Sakura Wars: Termin der westlichen Version mit Trailer angekündigt

Kommentare (0)

Mit einem frischen Trailer hat Sega den Releasetermin für die westliche Fassung des J-RPGs "Sakura Wars" angekündigt. Der Titel wird demnach Ende April auch hierzulande erhältlich sein.

Sakura Wars: Termin der westlichen Version mit Trailer angekündigt

Sega hat den Veröffentlichungstermin für die westliche Version von „Sakura Wars“ bekannt gegeben. Zur Terminankündigung wurde ein passender Trailer in Umlauf gebracht, der einige Szenen aus dem Spiel zeigt.  Den Trailer seht ihr weiter unten in den Artikel eingebettet.

Sakura Wars erscheint im April im Westen

Wie der Trailer und die aktuelle Ankündigung von Sega verraten, erscheint „Sakura Wars“ hierzulande am 28. April 2020 für PlayStation 4. In Japan kam der Titel bereits am 12. Dezember 2019 in den Handel.

„Sakura Wars“ kam damit etwa 12 Jahre nach dem Vorgänger auf den Markt. Entsprechend haben die Macher einige Änderungen an bekannten Systemen vorgenommen, um den aktuellen Spielerbedürfnissen gerecht zu werden. Beispielsweise hat man das traditionelle taktische Kampfsystem des 2005 veröffentlichten Vorgängers  gegen ein actiongeladenes Echtzeit-Kampfsystem eingetauscht.

Mehr: Opening-Movie, neue Trailer und Screenshots zum JRPG (Update)

Mit dem neuen LIPS Dialog System bekommen die Spieler zudem die Kontrolle darüber, was die Charaktere sagen und wie sie es sagen, was verschiedene Auswirkungen auf die Charaktere auf und abseits des Schlachtfeldes hat.

Zum Spiel heißt es weiter von offizieller Seite:

„Der Spieler findet sich in einer steampunk Version des 1940er-‚Imperial‘-Tokio wieder. 10 Jahre zuvor sorgte ein Kataklysmus dafür, dass die meisten der Verteidigungstruppen in Tokio vernichtet wurden. Die verbleibenden Einheiten operieren nun von einem Theater aus. Dieses jedoch durchlebt schwere Zeiten und steht kurz vor der Schließung. Als Captain der neuen Truppen fällt es ihm zu, seine Leute bei Laune zu halten und das Theater vor der Schließung zu bewahren.“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews