PUBG: Season 5 mit Miramar-Update und Survivor Pass: Badlands auf PS4 und Xbox One gestartet

Kommentare (0)

Mit einer aktuellen Meldung macht die PUBG Corporation auf den Start von "PUBG Season 5" auf den Konsolen PS4 und Xbox One aufmerksam. Der Changelog verrät die Details zu den Neuerungen.

Die PUBG Corporation startet heute Season 5 für die Konsolen-Version von „PUBG“ auf PS4 und Xbox One. Gleichzeitig wird der „Survivor Pass: Badlands“ auf die Live-Server der Konsolen gebracht. Einen passenden Gameplay-Trailer zu „PUBG“ Season 5 seht ihr weiter unten im Artikel.

Map-Verbesserungen und Wurfmechanik

Mit Season 5 werden verschiedene Verbesserungen für die Map Miramar eingeführt. Unter anderem können sich die Spieler auf aktualisiertes Loot und angepasste Objekte, verändertes Terrain sowie ein integriertes 2.7x Zielfernrohr für das Map-exklusive Gewehr Win94 gefasst machen.

Dank einer neuen Wurfmechanik können sich die Spieler nun untereinander Munition und medizinische Ausrüstung teilen. Dank der neuen Wurfmechanik können die Gegenstände bis zu 15 Meter weit zu werfen. Das Feature kann auch genutzt werden, um Nahkampfwaffen direkt auf Gegner zu werfen.

Abgesehen von den Gameplay-Verbesserungen bringt der Survivor Pass neue Belohnungen, Missionen und ein verbessertes System ins Spiel. Im „Survivor Pass: Badlands“  können die Spieler Outfits und Waffen-Skins freischalten, die thematisch auf die raue Wüste und ihre ehemaligen Bewohner abgestimmt sind.

Zum Thema: PUBG: Season 5 und neuer Survivor Pass vorgestellt – Details und Trailer

Erstmals können die Spieler mehr über die Geschichte von Miramar erfahren, wenn sie Clips des Season 5 Story Trailers zusammen freischalten. Dazu müssen Daten-Discs eingesammelt werden, die zufällig auf der Karte verteilt sind.  Genauere Details werden auf der offiziellen Seite mit den Patchnotes verraten.

Den neuen „PUBG Season 5“-Gameplay-Trailer könnt ihr nachfolgend ansehen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.