Jump to content
Play3.de
Tizzy

Ab wieviel Jahren sind Energy Drinks?

Recommended Posts

Das nächste Mal frag die doch, warum die es dir nicht verkaufen wollen und weise den Verkäufer/die Verkäuferin darauf hin, dass es keine Altersbeschränkung dafür gibt. Falls das nicht hilft -> woanders kaufen

 

Wobei ich persönlich die Handhabe des Verkäufers befürworte

 

 

Bezüglich der Blättchen kann ich es nachvollziehen, wenn das mit der nicht vorhandenen Altersbeschränkung stimmt, war es wohl Unwissenheit.

 

 

Es ist immer richtig, den Ausweis bei solchen Sachen zu kontrollieren, wenn man sich vom Aussehen her über das Alter nicht sicher sein kann. Daher selbst Schuld, wer den Ausweis nicht dabei hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wenn jemand blättchen kaufen will weiß doch jeder wofür.. also warum das unterstützen wenn man denkt dqas jem. minderjährig ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um mal ein Wort einzuwerfen:

 

Jugenschutzgesetz §9.

 

Ich arbeite selbst als ML seit 16 im LEH und kenne mich da aus. Blättchen, Zigarettenhülsen etc. fallen ebenfalls unter das Jugendschutzgesetz. Wird ja wohl kaum einer für den schulischen Bastelunterricht kaufen :facepalm:

Zudem auch Süsswaren mit alk. Komponenten (Mon Cheri etc.)

Es ist eine Arbeitsanweisung, die jeder Mitarbeiter unterschrieben hat dafür Sorge zu tragen dass das Jugendschutzgesetz eingehalten wird.

Und ganz ehrlich, da ist es mir/ uns egal wie alt der Kunde ist.

Kein Personalausweis- keine Ware. Punkt. Keine Diskussion.

Wer hier von Schikane redet ist einfach nur dumm.

Das Ordnungsamt führt zudem regelmäßig Kontrollen durch und es stehen horrende Strafen bei Nichteinhaltung an; das kann in die tausende Euro gehen die der Mitarbeiter dann aus eigener Tasche zahlen darf.

Und auf den sog. Energy Drinks steht explizit drauf, das diese für Kinder nicht geeignet sind und vom Verzehr abgeraten wird.

Ein Verkaufsverbot besteht nicht, jedoch habe ich immer zum Wohl meiner Kunden zu handeln.

 

Steigt einfach erstmal selbst ins Arbeitsleben ein, dann werdet ihr schnell einiges anders sehen.


" Große Vordenker mussten schon immer unter dem Widerstand der Mittelmäßigen leiden "

 

- Albert Einstein -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Um mal ein Wort einzuwerfen:

 

Jugenschutzgesetz §9.

 

Ich arbeite selbst als ML seit 16 im LEH und kenne mich da aus. Blättchen, Zigarettenhülsen etc. fallen ebenfalls unter das Jugendschutzgesetz. Wird ja wohl kaum einer für den schulischen Bastelunterricht kaufen :facepalm:

Zudem auch Süsswaren mit alk. Komponenten (Mon Cheri etc.)

Es ist eine Arbeitsanweisung, die jeder Mitarbeiter unterschrieben hat dafür Sorge zu tragen dass das Jugendschutzgesetz eingehalten wird.

Und ganz ehrlich, da ist es mir/ uns egal wie alt der Kunde ist.

Kein Personalausweis- keine Ware. Punkt. Keine Diskussion.

Wer hier von Schikane redet ist einfach nur dumm.

Das Ordnungsamt führt zudem regelmäßig Kontrollen durch und es stehen horrende Strafen bei Nichteinhaltung an; das kann in die tausende Euro gehen die der Mitarbeiter dann aus eigener Tasche zahlen darf.

Und auf den sog. Energy Drinks steht explizit drauf, das diese für Kinder nicht geeignet sind und vom Verzehr abgeraten wird.

Ein Verkaufsverbot besteht nicht, jedoch habe ich immer zum Wohl meiner Kunden zu handeln.

 

Steigt einfach erstmal selbst ins Arbeitsleben ein, dann werdet ihr schnell einiges anders sehen.

 

 

Ähm Sorry aber Jugenschutzgesetz §9 bezieht sich ausschließlich auf alkoholische Getränke. Mehr nicht.

 

Bitte zeig mir den Paragraphen im Juschg wo was von Blättchen, Zigarettenhülsen o.Ä. steht. Denke nicht da was seit meinem Jurastudium geändert hat.

 

Eine Arbeitsanweisung die Ihr in eurem Laden/Kette unterschreiben musstet hat nix mit dem Juschg zu tun. Nur weil die Leute bei Edeka sowas unterschreiben gilt das nicht für Mitarbeiter von Rewe.

 

Kein Perso keine Ware finde ich auch etwas übertrieben.

Heißt wenn ich als 80jähriger Zigaretten kaufe möchte fragst du nach dem Perso? Sorry ich würde euch auslachen und nie wieder bei euch kaufen.

Mehr als Schikane ist es nämlich nicht.

Auch das Ordnungsamt kennt Verhältnismäßigkeit.

 

Natürlich kann ein "Laden" immer von seinem Hausrecht gebrauch machen, die müssen gar nix verkaufen an keinen. Aber ein gesetzliches Verbot gibt es in dieser Hinsicht nicht.

Edited by DerDuke

TFX: Duke ist die Wahrheit. Das Alpha und das Omega. Ka.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Um mal ein Wort einzuwerfen:

 

Jugenschutzgesetz §9.

 

Ich arbeite selbst als ML seit 16 im LEH und kenne mich da aus. Blättchen, Zigarettenhülsen etc. fallen ebenfalls unter das Jugendschutzgesetz. Wird ja wohl kaum einer für den schulischen Bastelunterricht kaufen :facepalm:

Zudem auch Süsswaren mit alk. Komponenten (Mon Cheri etc.)

Es ist eine Arbeitsanweisung, die jeder Mitarbeiter unterschrieben hat dafür Sorge zu tragen dass das Jugendschutzgesetz eingehalten wird.

Und ganz ehrlich, da ist es mir/ uns egal wie alt der Kunde ist.

Kein Personalausweis- keine Ware. Punkt. Keine Diskussion.

Wer hier von Schikane redet ist einfach nur dumm.

Das Ordnungsamt führt zudem regelmäßig Kontrollen durch und es stehen horrende Strafen bei Nichteinhaltung an; das kann in die tausende Euro gehen die der Mitarbeiter dann aus eigener Tasche zahlen darf.

Und auf den sog. Energy Drinks steht explizit drauf, das diese für Kinder nicht geeignet sind und vom Verzehr abgeraten wird.

Ein Verkaufsverbot besteht nicht, jedoch habe ich immer zum Wohl meiner Kunden zu handeln.

 

Steigt einfach erstmal selbst ins Arbeitsleben ein, dann werdet ihr schnell einiges anders sehen.

 

Soweit auch meine Zustimmung, arbeite selbst im LEH.

Wenn jemand zu mir kommt mit den hier genannten Blättchen und ich bin mir aufgrund seines Aussehens nicht sicher ob er nun schon alt genug ist oder nicht frage ich natürlich nachdem Ausweis, hat er diesen nicht dabei dann verkauf ich ihm auch nichts da ist mir egal ob er nun 18 oder 25 ist ohne Beweis geht nichts und damit will ich ihn nicht ärgern sondern ihn und mich schützen.

Energy Drinks habe ich keine Anweisung bekommen an wen ich verkaufen darf und an wen nicht, jedoch sollte ein Arbeiter dies selbst von Fall zu Fall einschätzen können und wenn da wirklich noch ein kleines Kind kommt und will einen Energy Drink kaufen (am schlimmsten noch die 0,5L Dosen) dann bekommt er diesen von mir nicht!

Es ist richtig wie oben genannt wir müssen schon ein Auge auf Minderjährige haben denn wenn was passiert sehen Eltern bestimmt nicht die Schuld bei ihnen sondern bei dem Laden wo gekauft wurde.

 

@DerDuke

Dein Beispiel ist aber doch sehr krass, es ist doch wohl selbstverständlich das man dort nicht nachfrägt oder?

Bei wirklich jung aussehenden Leuten frägt man sicherheitshalber IMMER nach.

Man sieht den jüngeren einfach schwer ihr Alter an ob die nun 16 oder 22 sind.

Edited by theHitman

2t8jb6r9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...