Jump to content

Spiele - Cover raten


Ener
 Share

Recommended Posts

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Strafmündig (von 1985) Satirisch bissige und kritische Gesellschaftskritik, ein Fernsehfilm (fast schon so'ne art Kammerspiel) von Gert Heidenreich Regie: Roland Gall Der Junge Ted wird von der Polizei verhört da er sein Vater umgebracht hat. Allerdings ist Ted ein sehr kluges Köpfchen und hinterfragt alle möglichen gesellschaftsdinge. Man erfährt in rückblicken was ihn zur Tat getrieben hat, denn er wächst in einer absolut prüden Familie auf der Kontrolle herrscht.. Zum Glück habe ich ihn noch auf Video, wurde aber nie wieder gesendet. Bei jedem Mal schauen fallen mir neue fantastische Sprüche auf die Ted sagt und einem zum Nachdenken bewegen.. 9/10 Einer meiner absoluten lieblingsfilme.          
    • Ich bin wieder paar Tage in Berlin... Gesehen am ersten Abend: Alcarràs - Die letzte Ernte Eine spanische Familie mit Obst und Gemüse-Plantage soll ihr Land verlieren, was auch zu Spannungen innerhalb der Familie führt. Ein Familienporträt, ein Protestfilm, mit Doku-Charakter, der aber etwas zu zurückhaltend ist in seiner Dramatik. 7.5/10   Nope Das ist mal ein außergewöhnlicher Genre-Film, ich will nicht zu viel verraten. Die Handlung mag oberflächlich betrachtet nicht funktionieren, da erscheint vieles fragwürdig, aber wenn man den Stoff etwas tiefer betrachtet, diese ganze Metapher dahinter erkennt, dann macht alles wieder Sinn. Ich bin mir sicher, dass viele beim Schluss mit dem Kopf schütteln werden, was aber zu unrecht ist... Wunderschön geschossener Film, hat auch Witz, ist atmosphärisch, aber nicht sehr effektiv, was Gruselspannung betrifft. Also das ist jetzt nicht wie bei A Quiet Place 2, bei dem ich die Spannung gar nicht aushalten konnte. Das hätte den Film aber ziemlich aufgepeppt. Vielleicht ist, ich nenne es mal "der Gegner", auch einen ticken ZU außergewöhnlich geraten ^^. Ich fands dennoch eindrucksvoll. Erneut ein hochwertiges Werk von Jordan Peele. Der Abschluss seiner Horror-Trilogie mit Get Out, Wir und jetzt Nope. Kinobesuch lohnt sich. 8/10
    • Im webarchiv kann man sich die Seite angucken hier
×
×
  • Create New...