Jump to content
Play3.de
Cloud

Metal Gear Solid V - The Phantom Pain™

Welche Bewertung gibst du Metal Gear Solid V?  

75 members have voted

  1. 1. Welche Bewertung gibst du Metal Gear Solid V?

    • Perfekt!
    • 1 - sehr gut
    • 2 - gut
    • 3 - durchschnittlich
    • 4 - schlecht
    • 5 - sehr schlecht
      0
    • Miserabel!


Recommended Posts

Was mich mega stört ist das nicht ersichtlich ist wo die Speicherpunkte sind. Habe z.b. direkt nach dem Training aufm Mother Base aufgehört und dann kam ja auch nen Ergebnis Bildschirm, hab ich mir gedacht, das wird sicherlich nen Speicherpunkt sein und jetzt mach ichs an und komme gerade wieder aufs Mother Base an - alles nochmal :_wanken2::_wanken2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich werde gleich mal weiterspielen, bin ja noch voll am anfang, mal sehen ob ich auch dann so denke wie viele hier. sprich, mehr negativ als positiv.

 

das gute ist, das ich mir von anfang gesagt habe, es ist ein anderes spiel, so ein ableger oder so. so kann ich dann nicht so krass entäuscht sein.

 

Zu Anfang fand ich auch vieles negativ, doch mit der Zeit wird das Spiel besser. Vor allem wenn man viele Waffen und Gegenstände entwickelt, machen die Missionen Spaß.

 

Den Aufbau der Basis fand ich zu Anfang verwirrend doch jetzt weiß ich welche Truppen ich wo einteilen muss. Ich fange auch nur Soldaten ein, die nicht schlechter sind als "C".

 

ein paar Soldaten muss ich entlassen weil die alles auf "E" haben.

 

Was ich nur merkwürdig finde ist, das Snake "Big Boss" nicht viel redet und das man stattdessen viel von Ocelot hört.

Auch die erste Begegnung mit Snake und Ocelot fand ich komisch, das Snake ihn nicht aus "Snake Eater" wieder erkennt und dazu auch nichts sagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was mich mega stört ist das nicht ersichtlich ist wo die Speicherpunkte sind. Habe z.b. direkt nach dem Training aufm Mother Base aufgehört und dann kam ja auch nen Ergebnis Bildschirm, hab ich mir gedacht, das wird sicherlich nen Speicherpunkt sein und jetzt mach ichs an und komme gerade wieder aufs Mother Base an - alles nochmal :_wanken2::_wanken2:

 

achte immer auf die rechte obere ecke des bildschirms, ist dann gelb oder orange, da steht dann speichert im kreis.

 

erst dann kannst du mit dem spielen aufhören, nicht vorher.

also immer schön auf das speicherzeichen achten.

 

 

 

Zu Anfang fand ich auch vieles negativ, doch mit der Zeit wird das Spiel besser. Vor allem wenn man viele Waffen und Gegenstände entwickelt, machen die Missionen Spaß.

 

Den Aufbau der Basis fand ich zu Anfang verwirrend doch jetzt weiß ich welche Truppen ich wo einteilen muss. Ich fange auch nur Soldaten ein, die nicht schlechter sind als "C".

 

ein paar Soldaten muss ich entlassen weil die alles auf "E" haben.

 

Was ich nur merkwürdig finde ist, das Snake "Big Boss" nicht viel redet und das man stattdessen viel von Ocelot hört.

Auch die erste Begegnung mit Snake und Ocelot fand ich komisch, das Snake ihn nicht aus "Snake Eater" wieder erkennt und dazu auch nichts sagt.

 

ich finde es ja noch nicht negativ, ich liebe ja das schleichen und taktische vorgehen in spielen allgemein, egal ob in mgs, splinter cell oder deus ex.

 

 

mit der basis verstehe ich es ja zum größeten teil, ich sammel auch schön in den gegend rohstoffe, tiere und pflanzen.

 

aber ich habe null bock die leute da einzuteilen, das lasse ich automatisch vom spiel machen, die option ist ja vorhanden.

würde ich das alles noch alleine machen, würde ich wahrscheinlich durchdrehen, grob gesagt.

 

die missionen machen mir natürlich viel spaß, ich liebe es einfach die gegner lange zu beobachten mit dem fernglas, dann ausdenken wie ich vorgehe, am besten immer lautlos und ohne endeckt zu werden, ich lasse mir auch sehr viel zeit dabei.

 

und besonders macht mir spaß die versteckten gegenstände zu suchen, wie die edelsteine, am besten immer nachts am besten, weil man da die edelsteine am besten funkeln sieht (aufleuchten).

 

ich werde am spiel bestimmt noch nächstes jahr dran sein bis ich echt alles gemacht habe im spiel.

Edited by spider2000

stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe jetzt 3 hauptmissionen gemacht, einige nebenaufgaben der hauptmissionen, und 2 nebenmissionen.

 

und noch nebenbei ein paar wachposten verhört, den ranghöchsten zur motherbase geschickt, sowie nach versteckten gegenstände und diamanten gesucht.

 

insgesamt habe ich eine spielzeit von 10 stunden und 2 minuten.

habe mir natürlich zeit gelasssen beim taktischen vorgehen usw.

 

mir gefällt es vom gameplay immer besser mit dem taktischen vorgehen.


stranger-things-5d2081e4e16c7.jpg.d88ef95eb6c91ec1f9886b85863b1f66.jpg

 

Imagine Your Dream - Create Your Happyness - Live Your Life - Cherish Every Memory

 

Mein PC System :

 

 

 

 

Windows 7 (64 bit), Intel i7-3770 (3,9 GHz), Kingston 16 GB DDR3 ram

Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti 11G , X-Fi Forte 7.1 Soundkarte,

Corsair CP-9020031-EU HX Series 80 Plus Gold 750W Netzteil, Gigabyte Z77-DS3H Mainboard, Arctic Cooling Freezer 13 CPU-Kühler, 2 x WD Blue 1TB, WD My Book 4TB

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So mein Endergebnis zu MGS5 TPP, Story gerade nach einer Nachtschicht durchgespielt, hab insgesamt 52 Stunden Spielzeit auf der Uhr.

 

Die Missionen sind sehr stimmig, das Leveldesign perfekt zu den jeweiligen Missionen abgestimmt. Ich kenne MGS seit der PSX Zeit und habe über all die Jahre alle Teile gespielt und kenne daher alle Teile.

Diesmal ging Kojima mit MGS5 TPP einen anderen Weg und diese Offene Spielwelt, die Missionen, Ereignisse etc. haben alles einen Sinn. Ich möchte ungern euch hier voll Spoilern, aber ich würde jedem Empfehlen, dieses Spiel in Ruhe zu spielen und alles was man zu Gesicht bekommt, auf sich wirken zu lassen. Es lohnt sich auch für jeden der MGS gar nicht kennt. Es werden schöne Geschichten und Fakten erzählt.

Auf Grund seltener Bugs (z.b.Snake rutscht manchmal Ebenen herunter wo man sich nur Fragt: liegt da Schnee?), dieser Zwang zum Online Spielen, welches man aber Gott sei dank ausschalten kann, bekommt MGS5 deshalb von mir 9/10.

 

Alles was jetzt folgt, bitte nur diejenigen lesen, die das Game auch wirklich durch haben, sonst ist euer Spielspaß eventuell am Arsch!

 

 

So jeder der jetzt denkt, ich Gebe hier alles Preis, Pech :trollface:

Was haltet ihr vom Ende? Ich fand das Ende ziemlich krass, ich konnte kaum mein Mund schließen so platt war ich.die Kassette "Streng geheim" die etwa 30 Minute in Anspruch nimmt, offenbart Dinge die man über alle Teile hinweg, Ziemlich viel verraten und man aus diesen Infos, sich im Endeffekt sein komplettes MGS Universum ausmalen kann. Also um es kurz zu fassen, wäre hier eine Option wie bei Until Dawn, ich hätte einiges anders gemacht, da z.b. Skull Face erst wirklich mit diesem Teil in die Story integriert wurde und er zudem bei den Vorherigen Teilen nie wirklich erwähnt wurde, ihn im Endeffekt am liebsten gerettet und dafür Miller und Ocelot sofort getötet hätte. Schade dies ging leider nicht und am Ende wird man sprichwörtlich mit 160 Sachen gegen die Wand gefahren. Mir Gefiel das "große Geheimnis" was uns Kojima mit diesen Teil versprochen hatte, aber innerlich hatte ich mir doch ein anderes Ende erhofft. Nun ja dieser Teil erweckt bei mir ein Drang, MGS4 Guns of the Patroits wieder zu zocken, weil Chronologisch gesehen dieser Teil eigentlich das Ende sein sollte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verbringe irgendwie viel Zeit in den Nebenmissionen (Side Ops). Die machen mir aber auch viel Spaß.

 

Zur Mother Base: Da verstehe ich eine Spalte nicht:

 

http://www.play3.de/wp-content/uploads/2015/09/Metal-Gear-Solid-5-The-Phantom-Pain-PS4-Screenshot-06-489x275.jpg

 

Die Spalte vor der mit den zwei Schwertern. Was ist das und was bedeuten die Symbole bzw. bei manchen ein Strich? Habe auch keine Erklärung dazu gefunden, als ich in diesem Menü das linke Touchpad gedrückt habe, was ja die Hilfe aufruft.

 

Wäre cool, wenn mir das jemand erklären kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann ich Dir auch nicht helfen,schon mal in der Anleitung nachgesehen?

MGSPP ist ja im allgemeinen nicht sehr Anwender Freundlich,die Mother

Base ist ja oft ein Buch mit sieben Siegeln.

 

Das Spiel ansonsten gefällt mir immer mehr nur ihr Rangsystem ist für

den Popo,die meisten Punkte macht man wenn der Boss nichts zerstört

keinen umbringt,der Alarm nie angeht,sie nie nach Dir suchen,eigentlich

unsichtbar über die Map schwebt.Da fragt man sich wofür hat Snake

so ein gewaltiges Waffen Aresenal?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da kann ich Dir auch nicht helfen,schon mal in der Anleitung nachgesehen?

MGSPP ist ja im allgemeinen nicht sehr Anwender Freundlich,die Mother

Base ist ja oft ein Buch mit sieben Siegeln.

 

Das Spiel ansonsten gefällt mir immer mehr nur ihr Rangsystem ist für

den Popo,die meisten Punkte macht man wenn der Boss nichts zerstört

keinen umbringt,der Alarm nie angeht,sie nie nach Dir suchen,eigentlich

unsichtbar über die Map schwebt.Da fragt man sich wofür hat Snake

so ein gewaltiges Waffen Aresenal?

 

Die Waffen sind einfach nur da um Spaß zu haben und vieles auszuprobieren. In den alten Teilen musste man auch das Spiel in einer bestimmten Zeit durchspielen ohne jemanden zu töten oder Alarm auszulösen. Wenn man sogar gesehen wird ist das Spiel zu Ende und man fängt von ganz neu an. Das war die Herausforderung für den Titel Big Boss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe alle Teile gespielt aber mit dem Open World Prinzip passt das

einfach nicht mehr.In den Vorgängern waren das zumeist kleine Areale

in denen Snake unterwegs war.

 

Ja der grösste Faktor ist die Zeit aber ich meine das gerade hier die Stärke

von Stealth Games liegt.ich schaue mir die Wege der Gegner erst mal an.

Dann lege ich mir eine Taktik zurecht,die meisten schicke ich mit dem

Ballon auf die Seychellen.Werde von keinen gesehen,löse kein Alarm aus

Geräusche umgehe ich.Beziehe die Zeit mit ein.Klingt ganz gut aber was

erhalte ich am Ende,ein C Rating.Gut es fehlen noch einige Zusatzziele

die man ja erst am Ende zu gesichtbekommt.Somit müsste ich rein

Theoretisch jede Haupt Mission mindestens noch einmal spielen.

 

Nein Kojima,einfach alles beim alten zu lassen und nur die Spiel Gegend

zu maximieren finde ich nicht so Prall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...