Jump to content

Der Allgemeine Spielebranche Thread


era1Ne
 Share

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb R123Rob:

Was für'n Crash? 

Glaube ich nicht. Gaming ist angekommen und nun zocken so viele Menschen. Egal ob arm, reich oder alt.

Jederzeit und überall, selbst per App über Smart TV. Einfach gigantisch wenn man sich das mal überlegt. 

Oder Games auf dem Smartphone überall. 

Andere Hobbies kommen dazu, klar. Aber Gaming kann man nur schwer absagen. 

Jetzt kann man mittlerweile offen darüber reden was man für ein Hobby betreibt vor seinen Mitarbeitern, ohne als Freak mehr dazustehen. 

Vor 10 Jahren musste ich noch verschwitzt nach Ausreden suchen oder irgendwas ausschmücken. Es war halt unangenehm dazu zu stehen, weil man dann nicht mehr ernst genommen wurde. 

Diese Außenstehenden bekommen auch immer mehr mit. Lesen Artikel, sehen Dokus auf ZDF oder ARTE. Manche fangen sogar noch im hohen Alter mit Gaming an. Und wenn es was Kleines auf dem Smartphone ist. Das ist ja am Ende auch ein Werk. Ein Spiel. 

Die stetig steigenden Kosten für Entwicklung und Marketing fordern doch heute schon ihre Opfer. In den letzten Jahren sind viele gute Mitarbeiter ausgebrannt. Die Folge sind entweder Spiele mit geringerer Qualität oder es gibt immer mehr Einheitsbrei und Monetarisierung nach dem Spielkauf, der teils abstruse Züge angenommen hat. Es kommt auch nicht umsonst, dass es viele Remakes gibt. Die Branche hat ein Problem bei Innovation und Kreativität. 

Der Markt an Spielern auf den Konsolen wächst kaum. Er verlagert sich eher (so haben sich PS4 und XO etwa gleich viel verkauft wie PS3 und 360). 

Ja, Gaming ist mehr in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. In meinem Freundeskreis und Familienkreis nehme ich Gaming aber damals wie heute als ein Hobby von denjenigen wahr, die sich noch viel Zeit im Leben dafür nehmen können und kaum andere Verpflichtungen haben (Freundin, Kinder, Hausbau, Selbständigkeit im Job). 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Buzz1991:

Die stetig steigenden Kosten für Entwicklung und Marketing fordern doch heute schon ihre Opfer. In den letzten Jahren sind viele gute Mitarbeiter ausgebrannt. Die Folge sind entweder Spiele mit geringerer Qualität oder es gibt immer mehr Einheitsbrei und Monetarisierung nach dem Spielkauf, der teils abstruse Züge angenommen hat. Es kommt auch nicht umsonst, dass es viele Remakes gibt. Die Branche hat ein Problem bei Innovation und Kreativität. 

Der Markt an Spielern auf den Konsolen wächst kaum. Er verlagert sich eher (so haben sich PS4 und XO etwa gleich viel verkauft wie PS3 und 360). 

Ja, Gaming ist mehr in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. In meinem Freundeskreis und Familienkreis nehme ich Gaming aber damals wie heute als ein Hobby von denjenigen wahr, die sich noch viel Zeit im Leben dafür nehmen können und kaum andere Verpflichtungen haben (Freundin, Kinder, Hausbau, Selbständigkeit im Job). 

Du meinst mit Crash das sich Gaming in Zukunft in eine andere Richtung bewegt ? Ich denke es wird keine Rolle spielen ob du eine Konsole hast oder eben wie Rob sagt eine App auf dem Smart TV nutzt. Spielen war noch nie zugänglicher wie heute. Mobile hat eh das Gaming geändert und lässt vom Umsatz alle anderen wie PC, Konsole, Handhelds weit hinter sich und Tendenz ist steigend. Cloud ist jetzt schon stark, aber in Zukunft wird es auch so einiges ändern. Ich habe einmal die Geforce Now RTX 3080 Abo ausprobiert, Geforce Shield war mit dem Fernseher angeschlossen, Gamepad via Bluetooth verbunden und Geforce Now gestartet, getestet habe ich natürlich mein bereits gekauftes Cyberpunk 2077 in 4K und RayTracing Ultra ( DLSS Quality ) und was soll ich sagen, einfach nur genial wohin die Technik schon gekommen ist. Jetzt gibt es die ersten Smart TVs mit Geforce Now und Gamepass als App oder das ganze auch mit einem alten Laptop, Tablet oder PC, da hast du eine Perfornce eines echten RTX 3080 auf einem Uralt Laptop :) Was ich damit sagen will, das Gaming sich zwar ändert aber sicherlich zum negativen. Für mich ist das alles sehr spannend.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Buzz1991:

Die stetig steigenden Kosten für Entwicklung und Marketing fordern doch heute schon ihre Opfer. In den letzten Jahren sind viele gute Mitarbeiter ausgebrannt. Die Folge sind entweder Spiele mit geringerer Qualität oder es gibt immer mehr Einheitsbrei und Monetarisierung nach dem Spielkauf, der teils abstruse Züge angenommen hat. Es kommt auch nicht umsonst, dass es viele Remakes gibt. Die Branche hat ein Problem bei Innovation und Kreativität. 

Der Markt an Spielern auf den Konsolen wächst kaum. Er verlagert sich eher (so haben sich PS4 und XO etwa gleich viel verkauft wie PS3 und 360). 

Ja, Gaming ist mehr in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. In meinem Freundeskreis und Familienkreis nehme ich Gaming aber damals wie heute als ein Hobby von denjenigen wahr, die sich noch viel Zeit im Leben dafür nehmen können und kaum andere Verpflichtungen haben (Freundin, Kinder, Hausbau, Selbständigkeit im Job). 

Da kann man vielleicht mal Konami als Beispiel nennen. 

Nachdem Konami den neuen Chef bekommen hat, wurde alles mögliche getan für Smartphones zu entwickeln und diese Automaten. Daher auch der Streit mit Kojima und die Trennung danach, weil der CEO solche kreativen Spiele nicht wollte, sondern das geringste Risiko und den größtmöglichen Gewinn. Ein MG5 kostet halt extrem viel Geld und beinhaltet ein großes Risiko und mit Smartphone spielen hat man dieses Risiko nicht und man kann da super Microtransaktionen nutzen. 

Hideki Hayakawa hat Konami zu dem gemacht was es heute ist und es zeigt, dass es klappt. Der Gewinn steigt ständig. Nintendo mit Shuntarō Furukawa das selbe. Seit dem gibt es Nintendo Smartphonespiele mit Microtransaktionen und es wird sich weiter entwickeln und das will ich tatsächlich nicht so gerne wissen in welche Richtung es geht. 

Screenshot_20220814_182550_com.android.chrome.jpg

Edited by GeaR
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@GeaR Bei nintendo muss man aber sagen das es schon Handy Spiele gab bevor Furukawa Übernahm aber das handy Thema ist doch eh so gut wie vorbei und das letzte ist von 2021 

 

Und mal schauen was Sony so im Handy Markt erreichen wird 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Link87:

@GeaR Bei nintendo muss man aber sagen das es schon Handy Spiele gab bevor Furukawa Übernahm aber das handy Thema ist doch eh so gut wie vorbei und das letzte ist von 2021 

 

Und mal schauen was Sony so im Handy Markt erreichen wird 

Hey, Gaming ist in der Masse angekommen 🤭 was willst da schauen was Sony da macht? Reicht doch wenn sie einen Einarmigen Banditen mit einen z.b GT7 Logo in den Google Store/Apple Store kloppen, paar Goldmünzen Pakete für 120 Euro  schnüren und fertig ist die Beschäftigung Therapie 🤗. Gaming in der Masse kann, ist soooo wunderschön 

Edited by ABWEHRBOLLWERK
  • Haha 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Link87:

@GeaR Bei nintendo muss man aber sagen das es schon Handy Spiele gab bevor Furukawa Übernahm aber das handy Thema ist doch eh so gut wie vorbei und das letzte ist von 2021 

 

Und mal schauen was Sony so im Handy Markt erreichen wird 

Gibt es von Sony überhaupt noch was? Kann mich nur an dieses Uncharted Spiel erinnern wo man sogar Inhalte für das Hauptspiel freischalten konnte, was irgendwie cool war als kleiner Zeitvertreib. Und an Microtransaktionen kann ich mich nicht erinnern. Da macht Nintendo mit Pokémon Go, Fire Emblem, Mario Kart und Animal Crossing extrem viel Geld. 

Aber bei dem Gewinn was nur die Smartphonesparte alleine macht, ist es nicht verwunderlich, dass Sony da mitmischen muss. Nintendo macht es, MS und Sony haben es mit ihren eigenen Smartphonespielen nicht geschafft und MS hat sich King gekauft. Jetzt steht Sony vor einem Problem. Alle haben den Goldesel in diesem Bereich. Da muss Sony mal wieder aus dem Nichts ein Studio Stämmen. 

Finde es aber immer erstaunlich wie MS die Stärken Marken sich einkauft. Rare, Mojang, Activision/Blizzard, Bethesda und dafür leider ihre Studios eingestampft wie Lionhead Studios  😕

Auch Mistwalker war super und was machen die heute? Smartphone Spiele. Mistwalker hat Lost Odyssee, Last story oder auch Blue Dragon gemacht. Smartphonespiele zu entwickeln sind einfach nicht so Riskant. Ich frage mich aber trotzdem wie man dafür so viel Geld ausgeben kann. Es macht mir so unfassbar wenig Spaß auf den Bildschirm zu rubeln und dann sind die meisten Spiele mit diesen Werbungen und Microtransaktionen verseucht. 

Link to comment
Share on other sites

@GeaR So viel Gewinn macht Nintendo jetzt auch nicht mit ihren handy Spiele 

Die Erwartungen waren halt höher von Nintendo 

 

Klar hat man mit allen Handy Spielen in 6 Jahren 2 Millarden an einnahmen gemacht aber das macht manchmal 1 Spiel alleine 1-2 Jahren 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Link87:

@GeaR So viel Gewinn macht Nintendo jetzt auch nicht mit ihren handy Spiele 

Die Erwartungen waren halt höher von Nintendo 

 

Klar hat man mit allen Handy Spielen in 6 Jahren 2 Millarden an einnahmen gemacht aber das macht manchmal 1 Spiel alleine 1-2 Jahren 

Kostet aber viel weniger und beinhaltet halt auch kein Risiko. 2 Milliarden ist doch richtig gut. Klar wollen die Aktionäre mehr und da hat Nintendo die enttäuscht. Und man darf halt nicht den Markt ruhen lassen, da sie dann später den Anschluß verpassen. Sony will ja auch Smartphonespiele entwickeln. Die sind halt schon spät dran. 

Ich glaube aber Nintendo wird noch mehr reinhauen, aber halt langsam, um die Kunden nicht zu verärgern. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb GeaR:

Kostet aber viel weniger und beinhaltet halt auch kein Risiko. 2 Milliarden ist doch richtig gut. Klar wollen die Aktionäre mehr und da hat Nintendo die enttäuscht. Und man darf halt nicht den Markt ruhen lassen, da sie dann später den Anschluß verpassen. Sony will ja auch Smartphonespiele entwickeln. Die sind halt schon spät dran. 

Ich glaube aber Nintendo wird noch mehr reinhauen, aber halt langsam, um die Kunden nicht zu verärgern. 

So wirklich richtig gut laufen eh nur noch FE,MK und AC 

 

Mal schauen ob noch Spiele kommen werden von Nintendo und mal schauen was von Sony kommt 

 

Aber der Handy Markt ist halt der größte im gaming Bereich und da sollte es keinen wundern das da jeder mit machen will 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Link87:

So wirklich richtig gut laufen eh nur noch FE,MK und AC 

 

Mal schauen ob noch Spiele kommen werden von Nintendo und mal schauen was von Sony kommt 

 

Aber der Handy Markt ist halt der größte im gaming Bereich und da sollte es keinen wundern das da jeder mit machen will 

Ich weigere mich das als Gaming zu bezeichnen xD

Es kann doch nicht sein, dass in jedem Handy Game dieser Shop drin ist. Für mich hat es einfach nichts mehr mit gaming zu tun. Viel eher ist es der größte Ort für die potenziell manipulierbarsten Kunden. Smartphones hat jeder und es wird sich oft ein neues gekauft und das alte wird dem Kind gegeben und schon kommen sogar die jüngsten in Berührung damit. Wofür auch eine Konsole kaufen, wenn man einfach das ältere Smartphone den Kids geben kann. Muss man ja nichts dazu kaufen, ist ja alles im Store umsonst. Wenn die Kids dann süchtig werden, mir egal xD Man ist halt selbst schuld für diese Konditionierung. 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Habe jetzt auch noch was weiter gespielt und muss meine Meinung etwas ändern. Es macht wirklich Spaß , die Rennen und Verfolgungsjagden sind super gelungen und finde es doch viel besser als Heat. Auch wenn mir die Comic Charaktere wirklich nicht zusagen.
    • Ist auch alles cool, aber du könntest jetzt die ganzen Doppelbeiträge verstecken, was ja nicht lange dauert. Ist nicht böse gemeint.
    • Das habe ich doch vorher geschrieben und ich war ganz schön angepisst wo ich das erfahren habe.   Ist zwar nie ein gutes Zeichen, aber ich denke mal das hat ein anderen Grund. Außerdem sagen ja die meisten die es schon spielen, das es mindestens gut ist. Nebenbei kann man nicht jedes Game immer um Mitternacht spielen, da einige Entwickler entscheiden, das es auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit kommt. Da wird halt meistens immer die USA Zeit genommen, wo es dort Abends/Mitternacht ist und bei uns halt morgens. Mir wäre es lieber, die würden für die weltweit gleiche Zeit die Australien Uhrzeit nehmen. Wie auch immer, ich versuche bis 6 Uhr wach zu bleiben und bilde mir dann selber eine Meinung zum Game. Ich glaube jedenfalls nicht, das es ein Reinfall wird. Aber vorher werde ich mir noch einige Fazite durchlesen vom Game.  
    • Ja ist passiert mal kommt sowas vor. 🍋
    • Nicht nur merken, sondern auch bitte machen und verstecken.
×
×
  • Create New...