Jump to content
[EZIO-SNAKE]

Die schwersten Stellen in MGS Universum

Recommended Posts

Es wundert mich das hier niemand Psycho Mantis (MGS1) erwähnt? :o

 

Naja ich fand am schwersten Crying Wolf (MGS4)

 

Psycho Mantis wurde von mir erwähnt :D

 

Crying Wolf fand ich dagegen recht easy :)


Ryu_Usagi.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich keine schwere Stelle, dennoch erwähnenswert: Ich werd immer wahnsinnig, wenn ich in Teil2 zu E.E. schwimmen muss... Bei den kleinen Luftlöchern und den ganzen Blasen im Wasser machen verliere ich immer die Orientierung :p


I'm no hero... Never was. I'm just an old killer... Hired to do some wet work.

 

[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites

MGS:

 

Sniper Wolf

 

 

MGS2:

 

Die 20 Metal Gear Rays

 

 

MGS3:

 

The End zu bekämpfen und sich hinten ranzuschleichen

 

 

MGS4:

 

Crying Wolf

 

Edited by basslerNNP

darkcloud18.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich waren die Schwersten Stellen die Folter Szenen, ich meine die in MGS 1 (und auch Peace Walker), wo man dauernd wie verückt, so schnell wie möglich, die Butons drücken musste, damit man überlebt. Was für eine Folter ! Meine Finger waren wund. Autsch. Also an diesen Stellen hätte ich den Programieren das Spiel um die Ohren werfen können, obwohl ich alle MGS Spiele gut finde ! Aber das war nicht nur eine Folterszene für Snake, nein auch für mich den Spieler. LOL...

 

Und dann die eine Stelle in MGS 1 wo man den

Controller umstecken musste...

 

Ich wäre nie darauf gekommen, das tun zu müssen. Ein wenig zu weit gedacht...

 

Achja und der Frequenz Code von Meryl,

der auf der CD Verpackung steht.

Meine Verpackung war weggekomen und dann stand ich da. Hatte keinen

Code von Meryl, damals hatte ich auch kein Internet und zum glück hatte

ein bekannte das Spiel auch und nannte mir den Code.

 

 

Das waren die einzigen sachen die ich ein wenig ZU Schwer fand.

Ansonsten war MGS, also allte Teile durchweg gut gemacht.

Edited by Konsolenheini

Das Leben ist ein Scheiß Spiel !!

:motz:

Aber die Auflösung is geil !:D

Wenn auch manchmal entschieden ZU Real !:angst:

Schwule dürfen (bis heute) kein Blut und Organe spenden...

Info dazu auf: http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende

NEWS: Sachsen-Anhalt erlaubt Schwulen das Blutspenden:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=18619

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich waren die Schwersten Stellen die Folter Szenen, ich meine die in MGS 1 (und auch Peace Walker), wo man dauernd wie verückt, so schnell wie möglich, die Butons drücken musste...

 

da kann man mit einem Stift, oder Feuerzeug oder sonstwas rund is, bescheissen in dem man den Gegenstand über die Kreistaste rutschen lässt...macht es ungemein einfach, aber auf Schwer immernoch ne Strapaze für die Arme :D

 

und das mit der Codecfrequenz kenn ich, ich hab damals die Verpackung abgesucht wie ein Irrer...ich habs einfach nich gefunden...irgendwann doch und hab mir gedacht: Spacken, da stehts doch :D

 

das einfache is manchmal das schwerste :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich waren die Schwersten Stellen die Folter Szenen, ich meine die in MGS 1 (und auch Peace Walker), wo man dauernd wie verückt, so schnell wie möglich, die Butons drücken musste, damit man überlebt.

 

Ich fand das damals auch ziemlich schwer bis ich herausgefunden habe, wie man sehr schnell drücken kann. Man drückt die Spitzen des Daumens, Zeigefinger und Mittelfinger so zusammen, sodass man sozusagen von oben gesehen, ein "Dreieck ohne Ecken" hat. Dieses Dreieck nun auf den Knopf legen, den Bizeps anspannen und mit den Unterarm und Handgelenk ein starkes "zittern" machen. Für aussenstehende sieht das aus als ob man spastische Zuckungen hat, aber für das Spiel hilft es ungemein! Es "schmerzt" auch erst nach einiger Zeit, wenn man einen untrainierten Arm hat.

Merkwürdige Taktik, aber so hab ich in jeden MGS locker die "Trigger-QTS" gemeistert. Wobei die in Peace Walker am schwierigsten war, aufrgund des kleinen Knopfes und der geringen Lebensanzeige :)


[sIGPIC][/sIGPIC]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für mich waren die Schwersten Stellen die Folter Szenen, ich meine die in MGS 1 (und auch Peace Walker), wo man dauernd wie verückt, so schnell wie möglich, die Butons drücken musste, damit man überlebt. Was für eine Folter ! Meine Finger waren wund. Autsch. Also an diesen Stellen hätte ich den Programieren das Spiel um die Ohren werfen können, obwohl ich alle MGS Spiele gut finde ! Aber das war nicht nur eine Folterszene für Snake, nein auch für mich den Spieler. LOL...

Genau das war doch auch das Ziel der Entwickler.


Share this post


Link to post
Share on other sites
da kann man mit einem Stift, oder Feuerzeug oder sonstwas rund is, bescheissen in dem man den Gegenstand über die Kreistaste rutschen lässt...macht es ungemein einfach, aber auf Schwer immernoch ne Strapaze für die Arme :D

 

und das mit der Codecfrequenz kenn ich, ich hab damals die Verpackung abgesucht wie ein Irrer...ich habs einfach nich gefunden...irgendwann doch und hab mir gedacht: Spacken, da stehts doch :D

 

das einfache is manchmal das schwerste :D

 

Nunja, du hast recht. :D Das Problem ist jedoch, das es nie ein Spiel gab das einem so ein Rätsel aufgab. Also ich hätte es so Programieren lassen,

das man "Optinal", wenn man auf Leicht spielt, irgendwann mitgeteilt bekommt, wo man den Code von MEryl findet. Und zwar im Spiel, in irgendeinen Versteck, aus sicherheits gründen oder so... Oder sie einen einfach anfunkt. Wie gesagt, eine lustige Idee, aber zu weit gedacht, normaler Spieler kommt nicht auf eine solche Lösung, einfach das Bild auf der Verspackung zu betrachten. Und wenn die Verpackung weg ist, steht man dann doof da, wie ich damals...

 

;2403143']Ich fand das damals auch ziemlich schwer bis ich herausgefunden habe, wie man sehr schnell drücken kann. Man drückt die Spitzen des Daumens, Zeigefinger und Mittelfinger so zusammen, sodass man sozusagen von oben gesehen, ein "Dreieck ohne Ecken" hat. Dieses Dreieck nun auf den Knopf legen, den Bizeps anspannen und mit den Unterarm und Handgelenk ein starkes "zittern" machen. Für aussenstehende sieht das aus als ob man spastische Zuckungen hat, aber für das Spiel hilft es ungemein! Es "schmerzt" auch erst nach einiger Zeit, wenn man einen untrainierten Arm hat.

Merkwürdige Taktik, aber so hab ich in jeden MGS locker die "Trigger-QTS" gemeistert. Wobei die in Peace Walker am schwierigsten war, aufrgund des kleinen Knopfes und der geringen Lebensanzeige :)

 

Ui danke für den Tipp...

 

Genau das war doch auch das Ziel der Entwickler.

 

Mag ja sein, aber diese FolterSeznen, hätten meiner ansicht nach nicht für den Spieler zu einer FOlter werden dürfen. klar soll ein Spiel fesseln und auch mal kancikg schwer sein, aber dieses Dauer Button drücken, ging dann doch zu weit. Wie gesagt meine Finger waren danach wund und ich weiß nicht wie oft ich diese FolterSzenen neu gestartet hatte. Auch da hätte man Optinal eine Lösung anbieten können, in der art, längere Ausdauer, weniger shcnell drücken wenn man auf Leicht spielt.

 

Ich spiele spiele anfangs immer auf Leicht durch um die Story zu genießen, erst dann spiel ich auf Normal und stück für stück schwerer...

 

Aber wenn man mich im Modus leicht so quält, ne das is dann doch zu heftig... Dennoch MGS-Reihe ist ansonsten Top !


Das Leben ist ein Scheiß Spiel !!

:motz:

Aber die Auflösung is geil !:D

Wenn auch manchmal entschieden ZU Real !:angst:

Schwule dürfen (bis heute) kein Blut und Organe spenden...

Info dazu auf: http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende

NEWS: Sachsen-Anhalt erlaubt Schwulen das Blutspenden:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=18619

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Mag ja sein, aber diese FolterSeznen, hätten meiner ansicht nach nicht für den Spieler zu einer FOlter werden dürfen. klar soll ein Spiel fesseln und auch mal kancikg schwer sein, aber dieses Dauer Button drücken, ging dann doch zu weit. Wie gesagt meine Finger waren danach wund und ich weiß nicht wie oft ich diese FolterSzenen neu gestartet hatte. Auch da hätte man Optinal eine Lösung anbieten können, in der art, längere Ausdauer, weniger shcnell drücken wenn man auf Leicht spielt.

Ich bin genau gegenteiliger Meinung. Die haben es perfekt so gemacht. Der Spieler hat sich total hineinversetzt gefühlt. Und wenn man Solid Snake schon spielen möchte, dann muss man sich auch wie einer benehmen :p also Augen zu und durch. Der Snake kann auch nicht einfach sagen "Halt STOP" und die machen das Gerät aus damit er sich ausruhen kann. Nein er muss es aushalten, und wenn der Spieler dann mal bssl drücken muss kann das wohl nicht schaden. Ist ja nicht so als ob es 20 Folterszenen gibt. Ich finds grandios gemacht!

 

Und vorallem, durch dieses Klicken wirst du es auch nicht so schnell vergessen. Es ist eine Einmalige Erfahrung die du sicher in keinem anderem Spiel haben wirst!


Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...