Jump to content
Play3.de
siggi86no1

Nürburgring Day and Night

Wie viel LP ?  

11 members have voted

  1. 1. Wie viel LP ?

    • 590 LP - Power !
      6
    • 580 LP - würde alle Wagen näher zusammen bringen
      5


Recommended Posts

ndanbanner.jpg

 

Nürburgring Day and Night

 

Das Nürburgring Day and Night Event orientiert sich an den 24h Rennen auf dem Nürburgring. Zugelassen sind nur Fahrzeuge die an die GT3 angelehnt sind, der Klasse die den im echten 24h Rennen vom Nürburgring teilgenommenen Fahrzeugen am nächsten steht . Das Rennen wird im hellen gestartet führt während des Verlaufes durch die Nacht und endet wieder im hellen. Eine wahre Herausforderung mit richtigem 24h Flair.

 

Rennergebnisse:

 

01. Soul_Survivor_0

02. Amon-Shi_2701

03. MadDog18

 

04. sts_Taucher

05. Eik86-Driver-ONE

06. Sukramsmet-88

Details:

 

 

 

- Rutschstopp: AUS

- Fahrhilfen: TKS, Fahrlinie, ABS

- Grip Niveau: Realistisch

- Performance: 590 LP

- Schaden: Schwach

- Strafen: AUS (Abkürzen ist trotzdem nicht erlaubt)

- Reglement: siehe Post #2

- Qualifikation: einfache Qualifikation

- Reifen: keine Beschränkung

- Aero: Heckspoiler und Bodykit

- mindest Teilnehmer Anzahl: 6

- Host: M_c_C_l_a_n_e

 

 

 

 

Event Übersicht

 

 

Strecke : Nürburgring 24h /fortschreitende Tageszeit/ Wetterbeständigkeit 75%

Datum: Sonntag 05-02-2012 / 15:00 Uhr

Distanz: 7 Runden / ca. 1h

 

 

 

 

zugelassene Fahrzeuge:

 

 

 

jeder Wagen darf maximal 3 mal angemeldet werden

 

- Lamborghini Gallardo LP 560-4 '08

- Aston Martin DB9 Coupe '06

- Audi R8 5.2 FSI quattro '09

- Chevrolet Corvette ZR1 (C6) '09

- Ferrari 430 Scuderia '07

- Ferrari 458 Italia '09

- Ford Ford GT '06

- Lexus LFA '10

- Mercedes-BenzSLS AMG '10

- Nissan GT-R '07

- McLaren McLaren MP4-12C '10

 

 

 

 

 

Rennablauf:

 

 

 

- 15:55 Uhr - Lobby wird eröffnet. Teilnehmer sollen der Lobby beitreten.

 

- 16:00 Uhr - Alle sollten ihr finales Setup und sonstige Einstellungen fertig eingestellt haben. Die GT Klasse joint in die Boxengasse.

 

- 16:10 Uhr - Jeder Fahrer hat nur eine Runde zur Verfügung. Wer vor Ablauf der Zeit fertig ist, wartet in der Boxengasse auf den Start.

 

- 16:30 Uhr - Das Rennen startet durch den Automatischen Rennstart Takt automatisch. Der Start findet stehend mit Fehlstart Prüfung Statt.

 

 

 

Teilnehmer:

 

01. Siggi86no1 | Eik86-Driver-ONE | Mercedes Benz SLS AMG '10

02. Sukramsmet | Sukramsmet-88 | Nissan GT-R '07

03. Rekun | Rekun82 | Chevrolet Corvette ZR1 (C6) '09

04. Silver Saphir | c06051992 | Mercedes Benz SLS AMG '10

05. AMG Berlin | M_c_C_l_a_n_e | Ferrari 458 Italia '09

06. sts_taucher | sts_taucher | Audi R8 5.2 FSI quattro '09

07. Soul_Survivor_0 | Soul_Survivor_0 | Ferrari 430 Scuderia '07

08. unyco | Amon-Shi_2701 | Ferrari 458 Italia '09

09. Crusher201000 | Crusher2010 | Mercedes Benz SLS AMG '10 [Teilnahme ungewiss]

10. Buddha1993FOUST | Buddha1993FOUST | Lamborghini Gallardo LP 560-4 '08

11. MadDog18 | MadDog18 | Ferrari 430 Scuderia '07

12.

13.

14.

 

Fahrerlager:

 

 

 

Edited by siggi86no1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reglement:

 

bitte lasst euch nicht abschrecken von der länge dieses Reglements, es wurden einfach alle möglichen Punkte hier mit aufgenommen, damit keine Frage unbeantwortet bleibt. Das Reglement wird immer mal wieder verbessert und erweitert. Hier der Aktuelle Stand : V3.0 vom 30-01-2012

 

Grundlage:

Alle Rennen sollen Fair und sauber gefahren werden, Ramm Attacken und abkürzen ist nicht gestattet, leichte Rempler sind okay sofern diese nicht mit der Brechstange durchgeführt werden.

 

1.0 Lobby Einstellungen

Die hier im Reglement aufgeführten Einstellungen sind die Standart Einstellungen für jedes von RGV organisierte Rennen. Die Einstellungen können in jedem Rennen abgeändert sein, die veränderten Punkte stehen immer mit in der jeweiligen Rennbeschreibung mit dabei.

 

 

 

1.1. Simulationseinstellungen

Hier seht ihr alle Standart Einstellungen der Simulationseinstellungen

 

1.1.1 Start

Rennstart mit Fehlstart Prüfung. Falls der Start fliegend stattfindet wird dieses im Vorfeld besprochen, weitere Informationen dazu finden sie später im Reglement unter Punkt 4.0 folgend.

 

1.1.2 Boost

Aus/ immer aus

 

1.1.4 Reifenverschleiß und Benzinverbrauch

Ein / Bei Strecken ohne Boxengasse oder bei Rennen unter Acarde Einstellungen kann diese Option auch deaktiviert sein. Dies wird im Fall in der Rennbeschreibung vermerkt.

 

1.1.5 Mechanischer Schaden

kann in jedem Event anders sein, wenn nichts angegeben wird ist der Schaden deaktiviert.

 

1.1.6 sichtbarer Schaden

Ein

 

1.1.7 Boden und Grip Verhältnis

Realistisch

 

1.1.8 Strafen

Aus / Die Strafen sind in der Regel deaktiviert, abkürzen ist aber trotzdem nicht erlaubt und wir im wiederholten Fall auch bestraft. Näheres Dazu im Strafen Katalog unter Punkt 7.0 folgend. Bei kritischen Strecken kann diese Option auch aktiviert sein. Dies wird in der Rennbeschreibung vermerkt.

 

 

1.1.9 Windschatten

Stark / kann in jedem Rennen verschieden sein. Ist diese Option auch schwach gestellt wird dies im Vorfeld in der Rennbeschreibung vermerkt.

 

2.0 Fahrhilfen

Die Fahrhilfen sind in der Regel nicht komplett erlaubt, hier die RGV Einstellungen

 

1.2.1 Rutschstopp

Aus

 

1.2.2 ASM

Aus

 

1.2.3 ABS

Steht zur freien Verfügung

 

1.2.4 Rennlinie

Steht zur freien Verfügung

 

1.2.5 Traktionskontrolle

Das Traktions Kontrollsystem wird je na Strecke, Fahrzeug, Fahrzeugklasse und Kategorie (Challange oder Rennen) festgelegt. Wenn es im Rennen zur Verfügung steht dann darf die Stuffe(1-10) Frei gewählt werden, bei Challanges muss meistens ein festgelegter Wert eingestellt werden. Das TCS System kommt vor allem Fahrern mit Controller(Pad) zu Gute.

 

1.2.6 Aktive Lenkung

Aus

 

1.3 Beschränkungen

Hier alles zu Leistungs- und generellen Performance Beschränkungen.

 

1.3.1 Reifen

Die Reifen sind bei Rennfahrzeugen auf Rennreifen beschränkt, bei Langstrecken Rennen sind alle 3 Gummi Mischungen erlaubt und dürfen frei gewechselt werden. Bei Road cars (normale Straßenfahrzeuge) können die Reifen auf die Sport Mischung beschränkt werden, wenn dieser Reifen Typ eingesetzt wird dann sind Rennwagen (Racecars, Touringcars, LM Racecars, Super GT ...) nicht gestattet. Bei Zeitfahr Challanges und Bestzeit Events ist in der Regel nur eine Vorgeschriebene Reifenmischung einer Beschränkten Gattung vorgeschrieben.

 

1.3.2 Reifen Verteilung zwischen Vorder- und Hinterachse

Erlaubt

 

1.3.3 Fahrzeugbeschränkungen

Die Fahrzeugklassen werden von den Veranstaltern festgelegt, in diese Auswahl können vorher auch Wünsche und Anregungen von weiteren Rennteilnehmern einbezogen werden. Es sind immer lediglich die aufgelisteten Fahrzeuge zulässig.

 

1.3.4 Tuning

Erlaubt / in speziellen Fällen kann diese Option auch deaktiviert sein. Dies wird in der Rennbeschreibung vermerkt.

 

1.3.5 Leistungspunkte

Wenn es eine Leistungspunkt Beschränkung gibt, dann muss dieses Limit eingehalten werden, dabei ist es egal ob es mit Zusatzgewichten oder Leistungsbegrenzung ereicht wird.

 

1.3.6 Antriebsbeschränkung

Fahrzeuge können in Frontantrieb (FF), Heckantrieb (FH), Allradantrieb (4x4), Mittelmotorantrieb (MH), HeckMotor/Heckantrieb (HH) und Mittelmotor/Allradantrieb (M4x4) beschränkt werden.

 

1.3.7 Setup

Jeder Fahrer darf sich sein eigenes Setup zusammenstellen und dieses auch verwenden.

 

1.4 Strecken Einstellungen

Hier werden Speziell die Optionen zur fortschreitenden Tageszeit sowie die Wetter Einstellungen erläutert.

 

1.4.1 Zeitraffer

Der Zeitraffer wird für jedes Rennen anders Eingestellt, es können auch 24 Stunden Rennen simuliert werden, der passende Wert wird im Vorfeld durch den Haupt Organisator ermittelt.

 

1.4.2 Wetter / Generell

Wenn das Wetter aktiviert ist dann wird der Rennstart immer im trockenen stattfinden. Ob es im Rennen anfängt zu regnen, hängt von dem Faktor zur Wetterbeständigkeit ab. Dieser Wert ist Grundsätzlich auf 7 eingestellt, kann aber variiert werden.

 

1.4.3 Wetterbeständigkeit

Standart für RGV Rennen 7 / Variationsbereich 5 – 8

 

1.4.4 Streckennässe

Durch Start bei Sonne entfällt diese Option

 

1.4.5 Zeit (Streckenzeiteinstellung )

Rennen starten in der Regel am Morgen oder am Nachmittag (8:00 – 18:00)

 

1.5 Sonstige Lobby Einstellungen

Alle sonstigen Einstellungen die nicht unter die anderen Punkte fallen

 

1.5.1 Wartezeit nach dem Rennen

Maximum

 

1.5.2 Automatischer Rennstart Takt

Kann aktiviert sein. In diesem Fall müssen alle Fahrer (Sicherheitszeit) 3 Minuten vor der angegebenen Startzeit auf der Strecke oder in der Boxenanlage sein.

 

1.5.3 Rundenanzahl

Die Rundenanzahl wird je nach Rennen oder Challange definiert und bezieht sich immer auf die Runden Anzahl nach dem Rennstart.

 

 

 

2.0 Training und Qualifikation

Hier könnt ihr alle Informationen und Regelungen zu Training und Qualifikation einsehen.

 

 

 

2.1 Testfahrten und freie Trainings

Testfahrten und freie Trainings Richtlinien

 

2.1.1 Testfahrten

Testfahrten dauern in der Regel ca. 60 Minuten und sollen dafür genutzt werden, sich ein passendes Fahrzeug auszutesten und ein entsprechendes Setup für dieses zu entwickeln. Testfahrten sind nicht bei jedem Rennen erforderlich.

 

2.1.2 freie Trainings

Im Training dürfen alle möglichen Einstellungen vorgenommen werden, die Dauer eines freien Trainings beträgt regulär 60 Minuten. Alle Informationen zum Training sowie ein aufgeführtes Trainingsprogramm finden sie im jeweiligen Threat. In den meisten Fällen wird im 2ten Post das Trainingsprotokoll geführt. Trainings sind nicht bei jedem Rennen erforderlich.

 

2.2 Qualifikation

Hier alles zu den verschiedenen Qualifikationsprogrammen. Die Art des Qualifikationsprogrammes wird in der Rennbeschreibung bekannt gegeben.

 

2.2.1 offene Qualifikation

Bei einer offenen Qualifikation hat jeder Fahrer eine im Vorfeld angegebene Zeit zur Verfügung um eine gezeitete Runde zu absolvieren. In der Regel 20 Minuten. Nachdem die Zeit aufgestellt wurde darf der Fahrer die Strecke nicht mehr verlassen, da er sonst seine gewertete Zeit verliert. Wenn ein Fahrer vor dem Ablauf der Zeit fertig ist, soll er in der Boxengasse warten. Bei dieser Qualifikationsart ist ein Start mit dem Automatischen Rennstarttakt nach Punkt 1.5.2 üblich.

 

2.2.2 einfache Qualifikation

Jeder Fahrer hat nur eine Runde zur Verfügung um sich zu qualifizieren. Üblich auf sehr langen Strecken wie der Nürburgring Nordschleife. Nach der Runde können die Fahrer einen sicheren Platz auf einer Auslaufzone suchen, wenn sie dabei keine anderen Fahrer behindern, oder in die Boxengasse fahren oder springen um auf den Rennstart zu warten.

 

2.2.3 Sonder Qualifikation

Im Vorfeld zu einem fliegenden Start wird eine Sonder Qualifikation gefahren. Diese funktioniert vom Ablauf wie die unter Punkt 2.2.1 erläuterte offene Qualifikation. Diese Qualifikation wird durch einen Schriftzug im Chatfenster beendet (Qualifikation beendet). Jeder Fahrer bekommt nun vom Rennleiter seine Position genannt, die sich der Fahrer unbedingt merken muss, damit er sich anschließend für einen fliegenden Start richtig einordnen kann. Wenn eine Sonder Qualifikation gefahren wird, dann können alle Teilnehmer nach der Qualifikation ihr Setup noch einmal verändern.

 

 

2.2.4 Shout Out Qualifikation

Die Shoot Out Qualifikation kann ab einer Teilnehmer Anzahl von 10 Fahrern eingesetzt werden und wird in 3 Segmenten durchgeführt. In Segment 1 fahren alle 10-16 Fahrer 15 Minuten um eine Zeit aufzustellen. Die besten 8 Fahrer kommen weiter in Segment 2 während die Ausgeschiedenen Fahrer die hinteren Startplätze belegen. Das Gesamte Prozedere wird von der Rennleitung geleitet. Nach jedem Segment müssen alle Fahrer in der Box bleiben und die Platzierungen durchlaufen lassen. Die Segmente werden durch das Chatfenster beendet. Niemand darf vor beenden des Segmentes die Strecke verlassen. In Segment 2 fahren die übrigen 8 Fahrer wovon die 3 besten in Segment 3 weiterkommen. In Segment 3 bekommt jeder Fahrer einzeln sein Start Signal. Der Schnellste Fahrer aus Segment 2 Startet als erster in Segment 3 und so weiter. Segment 2 dauert weitere 15 Minuten.

 

 

 

 

3.0 Sportliches Reglement

Hier alles zu den Verhaltensregeln während der Rennen und anderen Situationen

 

 

 

3.1 Generelle Verhaltensregeln

Hier könnt ihr einige Generelle Verhaltensregeln einsehen.

 

3.1.1 Abkürzen

Abkürzen ist generell untersagt. Das Fahrzeug muss immer mit mindestens 2 Rädern auf der Rennstrecke sein. Abkürzen ist auch dann nicht erlaubt wenn die Option deaktiviert ist. Wenn ein Fahrer sich verbremst und über eine Auslaufzone hinaus fährt und sich dadurch einen Vorteil verschafft, gilt dies auch als Abkürzen. Wenn der Fahrer dadurch eine Position gewinnt muss er diese wieder erlassen. Wenn durch das Ausnutzen der Strecke viel Zeit gewonnen wird, sollte der Fahrer kurz vom Gas gehen um diesen Umstand wieder gleich zu stellen.

 

3.1.2 Rammen

Rammen ist Grundsätzlich Verboten und wird im Fahrlässigen Fall zum Rennausschluss, aberkennen des Rennergebnisses oder der Vorzeitigen Bannung der Lobby führen.

 

3.1.3 Verteidigungs Linie im Windschatten

Keine Schlangenlinien auf den Geraden fahren um den Windschatten zu verhindern. Zwei mal Linie wechseln ist erlaubt. Wer da [/u]öffters gegen verstößt wird mit unsportlichen Verhalten bestraft.

 

3.2 Flaggen

Hier alles zu den Renn Flaggen

 

3.2.1 Grüne Flagge

Rennstrecke Frei, Strecke kann voll gefahren werden

 

3.2.2 Gelbe Flagge

Gefahr auf der Strecke, im genannten Sektor die Geschwindigkeit verringern und Vorsichtig fahren. Gelbe Flaggen werden durch Grüne Flaggen (3.2.1) aufgehoben.

 

3.2.3 Blaue Flaggen

Überrundung , Der Fahrer der eine Blaue Flagge im Chat signalisiert bekommt muss den Verfolger überrunden lassen. Mehr dazu im Punkt Überrundungen 3.3.1

 

3.2.4 Schwarz Weiße Flagge

Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens

 

3.2.5 Schwarze Flagge

Disqualifikation

 

3.2.6 Rote Flagge

Rennabbruch

 

3.3 weiter sportliche Regelungen

Hier einige spezielle Formen der Generellen Verhaltensregeln

 

3.3.1 Überrundungen

Fahrer die Überrundet werden haben den Überrundenden Platz zu machen, vorallem wenn 2 Wagen aus der Spitzengruppe knapp um Positionen kämpfen. Die Ideal Linie soll so schnell wie möglich verlassen werden, auch Auslaufzonen können genutzt werden.

 

3.3.2 Überholmanöver unter Überrundeten

Da Überrundete Fahrer automatisch zum Geist Fahrzeug werden (durchsichtig und durchfahrbar) kann dies bei Überrundeten Fahrern die um Positionen kämpfen zu Problemen führen. Es ist nicht erlaubt den Ghostcar Effekt zu nutzen um zu überholen. sollte dies doch passieren muss der jenige die Position wieder frei geben.

 

3.3.3 Missbrauch der Kollisionsabfrage:

Die Kollisionsabfrage darf nicht genutzt werden um Kontrahenten zu überholen. Man darf nicht in das Ghostcar (durchsichtig und durchfahrbar) durchfahren um zu überholen.

 

3.3.4 Ausbremsen

Ist nicht erlaubt

 

 

 

4.0 Sonder Regelungen

Hier alles zu besonderen Regelungen

 

 

4.1 normale Sonderregelungen

Sonderregelungen die des öfteren im Einsatz sind

 

4.1.1 Boxenstopp Pflicht

Es gilt eine Boxenstopp Pflicht bei Rennen über 18 Runden. Es muss mindestens 1 Boxenstopp durchgeführt werden.

 

4.1.2 Einführungsrunde

In der Einführungs Runde gibt der erste Fahrer das Tempo vor, alle anderen Fahrer müssen dahinter bleiben, wenn sich das Feld richtig sortiert hat. Jedem Fahrer steht es frei die Reifen aufzuwärmen. Die folgenden Fahrer dürfen nicht den Anschluss verlieren und dürfen höchstens 2 Autolängen hinterher fahren.

 

4.1.3 Fliegender Start

Auf der Start und Ziel Geraden wird mit 80Km/h in zwei Reihen gefahren. Ab der Start und Ziel Linie darf beschleunigt werden

 

4.1.4 Technische Defekte

Wenn ein Rennen aus irgendwelchen Gründen abgebrochen wird, mutwillig oder auch durch Internet Verbindungs Probleme, gilt dies als technischer Defekt und der Teilnehmer bekommt keine Punkte. Wenn ein Problem dieser Art noch vor der 7ten Runde auftritt, kann das Rennen noch ein weiteres mal neugestartet werden. Das aktuelle Rennen wird dann durch die Rote Flagge abgebrochen. Das wird dann durch den Rennleiter/Host im Chat bekannt gegeben. Wenn das Problem nach dem restart wieder auftritt gibt es kein weiteren Neustart. Der restart wird als fliegender Start durchgeführt in der Reihenfolge die beim Ausfall herrschte.

 

4.2 erweiterte Sonderregelungen

Hier werden Sonderregelungen aufgeführt die eher selten zum Einsatz kommen.

 

4.2.1 Safety Car

Wenn in einem Rennen ein Safety Car zum Einsatz kommt wird dies vorher angekündigt. Das Safteycar steht das Rennen über am Boxenausgang am Rand. Das Safetycar kann zufällig ins Renngeschehen eingreifen und zwar bis zu 2 mal. der Führende muss sich am ende von Start Ziel hinter dem Safetycar einordnen und diesem langsam folgen, überholen ist in dieser Phase verboten. bevor das Safetycar wieder reinkommt wird der Satz Safefycar in this Lap bekanntgegeben. der Restart läuft dann wie ein fliegender Start nach Punkt 6.1 ab jedoch darf hier direkt nach der Boxeneinfahrt attackiert werden.

 

4.2.2 Reifen Regel PRO

Die Reifenregel Pro ist eine Option die den Fahrer verpflichtet 2 verschiedene Gummi Mischungen innerhalb eines Langstreckenrennens zu verwenden. Diese Regelung muss bei einer Meisterschaft extra angegeben werden, ansonsten gilt diese nicht. Die Mischungen die zur Verfügung gestellt werden können pro Strecke variieren. Der Fahrer kann selber entscheiden wann er welche Mischung fahren will, in der Regel ist die härtere Mischung die schlechtere. Durch die Reifen Regel Pro kommt ein Pflichtboxenstopp zum tragen. Das Rennen wird in diesem fall innerhalb der nächsten 2-3 Werktage analysiert. Wenn diese Regelung nicht beachtet wird, wird der entsprechende Fahrer im nach hinein Disqualifiziert.

 

 

 

5.0 Organisatorische Faktoren

Organisatorische Faktoren

 

 

 

5.1 Allgemeine Organisatorische Richtlinien

Allgemeine Organisatorische Richtlinien

 

5.1.1 Anmeldung

Anmeldung erfolgt in dem jeweiligen Threat des jeweiligen Einzel Events. In der Anmeldung müssen Play 3 ID, PSN ID sowie das Fahrzeug angegeben werden, jeweils getrennt durch vertikale Striche nach diesem Schema:

 

Play 3 ID | PSN ID | Mustermarke GT | evtl. Team

 

5.1.2 Online Raum

Der Host wird jedes mal im ersten Post des entsprechendem Einzel Events genannt.

 

5.1.3 Länderbeschränkung

Spieler aus dem Deutschsprachigen Raum sind zugelassen, d.h. Schweiz, Österreich und Deutschland. Aber auch Internationale Fahrer können nach Absprache teilnehmen.

 

5.1.4 Anmelde Fenster für Gaststarter

Die Anmeldung zu einem Rennen muss spätestens 3 Stunden vor der offiziellen Lobby Eröffnung erfolgen. Alle Fahrer die später noch dazu kommen und teilnehmen werden als Gast Starter eingestuft und werden nicht in die Punktewertung einbezogen. Das Selbe gilt für gänzlich unbekannte Fahrer die nicht auf Play3 registriert sind aber durch einen teilnehmenden Freund eingeladen werden. Bei solchen externen Einladungen ist der jenige der diesen Fahrer eingeladen hat verantwortlich dafür das es sich um einen fairen Fahrer handelt, sollte das nicht der Fall sein werden weitere externe Einladungen dieses Fahrers untersagt.

 

5.1.5 Anmelde Fenster für Fahrzeuge und Team

Die Anmeldung des Fahrzeuges und des Teams muss bis zum Vortag des Rennens erfolgen.

 

5.1.7 Event Abbruch durch Fahrerenthaltung

Wenn zu einem Rennen nicht die Mindestanzahl der im Vorfeld definierten Spieleranzahl erreicht wird, wird die Veranstaltung abgebrochen. Die Teilnehmer Anzahl muss bis unmittelbar vor dem Rennstart erreicht sein.

 

 

 

Das komplette Reglement mit Punkt 6.0 Hardware (Text hier zu lang) einsehbar unter http://www.play3.de/forum/group.php?do=discuss&group=&discussionid=1995

 

Reglement wurde entwickelt und erstellt von Siggi86no1

Edited by siggi86no1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zugelassen sind nur Fahrzeuge die 2011 am Rennen teilgenommen haben und sich im Favoriten Kreis bewegt haben.
Der Ferrari F430 Scuderia hat 2011 nicht am Rennen teilgenommen, genauso wenig wie der McLaren MP4.

Der Aston war / ist nicht im Favoritenkreis, da er kaum in der Lage ist, vorne mitzufahren.

[...]

- Aston Martin DB9 Coupe '06

[...]

- Ferrari 430 Scuderia '07

[...]

- McLaren McLaren MP4-12C '10

Wollte das nur mal angemerkt haben, da sich die beiden Aussagen doch etwas widersprechen.


2wml.png

9-17-2013

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Ferrari F430 Scuderia hat 2011 nicht am Rennen teilgenommen, genauso wenig wie der McLaren MP4.

Der Aston war / ist nicht im Favoritenkreis, da er kaum in der Lage ist, vorne mitzufahren.

Wollte das nur mal angemerkt haben, da sich die beiden Aussagen doch etwas widersprechen.

 

Es ist ein F430 in dem Rennen mitgefahren zwar kein Scuderia, aber der kommt als nächstes an die Rennversion heran. Der Aston Martin hat weniger Leistung, aber das muss nichts heißen und es gibt viele Fans dieses Wagens denen ich den Wagen nicht verweigern möchte, außerdem passt der Wagen gut zu der Thematik.

 

Der Mclaren MP4 - 12c ist dieses Jahr nicht mitgefahren da hast du Recht, aber es gibt bereits eine GT3 Version dieses Fahrzeuges was 2011 unter anderem auch beim 24h Rennen von SPA dabei war und somit auch sehr gut zu den anderen Wagen passt.

 

Ich könnte wetten das 2012 ein Mclaren MP4 - 12c GT3 beim 24h Nürburgring Rennen teilnimmt.

 

Im Endeffekt soll das Rennen Spaß machen und 24h Rennen Flair mit sich bringen und das ist die Hauptsache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es ist ein F430 in dem Rennen mitgefahren zwar kein Scuderia, aber der kommt als nächstes an die Rennversion heran. Der Aston Martin hat weniger Leistung, aber das muss nichts heißen und es gibt viele Fans dieses Wagens denen ich den Wagen nicht verweigern möchte, außerdem passt der Wagen gut zu der Thematik.

 

Der Mclaren MP4 - 12c ist dieses Jahr nicht mitgefahren da hast du Recht, aber es gibt bereits eine GT3 Version dieses Fahrzeuges was 2011 unter anderem auch beim 24h Rennen von SPA dabei war und somit auch sehr gut zu den anderen Wagen passt.

 

Ich könnte wetten das 2012 ein Mclaren MP4 - 12c GT3 beim 24h Nürburgring Rennen teilnimmt.

 

Im Endeffekt soll das Rennen Spaß machen und 24h Rennen Flair mit sich bringen und das ist die Hauptsache.

Meinte nur, weil da ja steht dass nur Fahrzeuge mitfahren die auch in echt 2011 mitgefahren sind. Und das war der F430 eben nicht ;)

 

2010 - F430

2011 - 458 Italia


2wml.png

9-17-2013

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meinte nur, weil da ja steht dass nur Fahrzeuge mitfahren die auch in echt 2011 mitgefahren sind. Und das war der F430 eben nicht ;)

 

2010 - F430

2011 - 458 Italia

 

ja okay, ich dachte da irgendwo noch einen Privat eingesetzten F430 gesehen zu haben, aber bin mir jetzt auch nicht mehr sicher. Wagen passt aber auch wieder gut da rein. Ich denke ich werde den Text mal ändern damit es da keine Verwirten gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...