Jump to content

Kaufberatung & Fragen zu Fernsehern (Bitte 1. Post lesen!)


Velmont
 Share

Recommended Posts

Also wenn ich Dich richtig verstanden habe egal welcher TV, die Schärfe sollte immer auf 0 gestellt bleiben, richtig?

 

Ja, gibt es für mich keinen Grund dazu. Ich nutze meinen TV hauptsächlich zum Film gucken und was will ich da bei Blu-rays nachschärfen? Das Bild wird Pixel für Pixel akkurat dargestellt, irgendwelche Treppeneffekte oder ausgefranzte Kanten durch Skalierungsfehler entstehen da nicht, welchen man durch nachschärfen etwas entgegen wirken könnte.

 

Leichtes nachschärfen ist ok. Bei manchen Fernsehern ist das Bild nämlich bei Schärfeeinstellung 50% neutral, sowie bei meinem Sony.

 

Wie soll das neutral sein? Was soll denn passieren, wenn man unter 50% geht? Weniger als "nicht nachschärfen" geht ja nicht. Gibt nur aus und an, aber ins negative kann es ja nicht gehen.

 

Mich würde aber interessieren wie du deine neuen TV immer eingestellt hast per inet Empfehlungen oder selbst mit Testbildern die Grundwerte eingestellt?

Und der Rest? Mich nervt es halt gewaltig da hat man als Bsp ein Sportwagen und kann nur mit den ersten beiden Gängen fahren , weil man selber diesen nicht einstellen kann anhand fehlender Kentnisse bei mir zumindest.

 

Internetwerte sind maximal ein grober Anhaltspunkt, da jeder TV anders ist, die sind nicht identisch. Die Einstellungen bei dem einem Gerät, können bei einem anderen Gerät des selben Modells ein leicht anderes Ergebnis liefern.

 

Alle sogenannten Bildoptimierer, wie eben die Schärfeeinstellungen, werden deaktiviert oder auf null gestellt, der Rest ist eine Mischung aus Testbildern und persönlichem Geschmack. Ansonsten haben meine TVs bisher auch schon immer Out-of-the-Box gute Presets geliefert, so das man selbst als Laie dort wenig einzustellen bräuchte.

 

Will man das beste rausholen, dann muss man den TV sowie per Colorimeter kalibrieren, nur das kann je nach Modell kompliziert werden und ist auch so nicht ganz einfach. Es sei denn, man hat ein Gerät das sich mit entsprechendem Colorimeter automatisch kalibrieren kann.

 

Im Grunde ist es sowieso so, dass viele mit einem korrekt eingestellten, natürlichem Bild eh nicht zufrieden wären, weil sie meinen, dass es aussehen müsste wie im Blöd Markt, wo die TVs im Shop-Modus laufen. Ich seh das ja immer wieder, wenn ich irgendwo zu Besuch bin, unglaublich wie manche ihre TVs verstellen und sich nicht mal dran stören.

Edited by Naked Snake
Noob_Fighter.png
Link to comment
Share on other sites

klignt alles richtig was du sagst! Nur ich könnte es dir malen, dass ich wenn ich die schärfe auf 0 drehe, dass bild mit dem fadenkreuz weich drumherum wird.

bei 50 wird es gestochen scharf, alles darüber wird wieder unscharf. Kann es Dir nicht sagen warum. In diversen Inet Reviews wird ebenfalls zur Schärfe 50 geraten ob Film, gaming oder Blu-ray.

 

Schau mal hier hab da ein paar Sony Modell einfachmal rausgepickt.

 

http://www.rtings.com/tv/reviews/sony/x930d/settings

 

http://www.rtings.com/tv/reviews/sony/x810c/settings

 

https://reviews.lcdtvbuyingguide.com/sony-lcd-tv/sony-x850c-x830c-picture-settings.html

Link to comment
Share on other sites

Ich bin eigentlich auch jemand der Kategorie, der das Nachschärfen oder von Haus aus nachgeschärfte Fernseher zum Teufel jagen würden am liebsten. Nichts desto trotz ist ein Fernseher, wo die Schärfe auf 0 steht, nicht automatisch nachgeschärft. Dann müsste ein Fernseher, wo der Kontrast bei 90 steht, automatisch "überkontrastet" sein. Ist er aber nicht.

 

Woran das liegt, warum bei manchen Fernsehern nur 0% ein nicht Nachschärfen bedeutet, bei manchen 10%, 20% oder gar 50% (ist bei meinem W905 auch so, selbst professionelle Tester stellen den so ein), kann ich nicht sagen. Was ich sagen kann: Bei folgendem Burosch-Testbild sucht man sich eine der weißen Linien in den äußeren Bildbereichen. Dann geht man so nah wie möglich (so 10 cm zwischen Augen und der Scheibe) an den Fernseher und stellt die Schärfe auf "0".

 

Die Linie wird sehr verwaschen sein, sie nimmt statt zwei Pixel Breite eher 5-6 unscharfe Pixelbreite ein. Nun solange hochdrehen bis sie wieder zwei Pixel breit ist OHNE das sich ein schwarzer Saum links und rechts bildet. Wenn man das theoretisch bis 100 hochdreht, hat man dieses klassische Überschärfen. Ich finde, bei 40-45 nimmt man die Unschärfe raus und ab dann ist nachschäfen. Ich selbst nutzr 45, aber 50 ist auch absolut ok. Nachleuchten ist da nicht auszumachen.

Man kann die selbe Methode auch an eine der schwarten Linien links/rechts von dem "BUROSCH"-Logo anwenden. Dann kommt eben ein weißer Saum links/rechts der schwarzen Linie, wenn es zu scharf ist. :)

 

Das Ganze erfordert eine Menge Augenmaß und am besten kennt man auch diesen überschärften Look. So kann man ihn am besten erkennen, selbst in den leichten Stufen. Interessant ist ja, bei The Division kann man Nachschärfen sogar einstellen. Für mich kommt nur "0%" in Frage.

 

Finger weg auf jeden Fall von der "Reality Creation" (so heißt es bei Sony, andere Hersteller nutzen andere Namen). Die ist nämlich automatisiertes Nachschärfen.

Edited by Buzz1991
Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

Ich suche dringend einen neuen Fernseher.

 

Mein Budget liegt bei c.a 700 Euro.

 

Wird hauptsächlich zum Zocken online und offline (duh) und für das Abspielen von Filmen über eine externe Festplatte genutzt.

 

3D und der Großteil von diesem ganzen modernen Schnickschnack ist mir ziemlich egal, Hauptsache das Bild ist top.

 

Dachte so an 43 Zoll, pflege relativ nah am Fernseher zu sitzen.

 

Jemand einen Vorschlag?

 

MfG

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei Media Markt ohne Recherche mir einen Sony KDL-48WD655 andrehen lassen. Mir wurde gesagt, der sei gut für Gaming, ist er aber voll nicht. Nun frage ich mich, ob man mit einem Fernseher überhaupt professionell daddeln kann. Leider finde ich nirgendwo den Input-Lag-Wert meines Fernsehers im Internet, um mal eine Referenz zu bekommen. Kann mir da jemand helfen? Vielen Dank im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

Mein Gott, Leute, ich verstehe nicht warum immer so viele den selben Mist gleichzeitig im Input- und im Kaufberatungs-Thread posten müssen. Was erwartet ihr euch davon? Ich versteh es echt nicht und dass das dann auch meist frisch registrierte User sind, geht als Entschuldigung auch nicht durch.

Noob_Fighter.png
Link to comment
Share on other sites

Für welchen Fernseher würdet ihr euch entscheiden?

Schwanke momentan zwischen:

 

Samsung UE65 KS9590

Panasonic TX-58DXW904

 

Es wird natürlich viel gezockt, Netflix, Sky, DAZN (Sobald es über die Apps läuft) Oder kennt jemand einen bzw. beide Geräte und kann sie aus bestimmten Gründen nicht empfehlen?

 

Grundsätzlich ist natürlich die Frage ob Curved (Samsung) oder eben nicht (Panasonic) Bisher hatte ich kein Curved und bin daher etwas skeptisch.

Link to comment
Share on other sites

Mahlzeit

 

@ Marcelinho7

 

Ein Grund der evtl. für dich schon entscheidend sein könnte,

haste ja schon genannt, das gekrümmte Panel.

 

Es kommt dabei drauf an,

wie weit seitlich du aus der Mitte sitzt (mehr als 30 Grad),

bzw. wie viele andere Personen noch des öfteren aufs Panel schauen.

 

Der Samsung hat halt den Vorteil,

das er HDR Inhalte für 4k Blu-ray

dank neuster HDR+ Technik heller darstellen kann,

dies bietet derzeit kein andere Hersteller,

ausgenommen LG mit ihrem Dolby Vision.

 

(Letzteres bietet Samsung aber nicht,

wer sich immer bei diesen Wettkampf durchsetzen mag,

der Käufer ist dann bei den nächsten 8K BDs der blöde.)

 

Beim Thema Gaming/Input-lag ist der Samsung im Game Mode besser,

aber der Panasonic bietet auch außerhalb vom GM mit Zwischenbildberechnungsunterstützung,

ein weicheres wenn auch unnatürlicheres Bild.

 

Desweilen kommt ja noch die Größe vom Samsung dazu,

65" sind schon eine Hausmarke

und da sollte man dem Fernseher kaum noch Standard Television vorsetzen.

Bei über 3,5m Sitzentfernung

sollteste auf jeden fall den 65" in Erwägung ziehen.

 

Panasonic hat noch den Vorteil das ein vor kalibrierter Bildmodus (THX) vorliegt,

sowie zwei Bild Mode die man selber kalibrieren könnte (Prof.1/2),

zudem sind die Bildparameter ab Werk schon gut eingestellt.

Keine Ahnung ob du ein großer Blu-ray Sammler mit Kino Bild Ambitionen bist,

aber das könnte einen auch in die Karten spielen.

 

Google einfach mal bei Rtings.com oder HDTVtest.co.uk da werden des öfteren diese Flagships getestet.

 

edit:

 

Fast vergessen, von der Bedienung her ist Panasonic schneller (Firefox OS)

bzw. die Sendersortierung und die Senderprogrammierung

gehen besser von der Hand.

Edited by BoehserOnkel82
Link to comment
Share on other sites

@BoehserOnkel82: Vorab vielen Dank für deine ausführlichen Infos :-)

Habe mir jetzt einige Testberichte durchgelesen und generell sind beide Geräte super! Aufgrund eines Angebotes für den 58er Panasonic hier in der Nähe tendiere ich aktuell zu diesem. Hast du vllt. noch Infos wie es sich beim schauen von Fußball verhält? Ist neben den schon bereits genannten Interessen eine der Hauptaktivitäten des Fernsehers.

Link to comment
Share on other sites

Servus

 

Für Sport sind beide gut,

der Samsung bietet halt noch die Option das man die Zwischenbildberechnung (Clear Motion)

noch etwas feiner einstellen kann.

Das einen der Soap Effekt nicht gleich ins Auge springt.

 

Motion Plus:

Unschärfeminderung kann ruhig zwischen 8-10

Judderminderung sollte nicht über 5 sein,

es sei den man ist Fan von Daily Soaps bzw. 3D Filme.

(Ähnlich der Motion Plus Einstellung "glätten".)

 

LED Motion:

Fügt Schwarzphasen (BFI) zum Normalen / Zwischenbild zu,

es gibt keine Schlieren mehr

aber das Bild wird immer dunkler.

 

Bei Panasonic gibts dagegen nur IFC niedrig (BFI)

mittel (BFI und ZBB) oder hoch (nur ZBB volle Kanne Soap Effekt).

 

Wenn du die Möglichkeit hast,

dann teste mal irgend ein Modell bei MM/Saturn/Medimax what ever..aus

und dann wirste ja sehen, was dir besser gefällt.

 

Am besten vom Verkäufer den Shop Mode deaktivieren lassen

(wenn nicht schon geschehen,

merkt man ja, wenn man auf nichts zugreifen kann)

und Sky Sport oder ESPN HD zuschalten lassen.

Edited by BoehserOnkel82
Link to comment
Share on other sites

  • Foozer unpinned this topic

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Bei einem Trockner die Temperatur einzustellen gestaltet sich tatsächlich etwas schwierig. Man nehme einfach das Schrank-trocken Programm und erfreue sich nach knapp zwei Stunden über herrlich frische Wäsche. 
    • Ich bin auch riesen Fan seit dem ersten Teil auf PS2. Für mich ist das Spiel sogar ne herbe Enttäuschung gewesen. Nach A Crack in Time war All 4 One in allen Belangen schlechter. Der Artstyle war im Vergleich zu vorher ganz seltsam und die Story auch absolut schwach und gefühlt alles, was die Serie groß gemacht hat, entweder weg oder stark zurückgefahren. Das Gameplay mit Abstand der größte Kritikpunkt. Als Coop Game sicher ganz ordentlich, aber für SP Spieler war das Spiel einfach nichts. Die KI war dafür einfach zu komisch programmiert. Ich hätte mir da eher ein zweites Gladiator gewünscht. Das Spiel hatte damals auch die gesamte Kampagne als Coop Modus drin. Das hätte man hier auch machen können, da der Fokus ja wohl auf Coop gelegen hat bei der Entwicklung. All 4 One leutet für mich auch die absolut unterirdische Zeit der Reihe ein. Zum Glück hat man sich mit Rift Apart wieder gefangen.
    • Kann man das einstellen?  XD einfach rein das Zeug und dann ein langes Programm anmachen, damit es auch trocken wird. Fertig.  Das der Fummel so eng ist, liegt aber daran, dass ich zugenommen hab und nicht am Trockner...  Glaub ich wenigstens. 
    • Ja man kiffe mir jetzt die Birne zu und schluck ne Handvoll Schmerz und Schlaftabletten
×
×
  • Create New...