet, sieht man ja an deinen Kommentaren. Was ist z.b. mit Müttern? Sind sie auch Schmarotzer? Wenn sie auf H4 angewiesen sind? Sind die Leute die für 800 € Brutto arbeiten gehen und auf aufstockende Sozialhilfe angewiesen sind das auch?

 

Das Problem ist einfach, dass immer weniger Leute anständiges Gehalt für ihre Tätigkeit bekommen und auf den Staat angewiesen sind. Da geht es nicht nur um H4 Leute sondern vielen die bei Zeitarbeitsfirmen für 6€ Stundenlohn arbeiten und damit eine Familie ernähren müssen.

Link to comment
Share on other sites

Der bekommt aber auch nich die Wohnung und alles noch dazu bezahlt!

Und 650€ im Monat sind ja wohl mehr als nur ausreichend.

 

Der Regelsatz liegt derzeit bei 359 €, davon bezahlst du Strom, Telefon & Internet selbst. Soviel ist das nicht!

Link to comment
Share on other sites

Da geht es nicht nur um H4 Leute sondern vielen die bei Zeitarbeitsfirmen für 6€ Stundenlohn arbeiten und damit eine Familie ernähren müssen.

 

De Mindestlohn für Zeitarbeiter liegt bei 9€, nochwas. Alles darunter ist Gesetzeswiedrig. (korrigiert mich wenn ich falsch liege ^^ ).

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to comment
Share on other sites

Guest polarfuechse
Das ist erstmal nur eine Zahl in den Raum geworfen, die verschiedenen Parteien reden derzeit von einem Bürgergeld von 300 - 500 €

 

 

 

Hätten die Leute mit einem Grundeinkommen ja auch nicht oder? Sie hätten dann ihre 1200 und mehr nicht. Ein Arbeitnehmer hätte dann zusätzlich sein Gehalt dazu.

 

Es geht hier nicht darum, es den Leuten bequemer zumachen, sondern jemanden der keine Arbeit hat, den Druck abzunehmen und der Scharm wie man ihn begegnet, sieht man ja an deinen Kommentaren. Was ist z.b. mit Müttern? Sind sie auch Schmarotzer? Wenn sie auf H4 angewiesen sind? Sind die Leute die für 800 € Brutto arbeiten gehen und auf aufstockende Sozialhilfe angewiesen sind das auch?

 

Das Problem ist einfach, dass immer weniger Leute anständiges Gehalt für ihre Tätigkeit bekommen und auf den Staat angewiesen sind. Da geht es nicht nur um H4 Leute sondern vielen die bei Zeitarbeitsfirmen für 6€ Stundenlohn arbeiten und damit eine Familie ernähren müssen.

 

Bürgergeld... Noch son Quatsch... Jetz is bei uns ja auch noch son Kinderbegrüßungs Geld von 200€ für jedes geborene Kind im Raum... Damit die Hartzer noch mehr Bälger werfen. -.- Und ja, ich hab gegen bestimmte Menschen eine radikalere Meinung. Liegt einfach an den persönlichen Erfahrungen.

 

Ich rede nicht von Arbeitnehmenden mit zu wenig Gehalt. Wie gesagt: Ich bin für den Mindestlohn, welcher höher sein soll, als der höchste Betrag den ein Arbeistloser/suchender bekommt.

 

Der Regelsatz liegt derzeit bei 359 €, davon bezahlst du Strom, Telefon & Internet selbst. Soviel ist das nicht!

 

Ich leb von weniger und muss noch ne Wohnung bezahlen und hab dennoch am Ende fast 100€ plus, weil ich einfach weiß, wie man richtig mit Geld umgeht.

Link to comment
Share on other sites

Bürgergeld von 300 - 500 €
Hier kann man sich durchaus treffen. 500,-€ Bürgergeld für Jedermann. Japp, dem bin ich nicht abgeneigt. Jedoch dient es in erster Linie zur Straffung der Verwaltungen. Es hieße nicht, jeder hat plötzlich 500,-€ netto mehr in der Tasche. Das wollen derart Parteien einem gerne weiß machen. Kann jedoch nicht der Sinn sein, bzw es ist eine Lüge. Rein gerechtere Verteilung mit weniger Aufwand, nicht mehr, nicht weniger.
 

 

Link to comment
Share on other sites

Ziemlich schwachsinnige Idee.

Auf der verlinkten Website steht "die Idee", Punkt 4, "Keinen Zwang zur Arbeit bedeuten."

[...]und drittens wird es gezahlt, ohne dass Arbeitsleistung oder Arbeitsbereitschaft verlangt wird.

 

Erklär mir doch bitte mal, wie ein Staat funktionieren soll, indem aufgrund von solchen Geschenken sehr viele Menschen nicht mehr arbeiten gehen wollen. Wer soll denn dann die ganze wirklich notwendige Arbeit verrichten? Sei es auch nur Straßen säubern.

Im Leben hat man noch nie etwas geschenkt bekommen und das wird auch nie so sein.

 

Weitere Ausschnitte:

ohne dass Arbeitsleistung oder Arbeitsbereitschaft verlangt wird.

grundsätzliche Verfügbarkeit der Möglichkeit der Nicht-Erwerbstätigkeit bzw. einer sinnvollen Tätigkeit außerhalb der Erwerbsarbeit

Verteilungsgerechtigkeit

Fehlt dann nur noch die Verstaatlichung aller Produktionsmittel und das "Jeder erhält das Gleiche"-Prinzip und wir landen beim Kommunismus. :zwinker:

Desweiteren kannst du sicher auch verstehen, da dadurch ein ziemliches Missverhältnis und gerade keine Gerechtigkeit entstünde.

Diese guten Gründe für ein Grundeinkommen gelten in jeder Gesellschaftsordnung und bei Vollbeschäftigung ebenso wie bei Arbeitslosigkeit.

 

Die angeblichen Antworten auf Fragen sind im Übrigen ziemlich lustig.

Begründung:

Die Absicherung der Existenz und der Anspruch eines jeden Menschen auf eine Mindestteilhabe ist ein grundlegendes Menschenrecht. Es ist ein Grundrecht, also unabhängig davon, ob Menschen etwas „leisten“ oder nicht.

 

Arbeiten, die niemand gerne tut, die aber für unsere Gesellschaft wichtig sind, müssen besser bezahlt oder attraktiver gemacht werden.

Auch das kann uns gerne jemand erklären.

"Reinigungskräfte" sollten dann also gleich viel Lohn erhalten wie Ärzte, Piloten, oder sonstige verantwortungsvolle und anspruchsvolle Tätigkeiten.

Wer würde denn das übernehmen, wenn man auch die Möglichkeit hat, zu Putzen. Denn es ist offensichtlich, dass man beim Putzen nicht sehr viel denken muss.

Bzw. wer würde denn überhaupt noch gerne Arbeiten wollen, wenn man doch auch alles geschenkt haben kann?

Wo bleibt die Bildung? Jeder mag es doch gemütlich.

 

Das Grundeinkommen darf maximal so hoch angesetzt werden, dass nicht durch den Rückgang der wirtschaftlichen Leistungsbereitschaft seine eigene Finanzierung in Gefahr gerät.

Nicht realisierbar. Woher kommt das Geld?

Früher kamen auf einen Rentner, der Zahlungen beansprucht, ca. 2 junge Menschen, die einen Teil ihres Einkommens abgeben, um diesen widerum zu finanzieren.

In der Zukunft wird es durch die mangelnde Bevölkerungsentwicklung so kommen, dass ein junger Mensch für ein Rentner Abgaben zahlen muss, was ebenfalls nur schwer umsetzbar ist.

 

Es gibt noch tausende andere solcher Punkte.

Denkt mal drüber nach!

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Ah so schwer finde ich das nicht... die ganze Story ist so doch recht "strange" und wirr, von daher kann man da bestimmt noch was rausholen. 😉  Die werden sich da bestimmt noch das ein oder andere (Astronauten-)Türchen aufgelassen haben..  
    • Tja was soll ich sagen....🤣 bin echt gestern angefixt worden.  Habe die Nebenmission und die blauen beendet. 😉 Werde jetzt aber durchziehen und die Platin holen... Dieses geile Game hat es einfach verdient und soooo viel ist es ja jetzt auch nicht mehr. Durch die "Schnellreise" geht das ja relativ fix mit den Punkten die noch offen sind.   Also muss ich @raphurius, @spider2000 und dir Recht geben.... Bockt schon sehr und die Platin wird jetzt als "Krönung" noch geholt. 
    • Das wird leider nicht passieren. Ich wünsche mir selbiges von Infintiy Ward mit einem MW 1-3 Remake als Paket mit allen Karten und Waffen. Aber das passt wohl einfach nicht mehr in die heutige Zeit. Wenn ich hier schon lese manchen Kommentare, dass die Spezialisten richtig funky sind und die KD ja nicht mehr interessiert, weil das Scoreboard nicht mehr vorhanden ist, dann muss ich mit solchen Leuten nicht mehr diskutieren. Es hat einfach keinen Sinn, da man einfach in einer anderen Gamingzeit aufgewachsen ist. Spezialisten machen bei einem andren Spiel wie Apex  ja auch Spaß. Aber wenn die Spezialisten zumindest an die 4 Grundklassen geknüpft wären und va auf beiden Seiten nicht komplett gleich aussehen würden, wäre es schon mal zumindest etwas glaubwürdiger und könnte BF heißen. Ich hab auch bis glaube Rang 95 gespielt, aber die Luft ist für mich komplett raus. Das liegt a) daran, dass es einfach kein Schwein spielt, weder meine Freunde noch viele Andere ( Stichwort KI Lobbies ) und b) an der kompletten Ignoranz und Bedeckthalung der Entwickler über weiteren Content / Verbesserungen. Bis März ist dieses Spiel komplett tot, ich kann diese Einstellung zu dem Ganzen der Devs einfach nicht nachvollziehen. Traurig, was aus dieser Reihe geworden ist.
    • Da fällt mir spontan nichts ein. Aber versucht mal ein DIN A4 Blatt acht mal zu falten. :))
    • Fortnite kommt ohne mich klar....mir reicht gerade Fist wo ich das Ende auf meiner PS5 wohl nicht erleben werde. Das ist mir zu viel "auswendig" lernen, zu viele Reflexe gerade in Side Scrollern. Herausforderungen habe ich genug gemeistert. Bin ja nicht mehr so jung und freue mich gerade die neuen Raids mit dem Clan bei Destiny 2 kennen zu lernen. Werde das hier aber verfolgen....
×
×
  • Create New...