Jump to content

Nach Attentat: Norwegische Handelskette nimmt World of Warcraft, Call of Duty und wei


 Share

Recommended Posts

Zu dem Attentat fehlen mir echt die Worte... weshalb es mir schwerfällt dazu etwas wirklich konstruktives zu schreiben.

 

Ich wollte nur folgendes mit euch teilen, weil es gut zu dem Thema dieses Thread passt:

 

 

Der Typ scheint auf den ersten Blick ziemlich seltsam zu sein, aber er setzt sich gegen Zensur und die Verunglimpfung von Videospielen als Grund für Amokläufe und ähnliches ein.

Edited by goodoldbismarck
goodoldbismarck.png

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 125
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

NUR ALS BEISPIEL :

 

Nach dem Amoklauf in Winnenden hat KAUFHOF ALLE 18ner Titel aus dem Sortiment genommen,und wird auch in Zukunft keine verkaufen.

Wer kauft dort schon Games, i know, aber sowas ist quasi nichts neues.

Link to comment
Share on other sites

Schon als ich in den Nachrichten hörte er sei Fan von einigen Shooter wusste ich dass es soch enden wird.

 

“Die Leute möchten wirklich wissen, welchen Bösewicht sie beschuldigen können und Videospiele sind weiterhin die erste Wahl, wenn es zu einer solchen Tragödie kommt. Es gibt dort draußen Gruppen, die machen Videospiele für einfach alles verantwortlich.”

 

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Vor 20 Jahren waren die Filme schuld und davor die Musik. Menschen wollen immer den Schwächsten die Schuld zuweisen und da diese Dinge nicht widersprechen können sind sie ein gutes Ziel.

 

Natürlich gilt mein Beileid den Betroffenen der Attentate aber die Schuld bzw. Teilschuld bei Videospielen zu suchen ist nicht sehr sinnig.

Link to comment
Share on other sites

@Spieler 13

 

Im Oberen Teil gebe ich dir durchaus Racht, solche Diskussionen können nur in die falsche Richtung laufen.

Was die Handelskette dazu bewegt hat die Games so inkonsequent ( Andere Shooter sind weiterhin erhältlich ) aus dem HAndel zu nehmen, kann ich nicht sagen. Hoffen wir mal das es wirklich ehrliche Mitgefühlsgründe sind. Man kann das nachvollziehen.

Jedoch verstehe ich den 2. Teil deines Posts nicht... Jugentliche SIND für mich Kinder. Ausserdem ist das Geschehene nicht weniger tragisch dadurch dass diese Kinder älter waren...

 

Es wäre für alle besser wenn Leute sich ihren Klugscheissermodus sparen würden, so auch ich jetzt. *Klugscheissermodus ausschalt*

 

@wurstfinger

 

Was viele wahrscheinlich befürchten ist ein Schneeball-Effekt. Ignorente,Mitläufer und dumme Mnschen bilden schnell einen Mob der Einiges in bewegung setzen kann. Das ist das Problem.

Hoffe mal das dies nicht passiert, das wäre für uns Gamer letztendlich nicht wirklich tragisch. Für die Gesellschaft jedoch schon, denn wenn so ein Mob einen Schuldigen hat gibt er sich meist damit zufrieden. Und wir wissen Alle dass Games an dieser Scheisse nicht die schuld trugen...

Edited by Cloud
Doppelpost
Link to comment
Share on other sites

Wer sich von WoW süchtig machen lässt ist selber schuld! Und respekt an die Entwickler das die das so gut hingekriegt haben...! :ok:

 

Zum Thema :

 

Eigentlich war mir das klar das wieder Shooter schuld sind, aber das die gleich wieder alles so übertreiben hätt ich nicht gedacht.

[sIGPIC][/sIGPIC]

 

Bring it Back !

Link to comment
Share on other sites

Guest ObscurePredator
@ Waagh

 

 

Stimme dir teilweise zu. Jedoch ist Jeder der durch Games " abstumpft " nicht richtig im Kopf.

Das die Kette die Games aus dem Sortiment entfernt halte ICH für Scheinheiligkeit. Und das die Sesselfurzer und andere Unwissende Games von vorne rein die Schuld zuweisen empört vor allem auf Gamerseiten die Leute. Weil sie die Gefahr durch weitere Scheinheiligen ( ich nenn sie mal einfach Arschlöcher ) und Unwissenden- Nachahmer kennen.

 

Ja und genau wegen diesen "Ausnahmen", wegen den Leuten die sich von solchen Spielen beeinflussen lassen, genau deshalb wollen die Politiker auch , dass die Spiele verboten werden. Es gibt einfach keine anderen Maßnahmen die gegen solche "Ausnahmen" vorgenommen werden können.

Deshalb kann ich es auch teilweise verstehen, dass diese Spiele nun aus dem Markt genommen werden. Natürlich war es nicht das Spiel was ihm zu der Tat gebracht hat, aber wer weiss vielleicht hat es ihn beeinflusst und dazu gebracht sich eine solche Tat auszudenken. Es ist doch kein Zufall das jeder Amokläufer solche Spiele gespielt hat.

Glaub mir, wenn du ein Familienmitglied bei so einer Tat verlieren würdest, hättest du vollstes Verständnis dafür.

Link to comment
Share on other sites

@Spieler 13

Jedoch verstehe ich den 2. Teil deines Posts nicht... Jugentliche SIND für mich Kinder. Ausserdem ist das Geschehene nicht weniger tragisch dadurch dass diese Kinder älter waren...

 

Es wäre für alle besser wenn Leute sich ihren Klugscheissermodus sparen würden, so auch ich jetzt. *Klugscheissermodus ausschalt*

 

Wenn Jugendliche und Kinder für Dich das gleiche sind, ok, dann vergiss meine Anmerkung. Gleiches gilt natgürlich für J.D :)

Viele, so auch ich, würden allerdings etwas dagegen haben, mit 16, 17 Jahren noch als Kind bezeichnet zu werden. Für mich sind Kinder und Jugendliche zwei vollkommen verschiedene Altersgruppen und wenn angefangen wird über das Psychogramm des Täters zu spekulieren, bin ich penibel. Wenn das für Dich klugscheisserisch ist, sorry.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share


×
×
  • Create New...