Jump to content

Final Fantasy X & Final Fantasy X-2 HD


Welche Wertung würdest du Final Fantasy X/X-2 HD geben?  

60 members have voted

  1. 1. Welche Wertung würdest du Final Fantasy X/X-2 HD geben?

    • Perfekt!
    • 1 - sehr gut
    • 2 - gut
    • 3 - Durchschnitt
      0
    • 4 - schlecht
      0
    • 5 - sehr schlecht
      0
    • Miserabel!


Recommended Posts

  • Replies 1.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Auf der PS2 habe ich die beiden Spiele sehr gerne gespielt und war froh als meine PS2 das Zeitliche gegnet hatte und ich mir die PS4 gekauft hatte, das die beiden Spiele auf auf der PS4 kaufbar waren

Meinst du im Blitzball? Habe es ewig nicht mehr gespielt daher die Frage Naja Grafik ist definitiv nicht alles. Ich habe Ende letzten Jahres noch FF8 auf der PS4 beendet und FF9 auf der Switch.

Will ja keine Spaßbremse sein aber könnt ihr das nicht bitte per PM machen? Ich schaue hier eigentlich rein weil ich denke hier wird über FF X gesprochen.....

 

Thema ist doch schon längst geklärt......

 

Im ff7 thread beschwert sich doch auch keiner über deine texte über ff13..... Leben und leben lassen ;)

Link to post
Share on other sites
Thema ist doch schon längst geklärt......

 

Im ff7 thread beschwert sich doch auch keiner über deine texte über ff13..... Leben und leben lassen ;)

 

Würdet ihr über FF games reden wär das auch kein Thema, aber das war halt mehr ein privater Chat.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir nochmal ein paar gedanken zur Mythologie von FF X gemacht und dabei ein paar Parallelen zu FF XIII gefunden. In beiden Fällen geht es quasi darum sein Schicksal herauszufordern und sich gegen den eigenen Schöpfer bzw. den Schöpfer seiner Heimat zu stellen.

 

In FF XIII stellen sich die Helden gegen die oberste Fal Cie Barthendelus, welche man als so etwas wie einen Engel beschreiben kann da die Fal Cie ja von den Göttern (Pulse und Lindzei) erschaffen worden sind. Die Götter wiederum sind vom Schöpfer Bhunivelze erschaffen worden. Wenn man die Bibel als Analogie verwendet wäre Bhunivelze also Gott (er wird ja sogar God genannt in Lightning Returns), die Götter (Pulse, Lindzei und Etro) wären Ezengel und die Fal Cie wären die Engel. In XIII-2 wird durch Lightnings Versagen Etro getötet durch Caius bzw. Noel. dadurch wird Etro von ihrer eigenen Schöpfung getötet (Etro hat die Menschen erschaffen). das Finale der Trilogie treibt das sogar einen Schritt weiter und hier vernichten die Helden gar den obersten Schöpfer Bhunivelze selbst.

 

 

In FF X ist dieses Thema auch vorhanden wenn auch in anderer Form. das Dream Zanarkand wurde von Yu-Yevon erschaffen, welcher sich später zu SIN machte um Dream zanarkand davor zu beschützen dasselbe Schicksal wie das originale Zanarkand zu erleiden. Dies bedeutet das die Zerstörung die SIN nach Spira brachte nur dazu diente das Volk Spiras daran zu hindern die Technologie zu entwickeln Dream Zanarkand zu erreichen.

 

Die Ironie ist nun das sich im Grunde zwei der Wesen die Yu-Yevon eigentlich beschützen wollte (Tidus und Jecht) sich gegen ihn stellen um Spira zu retten, dabei aber unwissentlich gegen den Beschützer ihrer eigenen Heimat kämpften. Das wird einem im Spiel selbst eigentlich erstmal gar nicht bewusst.

 

Während Jecht zum Final Aeon und später zur neuen Hülle SINs wurde, ging Tidus aber noch einen Schritt weiter und stellte sich Yu-Yevon selbst gegenüber und vernichtete diesen sogar. Da Yu-Yevon der Schöpfer von Dream Zanarkand war, vernichtete Tidus also quasi seinen Schöpfer. man kann natürlich debattieren ob nun die Fayth oder Yu-Yevon als Schöpfer von Tidus gelten aber in meinen Augen waren die Fayth und deren Erinnerungen und Träume nur die Werkzeuge und die eigentliche Beschwörung (Dream Zanarkand) wurde von Yu-Yevon ausgeführt. Aber klar das eine funktioniert ohne das andere nicht. Klassisches Huhn oder Ei Prinzip.

 

Ebenfalls intressant ist das Yuna in X-2 im Grunde ebenfalls gegen den Schöpfer von Tidus (im übertragenen Sinne) kämpft - Shuyin. Tidus ist nämlich ein Nachfahre Shuyins (oder eher gesagt ein Nachfahre der Dream version von Shuyin aber das lassen wir mal durchgehen). So gesehen ist Tidus auch wiederum über die Generationen hinweg das Ergebnis der Liebe von Shuyin und Lenne gewesen, der dann dieselbe Art von Liebe ebenfalls mit einem Summoner haben sollte. Daraus könnte gar ein ewiger Kreislauf resultieren wenn dann der Nachfahre von Tidus eines Tages ebenfalls seine Liebe in einem Summoner findet usw. Eine ewige Liebe die sich nach dem Tod des Paares immer wieder reinkarniert in der Blutslinie von Shuyin und Tidus. Die Idee finde ich ziemlich geil.

 

Aber das liebe ich an FF, wie herrlich man da reininterpretieren und analysieren kann.

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites
  • 8 months later...

So nachdem ich und mein bester Freund vor knapp nem halben Jahr zusammen FF VII mit nem 100 % run durchgespielt haben (Spielzeit ca. 65 Stunden), haben wir uns dann vor einigen Monaten an FF X gemacht, welches für den PC erschienen ist und was wir schön auf dem 4K Monitor meines Freundes spielen (FF X sah noch nie dermaßen gut und flüssig aus).

 

Inzwischen sind wir bei ca. 103 Stunden Spielzeit und befinden uns tief in der Endgame Phase. Storymässig ist bis auf den finalen Bosskampf gegen Jecht/Yu-Yevon alles erledigt, alle Sidequests sind abgeschlossen. Wir haben von allen Monstern für die Monster Arena 10 Stück gefangen und unsere finalen Armors erstellt. Unsere vier Hauptcharaktere haben alle ihre voll aufgerüsteten Celestial Weapons. Unsere vier Hauptcharas haben mindestens 9999 HP (Rikku hat ca. 28.000), 999 MP, 180 Luck und alle anderen Werte auf dem Maximum von 255. Zudem haben alle unsere vier Hauptcharas alle Abilities und Zauber gelernt.

 

Im Detail sieht die Party so aus:

 

TIDUS

 

Weapon Abilities: Break Damage Limit, Triple Overdrive, Evade & Counter, Magic Counter

 

Armor Abilities: Auto Haste, Auto Protect, Auto Phoenix, Auto Shell

 

WAKKA

 

Weapon Abilities: Break Damage Limit, Triple Overdrive, Evade & Counter, Double AP

 

Armor Abilties: Auto Haste, Auto Protect, Auto Phoenix, Ribbon

 

RIKKU

 

Weapon Abilities: Break Damage Limit, Triple Overdrive, Gillionaire, Double AP

 

Armor Abilities: Break HP Limit, Ribbon, Auto Haste, Auto Protect

 

 

Als vierten Spezial Charakter haben wir dann noch Yuna entwickelt, die quasi für besondere Fälle (bspw. um mächtige Angriffe mit Aeons zu blocken) im Kampf ein und ausgewechselt wird.

 

YUNA

 

Weapon Abilities: Break Damage Limit, Triple Overdrive, One MP Cost, Double AP)

 

Armor Abilities: Auto Haste, Auto Protect, Auto Phoenix, Auto Med

 

 

Für den Kampf gegen Penance (den ultimativen Superboss in FF X) haben wir dann noch eine spezielle auf diesen Kampf abgestimmte Armor erschaffen mit den Abilities Auto Protect, Defense +20, Auto Haste und Auto Potion.

 

 

DIE MONSTER ARENA

 

Die Monster der Arena haben wir alle besiegt, wovon die meisten gegner dank unserer Waffen, Abilities und Werte ein klacks waren und kaum zum Zuge kamen. Selbst solche Brocken wie Thuban oder der Ultima Buster haben zwar viel HP, waren aber ansonsten keine Gefahr.

 

Der Arena Boss Neslug hat uns vor ein paar Probleme gestellt da sich dieser nach 2 Millionen HP Schaden in seinen Panzer verkriecht, immun ist gegen physische Angriffe und sich mit Auto Regen pro Runde um rund 150.000 HP heilt. Da wir hauptsächlich Schaden per Quick Hit Angriffe zufügen stellte das ein großes Problem da. Erst versuchten wir es mit Animas Pain Angriff (welcher 99.999 Schaden macht und kein physischer Angriff ist), doch Neslug heilte immer mehr als wir Schaden machen konnten. Schliesslich knackten wir ihn dann doch indem ein Charakter Doublecast Ultima machte und die anderen beiden Charaktere dies per Copycat imitierten was pro Runde ca. 360.000 Schaden machte. Nachdem Neslugs Panzer geknackt war, hatte er dann keine Chance mehr und wir haben ihm mit Quick Hits schnell den Rest gegeben.

 

Der natürlich heftigste Gegner der Arena war natürlich Nemesis (10 Millionen HP), welcher in der originalen japanischen und US Version von FF X sogar der schwerste Superboss war (da es die Dark Aeons in diesen Versionen nicht gab). Wenn man weiß wie Nemesis agiert, dann ist der Kampf gar nicht so schwer, aber wenn man nicht genau dessen Angriffsmuster analysiert, wird man spätestens von seinem Armageddon Angriff (99.999 Schaden auf alle) unweigerlich vernichtet und so erging es uns dann leider auch beim ersten Versuch.

 

Wir haben uns dann online mal schlaugelesen (final fantasy wikia ist einfach das beste) und herausgefunden das Nemesis einem recht einzigartigem Muster folgt das wie folgt aussieht:

 

1. Runde: Entweder Angriff oder Ethereal Cannon (ca. 20.000 Schaden auf einen)

2. Runde: Entweder Angriff oder Ultra Spark (ca. 40.000 Schaden auf alle)

3. Runde: IMMER normaler Angriff

 

Und dann wieder von vorne. Für jeden Angriff den Nemesis macht bekommt er "Punkte" (2 Punkte für Cannon, Ultra Spark oder Angriff und 3 Punkte für den Angriff den er in der 3. Runde macht). Sobald Nemesis 19 Punkte gesammelt hat, macht er dann beim nächsten Mal Armageddon.

 

Mit diesem Wissen gewappnet konnten wir ihn dann mit folgender Strategie bezwingen:

 

- Auto Haste, Auto Protect und Auto Phoenix sind Pflicht.

 

- Angriffe immer per Quick Hit (99.999 Schaden pro hit), NIEMALS Overdrives (da Nemesis Overdrives mit Ultima kontert)

 

- Vor seinem 2. Runde Angriff (Ultra Spark) immer Yuna einwechseln und den Angriff mit Aeon und Shield abfangen.

 

- Und das allerwichtigste: Sobald wir wussten das als nächstes Armageddon ansteht, Yuna einwechseln und Aeon opfern um den Angriff zu überleben.

 

Mit dieser Strategie hatten wir Nemesis dann nach ca. 20 Minuten besiegt und die Monster Arena damit abgeschlossen.

 

 

 

Im nächsten Post berichte ich dann von unseren Kämpfen mit den mächtigen Dark Aeons (auf die wir uns schon lange gefreut hatten^^)

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites

So und nun zu den größten Herausforderungen von FF X auf die wir lange und zielstrebig hingearbeitet haben.

 

DIE DARK AEONS

 

Die Dark Aeons gehören zu den wohl beliebtesten und berüchtigsten Final Fantasy Superbossen. Dabei handelt es sich um schwarze Aeons die von den Yevon Priestern beschworen werden um die Feinde Yevons (also unsere Helden) zu vernichten. Die Dark Aeons zeichnen sich durch sehr viel HP im Millionenbereich sowie Attribute im 200er Bereich aus und sind somit enorm stark und nur mit einer sehr hoch gelevelten und perfekt ausgerüsteten und vorbereiteten Party zu bezwingen. Man kann sie natürlich auch mit Yojimbos Zanmato bezwingen aber das wäre ja feige ;)

 

In der originalen Version von FF X die 2001 in Japan und Nordamerika erschien gab es die Dark Aeons nicht (auch die Ability Ribbon die vor sämtlichen Statusveränderungen schützt gab es dort nicht), diese wurden erst in der japanischen "International" Version und der europäischen PAL Version des Games die 2002 erschien hinzugefügt. Während die deutsche Version also von Anfang an die Dark Aeons beinhaltete, gab es diese in der US Version nie.

 

Dies änderte sich erst 2013 als die HD Remaster version von FF X erschien, welche auf der PAL und International Version basiert und die erste US-Version von FF X war, in welcher die Dark Aeons enthalten waren.

 

Vorbereitung

 

Vor den Kämpfen gegen die Dark Aeons sollten diverse Vorbereitungen getroffen werden. Alle kämpfenden Charaktere sollten voll aktivierte Celestial Weapons benutzen, da diese nicht nur Break Damage Limit geben sondern auch Defense ignorieren (und somit immer 99.999 Schaden zufügen). Als Armor Abilities sind vor allem Auto Haste und Auto Protect ein Muss, Auto Phoenix wird dringenst empfohlen und wie immer verschafft Ribbon einen extremen Vorteil (gerade gegen die späteren Dark Aeons die mit sehr üblen Debuffs angreifen). Mindestens zwei sollten also Ribbon haben.

 

Alle Charas sollten mindestens 9999 HP haben, 255 Strength, Agility und Defense, Luck über 120 (besser aber um die 180-200) und alle anderen Werte im 200er Bereich. Dies wird gerade die ersten Kämpfe enorm vereinfachen.

 

Nun zu den einzelnen Dark Aeons:

 

DARK VALEFOR

 

Ort: Besaid Village Eingang

 

HP: 800.000

 

Das einfachste der Aeons. Mit den oben erwähnten Werten und Equipment sehr einfach zu besiegen. Einfach immer nur Quick Hit und nach 9 Schlägen ist der Kampf schon vorbei. Als wir sie besiegten konnte Valefor nicht ein einziges Mal zuschlagen, da sie schon tot war bevor sie überhaupt an der Reihe war xD

 

 

 

DARK IFRIT

 

Ort: Bikanel Island, wo ehemals das Al Bhed Home stand

 

HP: 1.4 Millionen

 

Auch kein besonders schwerer Kampf. Das einzig nervige an Ifrit ist das er jeden Angriff kontert, dem man aber mit Auto Phoenix und Auto Protect entgegenwirken kann. Overdrives wie Wakkas Attack Reels (12 hits!) oder Tidus Blitz Ace können die Sache beschleunigen, ansonsten dürfte Ifrit nach 15 Quick Hits schon down sein. Bei unserem Kampf kam er nicht einmal zum Zuge und das einzig gefährliche waren seine Konter.

 

 

 

DARK IXION

 

Ort: Thunder Plains - Norden

 

HP: 1.2 Millionen

 

Ixion ist etwas garstiger als Ifrit, aber auch noch kein wirkliches Problem. Genau wie Ifrit kontert Ixion alle Angriffe, fügt dabei aber leider Sleep, Armor Break und Mental Break zu. Dies kann man durch Ribbon negieren oder einfach durch Auto Phoenix. Tatsächlich würde ich empfehlen allen Charakteren entweder nur maximal 9999 HP zu geben oder unbedingt Ribbon zu haben wenn man mehr als 9999 HP hat. Mit maximalen Evasion Werten und hohem Luck werden die Charas auch Ixions Kontern oft ausweichen. 13 Quick Hits reichen aus um ihn zu erledigen.

 

Nachdem Ixion besiegt ist muss er allerdings noch ein zweites Mal besiegt werden um ihn zu töten. Allerdings kontert er im zweiten Kampf nicht mehr was das ganze sehr easy macht.

 

 

 

DARK SHIVA

 

Ort: Macalania Temple - Eingang

 

HP: 1.1 Millionen

 

Shiva ist sehr sehr einfach WENN man Strength und Agility auf 255 und Luck und Accuracy sehr hoch hat. Das einzig wirkliche Problem bei Shiva ist nämlich das sie sehr agil ist und öfter dran ist als die vorherigen Aeons. Auch weicht sie vielen Angriffen aus da sie hohe Evasion Werte hat. All dem kann man aber entgegenwirken. Durch hohe Accuracy und Luck Werte trifft man sie immer und durch maximale Agility und Auto Haste ist man eigentlich so oft dran, das Shiva kaum eine Chance hat. In unserem Kampf haben wir sie nie verfehlt und sie kam nur ein einziges Mal zum Zuge. 12 Quick Hits reichen um sie zu erledigen. Neben Valefor das einfachste der Dark Aeons.

 

 

DARK YOJIMBO

 

Ort: Lost Cave

 

HP: 1.6 Millionen

 

Nun wird es deutlich intressanter, da Yojimbo recht tricky sein kann. Das Problem ist das man ihn fünfmal (!) in Folge besiegen muss ohne zwischendurch zu speichern um ihn zu vernichten. Yojimbo hat nur wenige Angriffe aber man muss gut auf sie vorbereitet sein. Daigoro versteinert und entfert einen Charakter aus dem Kampf (Ribbon oder Stoneproof ist hier Pflicht!), Kozuka kann delay und nervige Breaks verursachen (macht aber nicht viel Schaden) und dann ist da sein tödlicher Wakizashi, welcher einen Charakter mit ziemlicher Sicherheit töten wird (wenn der Charakter nicht über 30.000 HP hat). Dem kann (und muss) man zwar mit Auto Phoenix entgegenwirken aber leider hat Yojimbo auch eine Wakizashi Variante die alle Charaktere trifft und die Party mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit vernichten wird. Da kann Auto Life Abhilfe schaffen was man so schnell wie möglich auf die Party casten sollte (Mit Rikkus Mix Hyper Mighty G geht es am schnellsten). Aber Vorsicht vor Yojimbos Overdrive Zanmato ! Dieser macht nicht nur maximalen Schaden sondern entfernt auch Auto Life ! Als wäre das nicht alles schon böse genug beginnt der erste Kampf immer mit einem Hinterhalt und so kann man das Pech haben direkt mit einem Wakizashi auf die ganze Party erwischt zu werden.

 

Dennoch mit der richtigen Strategie ist der Kampf nicht sehr schwer. Man sollte mit Auron in der Party beginnen da dessen Celestial Weapon die Ability "First Strike" hat. Somit ist Auron trotz Hinterhalt einmal vor Yojimbo dran. Auron sollte dann sofort gegen Yuna gewechselt werden, die ein Aeon ruft und somit den Angriff von Yojimbo abfängt (und eventuell mit dem Aeon noch einen Overdrive hinterherschickt). Sobald das Aeon tot ist, Yuna dann wieder auswechseln und mit der Haupt Party und Quick Hits angreifen. 17 Quick Hits reichen um Yojimbo zu besiegen und dank der hohen Agility Werte sollte Yojimbo nicht viel zum Zuge kommen bis er besiegt ist. Man sollte allerdings maximale Accuracy Werte und Luck über 100 haben weil man Yojimbo sonst des öfteren verfehlt was wertvolle Züge verschwendet !

 

In den folgenden vier Kämpfen greift Yojimbo nie per Hinterhalt an was die Sache noch einfacher macht. Ansonsten sicherheitshalber immer ein Aeon rufen um seine wenigen Angriffe abzufangen oder auf Auto Life setzen. Wenn seine Overdrive Leiste voll ist unbedingt ein Aeon rufen um seinen Zanmato abzufangen (bei uns hat er Zanmato einmal im letzten Kampf benutzt) und einfach weiter mit Quick Hits arbeiten und Yojimbo sollte schnell geschafft sein. Wir haben ihn auf diese Weise schnell und problemlos besiegt.

 

 

DARK BAHAMUT

 

Ort: Zanarkand Temple

 

HP: 4 Millionen

 

Bei den letzten drei Dark Aeons zieht der Schwierigkeitsgrad DRASTISCH an. Diese drei sind wahrlich sehr harte Brocken, selbst mit den besten Werten und Equipment. Dark Bahamut wird von vielen sogar als der vllt. härteste Boss im Game neben Penance angesehen und das zurecht. Bahamut ist enorm brutal und ein echter Kampf ums Überleben. In der Tat sind ich und mein Freund sogar bei den ersten beiden Versuchen gescheitert.

 

Luck Werte von über 150 sind dringenst empfohlen (sonst trifft man Bahamut so gut wie nie) ebenso wie eigentlich alle anderen Werte auf 255. Mindestens zwei Ribbons sind pflicht, sonst wird das ganze eine gigantische Tortur. Bahamut hat nur drei Angriffe aber zwei davon haben es in sich. Sein normaler Angriff ist hart, aber mit Auto Protect und Auto Phoenix kein problem. Das wirklich haarige ist das er jedesmal Impulse benutzt, nachdem er fünfmal getroffen wurde - und zwar auch wenn er noch gar nicht am Zug ist ! Das bedeutet das er IMMER Impulse macht direkt nachdem er zum fünften Mal getroffen wird. Und das kann ein absoluter Alptraum werden, da Impulse versteinert (und einen versteinerten Charakter auch zerspringen lassen kann!) und Full Break verursacht. Ribbon schützt gegen die Versteinerung aber nicht gegen Full Break. Darum muss nach jedem Impulse unbedingt sofort Dispel auf alle getroffenen Charas angewandt werden um Full Break aufzuheben weil der Kampf sonst beim nächsten Impulse vorbei ist. Es ist sehr empfohlen Rikkus Mix Hyper Mighty G oft zu benutzen um immer wieder dafür zu sorgen das die ganze Party Auto Life hat. Ausserdem muss man immer genau aufpassen um zu wissen wann genau der nächste Impulse kommt und sollte nach Möglichkeit Aeons rufen dirch Einwechseln von Yuna um Bahamuts Impulse abzufangen. Dies ist noch sehr viel wichtiger wenn Bahamuts Overdrive Leiste voll ist und er kurz davor ist Megaflare zu machen was die ganze Party mit rund 45.000 Schaden trifft. Wenn man Pech hat macht er sogar Megaflare und Impulse in Folge (wenn seine Leiste voll ist und man ihn zum fünften Mal trifft). Da ist opfern eines Aeons UND Auto Life auf die Party pflicht. Nach 41 Quick Hits sollte Bahamut erledigt sein, was bedeutet das man rund acht mal Impulse aushalten muss sowie zwei bis drei Megaflares.

 

Eine einfachere Strategie wäre Overdrive Mode für alle auf Ally zu setzen (Overdrive Leiste füllt sich wenn ein Charakter am Zug ist) und immer nur Overdrives zu benutzen. Dadurch würde Bahamut weitaus weniger Impulse benutzen und nur mit normalen Angriffen und Megaflare angreifen und vllt. nur dreimal Impulse benutzen. da Overdrives aber weniger Schaden machen (da sie defense nicht ignorieren wie die normalen Attacken mit den Celestial Weapons) ist das keine effektive Strategie.

 

Eine andere Strategie, mit welcher der Kampf sehr einfach aber SEHR lange und langweilig wird ist alle Charaktere mit Counter auszustatten und NUR mit Kontern anzugreifen. Konter zählen nicht als direkte Angriffe und somit würde Bahamut nie Impulse machen. Allerdings müsste man 41 mal kontern um Bahamut zu erledigen (und sich trotzdem gegen Megaflare schützen), was schon fast mehrere Stunden dauern kann und ist damit nicht zu empfehlen.

 

Wir haben ihn schliesslich besiegt indem wir immer dafür gesorgt haben das die Party Auto Life hat, Dispel angewandt wurde um Full Break nach jedem Impulse zu entfernen und vor jedem Impulse und vor allem Megaflare ein Aeon gerufen wurde um den Schaden abzufangen. Nur gegen Ende wurde es dann sehr haarig als unsere Aeons alle tot waren und wir somit uns nur auf Auto Life verlassen konnten und auch mehr heilen mussten. Rikkus Overdrive und hohe HP (sowie Ribbon) war da der absolute Lebensretter. Insgesamt hat der Kampf rund 20-25 Minuten gedauert. Als er dann endlich besiegt war, waren wir glücklich aber ziemlich durch mit den Nerven xD

 

 

Die letzten beiden Dark Aeons sowie den ultimativen Superboss nehmen wir uns dann morgen vor. Werde dann morgen abend oder Mittwoch darüber hier berichten ;)

Edited by Deathstroke

8NXV7wK.jpg

 

MY VALENTINE SINCE 1999

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...