Jump to content

[FAQ] Was bedeutet was ?


Recommended Posts

Nachdem viele PSP Anfänger nicht wissen was manche Abkürzungen si bedeuten hier mal eine kleine Erklärung :

 

A

 

Ad-Hoc: ein lokales netzwerk um multiplayer games zu zocken

 

B

Brick: Psp defect durch software fehler, defekte firmware

 

Bricker: diverse Programme um die psp zu bricken oder eben die fw zu zerstören

 

C

 

Cintro: ist ein kleines movie wenn die psp startet statt dem boot screen

 

CSO: ein format um isos zu packen um weniger platz auf dem stick zu verwenden

 

Custom Firmware: unabhäng von sony´s fw programmierte firmware mit zusätzlichen features wie zb : hombrew funktionalität iso player, und natürlich der möglichkeit die aktuellsten games zu spielen

 

Cold Boot: das boot logo von sce wenn man die psp startet

 

CWCheat: PRX File das dem benutzer erlaubt spielaspekte zu ändern und eigene sachen zu modifizieren.

 

D

 

Dead Pixel: Defekte Pixel auf dem PSP LCD

 

Devhook: Isoplayer für PSP welcher noch einstellungsroutinen beinhaltet

 

Decrypted RCO: Eine RCO Datei die decrypted wurde um sie durch einen editor zu bearbeiten vorwiegend benutzt beim pimpen von custom Firmwares.

 

Devolution: neuer psp flash chip der allerdings nur zum flashen des psp flashes verwendet warden kann da er keinen eigenen flash hat

 

Downgrader: Programm um die original fw der psp zurückzusetzen

 

Dump: auslesen von informationen aus der firmaware oder eben game umds

 

E

 

Eboot: ein pbp file wie zb die fw updates

 

Epsilon Bios: Bios files für den Undiluted Platinum mod chip

 

Emulator: ein programm das eben andere videospiel systeme emuliert

 

Exploit: eine sicherheitslücke in der fw der psp welches eben die hb funktionalität erlaubt und auch den downgrade

 

F

 

Flash: fw speicherchip innerhalb der psp, durch cfw mods beschreibbar

 

Flash Player: media player der .fly files kann auch eingeschränkt flash pages im www darstellen

 

FLV: flash dateien format, diese dateien können zb vom stick gelesen werden

 

Firmware: betriebssystem der psp, gespeichert auf dem flash

 

G

 

GTA: Grand Theft Auto: Liberty City Stories. Benötigt um die psp von der fw 3.03 nach 1.50 zu downgraden

 

Gameboot: kleiner Videoclip welcher startet wenn man eine umd startet

 

H

 

Homebrew: selbstgemachte kleine programme von unabhängigen coddern

 

HENC Homebrew Enabler Revision C. Anwendung um Homebrew auf der psp mit neueren fws siehe auch HEND

 

HEND: Homebrew Enabler Revision D: Anwendung um Homebrew auf der psp mit neueren fws update von : HENC

 

Hello World: kleines homebrew programm um die homebrew funktionalität auf neueren fws zu zeigen

 

I

 

Infastructure: psp netzwerk verwendet für www verbindungen mit der psp

 

Iso: digitale version eines games, ähnlich wie rom

 

J

 

K

 

Kernal: Komponente zur kontrolle der resourcen in der psp.

 

KXploit: metode um hb´s durch den Gebrauch von 2 ordnern zu starten, einer mit % einer ohne. Zb: snes_TYL and snes_TYL%

 

L

 

LCD: Display

 

Lunines : Game zm Downgraden der original FW 3.5 auf 1,5

 

M

 

MAC Address: Netzwerkidentifikationsnummer der PSP

 

Magicgate: Sony's copyright Schutz für memory sticks

 

MP4: MPEG-4. Video format, zb in der psp

 

Memory Stick: Speicherkarte von Sony zb für PSP und Handys gibt es bis 8gb

 

MS: abkürzung des memory sticks

 

MS0: pfad des ms

 

N

 

O

 

P

 

PBP .PBP format der firmware updates, original und cfw

 

PMF : Process Management Files – definiert die metrics die eine application während der runtime sammelt

 

Pops: die in der fw ieingebettete ps1 emulation die es erlaubt eben ps1 games welche als eboot gepackt wurden abzuspielen inkludiert ab fw 3.0

 

Proof of Concept: prototype eines programmes bis zum release

 

PRX: ein .prx file ist ein externs plugin für eine cfw um zb neue funktionen hinzuzufügen

 

PSP: Sonys Handheld Playstation Portable

 

PSPVideo9: PC Programm um Videos für die PSP zu convertieren

 

psx – Abkürzung für original Playstation

 

Q

 

R

 

RCO Editor: Ein Programm zum verändern des RCOs, um eben eigene custom Icons, themes, etc. zu erstellen

 

Recovery Menu: besonderes menu enthalten in cfw´s um zusätzliche features zu inkludieren oder auch einen semibrick zu beheben

 

Rip: dump eines optischen datenträgers (CD,DVD usw)

 

Root: direktes verzeichnis ( zb eines ms)

 

Rom: digitale version einer game cartridge (SNES)

 

S

 

Semi-Brick: teildefekt einer cfw wodurch die psp sich nicht mehr korrekt starten läßt

 

Stuck Pixel: rote,grüne oder blaue pixel die durch einen defekt im lcd auftreten

 

T

 

TA-082: Motherboard update von Sony um downgrade funktionalität zu verhindern

 

Theme: zusammenstellung von neuen icons, sound, font und wallpapers um das psp xmb zu modden

 

TIFF: bekannter exploit der die photo funktion der psp nutzt

 

U

 

UMD: Universal Media Disk. Sony's psp “DVD”

 

Undiluted Platinum: Psp Mod Chip der es erlaubt zwei verschiedene fws auf einem psp system zu speichern

 

USB: Universal Serial Bus. Die bevorzugte methode um daten von pc zu psp zu übertragen

 

V

 

VSH: Ordner im PSP FlashChip der die xmb daten enthält

 

W

 

WLAN: Wireless Local Area Network. Um die psp mit einem router zu verbinden

 

WMA: Windows Media Audio.

 

X

 

XMB: Cross Menu Bar menu der psp um diese zu steuern

 

Y

 

Z

barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...