Take-Two: Erstes Quartal des Fiskaljahres relativ erfolgreich

Kommentare (0)

Das US-amerikanische Unternehmen Take-Two hat seine aktuellen Zahlen des ersten Quartals des Fiskaljahres enthüllt. Es zeichnet sich ein positiver Trend ab. Ein großer Einflussfaktor sind die Digitalprodukte.

Take-Two: Erstes Quartal des Fiskaljahres relativ erfolgreich

Take-Two Interactive hat mitgeteilt, dass im ersten Quartal des Fiskaljahres 2017 – welches vom 1. April bis 30. Juni geht – ein relativ großer Erfolg verbucht werden konnte.

Dem GAAP des Unternehmens (Verfahrensweise der Rechnungslegung) zufolge, stieg der Netto-Umsatz auf 311,6 Millionen US-Dollar. Das ist ein Anstieg von gut 13 Prozent verglichen mit einem Umsatz von 275,3 Millionen US-Dollar im selben Vorjahreszeitraum. Die Netto-Verluste sanken auf 38,6 Millionen US-Dollar. Die größten Zugpferde für den Erfolg waren „Grand Theft Auto V“, „GTA Online“, „NBA 2K16“ und selbst „Battleborn“, was die Erwartungen von Take-Two nicht erfüllen konnte.

Die Umsätze über den digitalen Weg stiegen von 154 Millionen auf 172,1 Millionen US-Dollar – „GTA V“, „GTA Online“ sowie „NBA 2K16“ waren hier die größten Einflussfaktoren. Die Erlöse durch virtuelle Währungen, Downloadable Add-On Content und Online-Spiele stiegen um 18 Prozent und machen 57 Prozent der Digitaleinnahmen und 31 Prozent der Gesamteinkünfte aus.

Take-Two werkelt indes an einigen großen, auch noch unenthüllten Projekten. Für die Zukunft wurden bisher „The BioShock Collection“, „NBA 2K17“, „XCOM 2“, „Mafia III“, „WWE 2K17“ und „Sid Meier’s Civilization VI“ angekündigt.

Quelle: Gamasutra

 

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews