Jump to content

Daten-GAU im PSN: Meldungen aus aller Welt 28/04


News
 Share

Recommended Posts

na da hoff ich doch mal das die das bis dahin gebügelt bekommen!!!

 

bin auch mal gespannt was die sich zur wiedergutmachung einfallen lassen!!!???

 

Als hätte Sony selbst den Hack veranlasst... Was willst du denn als "Wiedergutmachung"?

Was mich glücklich machen würde: Die Verantwortlichen finden und zur Rechenschaft ziehen!

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 41
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Popular Days

Top Posters In This Topic

Sony hat schon angekündigt, das es für die Zeit ne Wiedergutmachung machen wird und das nur aus Kulanz. Sony braucht niemanden was gut machen, weil die dadran nicht selbst schuld sind. Also seid froh,das die sich für eine Lau PSN sich den Arsch aufreißen..

SLB1904NN.png

Link to comment
Share on other sites

Als hätte Sony selbst den Hack veranlasst... Was willst du denn als "Wiedergutmachung"?

Was mich glücklich machen würde: Die Verantwortlichen finden und zur Rechenschaft ziehen!

 

Sony trifft bei der ganzen Sache sowieso das größte Übel, weil auf sie die meisten Kosten zukommen und auch ihr Image wird dadurch sicher nicht so sein wie vorher. Deshalb reicht es, dass das PSN überhaupt wieder geht irgendwann.

Chriisko.png

 

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es traurig dass jetzt jeder "Fachmann" und Möchtegern-Kenner mit dem Finger auf Sony zeigt, und sie als die Bösen dahinstellt und sie als zu nachsichtig abtut. Das zeugt von sehr wenig Recherche und macht die Sache wieder für jeden am einfachsten. Dass aber sogar schon Regierungsserver gehackt wurden, das interressiert niemanden.

Wenn Hacker irgendwo rein wollen, dann schaffen sie das auch! Da kann man sich nur sehr schwer dagegen schützen!

Man kann jetzt nur hoffen dass WIRKLICH keine wichtigen Informationen an die Hacker gingen mit denen sie den Sony-Kunden schaden könnten.

 

 

ist ja schon richtig das hacker überall reinkommen aber SONY weiss das auch ist ja nicht so als würden sie dieses problem nicht kennen. Jahre lang war die PS3 so gut geschützt das keiner die Software knacken konnte da haben die meiner meinung nach sehr gut gearbeitet weil es wirklich fast 5 jahre gedauert hat bis sie es geschafft haben. Datendiebstahl gibt es überall ob bei TELEFONNETZBETREIBERN, BANKEN, EMAILADRESSE oder sonst wo das ist ein altes spiel. Die hauptverantwortung hat nunmal in diesem fall SONY und die haben unvorsichtig gearbeitet da sitzen so viele hochgradig bezahlte ( kluge ) köpfe das einer von denen für das geld darauf hätte kommen müssen.

Link to comment
Share on other sites

Sony hat schon angekündigt, das es für die Zeit ne Wiedergutmachung machen wird und das nur aus Kulanz. Sony braucht niemanden was gut machen, weil die dadran nicht selbst schuld sind. Also seid froh,das die sich für eine Lau PSN sich den Arsch aufreißen..

 

*lol* bitte überdenke diese Aussage nochmal...

 

wer sich nicht ordentlich schützt, trägt die Schuld, Punkt!

Allein die Tatsache, welche Sony btw inzwischen sogar auf ihrem US Blog zugegeben haben, dass sie die Passwörter nicht verschlüsselt gespeichert haben grenzt schon an einer vorsätzlichen Tat.

 

Sony sollte sich das Geld zum wiedergutmachen für die kommenden Gerichtsverhandlungen aufheben...

Link to comment
Share on other sites

Als hätte Sony selbst den Hack veranlasst... Was willst du denn als "Wiedergutmachung"?

Was mich glücklich machen würde: Die Verantwortlichen finden und zur Rechenschaft ziehen!

 

ich hab mir damals ne PS3 geholt weil sie mit dem kostenlosen PSN geworben haben bin auch eigentlich immer zufrieden gewesen habe mittlerweile 2 konsolen über 40 spiele mehrere controller. Wenn ich soviel geld in eine firma stecke dann kann ich ja wohl erwarten das da für so ein disaster was rüber kommt das nennt man kundenfreundlichkeit und mal ganz abgesehen davon das ich mir das schon gedacht habe das sie was zu wiedergutmachung tun werden war meine FRAGE daruf gedacht was es sein wird.

Link to comment
Share on other sites

Sony hat schon angekündigt, das es für die Zeit ne Wiedergutmachung machen wird und das nur aus Kulanz. Sony braucht niemanden was gut machen, weil die dadran nicht selbst schuld sind. Also seid froh,das die sich für eine Lau PSN sich den Arsch aufreißen..

 

Sony trifft bei der ganzen Sache sowieso das größte Übel, weil auf sie die meisten Kosten zukommen und auch ihr Image wird dadurch sicher nicht so sein wie vorher. Deshalb reicht es, dass das PSN überhaupt wieder geht irgendwann.

 

Jepp, genau so sehe ich das auch! Aber dem allgemeinen Kunden kann man es ja bekanntlich nie recht machen! Fordert man ein Entgeld wird gemault, kann man den Standart bei kostenlosem Service nicht ganz oben halten wird auch gemault!

 

 

ist ja schon richtig das hacker überall reinkommen aber SONY weiss das auch ist ja nicht so als würden sie dieses problem nicht kennen. Jahre lang war die PS3 so gut geschützt das keiner die Software knacken konnte da haben die meiner meinung nach sehr gut gearbeitet weil es wirklich fast 5 jahre gedauert hat bis sie es geschafft haben. Datendiebstahl gibt es überall ob bei TELEFONNETZBETREIBERN, BANKEN, EMAILADRESSE oder sonst wo das ist ein altes spiel. Die hauptverantwortung hat nunmal in diesem fall SONY und die haben unvorsichtig gearbeitet da sitzen so viele hochgradig bezahlte ( kluge ) köpfe das einer von denen für das geld darauf hätte kommen müssen.

 

Du widersprichst dir gerade ein wenig selbst. Bei Banken darf es passieren, da es ja normal ist und das alte Spiel... bei Sony darf es auf keinen Fall passieren? Wenn dich Hacker im Visier haben, ist das Spiel eigentlich schon aus. Hat ja, wie du selbst sagst, ganze 5 Jahre gedauert. Glaube bloss nicht dass diese ganze Zeit Sony nur rumsaß und dem Schauspiel zugekuckt hat!

DISCIPLES-SIGNATUR-2.jpg.f4e7753edeb56b10cd1716bb394e748f.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Guest m4d-maNu
ich hab mir damals ne PS3 geholt weil sie mit dem kostenlosen PSN geworben haben bin auch eigentlich immer zufrieden gewesen habe mittlerweile 2 konsolen über 40 spiele mehrere controller. Wenn ich soviel geld in eine firma stecke dann kann ich ja wohl erwarten das da für so ein disaster was rüber kommt das nennt man kundenfreundlichkeit und mal ganz abgesehen davon das ich mir das schon gedacht habe das sie was zu wiedergutmachung tun werden war meine FRAGE daruf gedacht was es sein wird.

 

Eigentlich kann man nichts erwarten, wenn sie nun ihr PSN komplett Einstellen wirst du auch nichts bekommen. Denn es ist ihr Dienst und sie dürfen damit machen was sie wollen.

Link to comment
Share on other sites

*lol* bitte überdenke diese Aussage nochmal...

 

wer sich nicht ordentlich schützt, trägt die Schuld, Punkt!

Allein die Tatsache, welche Sony btw inzwischen sogar auf ihrem US Blog zugegeben haben, dass sie die Passwörter nicht verschlüsselt gespeichert haben grenzt schon an einer vorsätzlichen Tat.

 

Sony sollte sich das Geld zum wiedergutmachen für die kommenden Gerichtsverhandlungen aufheben...

 

 

Und was bringt das? Glaubst du allen ernsthaft, das andere Betreiber und Firmen es besser machen? Nein, die Xbox wurde von Phising Hacker angegriffen und Apple verstärkt seine Sicherheit nun. Nichts und gar nichts ist sicher im Internet, jedes System ist hackbar, egal wieviel Sicherheit drin steckt. Selbst das Pentagon wurde oftmals gehackt..

SLB1904NN.png

Link to comment
Share on other sites

Der Haftungsauschluss der Nutzungsbedingungen greift nur, wenn der Nutzer schuldhaft oder fahrlässig gehandelt hat. Das ist hier nicht der Fall. Im Gegenteil, hier liegt eine Verletzung der Sorgfaltspflicht seitens Anbieter vor. Ehrlich mal, zwei Tage braucht es um einen so schwerwiegenden Eingriff zu bemerken? Und neun weitere Tage, um herauszufinden, das Daten von Nutzern gestohlen wurden? admin01 und neu123 oder was? Rund um die Uhr hätten sie mal vorher arbeiten sollen, da hab ich wirklich kein Mitleid mehr. Wenn man nicht gewillt ist, entsprechende Vorkehrungen (damit meine ich Kosten) zu treffen, ein so reichweitiges Angebot bestmöglich zu schützen, darf man es erst gar nicht auf Kundschaft loslassen. Klar, auszuschließen sind solche Debakel nicht, ich sehe aber keinen Anhaltspukt mehr, daß Sony sich um bestmöglichen Schutz gemüht hat.

 

Frei zyniert: Da ohnehin offenbar alles geklaut wurde brauchen sie das PSN eigentlich gar nicht offline stellen oder gar überarbeiten, es ist eh alles ausgelesen was von Interesse ist.

 

Gegen jeglichen mir entstehenden Schaden werde ich in Form von finanzieller Unterstützung an bestehenden Klagen vorgehen, sollte Sony eine Haftung dessen mir verweigern.

 

Edit: Der Phishing Müll ist doch ein alter Hut, als ob es das im PSN nicht gab. Die Medien sind jetzt verständlicherweise auf der Suche nach Superlativen. Nur wird es beim PSN-Hack bleiben.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


×
×
  • Create New...