Jump to content

Beyond: Two Souls™


Cloud
 Share

Welche Bewertung kriegt das Spiel von dir?  

95 members have voted

  1. 1. Welche Bewertung kriegt das Spiel von dir?



Recommended Posts

  • Replies 1.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

hier noch was zum soundtrack so wie es lorne balfe gesagt habe soll, soll er erst in 2 wochen raus kommen.so und jetzt zum game:

 

 

habe das game in einen rutsch durchgespielt und ungefähr 13-14 stunden gebraucht.Muss aber sagen das es nicht an HR ran kommt.das game macht nur wenig sachen falsch, aber wenn es sie falsch macht dann richtig.

 

1.die erzählweise ist absolute scheisse!!!!! nach der hälfte des spiels geht einen das hin und her springen durch die zeitachse derb aufen sack das man nicht mehr spielen will.und man gefahr läuft den roten faden zu verlieren der sich durchs spiel zieht.

 

2.sind die logiglöcher! durch das hin und her springen auf der zeitache kommt es mir vor als ob ich irgendwas nicht mitbekommen habe.hier mal ein beispiel:in den kapitel obdachlos an anfang sieht man wie jodie hinfällt und die "monster" um sie kreisen und ich mich frage wo die auf einmal her kommen.weil man vorher ja den kondensator zerstört hat.oder ein anderes beispiel man spielt jodie wo sie zum ersten mal auf rayn trifft und zur cia geschickt wird.jodie heuelt weil sie von nathan weg muss und schubs in der nächsten scene hat jodie ein riesiges arpartment und will mit rayn in die kiste springen?! ja ne ist klar :facepalm: aber am besten ist das zweite kapitel wo man in den roten kleid aufen klo sitzt dokumente auspäht und du dann von der frau die dir die beweise klaut und den fetten scheich in ganzen spiel nix mehr hörst oder siehst.:facepalm:

 

3.kommen wir zu aiden ^^ er ist cool und lustig und es macht spaß mit ihn zu spielen.aber was mich stört ist warum kann ich nicht jede person killen oder von ihnen besitz ergreifen? womit wir wieder bei der logig wären.

 

4.die schleich einsätze sind ein witz und ziehen das ganze game nur unnötig in die länge.

 

so alles im allen finde ich beyond ehr einen schritt nach hinten as nach vorne gegenüber HR was eigentlich schade ist.

 

 

ich würde den game denoch max.80% geben mehr ist leider nicht drin.

ALIZÉE FOR EVER

image.php?type=sigpic&userid=10443&dateline=1246732082:thumbs:

Link to comment
Share on other sites

hier noch was zum soundtrack so wie es lorne balfe gesagt habe soll, soll er erst in 2 wochen raus kommen.so und jetzt zum game:

 

 

habe das game in einen rutsch durchgespielt und ungefähr 13-14 stunden gebraucht.Muss aber sagen das es nicht an HR ran kommt.das game macht nur wenig sachen falsch, aber wenn es sie falsch macht dann richtig.

 

1.die erzählweise ist absolute scheisse!!!!! nach der hälfte des spiels geht einen das hin und her springen durch die zeitachse derb aufen sack das man nicht mehr spielen will.und man gefahr läuft den roten faden zu verlieren der sich durchs spiel zieht.

 

2.sind die logiglöcher! durch das hin und her springen auf der zeitache kommt es mir vor als ob ich irgendwas nicht mitbekommen habe.hier mal ein beispiel:in den kapitel obdachlos an anfang sieht man wie jodie hinfällt und die "monster" um sie kreisen und ich mich frage wo die auf einmal her kommen.weil man vorher ja den kondensator zerstört hat.oder ein anderes beispiel man spielt jodie wo sie zum ersten mal auf rayn trifft und zur cia geschickt wird.jodie heuelt weil sie von nathan weg muss und schubs in der nächsten scene hat jodie ein riesiges arpartment und will mit rayn in die kiste springen?! ja ne ist klar :facepalm: aber am besten ist das zweite kapitel wo man in den roten kleid aufen klo sitzt dokumente auspäht und du dann von der frau die dir die beweise klaut und den fetten scheich in ganzen spiel nix mehr hörst oder siehst.:facepalm:

 

3.kommen wir zu aiden ^^ er ist cool und lustig und es macht spaß mit ihn zu spielen.aber was mich stört ist warum kann ich nicht jede person killen oder von ihnen besitz ergreifen? womit wir wieder bei der logig wären.

 

4.die schleich einsätze sind ein witz und ziehen das ganze game nur unnötig in die länge.

 

so alles im allen finde ich beyond ehr einen schritt nach hinten as nach vorne gegenüber HR was eigentlich schade ist.

 

 

ich würde den game denoch max.80% geben mehr ist leider nicht drin.

ich warte mal ab, bis jetzt finde ich das Spiel bombe, aber kann ja noch kommen, dass mir was nicht gefällt

[sIGPIC][/sIGPIC]

*Set made by Horst*

Link to comment
Share on other sites

Ich finde dass mit der veränderten Reihenfolge der Geschichte gar nicht so schlimm, ich bin schon ziemlich weit und verstehe auch vieles.[/Quote]

 

:stop: Das Mädchen sortiert Erinnerungsfetzen weshalb diese Fragmente vorkommen. :ausrufezeichen:

 

Bis jetzt gefällt mir das Game auch ganz gut obwohl ich damals Heavy Rain gemieden habe wie der Teufel das Weihwasser... :trollface:

Link to comment
Share on other sites

Mein Fazit zu Beyond Two Souls (keine Spoiler!).

 

 

Sooo, habe es gestern(Montag) nach dem auspacken direkt angefangen zu spielen und war nach ca.

11 Stunden (die Spielzeit ist mMn perfekt)

normalen spielens, ohne mich zu beeilen durch mit dem Spiel. Habe es also an einem Stück durchgespielt...und was soll ich sagen? wirklich ein krasses Erlebnis was man mit Beyond Two Souls bekommt!

 

In meinem Fazit beziehe ich mich auf meinem Eindruck nach dem ersten durchspielen. Es könnte also durchaus sein, das ich nach erneutem spielen das Spiel noch besser finden werde, aber so wie es hier geschrieben steht empfand ich Beyond Two Souls bei und nach meinem ersten durchgang.

Ich habe mich bemüht in diesem Fazit so wenig wie möglich zu spoilern und sehr darauf geachtet, das alles was spoilert auch in eine spoilerbox kommt! Alle hardcore-Info-verweigerer können mein Fazit natürlich trotzdem ignorieren ^^

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Story:

Die ganze Story an sich ist wirklich gut, nur muss ich sagen, dass das Storytelling leider wirklich einiges kaputt macht.

Die Zeitsprünge sind sehr oft ohne jeglichen zusammenhang zum vorigen Kapitel, und so wird man leider immer wieder aus den derzeitigen geschehnissen rausgerissen. Man ist z.b total in dem aktuellen Kapitel und den dortigen geschenissen drinne und dann springt das nächste Kapitel wieder ganz woanders hin. Ab und an sind die Sprünge gut gemacht aber meistens ist dies nicht der Fall.

Ich persönlich hätte eine chronologisch erzählte Geschichte besser gefunden, so wie die Story aber jetzt ist, würde ich rückblickend dies nicht mehr bevorzugen. Man könnte zwar schon die ganzen Kapitel einfach aneinander gereiht spielen, wenn ich aber so darüber nachdenke, würde es an manchen stellen wahrscheinlich komisch sein. So finde ich die Idee der Zeitsprünge letzten endes dann doch passender, leider sind diese aber sehr oft schlecht gesetzt/gemacht, sodass es auch manchmal etwas verwirrend ist.

Erst zum Ende hin wird es linearer.

 

Dennoch packt und fesselt es einem von Anfang bis zum Ende, nur stört es einfach das man in der Story immer hin und her geworfen wird, zumal es meist ohne erkennbaren Zusammenhang zum vorigen Kapitel passiert. Allerdings finde ich das mit der Timeline im Ladebildschirm nett gemacht. Ansonsten ist die Story Wendungsreich, oft sehr Überraschend, und größtenteils unvorhersehbar -was natürlich gut ist. Vorallem aber das Ende hat es mir angetan - viele sich groß voneinander unterscheidende Endings scheint es wohl wirklich zu geben :)

Am Ende wurde zumindest bei mir nochmal stark auf die Tränendrüse gedrückt..ich muss auch sagen, das ich mit meinem Ending nicht ganz so zufrieden war, wie ich es damals bei meinem ersten durchlauf bei Heavy Rain war ^^'

Aber auch der Blick in die Zukunft, welcher sich einem ganz am Ende offenbart ist wirklich krass und lässt einen mit schlechtem Gefühl gehen...

 

 

Zusammengefasst ist die Story eine wirklich gute mischung aus Action, Mystery, Thriller und Drama - wirklich mal was neues, was sich von dem ganzen Mainstream-Storys sehr abhebt. Es ist nur schade wieviel sich die Story durch ihre Erzählweise nimmt - Sie bremst den Storyfluss (der leider selten existiert) mitunter stark aus.

Es ist aber wieder großartig wie sehr man in die Handlung eingreifen kann und sie beeinflussen kann - gerade auch die ganzen verschiedenen Endings geben dem Spiel einen sehr hohen wiederspielwert!

Was man nach dem ersten durchspielen auch mal ausprobieren könnte, ist einfach mal von Anfang bis Ende jedes kapitel in chronologischer Reihenfolge zu spielen, um zu sehen wie es mit dieser Erzählweise geworden wäre.

 

Ich glaube, ich weiß jetzt auch was in der EU-Version "entschärft" (jaa, es ist uncut) wurde:

Ich denke mal das werden die Folter Szenen gewesen sein, wo man als Jodie in der Ego-Perspektive immer wegsieht wenn Ryan etwas angetan wird - besonders dann als ihm das Auge ausgestochen wurde, konnte man dies gar nicht sehen. Da ich erst nicht wusste was sie Ihm angetan haben und er danach nur leblos an der Kette hing, dachte ich erst er wäre tot. Das sind wirklich Szenen wo es wirklich nicht schlimm ist, dass man dort nicht genau hinsehen kann, und eigentlich haben diese entschärfungen sogar etwas positives für die Story, denn da man sich erst nicht sicher sein kann ob Ryan tot oder lebendig ist, kommt es nochmal viel krasser rüber.

Ist natürlich nur eine Vermutung, denn vielleicht ist es ja in der US-Version genauso ^^

 

 

Die Story ist gut! Die Erzählweise leider schlecht umgesetzt.

 

 

 

Die Charaktere:

Trotz dieser leider oft schlecht gemachten Zeitsprünge konnte ich die Hauptprotagonistin "Jodie" sehr schnell in mein Herz schließen. Gerade die traurigen Ereignisse in Ihrem Leben lassen einen sehr stark mitfühlen...man will einfach für Sie da sein ^^ Auch die andere Charaktere wie z.b. "Nathan" und "Cole" wirken authentisch und sympathisch.

 

Der Cast ist also wirklich sehr gut, und ich möchte noch erwähnen das die Schauspieler Ellen Page und Willem Dafoe wirklich exzellente Arbeit abgeliefert haben!

 

 

 

Das Gameplay:

Zum gameplay brauch man nicht viel sagen. Es hat sich nicht viel verändert, außer das es dynamischer geworden ist. Nur die Kamera hat manchmal nicht ganz so mitgespielt wie ich es wollte, damit meine ich das ich die Kamera nicht immer ganz so drehen konnte wie ich es wollte. Etwas schade finde ich es auch das man sich nicht mehr die Gedanken des Charakters anhören kann.

 

Alles in allem ist das Gameplay fast genauso wie man es schon von Heavy Rain gewohnt war - zweckmäßig - mMn aber doch noch ein bisschen besser.

 

 

 

Die Grafik:

Die Grafik ist wirklich Top und das durchgehend. Besonders die Charaktere, deren Gesichter und Mimik sind einfach großartig und sehen sehr oft sehr real aus. Die Umgebungen sehen größtenteils sehr gut aus, aber auch anderes wie z.b. der Regen oder die Lichteffekte sehen sehr gut aus.

 

Es ist also ein grafisch sehr hochwertiges Spiel, was nochmal alles aus der PS3 rausholt. Ich war oft sehr überrascht, dass das gezeigte noch auf der PS3 möglich ist, denn manches sah schon nach Nextgen aus.

 

 

 

Der Soundtrack:

Dieser Soundtrack ist wirklich genial! Die Musik passt immer perfekt zu den aktuellen geschehnissen. Ob das Haupttheme oder andere Stücke, alles hört sich sehr gut an.

 

Wirklich exzellente arbeit vom Komponisten!

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Meine Endwertung: 87%

 

Ist es nun besser als Heavy Rain? Ja und nein. Beyond Two Souls ist durch seine Story und seiner Erzählweise einfach ein komplett eigenständiges Spiel und deshalb finde ich, kann man diese beiden Spiele nicht wirklich miteinander vergleichen. Ich finde Heavy Rain wurde einfach perfekt und passend zu seiner sehr guten Story mit dem Wechsel zwischen den Charakteren erzählt. Dafür glänzt Beyond Two Souls ebenfalls mit einer sehr guten Story, sehr guten Schauspielerischen Leistungen und der Grafik/Atmosphäre/Musik, nur stolpert es über sein Storytelling und das ist der große Minuspunkt.

Bisher würde ich aber sagen das Heavy Rain einfach runder und damit etwas besser war.

 

Auch wenn es nur einen Kritikpunkt gibt, ist eben dieser in dem wichtigesten Bereich - der Story - sehr präsent.

Wäre das Storytelling nicht so ungeschickt umgesetzt, würde es von mir eine Wertung von 90-91% Prozent kriegen. Mir gefällt die Hauptprotagonistin Jodie Holmes auch einfach richtig gut, und Sie gehört nun definitiv zu meinen Lieblingscharakteren ^^ Es ist wirklich ein geniales Spiel und ein würdiger Abschluss dieser Konsolengeneration!

 

Einfach nur danke an David Cage, dem restlichen Team von Quantic Dream, und natürlich auch ein großes danke an die Schauspieler Ellen Page und Willen Dafoe, für ihre exzellenten schauspielerischen Leistungen!

 

 

Ich wollte nachdem ich es durch hatte jedenfalls direkt nochmal von vorne spielen und werde es auch definitiv noch mindestens 2x durchspielen!

 

 

Ich habe es nur aus dem Grund in die Spoilerbox gepackt, da es sonst ein wenig lang auf der Seite ausgefallen wäre und alle die es nicht Lesen wollen dann unnötig weit runterscrollen müssen. Es sind sehr wenige Spoiler vorhanden und die die vorhanden sind, sind natürlich in Spoilerboxen verpackt!

Edited by BlizzardX
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...