Jump to content
Play3.de
News

Crysis 3: Origin bestätigt Existenz des Crytek-Shooters

Recommended Posts

Hey, @Telekraft.

Ich hab das wieder gelöscht, aber du hast ja gerade unbedingt deinen Beitrag schreiben müssen :D

Es ging ja um die Grafik, mir fiel erst später auf, dass ich sonst nur vom Thema abschweifen würde und hab's deshalb editiert.

 

Was die Atmosphäre angeht, so hätte Crysis 1 wohl besser gewirkt, wenn ich nicht schon das Ende und die 2. Hälfte gekannt hätte.

Du hast recht, erst gibt es nur Koreaner und dann plötzlich Aliens.

 

Dennoch, mir ist ein gut inszenierter Schlauch-Shooter lieber, da ich Shooter fast nie mehr als 2 Mal durchspiele.

 

Meines Erachtens hat Crytek in Crysis 2 sehr gut den Mittelweg gefunden aus geradlinigen Passagen und offeneren Sequenzen.

Auch in C2 konnte man unterschiedlich vorgehen, was ich cool fand.

C1 ist mir für einen Shooter wieder zu offen, wobei es mal etwas anderes war.

 

Geschmackssache halt.

 

die verschiedenen geschmäcker sind ja alle ok, aber warum müssen heutzutage alle games nur noch auf einen massengeschmack ausgerichtet werden?

crysis und der vorgänger far cry waren etwas besonderes, weil sie eben im gegensatz zur konkurrenz eine offene spielwelt geboten haben.

schlauchshooter gab's ja schon immer wie sand am meer.

 

ähnlich war es ja auch bei taktikshooter wie z.b. R6 oder ghost recon.

diese haben sich durch ihren taktischen, realistischen ansatz von den ganzen arcadeshootern abgehoben und dafür wurden sie auch von den fans geschätzt.

 

heute wird leider nicht mehr für die verschiedenen geschmäcker produziert, sondern immer mehr auf einen allg. mainstreamgeschmack hin und dadurch werden nahezu alle ehemals einzigartigen spieleserien immer banaler und austauschbarer.

eine entwicklung, die ich sehr schade finde.


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Crysis 3 soll von der größe eine Kombination aus Crysis und Crysis 2 sein. Wenn es auf der nächsten Konsolengeneration erschienen wäre hätte man das sicher besser umsetzen können.

 

Ich bin der Meinung das Shooter offener werden müssen es ist völlig unrealistisch wenn man immer nur z.B. wie in New York einen kleinen Weg geht obwohl die Stadt gigantisch ist und man 1000 von Wegen nehmen könnte. Deshalb halte ich von Spielen wie CoD, Killzone, Resistance, Bad Company 2 und Battlefield 3 nicht so viel. Ein spielerischer Anspusch ist nicht so wirklich vorhanden. Da geht man immer wieder in die gleiche Deckung da war Crysis 2 durch die weit größeren Gebiete schon besser gelöst. Das habe ich 14 mal durchgespielt und man findet immer wieder in jeder Situation einen neuen Ansatz während es bei den Anderen maximal 2 gibt. In Crysis 3 gibt es nahezu mehr als 100.

Noch dazu ist die KI in linearen Spielen eher schwach die reagieren immer gleich (selbe Deckung etc) während man bei Crysis eher überrascht werden kann da die Laufrouten wesentlich größer sind. Dort kann man an jeder Stelle einen Gegner begegnen.

 

 

Aber ich finde auch das bei einer großen Karte genügend Scripts gesetzt werden müssen sonst läuft man nur durch die Stadt und erschießt Gegner.

 

Und die Handlung von Crysis ist auf jeden Fall für ein Spiel gut ich kann es nicht nachvollziehen warum immer darauf geritten wird. Dann soll man sich ersteinmal CoD, Resistance, Homefront und Killzone usw. ansehen.

 

Crysis ist auch ein Meilenstein und zählt neben BioSchock und Call of Duty 4: Modern Warefare zu den bedeutensten Shootern der letzen Jahre. Crysis hat durchschnittlich 91% bekommen. Auf der Playstation 3 habe ich es 6 mal durchgespielt. Crysis 2 schon 14 mal.

Edited by Warhammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich schließ mich deiner Meinung über Freiheit innerhalb der Handlungswelt an. Und vielleicht auch mal generell mehr als eine Haupthandlung (+Ende) in Erwägung zu ziehen wäre mal spanned.

Ich habe Cryses 1+2 total gefeiert und spiele die immernoch. Freu mich riesig auf Teil 3.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und die Handlung von Crysis ist auf jeden Fall für ein Spiel gut ich kann es nicht nachvollziehen warum immer darauf geritten wird. Dann soll man sich ersteinmal CoD, Resistance, Homefront und Killzone usw. ansehen.

 

Crysis ist auch ein Meilenstein und zählt neben BioSchock und Call of Duty 4: Modern Warefare zu den bedeutensten Shootern der letzen Jahre. Crysis hat durchschnittlich 91% bekommen. Auf der Playstation 3 habe ich es 6 mal durchgespielt. Crysis 2 schon 14 mal.

 

 

Dass so häufig über die Crysis-Handlung hergezogen wird, kann ich in dem Fall auch nicht verstehen. Vom reinen Denkanspruch eigentlich nicht dumm. Könnte aber trotzdem spannender erzählt sein.

Für einen Shooter ist die Handlung ok, Crysis setzt ja eher den Wert aufs Gameplay.

 

Aber ein Meilenstein ist Crysis trotzdem nicht. Die Wertungen von damals sind überhypt. Was zeichnet Crysis eigentlich aus? Nur die heute noch super Grafik. Das Gameplay ist nichts Besonderes, eigentlich nur ein Shooter auf einer großen Insel (Far Cry lässt grüßen) und ein Nanosuit ist jetzt auch nichts Bahnbrechendes. Wird schnell zur Gewohnheit das Einsetzen aus Tarnung und Panzerung, wie in Thrid-Person-Spielen das Ausnutzen von Deckung auch nichts besonderes ist ^^

 

CoD 4 MW hat inszenatorisch Maßstäbe gesetzt und einen den möglichen Krieg nahe gebracht und die Rasantheit von Actionsequenzen neu definiert. BioShock ist stilistisch sehr ungewöhnlich und besticht durch eine großartige Atmosphäre, einen cleveren Plot sowie Rollenspielelemente :)

 

@Diggler:

 

Ja, es ist gut so, dass es Shooter gibt, die etwas anderes wagen.

Muss nicht alles nach dem Call of Duty-Schema ablaufen.

Edited by Buzz1991

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also ich schließ mich deiner Meinung über Freiheit innerhalb der Handlungswelt an. Und vielleicht auch mal generell mehr als eine Haupthandlung (+Ende) in Erwägung zu ziehen wäre mal spanned.

Ich habe Cryses 1+2 total gefeiert und spiele die immernoch. Freu mich riesig auf Teil 3.

 

Man könnte auch mal interessante Nebenaufträge von Zivilisten etc. einbauen.

 

Vielleicht gibt es diesmal kein dringendes Ziel in Crysis 3. Die Menschheit ist so gut wie am Ende. Es gibt keine Regierung oder irgendjemanden der dir etwas Vorschreibt... Man möchte einfach nur in Richtung Süden wo es zu dieser Zeit noch zu trocken für die Seph ist. Das Motto lautet einfach nur Überleben was bei solch einen Anzug nicht so schwer fallen dürfte. Bis man dann durch einen Zufall den Plan der Seph entdeckt den es unbedinkt zu verhindern gilt, da sonst die Erde im ewigen Wasser versinken würde.

 

Oder man hat Famile welche von den Außerirdischen wegen etwas entführt wurde und man nun zu retten versucht.

 

@Buzz1991

 

Crysis hat nicht zu unrecht die hohen Wertungen (oft 96%) bekommen. Es hat sich von den 08/15 Spielen abgehoben. Es hat den Nanosuit was sonst kein Spiel hat. Dieser Anzug ermöglicht einen viele verschiedene taktische Möglichkeiten. Die Story wurde bombastisch, sehr interessant und kinoreif präsenstiert. Technisch ist es ein Meisterwerk was alles bis auf Crysis 2 in den Schatten stellt. Crysis hat eine sehr gute KI, bahnbrechende Grafik, die damals realistischste Physik welche man spielerisch Nutzen konnte (nicht nur ein optischer Effekt) und einen gewaltigen Handlungsfreiraum und nicht nur einen einzigen Weg wie es fast alle Spiele machen. Die Spielzeit ist mit 10-15 Stunden auch länger.

 

Crysis wurde damals häufig als der beste Shooter des Jahres bezeichnet.

 

CoD hat dagegen schwaches Gemeplay, da ist nur die Inzenierung recht interessant. Neben Crysis wirkt es billig. Und was nützt einen ein game was nicht so gut ist? Das ist der Kern eines jeden Spiels und da macht Crysis ein Moorhuhn-CoD fertig. Aber dir war Gameplay nie ganz so wichtig.

 

Crysis gilt allgemein nach BioSchock als der beste Shooter der letzen fünf Jahre. Man muss auch bedenken das es 2007 herauskam. Würdest du jetzt zum ersten mal CoD 4: MW zocken würde das auch nicht mehr so gut wirken. Da macht Crysis das Spiel fertig.

Edited by Warhammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

@Buzz1991

 

Crysis hat nicht zu unrecht die hohen Wertungen (oft 96%) bekommen. Es hat sich von den 08/15 Spielen abgehoben Es hat den Nanosout was sonst kein Spiel hat. Die Story wurde bombastisch, sehr interessant und kinoreif präsenstiert. Technisch ist es ein Meisterwerk es hat eine sehr gute KI, bahnbrechende Grafik , die damals realistischste Physik welche man spielerisch Nutzen konnte und einen riesigen Handlungsfreiraum. Die Spielzeit ist auch länger.

 

Crysis wurde damals häufig als der beste Shooter des Jahres bezeichnet.

 

CoD hat dagegen schwaches Gemeplay, da ist nur die Inzenierung recht interessant. Neben Crysis wirkt es billig.

 

Crysis gilt allgemein nach BioSchock als der beste Shooter der letzen fünf Jahre.

 

Bombastisch, sehr interessant, kinoreif?

Na, davon ist heute aber nicht mehr viel zu merken :D

 

Ich finde die Handlung nicht so spannend erzählt, dazu dumme Charaktere mit teils komischen Sprüchen, mittelmäßige dt. Synchro und eine zu dezente Musikuntermalung.

Technisch natürlich über alle Zweifel erhaben.

 

Aber an die Dramatik von CoD 4 kommt's nicht ran.

Es gab nicht 1 Abschnitt, der mich so weggehauen hat.

Bei CoD fing's schon mit dem tollen Prolog an, wo man in die Haut des erschossenen Präsidenten versetzt wird. Geht weiter mit der fulminanten Atombombenexplosion, die großartige Scharfschützenmission und endet in einem packenden Finale samt finalem Schuss in die letzten Gegner.

 

Für 2007 einfach klasse. Wahrscheinlich kommen auch daher die hohen Wertungen für Crysis, denn 2007 gab es echt nicht so Tolles, vor allem auf Konsolen noch nicht.

 

 

 

EDIT: Ja, das Gameplay von CoD ist eher einseitig, stimmt schon.

Aber mir nützen 20 verschiedene Herangehensweisen in Crysis auch nichts, wenn ich keinen Grund habe wissen zu wollen, was weiterhin passiert. In CoD 4 wollte ich das immer wissen, wie es weitergeht.

Außerdem hat man sich nach 2h gewöhnt an das Tarn/Panzerung-Umherschalten und dann ist es auch nichts Besonderes mehr. Stattdessen fahre ich dorthin, baller Gegner ab, fahre weiter, baller gepanzert oder getarnt wieder Gegner ab und dann kommt ein Skript mit einem Dialog und weiter geht's, 0815.

Glaube übrigens nicht, dass CoD 4 heute gegen Crysis einstecken müsste, sehe es an der PSN-Version. Technisch ist zwar CoD 4 ein Witz dagegen, aber es hat eine spannende Handlung und packende Ereignisse. Davon träumt Crysis 1.

 

In Crysis 2 sieht das schon ganz anders aus.

Edited by Buzz1991

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach ein Fehler für aktuelle Konsolen Generationen zu veröffentlichen, sofern es den stimmt. Könnte ein großer launch Titel für die nächsten Generationen werden. Den diese erscheinen sicher noch 2013, genauso wie Crysis 3.


unbenannt2yp.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bombastisch, sehr interessant, kinoreif?

Na, davon ist heute aber nicht mehr viel zu merken :D

 

Ich finde die Handlung nicht so spannend erzählt, dazu dumme Charaktere mit teils komischen Sprüchen, mittelmäßige dt. Synchro und eine zu dezente Musikuntermalung.

Technisch natürlich über alle Zweifel erhaben.

 

Aber an die Dramatik von CoD 4 kommt's nicht ran.

Es gab nicht 1 Abschnitt, der mich so weggehauen hat.

Bei CoD fing's schon mit dem tollen Prolog an, wo man in die Haut des erschossenen Präsidenten versetzt wird. Geht weiter mit der fulminanten Atombombenexplosion, die großartige Scharfschützenmission und endet in einem packenden Finale samt finalem Schuss in die letzten Gegner.

 

Für 2007 einfach klasse. Wahrscheinlich kommen auch daher die hohen Wertungen für Crysis, denn 2007 gab es echt nicht so Tolles, vor allem auf Konsolen noch nicht.

 

 

 

EDIT: Ja, das Gameplay von CoD ist eher einseitig, stimmt schon.

Aber mir nützen 20 verschiedene Herangehensweisen in Crysis auch nichts, wenn ich keinen Grund habe wissen zu wollen, was weiterhin passiert. In CoD 4 wollte ich das immer wissen, wie es weitergeht.

Außerdem hat man sich nach 2h gewöhnt an das Tarn/Panzerung-Umherschalten und dann ist es auch nichts Besonderes mehr. Stattdessen fahre ich dorthin, baller Gegner ab, fahre weiter, baller gepanzert oder getarnt wieder Gegner ab und dann kommt ein Skript mit einem Dialog und weiter geht's, 0815.

Glaube übrigens nicht, dass CoD 4 heute gegen Crysis einstecken müsste, sehe es an der PSN-Version. Technisch ist zwar CoD 4 ein Witz dagegen, aber es hat eine spannende Handlung und packende Ereignisse. Davon träumt Crysis 1.

 

In Crysis 2 sieht das schon ganz anders aus.

 

Die Handlung war in Crysis auf jeden Fall besser.

 

Bei CoD gab es dieses typische Schwarz/ Weiß. Gute Amerikaner gegen böse Terroristen. Bei Crysis weiß man am Anfang nicht warum man so einen geheimen Kommandoauftrag machen muss. Später entwickelt sich daraus sogar ein Krieg. Man hat sich im Vergleich zu CoD häufig die Frage gestellt ob das was man macht das Richtige ist. Ob die eigenen Wissenschaftler wirklich die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Warum man eigene Teamkameraden durch einen Knopdruck einäschern kann oder das einen General nichts besseres einfällt als eine Insel atomar zu beschießen. Das die anfänglich "bösen" Koreaner anscheinend keine wirkliche Gefahr sind und das die wahre Bedrohung, welche die Menscheit auslöschen kann bereits seit tausenden von Jahren schläft. In CoD war alles zu vorhersehbar.

 

Crysis ist spekatulärstes actionkino.

Edited by Warhammer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Handlung war in Crysis auf jeden Fall besser.

 

Bei CoD gab es dieses typische Schwarz/ Weiß. Gute Amerikaner gegen böse Terroristen. Bei Crysis weiß man am Anfang nicht warum man so einen geheimen Kommandoauftrag machen muss. Später entwickelt sich daraus sogar ein Krieg. Man hat sich im Vergleich zu CoD häufig die Frage gestellt ob das was man macht das Richtige ist. Ob die eigenen Wissenschaftler wirklich die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Warum man eigene Teamkameraden durch einen Knopdruck einäschern kann oder das einen General nichts besseres einfällt als eine Insel atomar zu beschießen. Das die anfänglich "bösen" Koreaner anscheinend keine wirkliche Gefahr sind und das die wahre Bedrohung, welche die Menscheit auslöschen kann bereits seit tausenden von Jahren schläft. In CoD war alles zu vorhersehbar.

 

Crysis ist spekatulärstes actionkino.

 

Natürlich ist CoD 4 typisches schwarz/weiß-Amipatriotismus, keine Frage.

Vorhersehbar fand ich zumindest die Handlung aber nicht. Dass so viele Figuren damals draufgingen, war ja schon fast "revolutionär" :keks2:

 

 

Egal, da hat wohl Jeder seine eigenen Ansprüche.

Nochmal: Crysis war damals mit Sicherheit ein toller Shooter, technisch ja sowieso. Aber trotzdem finde ich es, zumindest nach heutigen Maßstäben, etwas zu hoch bewertet. So sehr hat es das Shootergenre auch nicht geprägt, aber es war zumindest eine Evolution dessen.

 

Wahrscheinlich muss man einfach die PC-Version gespielt haben, um das zu verstehen. Dort ist das Gameplay auch besser und die Grafik sowieso.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...