Jump to content

Sony bestätigt PSN-Pass-Programm, Einführung im September


Recommended Posts

Alle drei Methoden sichern den Herstellern mehr Vergütung für ihre erbrachte Leistung und egal was Ihr schreibt, die klassische Form der Spielevermarktung, so wie wir sie über Jahrzehnte kennen, hat mit dieser Generation einen Wandel erfahren. In einigen Jahren Der Handel mit Games, wird abnehmen respektive wird man nicht 100 % der Leistung auf den Gebrauchtmarkt werfen können. Es ist eine künstliche Produktabnutzung, die in meinen Augen legitim ist.

 

Warum sollten diese Firmen mehr verdienen als andere Firmen, so wie ich das sehe ist es eher so das die meisten Hersteller nur noch reine Profitgeier sind und sowieso schon genug Geld am Kunden verdienen als nötig wäre.

 

Was höchsten abnehmen wird ist die Anzahl der Spieler die sich auf den Servern der jeweiligen Spiele tummeln werden, sehe da in Zukunft schwarz für kommende Konsolen Generationen, da sich viele online Zocker überlegen werden auf den PC umzusteigen.

42989.png?1579883473

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 142
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Also ich habe mir mal echt die mühe gemacht und habe mal ALLE Beiträge durchgelesen. Was mir nur stark aufgefallen ist, dass man viele Kommentare schon einmal gehört hat, nur zu völlig anderen Themen.

 

"Danke SONY..., soviel zu Kundenfreundlichkeit..., Abzocke..., Verarsche..." etc pp

 

Alles schonmal gehört ^^

 

Man bekommt hier bei manchen immer wieder das Gefühl, dass Sie immer wieder nach einen Grund suchen, SONY als Mafia-Unternehmen darzustellen. Sowie diese permanenten Anti-Propagandas gegen SONY. Wenn ich SONY wäre, würde ich jetzt erst recht alles nur erdenkliche tuen, um diesem RUF den Ihr SONY gebt, gerecht zuwerden, und würde wie Microsoft, monatlich Geld fürs Onlinespielen verlangen. Aber Gott sei gedankt das SONY nicht Ich ist und an seine Kunden wirklich hängt. :zwinker:

 

 

Da stellt sich mir eine ernste frage: "Wenn viele SONY soooo scheisse finden, wieso trennen Sie sich dann nicht von SONY ?"

 

Ich teile die Meinung mit allen Pro-Online-Pass-Denker. Und da VV6 eigentlich alles dazu gesagt was ein jeder dazu auch nur sagen könnte, sage ich:

 

DANKE, VV6, dass du mir keine einzige Chance gelassen hast, auch mal was kluges zusagen ^^

Link to comment
Share on other sites

@Cloud:

Gebrauchtkäufer unterstützen die Entwicklung der Produkte aber nicht, auch wenn sie für die Waren zahlen, sieht am Ende der Entwickler nichts von Deinem Geld. Somit ist der Pass ein Entgegenkommen des Herstellers, Dir den kompletten Spaß zu einem Bruchteil zu bieten. Der Gebrauchthandel wird im Preis her sinken, wenn die Pässe sich durchsetzen und am Ende zahlst Du ebenso viel, wie beim Gamestop jetzt, nur dass von der Gesamtsumme der Hersteller etwas abbekommt. Ich finde das moralisch nicht verwerflich. Ganz im Gegenteil, ich empfinde dies als gerechten Kompromiss.

 

Ich erwarte gar nicht, dass Ihr hier meiner Meinung seid, doch ich muss bei dieser ganzen einseitigen Kommentarstruktur auch mal die andere Seite ausarbeiten, die durchaus ihre Berechtigung finden muss genannt und auch gelesen zu werden.

 

Du siehst die Sachen meist so, als ob sich alles am negativsten auswirkt auf die Firmen. So wie du es zum Beispiel mit dem Nutzen sagtest. Fangen wir mal aber zuerst wo anders an. Ein Jemand der sein Spiel aus Media Markt, Saturn, amazon zavvi oder sonst wo als Neuware kauft zahlt 59,99€ (Beispiel), eine Woche später verkauft er das Spiel gebraucht für 30€ wieder. Egal welche Firma würde jetzt trotzdem 59,99€ erhalten haben, weil die 59,99 oder ein Teil davon nicht durch den Verkauf des Neukäufers verloren gegangen sind. Der Erstkäufer hat immer noch die volle Summe dafür gezahlt und diese volle Summe kommt auch da an wo sie ankommen soll, wenn denn alles richtig abläuft und das Verhalten jedes Käufers (Neu & Gebraucht) kann man nicht so ausrechnen wie du es erklärt hast. Du weißt nicht ob der Neukäufer das Spiel online 2 Jahre oder nur 1 Tag nutzen und der Gebrauchtkäufer dann wiederum 2 Jahre oder nur 1 Tag nutzen wird, denn Verhaltensweisen kann man in diesem Fall nicht so einfach ausrechnen. Hier würde sogar Electronic Arts (Beispiel) bei einem Online-Pass egal wann doppelten Gewinn erzielen, denn im Preis von 59,99€ ist ja der Online-Pass bzw. die Onlinefähigkeit miteinbegriffen. Gehört doch immerhin zum Spiel dazu oder nicht? Der zweite, nämlich der Gebrauchtkäufer ist ein Onlinespieler und zahlt logischerweise brav die 10€ und somit hat Electronic Arts doppelten Gewinn erzielt. Einmal durch den Erstkäufer durch seinen Neukauf und das andere mal durch den Zweitkäufer mit seinem Online-Pass. Daher ist das für mich nur als weitere Erbringung von Gewinn anzusehen und gleicht keine Verluste aus. Selbst wenn der Gebrauchtkäufer das Spiel Online mehr nutzt als der Neukäufer würde das nicht ungerecht sein. Denn das "volle" Geld hat das Unternehmen immer noch durch den Erstkäufer erhalten, die darf man nicht einfach so vom Konzept streichen und das Augenmerk nur auf den Zweitkäufer richten.

 

Gamestop hat sowieso die unverschämtesten Preise was den Ankauf und Verkauf betrifft, mir ist das wirklich ein Rätsel wie die noch Gewinn machen können, aber bei deiner Denkweise müsstest du sie doch loben oder habe ich sie falsch verstanden? Immerhin versuchen sie aus betriebswirtschaftlicher Sicht nur das richtigste zu machen.

 

Deine Meinung sollst du ja auch vertreten, keinem aufzwingen, und äußern, aber so weit zu gehen und manche als egozentrisch zu bezeichnen kann auch vom Egoismus gezeugt sein...

 

Firmen oder wer auch immer kann ja seine Marketingideen so umsetzen wie sie wollen, aber diese Dinge schön zu reden oder als richtig darzustellen sei jedem selbst überlassen. Besonders hier kann man nicht ansatzweise sagen was logisch oder unlogisch ist. Wenn den Leuten das nicht gefällt dann sollen sie es auch bitte sagen, immerhin ist das der einzige Weg den Firmen mitzuteilen wie ihre Ideen und Produkte denn bei Kunden ankommen.

Edited by Cloud

[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Link to comment
Share on other sites

zuerst mal zur angesprochenen generationenfrage.

ich bin 38 und spiele seit ca. 1980 videogames (verdammt ist das lange :think:).

trotzdem stimme ich grossteils mit VV6's ausführungen überein (was ja bei anderen themen nicht immer so ist).

 

wenn hier viele von der guten alten zeit und den spielepreisen sprechen, muss man mal, wie es eh schon VV6 ausgeführt hat, den aufwand der spieleherstellung vergleichen.

früher haben ein paar leute an einem spiel programmiert, an heutigen AAA-spielen arbeiten mindestens 100 leute und das meist über 1-3 jahre.

 

dann gab's früher ja zumeist nicht mal einen onlinemodus zu den games und der onlinepass betrifft ja nur diesen.

heute spielen leute alleine am MP teilweise mehrere hundert stunden.

 

die preise finde ich heute sogar günstiger, da ich durch die möglichkeiten des online-handels, kurz nach release, spiele schon für meist €40.- bekomme und der preisverfall innerhalb von 2-3 monaten ist auch viel grösser als früher.

 

also hinken viele vergleiche mit der guten alten zeit.

 

durch die stark gestiegenen produktionskosten und die verstärkte ausrichtung auf einen mainstream-markt entwickelt sich vieles natürlich nicht zum besseren.

die sache mit den DLCs finde ich zum teil auch sehr dreist (gerade bei MP-mappacks oder wenn offensichtlich inhalte zurückgehalten wurden), in anderen fällen wieder in ordnung (wenn es eine echte erweiterung des spiels ist).

 

fakt ist, dass der gebrauchtmarkt ein ziemliches problem für die industrie darstellt und das kann man nicht mit dem gebrauchthandel von "realen" gütern wie autos vergleichen.

 

der online-pass ist da sicher ein gutes mittel dagegenzuwirken, jedoch müsste er mMn auch mit zusatzdiensten versehen werden, um von der spielergemeinde akzeptiert zu werden.

warum nicht durch den online-pass für neukäufer echte premium-leistungen anbieten, wie z.b. gratis-DLC.

wenn ich dann durch den pass, folgende mappacks gratis bekomme, schaut die sache gleich ganz anders aus.

Edited by Diggler

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

DITO, dem kann ich nur zustimmen.

Zocke seit 1984 (bin selber 33 , kann ja nix dafür)

Aber der Weg von der C64 DATASETTE bis zum heutigen PSN Store ist ein gewaltiger.

Damals noch die Spiele auf MUSIKKASSETTE gezockt,heute gehts ganz ohne Hardware Medium.

 

Wer die Anfänge der Genres und das ganze drumherum miterlebt hat, hat eine andere Sicht auf die Dinge finde ich.

 

Nicht angeberisch, oder hochnäsig, nein, das auf KEINEN FALL,sondern eher offener und objektiver. :prost:

 

Abzocke hier und da...blub blub, wer sich abzocken lässt (was 90% hier falsch interpretieren) ist meines erachtens SELBER SCHU SCHU Schuld *scratch

 

Dispokredit ist ABZOCKE ;-)

Discos sind Abzocke

Marken Klamotten sind Abzocke

I Phone Verträge sind Abzocke

Steuern sind Abzocke!!!!

Gas und Strom Preise sind ABZOCKE

HIER werden aber ANGEBOTE offeriert die NIEMAND annehmen MUSS,sondern kann. --> nicht vergessen.

Die Entwicklerstudios sind auch keine Kumpels sondern auf Profit orientierte Firmen. Ganz normale Sache

Edited by Mileena

Link to comment
Share on other sites

DITO, dem kann ich nur zustimmen.

Zocke seit 1984 (bin selber 33 , kann ja nix dafür)

Aber der Weg von der C64 DATASETTE bis zum heutigen PSN Store ist ein gewaltiger.

Damals noch die Spiele auf MUSIKKASSETTE gezockt,heute gehts ganz ohne Hardware Medium.

....

 

ach war das geil, als man bei der datasette auf einen gewissen zählerstand spulen musste, um ein spiel zu laden. :bana1:

 

zum thema selbst muss man sagen, dass rein aus PR-sicht der zeitpunkt der einführung des sony-onlinepasses natürlich nicht gut gewählt ist, nach den ganzen problemen dieses jahr und dem geschädigten image.

Edited by Diggler

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema: "Ihr müsst nicht alles kaufen was man euch anbietet." Okay was soll uns das jetzt sagen? Das wir nicht unsere Meinung dazu äußern sollen? Doch jetzt werdet ihr bestimmt sagen, sagt eure Meinung, das ist gut usw. usf..

Wenn einem etwas nicht aufgezwungen wird ist das ja schön und gut, aber seine Meinung zu äußer ist es ebenso und wenn es einem nicht gefällt was die Industrie fabriziert dann ist es nun einmal so und dann darf er das auch sagen oder nicht? Wie schon im anderen Post gesagt ist das der einzige Weg der Industrie mitzuteilen wie ihre Produkte bei uns ankommt.

Wir sind doch nicht nur da um den Leuten zu erzählen wie schön alles ist und das alles perfekt ist was sie machen und das natürlich weiter erzählen und die anderen es wiederum genauso machen.

 

Ihr habt nun einmal kein Problem damit, andere schon. Jeder hat halt seine eigenen Gründe dafür. Mag jeder annehmen was er will.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema: "Ihr müsst nicht alles kaufen was man euch anbietet." Okay was soll uns das jetzt sagen? Das wir nicht unsere Meinung dazu äußern sollen? Doch jetzt werdet ihr bestimmt sagen, sagt eure Meinung, das ist gut usw. usf..

Wenn einem etwas nicht aufgezwungen wird ist das ja schön und gut, aber seine Meinung zu äußer ist es ebenso und wenn es einem nicht gefällt was die Industrie fabriziert dann ist es nun einmal so und dann darf er das auch sagen oder nicht? Wie schon im anderen Post gesagt ist das der einzige Weg der Industrie mitzuteilen wie ihre Produkte bei uns ankommt.

Wir sind doch nicht nur da um den Leuten zu erzählen wie schön alles ist und das alles perfekt ist was sie machen und das natürlich weiter erzählen und die anderen es wiederum genauso machen.

 

Ihr habt nun einmal kein Problem damit, andere schon. Jeder hat halt seine eigenen Gründe dafür. Mag jeder annehmen was er will.

 

klar, jeder von uns sagt hier nur seine meinung.

aber beeinflussen kannst du die industrie nur durch das kaufverhalten.

das ist eigentlich das einzige was dort ankommt.

 

am pc wurde es z.b. durch kaufboykotts und extrem schlechte Bewertungen bei händlern wie amazon geschafft, dass von den extremen kopierschutzmechanismen wieder etwas abgerückt wurde.

 

letztlich sind die käufer an vielem selbst schuld.

wenn ich mir z.b. die DLC-charts im psn store anschaue und dort auf den ersten 4-5 plätzen die komplett überteuerten COD-mappacks finde, dann geben die kunden activision's DLC- und preispolitik leider absolut recht.

Edited by Diggler

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

Du siehst die Sachen meist so, als ob sich alles am negativsten auswirkt auf die Firmen. So wie du es zum Beispiel mit dem Nutzen sagtest. Fangen wir mal aber zuerst wo anders an. Ein Jemand der sein Spiel aus Media Markt, Saturn, amazon zavvi oder sonst wo als Neuware kauft zahlt 59,99€ (Beispiel), eine Woche später verkauft er das Spiel gebraucht für 30€ wieder. Egal welche Firma würde jetzt trotzdem 59,99€ erhalten haben, weil die 59,99 oder ein Teil davon nicht durch den Verkauf des Neukäufers verloren gegangen sind. Der Erstkäufer hat immer noch die volle Summe dafür gezahlt und diese volle Summe kommt auch da an wo sie ankommen soll, wenn denn alles richtig abläuft und das Verhalten jedes Käufers (Neu & Gebraucht) kann man nicht so ausrechnen wie du es erklärt hast. Du weißt nicht ob der Neukäufer das Spiel online 2 Jahre oder nur 1 Tag nutzen und der Gebrauchtkäufer dann wiederum 2 Jahre oder nur 1 Tag nutzen wird, denn Verhaltensweisen kann man in diesem Fall nicht so einfach ausrechnen. Hier würde sogar Electronic Arts (Beispiel) bei einem Online-Pass egal wann doppelten Gewinn erzielen, denn im Preis von 59,99€ ist ja der Online-Pass bzw. die Onlinefähigkeit miteinbegriffen. Gehört doch immerhin zum Spiel dazu oder nicht? Der zweite, nämlich der Gebrauchtkäufer ist ein Onlinespieler und zahlt logischerweise brav die 10€ und somit hat Electronic Arts doppelten Gewinn erzielt. Einmal durch den Erstkäufer durch seinen Neukauf und das andere mal durch den Zweitkäufer mit seinem Online-Pass. Daher ist das für mich nur als weitere Erbringung von Gewinn anzusehen und gleicht keine Verluste aus. Selbst wenn der Gebrauchtkäufer das Spiel Online mehr nutzt als der Neukäufer würde das nicht ungerecht sein. Denn das "volle" Geld hat das Unternehmen immer noch durch den Erstkäufer erhalten, die darf man nicht einfach so vom Konzept streichen und das Augenmerk nur auf den Zweitkäufer richten.

 

Gamestop hat sowieso die unverschämtesten Preise was den Ankauf und Verkauf betrifft, mir ist das wirklich ein Rätsel wie die noch Gewinn machen können, aber bei deiner Denkweise müsstest du sie doch loben oder habe ich sie falsch verstanden? Immerhin versuchen sie aus betriebswirtschaftlicher Sicht nur das richtigste zu machen.

 

Deine Meinung sollst du ja auch vertreten, keinem aufzwingen, und äußern, aber so weit zu gehen und manche als egozentrisch zu bezeichnen kann auch vom Egoismus gezeugt sein...

 

Firmen oder wer auch immer kann ja seine Marketingideen so umsetzen wie sie wollen, aber diese Dinge schön zu reden oder als richtig darzustellen sei jedem selbst überlassen. Besonders hier kann man nicht ansatzweise sagen was logisch oder unlogisch ist. Wenn den Leuten das nicht gefällt dann sollen sie es auch bitte sagen, immerhin ist das der einzige Weg den Firmen mitzuteilen wie ihre Ideen und Produkte denn bei Kunden ankommen.

Letztlich gibt es dennoch einen kleinen aber feinen Unterschied!

Wenn man als Gebrauchtkäufer ein Spiel mit Online Pass kauft für meinetwegen 10 Euro,hält sich der Gewinn pro Download eigentlich in Grenzen.Die Entwickler bekommen ja nicht alles,der Vertrieb bekommt ja eben so ein Stück vom Kuchen!

Und wenn man sich das mal genau überlegt und Schätzungsweise ein Spiel ohne Pass hat und das wird meinetwegen vier bis fünf mal weiterverkauft,da ist der Pass zum Nachkaufen eigentlich noch mit 10,- fair im Preis.Wenn man mal ausrechnet was im Gebrauchthandel pro Neuspiel für Entwickler und Publisher ausbleibt wenn es jedes mal für 30 oder 40 Euro weiterverkauft wird,ist der Pass noch relativ günstig und aus meiner Sicht nicht zu teuer und eine Konsequenz die der Spieler selbst bzw. der Gebrauchthändler heraufbeschworen hat!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...