Jump to content
kratos333

Ist Free2Play die Zukunft?

Recommended Posts

Der Entwickler Crytek wird in Zukunft ausschließlich Free2play-Spiele entwickeln.

link

 

Geht es nach der Meinung von Peter Moore, Finanzchef von EA, wird in Zukunft jedes Spiel auf das Free2Play-Prinzip zurückgreifen und sich durch Mikrotransaktionen finanzieren.

link

 

THQ sprach gegenüber Gamasutra über die Neuausrichtung des Unternehmens auf günstige AAA-Titel und Free2Play-Spiele.

link

 

 

Glaubt ihr das es in Zukunft nur noch Free2Play Games (mit kostenpflichtigen Inhalten) geben wird?

 

Und was haltet ihr davon? Findet ihr das gut oder schlecht?

 

 

 

Also ich persönlich finde das jetzt nicht so schlimm.

 

Ich brauch zbsp. keine 1000 Autos bei Gran Turismo 5.

Mir wäre es lieber wenn es eine Free2Play-Version von Gran Turismo 5 mit 10 Autos und 5 Strecken gäbe und ich dann nur die Autos die ich auch wirklich brauche mir für ein paar Cent laden kann.

 

Auch bei Fifa

Da brauch ich auch keine Amerikanische oder Asiatische Liga.

Besser ein Free2Play-Fifa mit 10 Nationalmannschaften und den Rest kann sich dann jeder nachladen.

 

 

Warum soll ich den Vollpreis für ein Spiel zahlen wenn ich vielleicht garnicht alles brauche?


:trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, free to play hat 2 Seiten.

 

Einmal die seite die du beschreibst, man kann spiele eben umsonst spielen oder Testen und wenn man mag, kauft man sich halt das was man nochso braucht dazu.

 

So wie du es beschreibst, wäre es sogar nichtmal ganz so schlimm.

 

Die andere Seite ist die:

 

Du spielst Fifa und die Deutsche National Elf hat Klose, Podolski, Özil nicht dabei und du musst sie dazukaufen, weil du sonst nur die Ersatzspieler mit reinbekommst.

 

Oder ein anderes beispiel. Du spielst einen shooter und es gibt eine Waffe, die man nur kaufen kann und sehr viel besser ist als die anderen.

 

Stell dir mal vor man müsste bei MW3 alle Waffen zusätzlich kaufen... und dann sind wir wieder bei Pay to win.

 

Und das lutscht gewaltige Echseneier, wenn du mich fragst. Gerade die MMORPG's zeigen ja, dass es extrem schwer ist eine gute balance zwischen item kauf bei free to play und der allgemeinen balance, zu finden ist.

 

Ich persönlich zahle lieber den Vollrpeis und alle haben die selben chancen, als free to play und der, der am meisten zahlt gewinnt.

 

Und die Satz: DU MUSST ES NICHT KAUFEN gilt hier auch nicht. Doch muss man, wenn man gewinnen will, weil man teilweise sonst keine chance hat, oder für die selbe Sache statt 1 Tag 1 Monat farmen muss...


fandel zadius, hierle melifan, iem endia.

Presia metafalica rifaien tou yor sphilar.

van fandel crudea ousye.

Van fandel deleir ousye.

van fandel gauzewiga der lamenza.

was ki ra tasyue eterne sarla yor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei gewissen Spielen ist das F2P-Prinzip vielleicht die Zukunft, aber längst nicht bei allen. Beispielsweise bei diesem Treasures of Montezuma Blitz für die Vita, dort funktioniert das ganze gut, aber bei Rennspielen beispielsweise will ich sowas nicht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Free2Play ist scheisse. Was hab ich davon gegen jemanden zu gewinnen, wenn nicht meine Skills sondern meine Kohle zum Sieg führt? Das nimmt den kompletten Spielspass aus einem Spiel und sowas werde ich definitiv nicht unterstützen.

Bei Items die nur zur Deko oder so da sind verhält es sich genauso. Mir macht es Spaß diese Items zu sammeln bzw. in einem Spiel zu entdecken. Kaufen würde ich mir sowas nie, weil mir nicht wichtig ist diese Items zu besitzen sondern freizuspielen.

 

Wozu free2play führen kann sieht man ja bei diesem komischen Crytek Shooter wo man für die beste Rüstung nach jedem Tod nochmal zahlen muss. Wer das Spiel also intensiv Spielen will zahlt sich dumm und dämlich während man normalerweise einmal für ein Spiel zahlt und fertig.

 

Monatliche Online Gebühren finde ich da noch viel besser, die machen einem wenigstens nicht das Spiel kaputt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stell dir mal vor man müsste bei MW3 alle Waffen zusätzlich kaufen...

 

Ich glaube, das wäre den meisten COD Freaks herzlich egal. Sieht man ja heute schon: Erst über überteuerte Map Packs meckern und letztentlich kaufen sich eh fast alle die DLC's.

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die andere Seite ist die:

Du spielst Fifa und die Deutsche National Elf hat Klose, Podolski, Özil nicht dabei und du musst sie dazukaufen, weil du sonst nur die Ersatzspieler mit reinbekommst.

 

Oder ein anderes beispiel. Du spielst einen shooter und es gibt eine Waffe, die man nur kaufen kann und sehr viel besser ist als die anderen.

 

Stell dir mal vor man müsste bei MW3 alle Waffen zusätzlich kaufen... und dann sind wir wieder bei Pay to win.

Ok, wenn es sich in die Richtung Pay2win entwickelt wird das scheiße.

 

Es sollte schon irgendwie für alle fair sein.

 

Bei den Spielen gibt es immer eine Konkurrenz.

Wenn zbsp EA so ein Fifa rausbringt wo das Angebot nicht gut ist, dann wird vielleicht Konami ein PES rausbringen wo das Angebot besser ist.

 

Ich denk mal das es am Anfang so sein wird, aber mit der Zeit wenn es mehr Free2Play Spiele gibt wird das mit der Zeit alles Fairer und Kundenfreundlicher werden.


:trollface:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ kratos333

 

Ein Problem hat deine Ausführung. Man zahlt für ein Paket (60€ Spiel oder DLC Pack mit mehreren Inhalten) immer WENIGER als die Dinge einzeln zu kaufen.

 

Du bekommst bei GT (dein Beispiel) für 60€ ein komplettes Spiel mit über 70 Streckenlayouts und über 1000 Autos.

 

Eine Strecke mit 4 Variationen kostet bei GT5 4-5€. Ein Wagenpaket kostet ebenfalls 4-8€. Und jetzt viel Spaß beim hochrechnen wenn du ein paar Wagen einzeln kaufst ;)

Wenn ich mich recht entsinne kosten die Wagen im Durschnitt 0,72€ in GT DLC. Wären über 720€. Ich nutzte 100 Wagen und wäre somit allein nur für die Fahrzeuge 72€ los.

 

Fakt ist der Stückpreis wird bei F2P IMMER IMMER höher sein als ein Paket. d.h. willst du fast alle Inhalte die von dem Spiel bereitgestellt werden (insbesondere bei Rennspielen) kommst du wahrscheinlich mit 60€ bei weitem nicht hin.

 

Eher so 200-500€. Kommt natürlich darauf an wie die Preise sind und was sie machen. Bei einem Preis von 0,30€ pro Auto würdest du bei GT5 ungefähr 330€ (ohne Strecke) zahlen. Wenn du nur 100 Wagen nutzt wie ich biste bei einem höheren Preis als ich für GT gezahlt habe.

 

F2P wird nämlich nicht günstiger wie es Retailspiele üblicherweise werden. Wenn man nicht gewillt ist zahlt man keine 60€ und bekommt jetzt GT für 12-22€.

 

Und hier bin ich nur auf dein Beispiel eingegangen und habe über die anderen Dinge noch gar nicht gesprochen.

 

--> F2P ist sehr schlimm.

 

Ich denk mal das es am Anfang so sein wird, aber mit der Zeit wenn es mehr Free2Play Spiele gibt wird das mit der Zeit alles Fairer und Kundenfreundlicher werden.

 

 

Das Problem ist folgendes. Einer führt es ein z.b. Onlinepass und alle ziehen mit. Gut MS jetzt nicht aber wie auch immer.... Somit hat man keinen Vorteil wenn einfach jeder den gleichen Mist macht. F2P und andere Dinge wie Cloudgaming sind nicht zur kundenfreundlichkeit entwickelt worden sondern um den Gebrauchtmarkt, Raubkopien zu unterbinden und die Händler (Media Markt etc.) aus dem Weg zu räumen. Außerdem will man so mehr Geld gewinnen.

 

Kundenfreundlich und fair wird das niemals. Bis es wieder zu einem "Crash" kommt...

 

Viele lassen sich von dem Ansatz oder dem Namen Free2Play anlocken und denken sich "Geil ich kann es kostenlos spielen" bis sie sich auf das Spiel einlassen und Monate später mal darauf achten wie viel Geld sie ausgegeben haben.

 

Laut ein paar Leuten aus der Industrie gibt es Leute die für F2P tausende von € im Monat ausgegeben haben und es erst später gemerkt haben. Das ist ne üble Kostenfalle. Insbesondere für naive Leute oder kleinere Kinder.

 

F2P wird immer teurer sein als die 60€ Komplettpakete.

 

Um diese Frage zu beantworten...

 

Warum soll ich den Vollpreis für ein Spiel zahlen wenn ich vielleicht garnicht alles brauche?

 

Weil es am Ende günstiger ist und du die Möglichkeit hast zu warten bis die Vollpreistitel günstiger werden. Es gibt viele Spiele die eine Art Karrieremodus haben. Auch hier nehme ich dein Beispiel GT.

 

Stell dir mal vor du müsstest jetzt alle Strecken die im ASpec gefahren werden einzeln kaufen sowie die Wagen, die dafür notwendig sind. Zusätzlich noch die verschiedenen Reifentypen, Lackierungen (Warum? Aus Prinzip) und natürlich den ASpec selber... und .... Ach lassen wir das -.-

 

Ich weiß nicht wie es dir geht aber ich will einfach nur spielen und nicht immer darauf hingewiesen werden wieder irgendwo echtes Geld zu zahlen.

 

EDIT: Ups beim Durchschnittspreis der GT DLC Wagen habe ich mich getäuscht. Der ist 0,72€ pro Wagen.

 

EDIT 2: Falls dir ein Inhalt den du gekauft hast nicht gefällt hat man Pech gehabt. Zurückgeben wirst du es nicht können.

 

EDIT 3: Und bei FIFA mit den über 10.000 Spielern wird es noch weitaus schlimmer als bei Rennspielen. Der Transfermarkt im Karrieremodus hätte da ne ganz andere Bedeutung -.-

 

EDIT 4: Kundenfreundlich wäre nur ein Geschäftsmodell. Du gehst als Kunde in den Laden und kaufst das Spiel für 50-60€ und kannst nachträglich (wenn du es möchtest) Inhalte (z.b. MP, Ligen, Standardautos,...) deaktivieren lassen und bekommst einen kleinen Betrag auf den Account (PSN, XBL, Steam, Nintendo Whatever) gutgeschrieben. Wird aber nicht passieren.

Edited by era1Ne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wozu gibt es denn dann bitte noch Demos? Bestes Beispiel: FIFA, da haste au das ch 5 Mannschaften und kannst das Spiel mal testen. Und wenn du's gut findest kaufst es dir halt, wo ist das Problem??


[sIGPIC][/sIGPIC]

"Ich hasse Nazis, das sind alles scheiß Ausländer."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spieler wie ich, die sich aus Zeitmangel Spiele zu 99 Prozent erst Monate nach release holen, sind da die gearschten! Da ich eh nich mehr so die zeit zum zocken habe hole ich mir anstatt nen Vollpreistitel lieber nen hochkaräter den ich bisher noch nicht gezockt hatte für 20-30 Euros. DLC´s halten ihren Startpreis in der Regel viel länger als auf Blueray gepresste Spiele!


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

EA bietet ja jetzt auch Need For Speed world an, auch: Freee2Play


[sIGPIC][/sIGPIC]

"Ich hasse Nazis, das sind alles scheiß Ausländer."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...