Jump to content

ProjectCARS


CAP
 Share

Recommended Posts

  • Replies 2.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

So nun ist es passiert.....

 

Ich habe mir das Thrustmaster T300 GTE bestellt. War ein billiger Schuss da es nur bei 269,- Euro lag. Im Vergleich zum T300 RS - das lag immer so bei 300 - 350 Euro - ist nur das Design des Lenkrads anders.

 

Warum? Nun ja das Driving Force GT wird auf der PS4 wohl nie unterstützt werden. Da Logitech keine Wheels mehr herstellt und warum sollten die jetzt noch Lizenzgebühren für eine Konsole hinblättern wenn sie nichts neues mehr verkaufen können. Einfache Marktwirtschaft!

 

Außerdem ist mir bei meinen Nachforschungen bewusst geworden das man mit dem Thrustmaster Lenkrad quasi ein erweiterbares System kauft. RIESEN Vorteil gegenüber Logitech. Das heisst ich kann mir irgendwann mal ein neues Lenkrad für die Base zulegen. Andere Pedale oder vielleicht auch mal einen extra Shifter. Den Kombinationen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

 

Für alle die also auch über eine Neuanschaffung nachdenken ist denke ich das T300 GTE eine gute Wahl. Vorallem ist dieses Wheel auch abwärtskompatibel. Also kann man auch seine alten Titel auf der PS3 weiterhin zocken. PC kompatibel ist es sowieso. Außerdem hat es anständige Paddels zum schalten im Vergleich zum Driving Force GT worauf ich mich jetzt schon wahnsinnig freue.

picture.php?albumid=2274&pictureid=33900
Link to comment
Share on other sites

So nun ist es passiert.....

 

Ich habe mir das Thrustmaster T300 GTE bestellt. War ein billiger Schuss da es nur bei 269,- Euro lag. Im Vergleich zum T300 RS - das lag immer so bei 300 - 350 Euro - ist nur das Design des Lenkrads anders.

 

Warum? Nun ja das Driving Force GT wird auf der PS4 wohl nie unterstützt werden. Da Logitech keine Wheels mehr herstellt und warum sollten die jetzt noch Lizenzgebühren für eine Konsole hinblättern wenn sie nichts neues mehr verkaufen können. Einfache Marktwirtschaft!

 

Außerdem ist mir bei meinen Nachforschungen bewusst geworden das man mit dem Thrustmaster Lenkrad quasi ein erweiterbares System kauft. RIESEN Vorteil gegenüber Logitech. Das heisst ich kann mir irgendwann mal ein neues Lenkrad für die Base zulegen. Andere Pedale oder vielleicht auch mal einen extra Shifter. Den Kombinationen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

 

Für alle die also auch über eine Neuanschaffung nachdenken ist denke ich das T300 GTE eine gute Wahl. Vorallem ist dieses Wheel auch abwärtskompatibel. Also kann man auch seine alten Titel auf der PS3 weiterhin zocken. PC kompatibel ist es sowieso. Außerdem hat es anständige Paddels zum schalten im Vergleich zum Driving Force GT worauf ich mich jetzt schon wahnsinnig freue.

 

bekommt man den auf dem Lenkrad auch Bremsbalance oder so noch mit unter ?

Verstehe nicht warum das nicht per Menü im Rennenverfügbar ist, wie bei glaube F1

Finde das hätten sie besser lösen können, oder was man die Tasten per Tastaur noch zuweißen kann.

Link to comment
Share on other sites

So, ich bestelle mir Project Cars wohl doch wesentlich früher als gedacht :D

Habe eine Frage.

 

Sind diese Extrawagen der Limited Edition bereits separat im PS Store erwerbbar oder braucht man dafür zwingend die LE?

Hätte zwar lieber die LE (auch wegen dem Steelbook), aber ob die nochmal verfügbar sein wird? Für Xbox One gibt's die, aber ich habe eine PS4.

Edited by Buzz1991
Link to comment
Share on other sites

bekommt man den auf dem Lenkrad auch Bremsbalance oder so noch mit unter ?

Verstehe nicht warum das nicht per Menü im Rennenverfügbar ist, wie bei glaube F1

Finde das hätten sie besser lösen können, oder was man die Tasten per Tastaur noch zuweißen kann.

Es geht, wenn man auf andere Tastenbelegungen verzichtet ;) Ich brauch z.B. keine Änderung der Perspektive oder Zurücksetzen auf die Strecke. Dafür aber zwingend die motecfunktion um Öl- und Wassertemperatur zu kontrollieren und eben das Verstellen der Bremsbalance. Glaub es waren auch drei Tasten (bei der Voreinstellung) noch nicht belegt (l2, r2 und r3 oder l3). Hoffe aber auch, dass man zukünftig noch nen weitere Controller/ Tastatur nutzen kann.

 

So, ich bestelle mir Project Cars wohl doch wesentlich früher als gedacht :D

Habe eine Frage.

 

Sind diese Extrawagen der Limited Edition bereits separat im PS Store erwerbbar oder braucht man dafür zwingend die LE?

Hätte zwar lieber die LE (auch wegen dem Steelbook), aber ob die nochmal verfügbar sein wird? Für Xbox One gibt's die, aber ich habe eine PS4.

Nein, noch? nicht. Edited by pikes_peak
Link to comment
Share on other sites

bekommt man den auf dem Lenkrad auch Bremsbalance oder so noch mit unter ?

Verstehe nicht warum das nicht per Menü im Rennenverfügbar ist, wie bei glaube F1

Finde das hätten sie besser lösen können, oder was man die Tasten per Tastaur noch zuweißen kann.

 

Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Aber du hast Recht. Im Grunde ist das ein Manko an dem Spiel. Das man Live eigentlich nichts an den Optionen ändern kann. Auch einzelne Fahrhilfen aktiveren/deaktivieren wäre unter dem Fahren oder wenigstens im Pause Menü sinnvoll.

picture.php?albumid=2274&pictureid=33900
Link to comment
Share on other sites

Sooo um mal auf einige Fragen einzugehen und sie best möglich zu beantworten...

 

MOTORSCHÄDEN:

 

Der Motorschaden entsteht bei PC wenn die Temperatur des Öls die 140° Celcius Marke überschreitet. Diesen Wert kann man NUR in der Cockpit-Ansicht entnehmen (sowie die Temperatur vom Wasser). JEDER zusammenstoß und Rempler, hat einen Nachteiligen Effekt auf den Motor. Vermeidet man diese, vermeidet man auch einen Motorschaden. Rempelt man, oder stößt mit welch auch immer Hinderniss zusammen (auch hier muss man auch die schwere des Aufpralls berücksichtigen), führt es zum steigen der Temperatur des Öls, leistungseinbussen des Motors und zu guter letzt, beim häufigen zusammenstößen auch zum Motorschaden.

Ein bisher gut funktionierendes Setup, diesen etwas länger hinaus zu zögern (damit sind mehr mögliche zusammenstöße gemeint) ist die KÜHLUNG von standard 50%, weiter zu öffnen. Aber, beachtet, je weiter die Kühlung ist, desto langsamer seid Ihr insgesammt. Auch hier spielen die Aussentemperaturen der Strecke eine sehr grosse Rolle...

 

SETUP:

 

Um in PC ein sehr gutes Setup in seinem Fahrzeug zu erzielen, ist in der tat kein Führerschein oder eine KFZ-Ausbildung von nöten (Ich habe beides nicht und weiß nur, dass es 4 Räder hat und fährt ^^).

Hier lohnt es sich für EINSTEIGER erstmal sich mit einem FAHRZEUG und einer STRECKE zu befassen. Ich Empfehle daher die GT3 Reihe "Aston Martin V12 Vantage" und die Strecke "Hockenheimring GP". So hab ich mich mit dem Setup beschäfftigt und werde schon von Freunden "Professor" oder "Cheater" genannt.

Reifen spielen ebenfals eine grosse Rolle sowie der Tankinhalt, Differenzial, Chassis und Bremsen... Mit ein bischen Experimentierfreude und Zeit und Geduld, wird man sehr schnell feststellen welch grossen unterschied es macht. Man lernt schnell diese erkenntniss umzusetzen und diese dann in jede strecke schablonenartig zu übertragen wo man dann in einzelnen Trainingsrunden diese wieder Feinjustiert. Und siehe da, man bringt seine besten Freunde an den Rand des Wahnsinns und wird dann anschliessen Cheater beschimpft XD

Ich gebe zu, auch ich war völlig überfordert Anfangs, aber jetzt bin ich meinen Freunden weit vorraus hier. Und es macht einen heiden spaß sie dort immer wieder diskutieren zu hören und ihre wüsten theorien XD.

 

Wenn Ihr fragen habt zu Setup oder der gleichen, schreibt mich ruhig an hier oder Addet mich auf der PS4 und wir gehen gemeinsam auf die Rennstrecke und helf euch dort es näher zu verstehen ;)

 

Bis dahin, gehabt euch wohl :ok:

Link to comment
Share on other sites

EDIT noch zu Setup (Für Einsteiger):

 

Setup's unterscheiden sich in zwei Gruppen. Die eine ist die Leitungsoptimierung und die andere in Fahrverhaltensoptimierung.

Ersteres logischerweise, dass dein Fahrzeug Streckenspezifisch, die best mögliche Leistung bringt. Mit diesem sollte man gerade als Anfänger sich als letztes mit beschäftigen. Da hier (schon oft gelesen) einem das Fahrverhalten eines Fahrzeuges eher schwierigkeiten macht. Speziell die Einstellungen zum Lenkverhalten sollte man in erster Linie seinem Fahrstil anpassen. Ist man eher Direkteres Fahrverhalten gewohnt, lassen diese sich im Bereich Chassis sowie Lenksturz, Lenkachse und Reifendruck usw dort eher seinem Bedürfnissen anpassen. Hier muss man leider, die nötige Zeit mal Investieren um sein Fahrzeug Ideal seinem Fahrstil anzupassen. Was aber in der Regel auch funktioniert. Diese muss man logischerweise bei jedem Fahrzeug indivduell aufs neue machen.

Hat man dort ein sehr Zufriedenes Ergebniss, sollte man sich dann mit der Leistungsoptimierung befassen (Motor, Getriebe etcpp).

Hat man beides OPTIMAL eingestellt, fährt man nicht nur Traumhafte Zeiten, sondern stellt jedem REALDRIVER eine ernstzunehmende Herrausforderung dar ;)...

Und das Spiel macht einem noch mehr Spass als zuvor und man kann es kaum abwarten sich mit anderen Fahrzeuge oder Strecken zu befassen ^^

Edited by giveme2
Link to comment
Share on other sites

Wahrscheinlich wurde die Frage schon beantwortet,aber kann man die Lackierungen eigentlich auch Einstellen ?

Falls ja,wo ? :D

 

Bei der Fahrzeugauswahl, Steuerkreuz nach links drücken.

 

Manchmal frage ich mich echt, wie einige klarkommen :D

 

Ich meine es ist eigentlich alles klar ersichtlich oder nicht :D

.twitch.tv/Stevoclass

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Gestern stand zumindest nur das Lenkrad zur Spur schief : haha: Haas ist die Enttäuschung der Saison. Das ganze letzte Jahr aufgegeben für dieses Jahr und dann wieder nur das hintere Mittelfeld und der Kampf mit den Willis. Mal sehen, was heute an der Spitze abgeht. Irgendwie glaube ich nicht an einen Sieg von Sainz oder Leclerc, weil Ferrari 😅
    • Bin jetzt auch mit Stranger Things durch. Was soll man sagen, alles in allem war es eine großartige Staffel. Obwohl fast jede Folge Spielfilm Länge hatte, wurde es nie langweilig. Doch was mich ein wenig stört ist das Staffelfinale selbst. Netflix hat sich dazu entschieden die finalen Folgen später zu bringen doch das Finale fühlte sich für mich halt nicht wirklich wie ein Finale an, es hat eher was von Avengers Infinty war/ Endgame. Die Staffel war eine Art Prolog für die Finale Staffel. Finde es auch nicht schlimm, da sie großartig war, jedoch hätte es sich Netflix sparen können die Staffel zu splitten.   Achtung Spoiler!! Es gab diesmal nicht das befriedigende Gefühl das sie es geschafft haben die Gefahr zu bezwingen sondern es nur verschoben haben. Spoiler Ende!!!   Ansonsten hatte die Serie mal wieder großartige Momente. Mein liebster Moment dieser Staffel war das „Master Of Puppets“ Solo von Eddie.  Einfach nur großartig so wie der ganze Soundtrack dieser Serie. An zweiter Stelle gefiel mir das Gespräch zwischen Will und seinem Bruder Jonathan in der Küche, als er ihm vermittelte das es ok ist so zu sein wie er nunmal ist.  Als drittes folgte natürlich der Kampf mit dem Schwert im Knast. Will dazu nicht mehr schreiben da ich keinem die Vorfreude nehmen will. Das hatte so viele D&D Vibes und lies mein Nerdherz in ungeahnter Höhe schlagen.    Ich hoffe das Netflix all seinen Zuschauern einen Riesen Gefallen tut und nicht wieder mehrere Jahre verstreichen lässt bis die letzte Staffel ausgestrahlt wird.
×
×
  • Create New...