Jump to content

Kaufberatung & Fragen zu Fernsehern (Bitte 1. Post lesen!)


Recommended Posts

Der von Tuenn76 genannte KS8090 würde schon reichen.

Ein günstiger KS7090 (Restposten) mit 10Bit aber ohne Twin Tuner tut es aber auch.

 

Wie ohne Twin Tuner ? Also nur ein Tuner ? Welcher ? DVB-S, -C oder -T ?

 

Oder meinst du einfach, dass von allen 3 Empfangsmethoden nur ein Tuner verbaut ist und so keine Aufnahme per USB und gleichzeitiges Fernsehen möglich ist :think: ?

 

Der KS7090 ist zwar schon wesentlich günstiger, aber hat Edge LED und eigentlich hab ich mir geschworen sowas nie zu kaufen. Beim jetzigen sieht man das in Schwarzen Blend-Übergänge sehr deutlich :/

 

Dank 10Bit Panel und HDR Plus Einstellung erreichst du 1000 nits Kontrast (1000cd/m2)

das ist aber extrem hell, ...

 

Wenn du viel Abends schaust

...

dann könntest du auch ein Full HD OLED TV (B6/B7) kaufen und würdest evtl. billiger weg kommen.

 

Im Grunde sind das eben die beiden Techniken, die aktuell konkurrieren: OLED mit genialem Schwarzwert und QD (basierend auf LED) mit genialler Helligkeit. Da ich wie die meisten wohl den TV hauptsächlich bei Tageslicht und Beleuchtung nutze, wäre letzteres wohl optimaler.

 

Und dann gibt es da noch Triluminos von Sony, wovon ich keiner Ahnung habe, aber es sieht auch verdammt gut aus :)

 

Eine Schwäche von letzterer genannten

ist aber leider noch immer gegeben [image Retention] oder auch Nachleuchten genannt,

 

Das ist doch ein generelles Problem, bei jeder Display-Technologie. Aber jeder vernünftige TV hat dafür ja Einstellungen :ok:

 

Also nicht denken "ach ich schalte mal jetzt auf Pause und gehe mal zum Kumpel

und komme dann irgendwann Abends wieder, passiert schon nix".

 

Wer sowas macht ist gelinde gesagt ein Depp :keks2:

 

Mit Glück schaltet sich der TV nach 2 Std. schon ab oder die Konsole (wenn eingestellt,,wäre Top)

 

Ich glaube bei meinem Samsung musste ich eine solche Option sogar treffen. Konnte ich glaube ich nicht ausschalten :think:

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
  • Replies 5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

HDR bringt meines Erachtens mehr als die 4K Auflösung an sich.

Habe nach 3-4 Jahren des Wartens nun endlich einen kleinen Traum verwirklichen können. Mein erstes OLED Gerät kommt diese Woche ins Haus und ist gleichzeitig auch ein Upgrade von meinen bisherigen 55

Wenn ich überlege, wie wir als Kinder vor die kleinen Kisten gekrabbelt sind und immer gesagt bekommen haben: „Nicht so dicht ran, sonst kriegst Du eckige Augen!“ Heute kann der Sitzabstand nicht klei

Posted Images

@ Razzerplayer

 

Nein beide Fernseher haben einen Triple Tuner verbaut für DVB-C / DVB-S / DVB-T2

(die zwei steht für HD Kanal,

da das kostenlose DVB-T seit April abgeschaltet wurde

und durch die teure HD Variante ersetzt wurde)

dafür kriegt man da mit Freenet Receiver entlich mal alle gängigen ÖR/Privat Sender in Full HD

bei DVB-C2 laufen sie noch in HD Ready

und bei DVB-S2 auch zwar in 1080

aber mit den kürzel ~i~ am Ende,

also nicht ganz so scharf wie DVB-T2 oder eine normale Blu-ray.

 

Twin steht für Dual als 2

das heißt du kannst ein Programm aufnehmen

(wenn die Privaten Sender das erlauben sogar per Timeshift)

und ein anderes nebenbei schauen.

Beim KS7090 geht das nicht

bei einen günstigen B7 OLED auch nicht

da müsstest du noch schnell zum teuren E6 Vorgänger Modell greifen.

 

Bei Geizhals.de kann man unter der Rubrik Fernseher u.a den Begriff Twin Tuner anklicken und dann werden einen ein paar Modelle gezeigt.

 

Es gibt nur LCD mit Backlight wo LEDs per Leiste verbaut sind

und OLED TVs (Plasma Nachfolger)

die zwei Glasschichten haben

und da zwischen eine organische Flüssigkeit die Farben erzeugt und die Helligkeit Pixel für pixel erzeugt.

 

Bsp. du schaust einen Action Film

ich nehme jetzt mal den Referenz Film Batman Dark Knight ein normaler Edge oder Direct LED LCD wird die dunkleren Bereiche versuchen heller hervor zu heben damit man mehr Details sieht,

das Problem man sieht nicht nur das dass Bild heller wird sondern auch die Cinescope Balken.

Bei einem OLED dagegen wird nicht eine Zone erhellt sondern das ganze Display gleichzeitig

durch die Flüssigkeit kann es aber bei zu dunkler Einstellung zu Halo Effekten um Personen oder Objekten kommen.

(Also man denkt da wäre eine Aura um die Personen/Objekte gehüllt.)

Man ist alsonicht davor gefeielt auch hier ein paar Einstellungen vor zu nehmen.

U.a auch im Zwischenbild Menü da Bewegtbilder nicht so scharf dargestellt werden wie bei einen LCD den die arbeiten mit einer Technik Namens black frame insertion die OLEDs (derzeit) aber nicht man kann zwar Zwischenbilder erzeugen aber dadurch kriegt man bei Filmen diesen unbeliebten Soap Opera Effekt

(Person wirkt wie 3D, Hintergrund wie eine Pappwand.)

 

Wer sagt gut Plasma ist tot was ist dann der Kompromiss aus Helligkeit/Schwarzwert/top Verarbeitung?

Der greift dann eher zu einen LCD Fernseher mit Direct LED Panel welches aber nicht ein paar einzelne Leisten auf einer Glasfläche hat

(sagen wir 4 Reihen hoch und 4 runter ergo 16 Cluster Zonen)

sondern mit 20x20 Leisten kreuz und quer daher kommen.

Somit können diese "kleineren Lämpchen" auf den Leisten sogar die Ecken besser ausleuchten.

Zudem ist der Schwarzwert besser

bzw. können die Lampen durch die "Local Dimming" Technologie ein tieferes Schwarz erzeugen ohne das die Helligkeit in dunklen Szenen flötten geht.

 

Hier mal ein ein paar Bilder.

https://www.google.de/search?q=full+array+local+dimming&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjAqa-9wsDTAhXGFZoKHc7nDxIQ_AUICCgC&biw=360&bih=560#imgrc=fHGOeDiGnH1X8M:

 

https://www.google.de/search?q=schwarze+blend+übergänge&client=ms-android-samsung&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiwh-PAvcDTAhWjJJoKHcQkBiAQ_AUICCgC&biw=360&bih=560#tbm=isch&q=full+array+local+dimming&imgrc=jsw1K_GcAOJLmM:

 

Samsungs KS9590 oder Sonys Z9 sind solche Full Array Local Dimming Fernseher.

 

Hier mal der Vergleichstest von Digital Versus zwischen den KS9590 (Oberklasse LCD)

und dem LG E6 (Mittelklasse OLED).

 

 

Nein Image Retention gibt es "eigentlich" nur bei Plasma/OLED TVs

bei gaaanz alten Defekten LCDs gabs das damals auch,

aber eigentlich haben LCDs damit kein Probleme.

 

Was du mit Nachleuchten verwechselst ist bestimmt Line Bleeding bsp. Erhellung von Cinescope Balken oder Schriftzüge / Pause Tasten Symbolen bei BD Playern.

Das wirkt nur nachleuchtend

wenn man kurz den Kanal wechselt,

weil die LEDs sich erstmal wieder zwischen hell/dunkel oder anderst rum dunkel/hell einstellen müssen sowas verschwindet aber nach Sekunden.

Nachleuchtungen sieht man dagegen noch Minuten bis sie entlich weg gehen.

Fällt aber eher nur bei sehr bunten Bildinhalten oder weißen Hintergründen auf,

ist das Bild in Bewegung dann fällt es garnicht auf.

 

Hatte mir damals auch extrem einen Kopf drum gemacht, aber nie großartig Probleme beim zocken dies bezüglich mit meinen 2012 Plasma gehabt.

 

Das mit der TV Ausschaltung findest du wenn ich mich jetzt nicht irre

unter der Rubrik Sleep Time Mode

oder beim Eco Mode unter System Einstellungen

bei mir ist 2 od. 4 Std. einstellbar.

Wenn man also nicht vor der Glotze sitzt

oder liegt und auf dem Sofa pennt,

dann registriert der TV keine Bewegung mehr und schaltet sich autom. ab.

Link to post
Share on other sites

@BoehserOnkel82

 

vielen dank für deine ausführliche antwort!

 

liegt es deiner meinung nach daran, dass der hdr standard "hdr 10", den samsung und die ps4 benutzen, schwache arbeit leistet?

erst letzte woche hat samsung einen neuen hdr standard angekündigt, da müssen sie doch selbst erkannt haben, dass hdr 10 große schwächen hat.

 

http://www.pcgameshardware.de/Fernseher-Hardware-134500/News/HDR-10-Samsung-und-Amazon-gegen-Dolby-Vision-1226120/

 

besonders in dunklen umgebungen gehen details unter, sieht fast schon nach crushed blacks aus.

 

Bei filmmaterial habe ich den spezialmodus hdr+ und den optimalkontrast auf gering eingestellt, da ich die 4k hdr filme auch deutlich als zu dunkel empfand.

 

sehr beeindruckend fand ich die doku planet erde 2, da merkt man deutlich den erweiterten farbraum.

im gaming bereich hat mich hdr dagegen enttäuscht, da macht die höhere auflösung mit der ps4 pro den deutlicht größeren unterschied.

 

der neue sony xe9005 hat full led beleuchtung und ist mit z.b. 55 zoll für 2000€

vergleichsweise "günstig" mit dieser diplaytechnik.

 

 

bedeutet es also man ist mit dieser displaytechnik von dse, clouding, banding etc. befreit?

 

bei einem budget von ca 1500-2000€ würdest du dich zwischen dem ks8090 oder xe9005 in der 55 zoll variante entscheiden?

 

aktuell habe ich noch einen sony w905a und weiß nicht ob eventuell in naher zukunft wieder etwas innovatives im tv bereich erscheint und man sich ärgert ein altes modell gekauft zu haben.

Link to post
Share on other sites
@ Razzerplayer

 

Nein beide Fernseher haben einen Triple Tuner verbaut für DVB-C / DVB-S / DVB-T2 ...

 

Dann sag das doch so :keks2:

Du meintest also "Single-Tripple-Tuner" :ok:

 

Es gibt nur LCD mit Backlight wo LEDs per Leiste verbaut sind

 

Klar, die LCD erzeugen die Farbe und die LED leuchten diese an, um das Ganze sichtbar zu machen. Unterscheiden tut sich quasi nur noch die Art der LED-Anleuchtung. Hab hier unter anderem 'nen alten ES6300, der die LED nur am Rand hat. Bei schwarzen Blend-Übergängen siehst du das ganze so krass, dass du die zählen kannst, glaube waren 10 ^^

 

Manche Hersteller versuchen dem vorzubeugen und installieren viele LED wie du sagst. Dann sind da schonmal 100 LED hinter den LCD. Aber auch das bietet mMn einen mageren Schwarzwert.

 

Den besten Schwarzwert bei LCD bietet in meinen Augen Sony mit ihrer Direct-LED-Technik. Da sind mehrere Tausend LED hinter und das ganze wird gezielt dermaßen gedimmt, dass man eigentlich den Effekt eines OLED hat. Den Unterschied erkennt man nur noch, wenn man ihn sehen will :ok:

 

Nein Image Retention gibt es "eigentlich" nur bei Plasma/OLED TVs

bei gaaanz alten Defekten LCDs gabs das damals auch,

aber eigentlich haben LCDs damit kein Probleme.

 

Lass mal die ganzen englischen Fachbegriffe weg, wir reden hier vom "Einbrennen". Also wenn Pixel dauerhaft monoton leuchten und danach quasi kaputt sind und dabei auch bleiben. Das gibt es überall. Bei OLED aber auch LCD, nur dauert es bei letzterem deutlich länger ^^

 

Das mit der TV Ausschaltung findest du wenn ich mich jetzt nicht irre

unter der Rubrik Sleep Time Mode

oder beim Eco Mode unter System Einstellungen

bei mir ist 2 od. 4 Std. einstellbar.

Wenn man also nicht vor der Glotze sitzt

oder liegt und auf dem Sofa pennt,

dann registriert der TV keine Bewegung mehr und schaltet sich autom. ab.

 

Das ist ja nochmal was anderes, ob der TV noch 'ne Cam drinne hat und deine Bewegung trackt. Gegen dieses genannte Einbrennen gibt es eben Software, welche man in ihrer Empfindlichkeit einstellen kann. Diese erkennt Bildbereiche, die dauerhaft monoton bleiben und schaltet nötigenfalls dann den TV ab :)

 

 

 

Aber ich glaube wir reden aneinander vorbei und meinen exakt das gleiche ;)

Bin nämlich auch ganz gut im Markt drinne und kenne mich durchaus aus ^^

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites

Mahlzeit

 

Liegt hat daran das bei HDR nicht die Meta Daten Szene für Szene bearbeitet werden sondern eher durch gehend eine Linie gefahren wird.

 

HDR+ ist doch das was ich vorher beschrieben hatte mit HDR 1000 nits

wo ich mir jetzt nicht sicher bin,

ob die 2017 Modelle das autom. machen wenn eine Bildquelle über HDMI angezeigt wird

(vorrausgesetzt UHD Colour wurde aktiviert

bzw. für PC Gamer der 4:4:4 Farbunterabtastung ausgewählt)

oder ob man wie beim KS den seperaten HD Modus erstmal aktivieren kann dadurch aber der inputlag u.U anstrigt.

 

Schau mal hier bzw. lass es dir vorher von Google übersetzen.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/High-dynamic-range_video

 

Die Einstellung Optimal Kontrast (black frame insertion) gehört eigentlich zu Option Zwischenbildberechnung / Motion Plus kein Plan warum Samsung das extra packt.

Andere Hersteller haben das ja in einer Funktion vereint Sony (Motionflow = Note 1) Panasonic (IFC = Note 3) Phillips (PNM = Note 1) LG (TruMotion = Note 4).

 

Das Problem bei BFI je höher die Einstellung beim Samsung um so eher wird HDR behindert.

Je niedriger die Einstellung um so eher fallen einen bei Sportübertragungen Schlieren auf.

 

Bei Sony ist zbsp. Motionflow klar/klar plus die BFI Einstellung und Standart fügt dann noch "leicht" ein paar Zwischenbilder ein.

 

Muss man halt für sich austesten mit was man leben kann eher dunkleres HDR10 Bild oder schärfere/ruhigere Bewegtbilder.

 

Nein der XE9005 ist kein FALD LCD höchstens ein Direct LED LCD mit Local Dimming aber nur wenigen Dimming Zonen.

Mal zbsp. der Sony ZD9 kam auf 500 Zonen der Sony EX9005 hat vielleicht 65 Zonen die nur beleuchtet werden.

Link to post
Share on other sites
Dann sag das doch so :keks2:

Du meintest also "Single-Tripple-Tuner" :ok:

 

Das wäre dann aber nicht Fachlich korrekt.

Du musst ja bedenken das nicht nur HD Signale darüber gespeisst werden,

sondern auch SD (Digital) Signale.

 

Klar, die LCD erzeugen die Farbe und die LED leuchten diese an, um das Ganze sichtbar zu machen. Unterscheiden tut sich quasi nur noch die Art der LED-Anleuchtung.

Hab hier unter anderem 'nen alten ES6300, der die LED nur am Rand hat. Bei schwarzen Blend-Übergängen siehst du das ganze so krass, dass du die zählen kannst, glaube waren 10 ^^

 

Naja das erste wahr wieder nicht ganz Fachlich korrekt, aber ich weiß schon was du meinst.

 

Beim ES6300 kannst du den Schwarzwert du LED Motion Plus verbessern,

aber dann gehen auch Details in dunklen Filmszenen verloren.

Die neuste Gen. hat diesen Modus nicht mehr.

 

Manche Hersteller versuchen dem vorzubeugen und installieren viele LED wie du sagst.

Dann sind da schonmal 100 LED hinter den LCD. Aber auch das bietet mMn einen mageren Schwarzwert.

 

Sehr viel weniger LEDs.

Eher die heutigen teuren normalen Edge LED

LCDs mit Local Dimming könnten 100 LEDs pro Zone evtl. haben,

aber unter 2500€ kriegst du solche Modelle nicht.

 

Den besten Schwarzwert bei LCD bietet in meinen Augen Sony mit ihrer Direct-LED-Technik.

Da sind mehrere Tausend LED hinter und das ganze wird gezielt dermaßen gedimmt,

dass man eigentlich den Effekt eines OLED hat. Den Unterschied erkennt man nur noch, wenn man ihn sehen will. :ok:

 

Neee den Unterschied erkennt man deutlich in dunklen Räumen.

Mit technischen Mitteln gemessen kommt man bei OLED TVs auf 0 cd/m2.

Dunkler geht es nicht. :D

 

Ein Sony 65 EX 9305 kommt mit seinen Edge LED Backlight und ohne aktiven Local Dimming auf 0,036cd/m2 mit LD sind es dann auch 0cd/m2.

 

Problem Schwarzwert wird besser

aber da das gesamte Backlight gedimmt wird

geht der Kontrast runter bzw. das Bild wird dunkler.

 

Lass mal die ganzen englischen Fachbegriffe weg, wir reden hier vom "Einbrennen". Also wenn Pixel dauerhaft monoton leuchten und danach quasi kaputt sind und dabei auch bleiben. Das gibt es überall. Bei OLED aber auch LCD, nur dauert es bei letzterem deutlich länger. ^^

 

Tote Pixel und Nachleuchtungen sind nicht ein und das selbe.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pixelfehler

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=312&thread=61

Edited by BoehserOnkel82
Link to post
Share on other sites
Das wäre dann aber nicht Fachlich korrekt.

Du musst ja bedenken das nicht nur HD Signale darüber gespeisst werden,

sondern auch SD (Digital) Signale.

 

Was sagt die Bezeichnung "Single-Tripple-Tuner" über die HD-Kompatibilität aus ? Erstmal nichts, es sind lediglich eben 3 Tunder vorhanden und das je einmal. Ob diese HD-fähig sind, sieht man an den DVB-Spezifikationen :)

 

Beim ES6300 kannst du den Schwarzwert du LED Motion Plus verbessern,

aber dann gehen auch Details in dunklen Filmszenen verloren.

Die neuste Gen. hat diesen Modus nicht mehr.

 

Glaubst den hab ich nicht an :keks2:

Die Ausleuchtung bleibt weiterhin sichtbar. Edge-LED ist in dunklen Bildern einfach nicht das Gelbe vom Ei, da kann der Hersteller den TV noch so sehr mit Software zu knallen und zumüllen ^^

 

Sehr viel weniger LEDs.

Eher die heutigen teuren normalen Edge LED

LCDs mit Local Dimming könnten 100 LEDs pro Zone evtl. haben,

aber unter 2500€ kriegst du solche Modelle nicht.

 

ok, weiß nicht, aber Edge-LED ist eben in den meisten Fällen bis zur Mittelklasse sichtbar :ok:

 

Neee den Unterschied erkennt man deutlich in dunklen Räumen.

Mit technischen Mitteln gemessen kommt man bei OLED TVs auf 0 cd/m2.

Dunkler geht es nicht. :D

 

Wenn du ihn siehst, dann top :)

Ich persönlich sehe in dunklen Räumen keine, da auch Sony auf 0 cd/m² kommt, da ja hinter den Pixeln auch nichts mehr leuchtet bei Direct-LED :)

 

Ein Sony 65 EX 9305 kommt mit seinen Edge LED Backlight und ohne aktiven Local Dimming auf 0,036cd/m2 mit LD sind es dann auch 0cd/m2.

 

LD ? Direct-LED ? Genau das meint ich ja :)

 

Problem Schwarzwert wird besser

aber da das gesamte Backlight gedimmt wird

geht der Kontrast runter bzw. das Bild wird dunkler.

 

Es wird ja nicht das gesamte LED-Panel gedimmt, einzig die schwarzen Bereich :ok:

Das ist eben gezieltes Dimmen der dunklen Bereiche, um dort den Kontrast zu erhöhen.

 

LG Razze

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Es wird ja nicht das gesamte LED-Panel gedimmt, einzig die schwarzen Bereich :ok:

 

Es werden einzelne LED-Cluster gedimmt und so viele sind das Regel in der nicht. Vor Jahren hatte Toshiba mit dem ZL1 und ZL2 Geräte mit 512 Zonen, danach kam nix mehr großartig in der Richtung, was die Zahl der Zone anging. Ich glaube Sony hatte doch vor kurzem einen Premium-TV vorgestellt, wo jede LED einzeln dimmbar war, ansonsten werden eben nicht "nur" die dunklen Bereiche gedimmt.

 

Vorteilhaft bei der ganzen Sache ist nur, dass man früher keine LCDs bauen konnte, wo sich die Kristalle so ausrichten ließen, dass sie tatsächlich in den dunklen Bereichen kein Licht mehr vom Backlight durchlassen. Das Problem konnte man erst mindern als man von CCFL auf LED-Backlight umgestiegen und Local Dimming erfunden hat.

 

Mittlerweile ist es aber kein Problem mehr LCDs zu bauen, die eben kein Restlicht durchs Panel scheinen lassen und da spielt Local Dimming und die neue LCD-Technologie heutzutage nun mal Hand in Hand, um ein bestmögliches Ergebnis zu liefern. Allein am LD liegt es aber nicht.

Noob_Fighter.png
Link to post
Share on other sites
Es werden einzelne LED-Cluster gedimmt und so viele sind das Regel in der nicht. Vor Jahren hatte Toshiba mit dem ZL1 und ZL2 Geräte mit 512 Zonen, danach kam nix mehr großartig in der Richtung, was die Zahl der Zone anging. Ich glaube Sony hatte doch vor kurzem einen Premium-TV vorgestellt, wo jede LED einzeln dimmbar war, ansonsten werden eben nicht "nur" die dunklen Bereiche gedimmt.

 

Also soweit ich weiß ist das bei Sony ab der oberen Mittelklasse bereits so. Mir hatte man erklärt, dass bis zu 4500 LED in den TVs stecken und jede LED einzeln dem Bildinhalt gedimmt wird :ok:

 

Vorteilhaft bei der ganzen Sache ist nur, dass man früher keine LCDs bauen konnte, wo sich die Kristalle so ausrichten ließen, dass sie tatsächlich in den dunklen Bereichen kein Licht mehr vom Backlight durchlassen. Das Problem konnte man erst mindern als man von CCFL auf LED-Backlight umgestiegen und Local Dimming erfunden hat.

 

Mittlerweile ist es aber kein Problem mehr LCDs zu bauen, die eben kein Restlicht durchs Panel scheinen lassen und da spielt Local Dimming und die neue LCD-Technologie heutzutage nun mal Hand in Hand, um ein bestmögliches Ergebnis zu liefern. Allein am LD liegt es aber nicht.

 

Klar, immer das Zusammenspiel ist entscheidend. Persönlich denke ich, dass Sony und LG die besten Panels bauen und Samsung kurz dahinter steht ^^

[sIGPIC][/sIGPIC]

Link to post
Share on other sites
Was sagt die Bezeichnung "Single-Triple-Tuner" über die HD-Kompatibilität aus ?

Erstmal nichts, es sind lediglich eben 3 Tunder vorhanden und das je einmal.

Ob diese HD-fähig sind, sieht man an den DVB-Spezifikationen :)

 

Gut du hast recht ich formuliere es mal anderst.

 

Die Standard(s) ermöglichen die Übertragung einer größeren Datenmenge um bis zu 30 Prozent.

Damit lassen sich qualitativ hochwertige Fernsehsignale wie das HDTV besser ins Wohnzimmer bringen,

weil der Standard eine dateneffizientere Übertragung möglicht macht.

 

Die 2 ist daher für mich schon zum Symbol für HD geworden,

auch wenn es Fachlich gesehen _nicht_ stimmt.

 

Glaubst den hab ich nicht an :keks2:

Die Ausleuchtung bleibt weiterhin sichtbar.

Edge-LED ist in dunklen Bildern einfach nicht das Gelbe vom Ei, da kann der Hersteller den TV noch so sehr mit Software zu knallen und zumüllen ^^

 

Der Modus ist eh nur ne Mogel Packung

und den Kunden ist das schnell aufgefallen

sonst gäbe es ihn sogar heute noch.

 

Eine Unterschied in Sachen Ausleuchtung dürfte einen aber zumindest beim Fachhändler auffallen,

wenn man erst einen Sony XD9005

(mit eine LED Leiste am unteren Rand)

und dann einen EX9305 mit zwei LED Leisten (oben/unten) in Action sieht.

 

Letzteres kann halt die fulminatere Ausleuchtung

und das sogar in den Ecken.

 

ok, weiß nicht, aber Edge-LED ist eben in den meisten Fällen bis zur Mittelklasse sichtbar :ok:

 

Dann kauf man sich halt einen (günstigen)

OLED und leben mit deren Schwächen,

einen Technik Tot musst du sterben.

 

Wenn du ihn siehst, dann top :)

Ich persönlich sehe in dunklen Räumen keine, da auch Sony auf 0 cd/m² kommt, da ja hinter den Pixeln auch nichts mehr leuchtet bei Direct-LED :)

 

Natürlich sehe ich den Unterschied in Sachen Schwarzwert zwischwn FALD und OLED nicht

man erkennt aber das der OLED im dunkleren Raum einen besseren Kontrast schafft

ohne das halt Aufhellungen den Cinema Schein trügen,

zudem darf man bei FALD LCDs nicht die volle Ladung Local Dimming einstellen,

sonst bemerkt man u.U Blooming*

(helle Auren um Objekten/Personen).

(*Hatte ich damals 2012 leider schon Live im Blödmarkt bemerkt,

es ist dann aus diesen und anderen Gründen später ein Pana VT50 Plasma geworden.)

 

Ein OLED TV hingegen hat dafür am Tage den schlechteren Kontrast

es ist halt ein geben und nehmen.

 

LD ? Direct-LED ? Genau das meint ich ja :)

 

In vielen Foren wird das aber eher dann Direct lit. oder D-LED Backlight genannt.

:D

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...