Jump to content

Ubisofts Creative Director Vandenberghe: Videospiele benötigen kein Ending


Recommended Posts

Wieso erzählt dieser Mann bitte Blödsinn? Er vergleicht Spiele wie BioShock Infinte wirklich mit Golf oder Poker?

 

Das Ende kann meist über den Gesamteindruck eines Spieles entscheiden, ich persönlich möchte Enden nicht missen.

Link to comment
Share on other sites

Für mich ausgemachter Blödsinn! Seine Vergleiche haben keinerlei Daseinsberechtigung.

 

Das unterschreib ich Wort für Wort.

 

Ohne einen schönen Abspann oder ein richtiges Ende fühlen sich die meisten Spiele irgendwie nicht richtig an.

Krushooor.png

Game of Year 2014 so far:

  1. Dark Souls 2
  2. South Park - The Stick of Truth
  3. -

Link to comment
Share on other sites

So ein Schmarrn. Was hat Ubisoft denn für Leute angestellt? Schon in der 4. Klasse lernt man das eine Geschichte einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende brauch. Auch der Vergleich zwischen Story-lastigen Spielen und Sportspielen hinkt ja wohl total.

 

Um den Spieß bei seiner Argumentation mal umzudrehen, ein gutes Ende bei AC3 hätte mich mit dem Spiel noch freundschaftlich auseinander gehen lassen. Aber ich bin ja eh nur einer von 10-20% :facepalm:

Zum Glück haben schon zwei große Spiele dieses Jahr gezeigt, was ein gutes Ende bewirken kann.

Edited by Forrest_Fox
Link to comment
Share on other sites

Klar manche Spiele findet man so toll das man schonmal sagt man möchte das es niemals endet und die Story ewig weitergeht, aber dieses Niveau kann man wenn man es machen würde niemals halten bei einem guten Spiel.

Wenn mir etwas gefällt dann habe ich nichts dagegen wenn es "vorerst" nicht endet und Nachfolger etc. rauskommen doch irgendwann soll jede Serie/Geschichte dann ein Ende finden sonst dreht man sich nur ewig im Kreis und vergrault die Fans.

 

Cliffhänger am Ende von einem Spiel gehören sich verboten!

Lisa G Sig play3.jpg

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...