Star Wars Jedi Fallen Order: Offenbar Termin der EA Play 2019-Präsentation geleakt

Kommentare (0)

Wie bereits bestätigt wurde, dürfen sich die Spieler im Zuge des EA Play 2019-Events auf die ersten Gameplay-Szenen aus "Star Wars Jedi: Fallen Order" freuen. In der Zwischenzeit wurde offenbar auch der Termin des entsprechenden Livestreams geleakt.

Star Wars Jedi Fallen Order: Offenbar Termin der EA Play 2019-Präsentation geleakt

Aktuell arbeiten die „Titanfall“- und „Apex Legends“-Macher von Respawn Entertainment bekanntermaßen an „Star Wars Jedi: Fallen Order“.

Das Science-Fiction-Abenteuer wird als reine Einzelspieler-Erfahrung beschrieben, bei der bewusst auf Lootboxen und ähnliche Mechaniken verzichtet wird. Auch wenn seit der offiziellen Ankündigung von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ bereits einige Wochen ins Land gezogen sind, warten die Fans der „Star Wars“-Marke nach wie vor auf erste Spielszenen aus dem neuen Projekt von Respawn Entertainment.

Termin des Livestreams bekannt?

Wie Electronic Arts vor wenigen Wochen bekannt gab, soll das erste Gameplay-Material zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Zuge des EA Play 2019-Events im kommenden Monat präsentiert werden. Nachdem bisher unklar war, wann es im Endeffekt zu so weit sein wird, könnte Electronic Arts selbst für Klarheit gesorgt haben. In einem mittlerweile wieder entfernten Video wurde nämlich der Termin des Livestreams, in dem „Star Wars Jedi: Fallen Order“ ausführlich vorgestellt wird, enthüllt.

Zum Thema: Star Wars Jedi Fallen Order: Soll mit der Geschichte neue Themen erforschen

Wie es in dem besagten Video hieß, soll der entsprechende Livestream am 9. Juni 2019 um 18:30 Uhr unserer Zeit starten. Da eine offizielle Bestätigung seitens Electronic Arts noch aussteht, sollte der Termin zunächst natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Da der besagte Termin allerdings in einem Video von Electronic Arts auftauchte, können wir aber wohl davon ausgehen, dass dieser zutreffend ist und schlichtweg zu früh enthüllt wurde.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren