Jump to content
Cloud

The Order 1886™

Welche Bewertung gibst du The Order 1886?  

59 members have voted

  1. 1. Welche Bewertung gibst du The Order 1886?

    • Perfekt!
    • 1 - sehr gut
    • 2 - gut
    • 3 - durchschnittlich
    • 4 - schlecht
    • 5 - sehr schlecht
      0
    • Miserabel!


Recommended Posts

ein grosses problem bei den tests gerade auf gaming-websites ist mMn auch, dass dort spiele nur von einer einzelnen person getestet werden und daher zu subjektiv sind.

bei den guten alten spielezeitschriften gab es zwar auch einen haupttester, aber dann eine wertungskonferenz, wo die wertung mit anderen redakteuren, die das spiel ebenfalls gespielt haben, diskutiert wurde und somit mehrere subjektive eindrücke mehr objektivität ergeben haben.

 

oft hat man auch das gefühl, dass leute spiele testen, die mit dem genre oder der art des spiels gar nichts anfangen können.

 

positiv ist bei seiten wie gamepro auch, dass es ein fazit von mehreren redakteuren gibt, die komplett unterschiedlich ausfallen können.

mit dem gamepro-test kann ich mich bezüglich the order am meisten identifizieren:

http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/the-order-1886/test/the_order_1886,49689,3083132.html


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
mMn wird von neuen franchises oft ein wunder erwartet und der initiale aufwand wir oft nicht berücksichtigt.
Das liegt daran, dass es genügend neue Franchise gibt, die gute Bewertungen bekommen haben. Eine davon nennst du sogar in deinem Beitrag. Es ist also möglich eine neue Franchise zu erstellen, die kaum Wünsche hoffen lässt. Dafür braucht man zugegebenermaßen extrem viel Talent, aber ein Wunder ist es definitiv nicht. Zudem ist sowohl positive als auch negative Kritik wichtig für die Entwickler, um zu wissen, an welchen Schrauben sie beim Nachfolger drehen müssen. Eine Art Welpenschutz ist daher mMn unangebracht und würde den neuen Franchise langfristig nur schaden. Edited by era1Ne

Share this post


Link to post
Share on other sites

du wirst doch aber nicht abstreiten, dass the order alleine vom technischen weitaus aufwendiger ist als andere spiele.

bei farcry blood dragon wurde einfach ein kurzes spiel auf bereits basierender engine und spielmechanik aufgebaut.

das kann man doch nicht mit einer komplett neuen IP mit neuer engine auf referenz-niveau vergleichen. noch dazu ist the order ja doppelt so lange.

 

wenn man den preis von spielen in wertungen einbezieht müsste man eigentlich bei jeder preisreduktion die wertung anpassen.

ich habe z.b. die von dir genannten €40 für the order bezahlt.

inwieweit passen dann die niedrigen wertungen für mich oder jemanden der es erst in 3 monaten zu reduziertem preis kauft?

 

ich halte das alles für sehr gefährlich, da die einzige auswirkung ist, dass die hersteller sich gar nicht mehr über neue franchises oder referenztechniken drübertrauen.

ein the order zu machen ist einfach um ein vielfaches aufwendiger, als den 100. aufguss von COD oder FIFA zu machen und dann sollen sie es noch billiger anbieten?

 

ich stimme mit dir überein, dass die spielepreise flexibler sein sollten und den vollpreis von the order und vielen anderen spielen kann man sicher auch hinterfragen.

dann aber bitte noch viel mehr die jährlichen aufgüsse bekannter serien, mit der immer gleichen technik und ohne jedes risiko zuerst kritisieren und auch wertungstechnisch abstrafen.

alles andere ist höchst unfair dem geleisteten aufwand der entwickler und mut zum risiko gegenüber.

 

Zu FarCry..

natürlich sind die nicht wirklich vergleichbar. Ich habe deswegen meine Preisvorstellung für The Order mit 40 Euro angegeben und nicht wie bei FarCry mit 15.

 

Man muss den Preis in die Wertung einbeziehen. Das ist bei allem so. Kann man einen TV mit 720p, 1000 zu 1 Kontrast und 30hz für 2000 Euro verkaufen? Natürlich kann man. Sollte man so ein TV empfehlen? Natürlich nicht. Auch wenn dieser Fernseher in 3 Jahren nur noch 200 kostet verdient er heute keine Kaufempfehlung. Kann man einen Film für 20 Euro verkaufen der 20 Minuten geht? Sicher aber empfehlen werden den nicht viele auch wenn er mit Herr der Ringe mithalten kann was Qualität angeht.

Eine Review dient dazu, bei einer Kaufentscheidung zu helfen. Spiele sind teuer. Als Gamer hat man ein teures Hobby. Es gibt Leute in diesem Land, die einen Arbeitstag (8h ihres Lebens) benötigen um 60 Euro zu bekommen. Wie viel unterhaltsame Zeit bekommt man für sein Geld geboten ist da eine entschiedene Frage die viele interessiert. Die Qualität der Unterhaltung ist gleichermaßen wichtig aber nicht zwingend niedriger bei anderen Games.

 

The Order hätte super Reviews bekommen können. Es fehlt halt einfach so viel. Schöne Grafik reicht nicht. Es reicht bei The Order genauso wenig wie bei Ryse. Dafür wurden sie abgestraft. Nicht für den Versuch was neues zu machen. The Order hat nichts neues.

Es ist ein neues Franchise... ja aber das war The Walking Dead auch, Heavy Rain, TLOU und was nicht noch.

 

Zu dem sollte man nicht vergessen, dass The Order Probleme abseits der länge und des Umfangs + Wiederspielwert hatte.

Es wurde für so viel abseits der Länge kritisiert. Länge haut ein Game ja nicht immer aus der Bahn wie z.B. bei Journey.

Edited by i_G_C

Share this post


Link to post
Share on other sites
The Order hätte super Reviews bekommen können. Es fehlt halt einfach so viel. Schöne Grafik reicht nicht. Es reicht bei The Order genauso wenig wie bei Ryse. Dafür wurden sie abgestraft. Nicht für den Versuch was neues zu machen. The Order hat nichts neues.
Der Vergleich mit Ryse passt irgendwie, auch wenn mir persönlich das Setting von The Order viel besser gefällt. Das ändert aber nichts an den Schwächen oder daran, dass weder Ryse noch The Order etwas bahnbrechendes Neues machen. Letzteres müssen sie auch nicht, aber man kann mMn auch nicht Risiko und die Spiele in einem Satz nennen, da sie wie du sagtest, nichts (bzw. kaum) etwas Neues machen.

am fairsten wäre wohl ein system wo es nur einzelwertungen für verschiedene kriterien wie grafik, sound, story, umfang, usw. gibt.

dann kann sich jeder selbst die kriterien anschauen, die einem wichtig sind.

Dann würden wir nicht über die gesamte Bewertung diskutieren, sondern ob das Spiel nun 3 oder 5 Punkte beim Gameplay oder Sound verdient hätte. Aus meiner Sicht ändert sich bei dem System nichts gegenüber dem heutigen. Ich persönlich würde Punkte allgemein abschaffen und den Review für sich sprechen lassen, wie es ein paar Redaktionen neuerdings machen. Mehrere Meinungen im Fazit von verschiedenen Testern, wäre zwar zeitaufwendig, aber mMn auch sinnvoll. Edited by era1Ne

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Man muss den Preis in die Wertung einbeziehen. Das ist bei allem so. Kann man einen TV mit 720p, 1000 zu 1 Kontrast und 30hz für 2000 Euro verkaufen? Natürlich kann man. Sollte man so ein TV empfehlen? Natürlich nicht. Auch wenn dieser Fernseher in 3 Jahren nur noch 200 kostet verdient er heute keine Kaufempfehlung. Kann man einen Film für 20 Euro verkaufen der 20 Minuten geht? Sicher aber empfehlen werden den nicht viele auch wenn er mit Herr der Ringe mithalten kann was Qualität angeht.

Eine Review dient dazu, bei einer Kaufentscheidung zu helfen. Spiele sind teuer. Als Gamer hat man ein teures Hobby. Es gibt Leute in diesem Land, die einen Arbeitstag (8h ihres Lebens) benötigen um 60 Euro zu bekommen. Wie viel unterhaltsame Zeit bekommt man für sein Geld geboten ist da eine entschiedene Frage die viele interessiert. Die Qualität der Unterhaltung ist gleichermaßen wichtig aber nicht zwingend niedriger bei anderen Games.

...

 

das sehe ich komplett anders als du.

nach deiner logik dürfte keine premium-automarke wie audi, bmw oder mercedes oder ein produkt von apple oder eine gute flasche wein oder ein gutes essen jemals eine kaufempfehlung bekommen, da sie nahezu immer weitaus teurer sind, als konkurrenzprodukte.

das gleiche bei fernsehern von sony.

und die preiseunterschiede sind nicht immer mit soviel höherer qualität zu rechtfertigen.

 

wieviel ich bereit bin für etwas auszugeben ist rein meine sache und dafür brauche ich keinen spieletester, der keine ahnung von meiner finanziellen situation hat.

in einem test hat er die qualität eines produktes zu testen.

 

nach deiner logik bezüglich "Wie viel unterhaltsame Zeit bekommt man für sein Geld geboten" müsste jeder 90min-film in bewertungen gegen einen mit 120-180min laufzeit abstinken.

von dieser logik habe ich bei filmbewertungen aber noch nie gehört.

im gleichen zug müsste jedes open world RPG weitaus bessere wertungen bekommen, wie ein lineares SP-spiel.

auch davon hab ich noch nie gehört.

 

wie gesagt, spielzeit gehört in tests erwähnt, das verhältnis zwischen qualität, spielzeit und preis muss aber jeder für sich selbst entscheiden und hat in einer wertung nichts verloren.

 

für mich ist z.b. der preis und die spiellänge eines spiels sekundär.

ich bevorzuge aus zeitgründen sogar überschaubare spiellängen.

ich will in der wenigen zeit, die ich für mein hobby habe, nach meinem geschmack bestmöglich und abwechslungsreich unterhalten werden.

lange spiele wirken auf mich oft künstlich gestreckt und ich bin dann oft froh wenn sie zu ende sind.

ich möchte damit nur aufzeigen, wie unterschiedlich die anforderungen und sichtweisen an spiele sind und nicht jeder knapp bei kasse ist und das quantitäts/preisverhältnis nicht für jeden von relevanz ist.

Edited by Diggler

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

wieviel ich bereit bin für etwas auszugeben ist rein meine sache und dafür brauche ich keinen spieletester, der keine ahnung von meiner finanziellen situation hat.

in einem test hat er die qualität eines produktes zu testen.

 

nach deiner logik bezüglich "Wie viel unterhaltsame Zeit bekommt man für sein Geld geboten" müsste jeder 90min-film in bewertungen gegen einen mit 120-180min laufzeit abstinken.

von dieser logik habe ich bei filmbewertungen aber noch nie gehört.

im gleichen zug müsste jedes open world RPG weitaus bessere wertungen bekommen, wie ein lineares SP-spiel.

auch davon hab ich noch nie gehört.

 

wie gesagt, spielzeit gehört in tests erwähnt, das verhältnis zwischen qualität, spielzeit und preis muss aber jeder für sich selbst entscheiden und hat in einer wertung nichts verloren.

 

für mich ist z.b. der preis und die spiellänge eines spiels sekundär.

ich bevorzuge aus zeitgründen sogar überschaubare spiellängen.

ich will in der wenigen zeit, die ich für mein hobby habe, nach meinem geschmack bestmöglich und abwechslungsreich unterhalten werden.

lange spiele wirken auf mich oft künstlich gestreckt und ich bin dann oft froh wenn sie zu ende sind.

ich möchte damit nur aufzeigen, wie unterschiedlich die anforderungen und sichtweisen an spiele sind und nicht jeder knapp bei kasse ist und das quantitäts/preisverhältnis für sie von relevanz ist.

 

Natürlich ist es deine Sache, was du für irgend etwas ausgeben willst. Es ist und bleibt dennoch eine relevante Kategorie. Ein 60 Euro Game kann einfach nicht wie ein 10 Euro Game bewertet werden das geht nicht. Du kannst bei einem 10 Euro Game nicht erwarten, dass es den Umfang und die Qualität eines 60 Euro Titels hat und anders rum auch nicht. Das ist doch logisch oder nicht? Wie sollte das überhaupt gehen? Richtig... das geht nicht.

60 Euro Titel sind in der Kategorie AAA Vollpreis Titel und in dieser müssen sie sich messen. In Qualität, Abwechslung, Quantität und weiteren Punkten.

 

Was den Rest angeht mit der Länge von Film usw.

Zeit soll ein Kritikpunkt in Reviews sein. Ein Kritikpunkt bedeutet nicht, dass die ganze Review sich alleine auf die Zeit fokussieren soll. Genau das haben Reviews auch nicht gemacht. Keine mir bekannte Review hat sich auf die Zeit fokussiert aber sie in die Kritik einbezogen. In Kombination mit allen weiteren Kritikpunkten die das Game hat, hat es relativ schlecht abgeschnitten.

 

Für dich ist die Spiellänge sekundär und glaube mir, für mich auch. Aber sie ist nicht irrelevant. Insbesondere dann nicht, wenn das Game an sich nicht wirklich viel bieten kann.

 

Das die Anforderungen an Games von Person zu Person unterschiedlich sind ist auch klar. Danach kann eine Review aber nicht werten. Sie braucht eine Art Maßstab. Auch beim Preis gilt das. Für den obdachlosen um die Ecke ist 60 Euro nen Traum und für Bill Gates nen Witz. Dennoch ist der Preis eines Games relevant für beide weil er eine Erwartung weckt. Man erwartet kein Hotline Miamie hinter einen 60 Euro Game und man erwartet einen bestimmten Service / ein bestimmtes Produkt in dieser Preisklasse. Wenn der Reiche 2000 Euro für ne Übernachtung in einem Hotel bezahlt (und das ohne Probleme) hat er dennoch die Erwartung des Services dahinter und möchte nicht wie im Keller pennen. Die Erwartung ist überall. Ein Minimum. Du erartest im Kino ein Minimum von 60 Minuten. Klar gibts 2h Filme und 4h Filme aber du erwartest nicht, da nach 20 Minuten raus zu gehen nach dem dir eine Folge einer Sitcom gezeigt wurde.

 

Nochmal ganz wichtig: Was ich sage ist, dass Zeit ein relevanter Faktor ist. Er bestimmt nicht den Ausgang einer Review aber ist als Teil dieser zu berücksichtigen. Die Probleme die The Order hat gehen darüber hinaus. Zeit ist kein zu vernachlässigender Faktor auch wenn du kurze Spiele bevorzugst und dafür bereit bist viel zu bezahlen. Review müssen eine Art Maßstab haben. Wenn ein Reviewer bei 5 Spielen eine Kaufempfehlung ausdrückt und bei einem nicht muss er das Begründen können und die Umstände seiner Leser die aus tausenden bestehen können unter einem Hut bringen. Das bedeutet nicht, dass alleine die Tatsache, dass ein Spiel in AAA (60 Euro Bereich) nur 6h geht, reicht um eine 5/10 zu rechtfertigen. Es kann aber einer unter einigen Gründen sein die zu diesem Score geführt haben.

 

Viele kritisieren immer, dass Reviews oft subjektive sind und das sind sie. Videospiele gehören für mich und viele andere zur Kunst und Kunst kann schwer bis gar nicht objektive beurteilt werden. Es gibt aber Punkte die man objektive beurteilen kann. Spiellänge ist einer dieser Punkte auch wenn verschiedene Käufer verschiedene Erwartungen haben mögen ist sie Vergleichbar.

 

Und wenn The Elder Scrolls 6 nur 6h geht erlaube ich mir angepisst zu sein.

Edited by i_G_C

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke jeder hat seine meinung dazu gesagt.

ich hinterfrage nur die extrem niedrigen wertungen, die dem spiel nahezu ramsch-niveau atestieren.

für eine gewisse gruppe spieler (wie z.b. dich) mag das passen, da das spiel sicher polarisiert, komischerweise spiegelt der review-schnitt aber nur diese spieler wieder.

es gibt aber auch eine nicht unbedeutende gruppe an spielern, denen das spiel so wie es ist sehr gefällt.

das zeigt hier auch die umfrage und aussagen vieler spieler hier.

die wertungen sollten sich also in etwa in der mitte befinden zwischen diesen extremen befinden.

 

aber egal, die VK-zahlen dürften trotz bashing ja trotzdem ganz gut sein und ein 2. teil ist somit wahrscheinlich.

 

zu deiner letzten aussage zu ES6: klar erwartet sich da jeder von einem open world RPG, dass für seine lange spielzeit bekannt ist, mehr als 6h.

von einem linearen SP-spiel, das seinen fokus auf ein cineastisches erlebnis setzt war aber von beginn an klar, dass es keine dutzenden stunden spielzeit haben wird. und da sind 8-10h ziemlich nahe am genrestandard.

 

aber wie schon gesagt egal.

das spiel polarisiert und muss auch nicht jedem gefallen.

viele reviews waren mMn aber reines bashing.


Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

aber egal, die VK-zahlen dürften trotz bashing ja trotzdem ganz gut sein und ein 2. teil ist somit wahrscheinlich.

 

zu deiner letzten aussage zu ES6: klar erwartet sich da jeder von einem open world RPG, dass für seine lange spielzeit bekannt ist, mehr als 6h.

von einem linearen SP-spiel, das seinen fokus auf ein cineastisches erlebnis setzt war aber von beginn an klar, dass es keine dutzenden stunden spielzeit haben wird. und da sind 8-10h ziemlich nahe am genrestandard.

 

aber wie schon gesagt egal.

das spiel polarisiert und muss auch nicht jedem gefallen.

viele reviews waren mMn aber reines bashing.

Ich denke auch, dass Sony über eine Fortsetzung nachdenkt. Die Wissen schon was da schief gelaufen ist und können das verbessern und wie hier schon öfter angesprochen wurde gab es öfter so lala erste Teile die in Fortsetzungen aufgeblüht sind wie bei AC1.

 

Der Vergleich mit TES6 war natürlich absichtlich stark übertrieben um die Erwartungshaltung zu verdeutlichen :ok:

Bei nem Game wie The Order würde ich sagen erwarte ich so um die 10h oder weniger aber dafür mit Wiederspielwert. Habe da keine feste Messlatte. Mich haben andere Dinge gestört.

Sei einfach froh, dass du deinen Spaß mit dem Game hast. Ist das einzig wichtige. Reviews an sich sind ein kompliziertes Thema das selbst unter Kritikern selbst endlos diskutiert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sich das Abo System wie das von PlayStation Now in Zukunft durchsetzt bin ich mal gespannt ob die Spieler das mit der Zeit immer noch so kritisch sehen.


[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn sich das Abo System wie das von PlayStation Now in Zukunft durchsetzt bin ich mal gespannt ob die Spieler das mit der Zeit immer noch so kritisch sehen.

 

Ich gehe mal davon aus, dass diese Abo-Systeme sich so integrieren werden wie es beim Film mit Netflix ist. Erst verkaufen sie im Kino, dann auf DVD Bluray und dann gehts zu den Abos und später zum TV.

 

Bei Games wirds wohl erst verkauft und dann kommts zu den Streaming-Diensten. Jetzt kann man die Games da noch leihen aber das ist dann teurer und beim Leihen eines individuellen Games wird die Preis / Leistung wohl weiterhin eine Rolle spielen.

 

Wenn man einen fixen Betrag für die Zeit bei allen Spielen zahlt wird sich der Markt sowieso verändern müssen.

Edited by i_G_C

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...